Presse

Sa 01.07. | Beginn 16:00, Einlass 16:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Regional Contemporânea Training mit Prof. Sapinho
Ursprünglich wurde Capoeira von den nach Brasilien verschleppten afrikanischen Sklaven entwickelt, um sich gegen die Sklavenhalter verteidigen zu können. Heute ist Capoeira neben Fußball und Samba der brasilianische Nationalsport. Der Capoeira-Unterricht fördert Kraft, Ausdauer und Flexibilität, das Körpergefühl wird gesteigert. Der Geist lernt Rhythmus, Ritual und Respekt. Hieraus ergibt sich eine enge Verknüpfung, die Capoeira ausmacht: Kampf, Tanz und Spiel sowie ausgeprägte körperliche Fitness.

Das Training für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren findet immer samstags von 16 bis 17 Uhr statt, das Training für Erwachsene samstags von 17 bis 19 Uhr. Weitere Infos: www.capoeiratucumbrasil.de

Sa 01.07. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | Erwachsene 10,- €, Kinder von 8 bis 14 Jahren 4,- € | Projekt - Outdoor
Konzert: Hildesheimer Wallungen: Nacht der Kultur
Das Freiluft-Kulturfest auf den Hildesheimer Wallanlagen
Auf der Nacht der Kultur am Samstag lässt sich eine zauberhafte Urlaubsnacht erleben. Mitten in der Heimatstadt. In den Abend- und Nachtstunden des 1. Juli werden die Hildesheimer Wallanlagen und der Ernst-Ehrlicher-Park atmosphärisch eingeleuchtet. Die vornehmlich regionale Kulturszene sowie internationale Künstlerinnen und Künstler laden ein, Konzerte, Kunst, Theater und Literatur zu entdecken. Auf sechs Bühnen und in historischer Landschaft: Überraschende Walk Acts, lachsalvende Clownerie und atemberaubende Artistik. In St. Godehardi lässt sich mit gregorianischen Gesängen ins frühe Mittelalters eintauchen, im Dommuseum lassen Gong, Gesang und Klangschalen den Kirchenraum mitschwingen. Dazu der Designmarkt "Vom Guten Geschmack", der zum Schlendern und Shoppen einlädt. Klanginstallationen und Kulinarisches begegnen BesucherInnen am Wegesrand, Illuminationen verwandeln die Wallanlagen.

Übersicht des Programms auf der Goschenbühne:
Finte – Progressive Rock – 18 Uhr
Dogs On Lead – Hard Rock – 19.15 Uhr
Paul Jacobi – Hamburger Songs – 20.45 Uhr
Offbeat Mafia – Ska – 22.15 Uhr
El Flecha Negra – Cumbia, Swing & Surf – 23.45 Uhr

Übersicht des Programms auf der Turmbühne:
Yola & A Superfluous Man – Neo-Soul & Pop – 18.30 Uhr
Zuna Rota – Osteuropäischer Folk – 19.45 Uhr
Compass – Rap & Jazz – 21 Uhr
Soularkestra – Funky Grooves – 22.30 Uhr
Waldkauz – Paganfolk – 0 Uhr

Übersicht des Programms auf der Tunnelbühne:
Häckel-Keller-Bibas – Jazz – 18 Uhr
Annwn – Mystic Folk – 18.45
Masha Kashyna – Projektionen & Elektrosounds – 20.15 Uhr
edgarundallan – Theaterperformance – 21.45 Uhr

Übersicht des Programms auf der Parkbühne:
Hi-Generation – Junge Songs – 18 Uhr
Mullin Dhu – Irish Folk – 19.30 Uhr
Hound – Classic Rock – 21 Uhr
Mariposa Arts – Feuershow – 22 Uhr
The Big Swamp – Southern Rock – 22.30 Uhr
Malaka Hostel – Rock, Ska, Balkan – 0 Uhr

Übersicht des Programms auf der Gefängnisbühne:
Lowfield – Songs – 18.15 Uhr
Fah Off – Live Loops – 19.15 Uhr
Pari San – Avantgarde Pop – 20.30 Uhr
U.A. - Poesie & Beats – 22 Uhr
Kasimir Effekt – Elektro – 23.30 Uhr

