Unser Programm

Fr | 12.05.2017 | 15:00
: BABEL FESTIVAL: Poems for Laila, Consolers, Golden Diskó Ship
Kunst. Kommunikation. Experiment.
Eine Woche lang waren KünstlerInnen und das Architekten-Kollektiv On/Off mit Workshop-Teilnehmerinnen im Park zugange, um einen großartigen Kunst- und Kommunikationsraum im Park zu schaffen. Nun kann das Festival starten! Kunst & Action, Workshops, Konzerte, Tanz, Session und Familienprogramm finden vom 12. bis 14. Mai umsonst und draußen statt. Alles dreht sich dabei um das Thema Verständigung und Missverständnisse – Babel im Park.

Das Programm in aller Kürze

Ab 15 Uhr: Tag für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit mit musikalischer Untermalung
Ab 16 Uhr: Kunst & Action im Babelbau: Theater, Installationen, Performances, Film
Ab 19 Uhr: Konzert mit Poems for Laila: Dark Folk, Pop, Chanson
Ab 20.30 Uhr: Konzert mit Consolers: New Age Indie
Ab 22 Uhr: Konzert mit Golden Diskó Ship: Pop & Experiment
Ab 23 Uhr: Silent Disco


Tag für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit: Der Asyl e.v. und die Kufa feiern das Engagement von Ehrenamtlichen aus der Region innerhalb des Festivals. Es wird musikalisch umrahmt von Improvisationen auf dem Hackbrett von Hackebretti Finn. Ab 17 Uhr spielt die Gruppe Pangea kurze Szenen zum Thema Verständigung.

Kunst und Action: Über 12 Künstlergruppen präsentierten ihre Arbeiten zum Thema Kommunikation, Verständigung, Missverständnisse im Park und laden BesucherInnen zum Entdecken und Mitmachen in den Babelbau ein.

Poems for Laila: Irgendwo zwischen Dark Folk, Pop, Chanson und einer ganz wunderbaren Poesie bewegt sich das Duo von Nikolai Tomás und Joanna Gemma Auguri. Mit einer alten Zirkustrommel und Akkordeon, Gitarren, digitalen Loopern, anderen zauberhaften Instrumenten und zwei außerordentlichen Stimmen bringen Poems for Laila die ganze Breite menschlicher Abgründe auf die Bühne. Bodenlose Traurigkeit, blanker Zynismus, höchste Freude, emotionale Wagnisse, Experimente und immer mit dieser hoffnungsvollen Melancholie.
www.poems-for-laila.de

Consolers: Geschmeidig gleitender New Age Indie lässt die ZuhörerInnen von Song zu Song wippen. Die chilligen Gitarren des Trios glitzern in der Sonne, während der Sänger durch die eingänigen Melodien groovt. Ein entspannter Sound, beeinflusst von den 70's Ikonen The Velvet Underground und Jimi Hendrix. In ihrerer Heimatstadt Hannover sind ihre Auftritte in aller Munde und wer die Consolers noch nicht live zu Gesicht bekommen habe, könne Ausschau halten nach einem silbernen Opel Astra und Jungs mit Haarbändern. www.consolersconsolers.com

Golden Diskó Ship: Euphorische Momente und dichte Atmosphären: Der Soundkosmos der Berliner Klang- und Videokünstlerin Golden Diskó Ship bewegt sich zwischen Pop und Experiment. Live performt die Multi-Instrumentalistin Theresa Stroetges ihre Songs als One-Girl-Orchester. Nun ist sie mit ihrem dritten, frisch erschienenen Album „Imaginary Boys“ unterwegs, das ihren Sound durch Bass erweitert. Es ist eine Rückbesinnung auf ihr klassisch trainiertes Hauptinstrument Bratsche. www.goldendiskoship.com

Silent Disco: Zwei Djs legen gleichzeitig auf und ihre Musik wird über zwei Kanäle auf kabellose Kopfhörer an die Tanzenden übertragen. Grooven in der Stille. Der Sommer beginnt!

Babel im Park: babel-im-park.de und facebook

Babel im Park ist ein Projekt der Kulturfabrik Löseke, dass sich um Kunst, Kommunikation und Experiment dreht. Es findet vom 8. bis 14. Mai im Hildesheimer Marienfriedhof statt. Höhepunkt ist das Babel-Festival vom 12. bis 14. Mai. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Refugees are welcome!
Eintritt: Eintritt frei, Spenden erwünscht
Einlass:
Beginn: 15:00