Unser Programm

Fr | 29.09.2017 | 20:00
Konzert: Source of Rage - Album Releasekonzert „Realise the Scope“
Support: Neverland in Ashes, Awaiting Downfall und Preyvision
Source of Rage haben sich seit 2011 einen festen Platz als Metalband im südllichen Niedersachsen erspielt! Melodischer Deathmetal mit einer ordentlichen Portion Groove wird auf ihrem ersten Longplayer serviert. Zu diesem Anlass wurden feinste Bands aus den Bereichen Melodic Hardcore, Modern Metal und Deathcore eingeladen, um es so richtig Krachen zu lassen. Horns up and welcome to the Show!

Source of Rage aus Sarstedt sind eine 2011 gegründete Melodic-Death-Groove-Metalband. Die drei Brüder Riko (Drums), Thilo (Bass) und Marko (Vocals) werden durch Oliver
(Guitar) zu einem perfektem Quartett ergänzt. Die Besetzung mit lediglich einem Gitarristen ist für
diese Musikrichtung eher ungewöhnlich, für Source of Rage aber stilprägend.
Dadurch konzentriert sich mehr auf den Rhythmus, der Sound wird direkter. Dennoch sind die Einflüsse von In Flames, Machine Head, Children of Bodom und Lamb of God immer deutlich zu hören.
Source of Rage nutzen die vergangenen Jahre, um sich durch zahlreiche Auftritte im norddeutschen
Raum einen Namen zu machen. Gleichzeitig wurde in verschiedenen Studios Recordingerfahrung gesammelt. Die EP von 2015 trägt den Namen„Antagonize“ und wird nun von ihrem Debütalbum „Realise the Scope“ abgelöst.

Neverland In Ashes ist eine vierköpfige Modern Metal Band aus Köln, die im September 2007 von Christian Sticher und Milan Steinbach gegründet wurde. Musikalisch bewegt sich die Band zwischen aggressiven Shouts und gefühlvollem Gesang. Geschwindigkeit und Härte wechseln sich mit eingängigen Melodien und Grooves ab, wobei der ein oder andere Synthesizer auch nicht fehlen darf. Das Feeling eines Songs steht immer im Vordergrund!

""Awaiting Downfall, noch nie gehört? Das solltet ihr aber" (in-your-face.de). Das Presse-Echo zu ihrer in Eigenregie entstandenen Demo-EP lässt erahnen, dass es sich bei Awaiting Downfall nicht um eine der Bands handelt, die sich in die bestehenden klischeebelasteten Genre-Schubladen einordnen lässt. Das Quartett aus Paderborn steht seit ihrer Gründung 2009 für ein musikalisches Spektrum, das nicht nur Metaller begeistert. Hier trifft Härte auf Melodie. Tradition auf Moderne.

Preyvision aus Hildesheim sind eine Deathcore Band mit Djent- und Progressive-Einflüssen. Preyvision sprechen keine bestimmten Themen an, sondern lassen die Welt an ihrer Faszination ihres gewaltigen Genre-Mixes teilhaben. Ganz nach ihren musikalischen Vorbildern Whitechapel, Thy Art Is Murder, Emmure, Chelsea Grin, uvm. gibt es drückende Riffs, groovige Rhythmen und brutale Breakdowns auf die Ohren. Preyvision wollen vor allem Live den Menschen denselben Spaß bereiten, den sie selbst beim Spielen ihrer Musik haben. Dies ist einfach nur der Anfang eines neuen Kapitels...

Source of Rage: Facebook
Neverland in Ashes: Facebook
Awaiting Downfall: Facebook
Preyvision: Facebook

Das Albumreleasekonzert mit Source of Rage, Neverland in Ashes, Awaiting Downfall und Preyvision findet am Freitag, 29. September im Loretta statt. Einlass ist ab 19.30 Uhr, Beginn ist um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 9 Euro.
Eintritt: 9,- €
Einlass: 19:30
Beginn: 20:00