Übersicht des Programms auf der Seebühne:
Johannes Rosenstock – Welt-Songs – 18 Uhr
Nanami Daiko – Japanisches Trommeln – 18.45 Uhr
Meta – Pop – 19.30 Uhr
Günther – Punk Avantgarde – 20.45 Uhr
Moreno Weiss Trio – Sinti Jazz – 22.45
Mariposa Arts – Feuershow – 23.15 Uhr
Salty Mountain Boys – Country & Soul – 23.45 Uhr

Übersicht des Programms in St. Godehard:
Hagios ho Theos – Gregorianik – 20 Uhr
Hagios ho Theos – Gregorianik – 21 Uhr
Hagios ho Theos – Gregorianik – 22 Uhr

Übersicht des Programms im Dommuseum:
Saxtett Dubonair – Saxofon-Ensemble – 19.45 Uhr
Kazumi Hayashi – Klangschalen – 20.30 Uhr
Saxtett Dubonair – Saxofon-Ensemble – 21.15 Uhr
Kazumi Hayashi – Klangschalen – 20.30 Uhr


Die Wallungen verwandeln seit 2009 alle zwei Jahre Hildesheim für ein Wochenende und locken damit 10.000 BesucherInnen an. Veranstalter des Freiluft-Kulturfestes ist die Interessengemeinschaft Kultur – IQ, das Netzwerk der Kulturschaffenden in der Stadt Hildesheim.

Die Eintrittskarte mit Kontrollbändchen, die für alle Veranstaltungen der Hildesheimer Wallungen gilt, kostet an den Eingängen zum Festgelände für Erwachsene 10 Euro, ermäßigt 7 Euro, für Kinder von 8 bis 14 Jahren 4 Euro. Im Vorverkauf beträgt der Ticketpreis für das gesamte Wochenende für Erwachsene 6,- €, für Kinder 3,- € (jeweils zzgl. Gebühr). Tickets sind erhältlich bei der Tourist-Information, bei den HAZ-Ticketshops und in diesem Jahr auch in den Filialen von ameis Buchecke, auf der Marienburger Höhe bei Terra Verde und in Hoheneggelsen beim Gleitz Verlag.

Jetzt Vorverkauf nutzen und die Wallungen gewohnt günstig genießen!

Weitere Informationen unter:
www.iqhildesheim.com
Facebook

So 02.07. | Beginn 11:00, Einlass 11:00 | Erwachsene 10,- €, Kinder von 8 bis 14 Jahren 4,- € | Projekt - Outdoor
Konzert: Hildesheimer Wallungen: Picknick im Park
Ein sommerliches Kulturprogramm für die ganze Familie
Picknick im Ernst-Ehrlicher-Park am Sonntag: Ein sommerliches Kulturprogramm für die ganze Familie, Kunst am Wegesrand, Kulinarisches und viel Kultur. Auf drei Bühnen wird ein weltoffenes Musikprogramm geboten: Farbenfrohe orientalische Tänze, brasilianische Rhythmen, Träumereien am Klavier, außerdem Swing aus Alfeld in Orchesterstärke. Dazu gibt’s ein Kindertheaterstück, das sich mit Händen und Füßen verständigt, KünstlerInnen laden zum Mitzeichnen ein, Geschichtenerzähler zum Einmischen. Und die St.-Ansgar-Gemeinde schlägt ein Zirkuszelt auf. So kann die ganze Familie einen entspannten Sommertag genießen.

Übersicht des Sonntagprogramms auf der Parkbühne:
Madison Skiffle Company – Skiffle – 10.30 Uhr
didUever – Cover-Songs – 12 Uhr
Starlight Swing Orchestra – Swing, Jazz, Latin – 13.30 Uhr
Los Bandidos de la Universidad – Karibik-Sound – 15 Uhr
Das Liebesgrund-Quartett – Schlager – 16.30 Uhr

Übersicht des Programms auf dem Tanzboden:
Anyana Dance – Orientalischer Tanz – 12 Uhr
Bloco da Vez – Brasilian – 13.30 Uhr
Akro Contact Jam – Tanz & Bewegung – 14 Uhr
Bloco da Vez – Brasilian – 15 Uhr
Akro Contact Jam – Tanz & Bewegung – 15.30 Uhr
Zunka – Geschichten – 16.30 Uhr

Übersicht des Sonntagprogramms auf der Gefängnisbühne:
Paul – Soul & Reggae – 11 Uhr
Greta – Songs – 12.30 Uhr
Marian Meyer Band – Songs – 14 Uhr
Robex – Neo-Soul, Jazz – 15.30 Uhr

Die Wallungen verwandeln seit 2009 alle zwei Jahre Hildesheim für ein Wochenende und locken damit 10.000 BesucherInnen an. Veranstalter des Freiluft-Kulturfestes ist die Interessengemeinschaft Kultur – IQ, das Netzwerk der Kulturschaffenden in der Stadt Hildesheim.

