Unser Programm

Sa | 23.09.2017 | 20:30
Konzert: Fehlfarben
Die Monarchie und Alltag – Tournee. 25-Jahre-Kufa-Jubiläumskonzert.
Die Band Fehlfarben bringt ihre legendäre Platte „Monarchie und Alltag“ (1980) auf die Bühne, die 1981 von der Musikzeitschrift Rolling Stone als wichtigstes deutschsprachiges Album eingestuft wurde. Erstmals werden nun alle 11 Songs in einem Konzert gespielt und somit das Zeitgefühl der 80er auf die Bühne geholt.

Gut 36 Jahre ist es her, dass Düsseldorf für ein paar Jahre das Zentrum der deutschen Popmusik war. Dort entstand der deutsche Punk, der die Neue Deutsche Welle nach sich zog.
Die Jungs um Sänger Peter Hein von Fehlfarben bzw. deren Vorgängerband Mittagspause gehörten zu den Suchenden, die seit den späten 70ern mit Freude „gegen die Regeln der etablierten Rock- und Popmusik lossägten“ (Hordych).

Das, was einst in einer inzwischen längst abgerissenen Düsseldorfer Musikkneipe begann, hat weite Kreise gezogen und ist nie ganz abgeebbt, wenngleich sich die populäre Musik dann sehr vielfältig entwickelt hat. In den über dreieinhalb Jahrzehnten nach Veröffentlichung von „Monarchie und Alltag“ ist die Band nie in Vergessenheit geraten. Ihr berühmtes Album wurde immer wieder neu aufgelegt und kontinuierlich weiter verkauft, bis 21 Jahre nach Erscheinen die 250.000 Stück erreicht waren, die man für eine Goldene Schallplatte braucht. Davon habe 1980 keiner von ihnen zu träumen gewagt. Ziel waren 5.000 Stück. Denn schon damit wären die Musiker von Fehlfarben die Helden der überschaubaren Szene gewesen.

Nicht allein die Lieder von „Monarchie und Alltag“ lebten nach 1980 weiter, sondern auch die Band. Zwar gab es mehrfach jahrelange Auftrittspausen und Phasen der Funkstille zwischen den weit verstreut lebenden Musikern, doch man fand immer wieder zusammen, gab neue Alben heraus und trat gemeinsam auf, seit 2002 so viel wie nie zuvor. Und das, obwohl die Punksongs von Fehlfarben praktisch nie im Radio gespielt wurden. Lediglich „Es geht voran“ sei auf dem Höhepunkt der Neuen Deutschen Welle kurzzeitig als Single-Auskopplung in den Radiocharts gewesen. Lebendig geblieben sei die Band durch ihre Auftritte, vor allem aber durch die Wertschätzung ihrer Fans, die Fehlfarben offenbar mit dem Lebensgefühl ihrer Jugendzeit verbinden.

Und jung geblieben sind die MusikerInnen bis heute. Sänger Peter Hein ist nach wie vor ein starker Performer und im Kern klingen die Lieder heute noch genauso direkt wie seinerzeit in der Düsseldorfer Kneipe. Davon kann sich jede/r live überzeugen.
Das Konzert ist Teil der 25-Jahre-Kufa-Jubiläumswoche, die vom 18. bis 24. September stattfindet.

Besetzung: Peter Hein (Gesang), Thomas Schneider (Gitarre), Michael Kemner (Bass), Saskia von Klitzing (Drums), Frank Fenstermacher (Saxophon und Keyboards), Pyrolator (Synthesizer, Keyboards), Gast : Thomas Schwebel (Gitarre).

www.fehlfarben.com


Das Konzert mit Fehlfarben findet in unserer Reihe BLUE MOON am Samstag, 23. September, in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist ab 20.30 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 25 Euro an der Abendkasse, im Vorverkauf 24,65 Euro (inklusive VVK-Gebühr).

---
Eintritt: 25,- €
Kulturticket: 30%
Eintritt VVK: 24,65 € (inkl. Gebühr)
Einlass: 19:30
Beginn: 20:30