Gleis 5

Station für junge Kunst in der KUFA

Seit Mai 2017 lädt Gleis5 zusammen mit dem transeuropa e.V. Kunst- und Kulturschaffende aus Nah und Fern ein. Gleis5 versammelt unterschiedliche Perspektiven und künstlerische Herangehensweisen auf einen Begriff in einer sechsteiligen Veranstaltungsreihe. Hildesheimer Kulturinteressierten werden unter dem Schlagwort „Fluidität“ Performances, Vorträge, Konzerte, Installationen und Parties geboten.
Die Reihe dient auch als thematische Einstimmung zum transeuropa fluid, das 2018 in Hildesheim stattfindet.

Gefördert durch die Friedrich Weinhagen Stiftung, Sparkasse Hildesheim, Landschaftsverband Hildesheim, Stadt Hildesheim und Bürgerstiftung Hildesheim.

Vergangene Veranstaltungen

Mai 2017 – 1/5 Warm-Up Party mit:

aua&angst https://www.facebook.com/auaundangst/
baby b https://soundcloud.com/baly_nguyen
ika duchna https://soundcloud.com/ikaduchna

Juli 2017 – 2/5 Warm-Up Talk mit Vortrag, Gespräch und Abendessen

Die in Berlin lebende Künstlerin und Kuratorin Nuray Demir stellt die installative Arbeit „Hamamness“ vor, die 2015 für das Live Art Festival auf Kampnagel in Hamburg entstand und Teil der Wiener Festwochen 2017 war. Gemeinsam wird anhand von „Hamamness“ über Durchlässigkeit, Verflüssigung und verschwimmende Grenzen gesprochen.

http://nuraydemir.de/
http://missy-magazine.de/blog/2015/06/04/kollektivschwitzen-bei-hamamness/
http://www.kampnagel.de/de/programm/willkommen-in-der-osmonischen-gesellschaft/
http://www.festwochen.at/programm/detail/hamamness/

November 2017 – 3/5 Flimmerskotom
Gastspiel von und mit Gregor Glogowski, Alisa M. Hecke und Benjamin Hoesch

Sehen – immer mehr von etwas sehen und dabei versuchen, die Form dessen zu identifizieren, und mag das Gesehene noch so flüchtig, unscharf oder formlos sein.
Flimmerskotom spielt mit den Potentialen defizitärer Wahrnehmung, kippt den Theaterraum auf die Seite und kartographiert
ihn neu, macht Licht hörbar, Klang spürbar, blendet mit Dunkelheit und verbirgt im Hellen.