Die Eintrittskarte mit Kontrollbändchen, die für alle Veranstaltungen der Hildesheimer Wallungen gilt, kostet an den Eingängen zum Festgelände für Erwachsene 10 Euro, ermäßigt 7 Euro, für Kinder von 8 bis 14 Jahren 4 Euro. Im Vorverkauf beträgt der Ticketpreis für das gesamte Wochenende für Erwachsene 6,- €, für Kinder 3,- € (jeweils zzgl. Gebühr). Tickets sind erhältlich bei der Tourist-Information, bei den HAZ-Ticketshops und in diesem Jahr auch in den Filialen von ameis Buchecke, auf der Marienburger Höhe bei Terra Verde und in Hoheneggelsen beim Gleitz Jetzt Vorverkauf nutzen und die Wallungen gewohnt günstig genießen!

Jetzt Vorverkauf nutzen und die Wallungen gewohnt günstig genießen!

Weitere Informationen unter:
www.iqhildesheim.com
Facebook

Di 04.07. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé.
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Di 04.07. | Beginn 21:30, Einlass 20:30 | frei, Spenden erwünscht | Hobo
Konzert: HOBO Jazzbar: Kein Quartett
Der Jazz-Treffpunkt mit Konzert und Session
Die weniger als vier, aber mehr als zwei Bandmitglieder hauchen dem als bierernst verschrienen modernen Jazz Spaß, Spontanität und Leben ein. Das musikalische Fundament dafür bildet der Swing der 50er und 60er Jahre.

Besetzung: Jan Lukas Roßmüller (p) - Luis Lange (b) - Henry Hahnfeldt (dr)

Die Hobo Jazzbar findet am Dienstag, 4. Juli in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 20.30 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Mi 05.07. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | KT: | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Sa 08.07. | Beginn 16:00, Einlass 16:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Regional Contemporânea Training mit Prof. Sapinho
Ursprünglich wurde Capoeira von den nach Brasilien verschleppten afrikanischen Sklaven entwickelt, um sich gegen die Sklavenhalter verteidigen zu können. Heute ist Capoeira neben Fußball und Samba der brasilianische Nationalsport. Der Capoeira-Unterricht fördert Kraft, Ausdauer und Flexibilität, das Körpergefühl wird gesteigert. Der Geist lernt Rhythmus, Ritual und Respekt. Hieraus ergibt sich eine enge Verknüpfung, die Capoeira ausmacht: Kampf, Tanz und Spiel sowie ausgeprägte körperliche Fitness.

Das Training für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren findet immer samstags von 16 bis 17 Uhr statt, das Training für Erwachsene samstags von 17 bis 19 Uhr. Weitere Infos: www.capoeiratucumbrasil.de

Sa 08.07. | Beginn 20:30, Einlass 20:00 | 8,- € (erm. 5,- €) | KT: 30% | Loretta
Konzert: rekkorder
Alternative Rock (Support: The Daisies)
Rekkorder steht für eingängigen und energetischen Alternative Rock, geprägt von der herausragenden Stimme der kolumbianischen Sängerin Nina Lucia. Mit zwei Gitarren, Schlagzeug und Bass hat das Quintett aus Hamburg einen so ausgefeilten wie üppigen Sound entwickelt und spielt Songs, die man so schnell nicht vergisst. Solidester Rock mit durchgängigem Ohrwurmcharakter. Im Gepäck haben sie ihr Album „Breaking Silence“.

www.rekkorder.de

Das Konzert von Rekkorder findet am Samstag, 8. Juli in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 20 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 8 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Di 11.07. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé.
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Mi 12.07. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | KT: | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Do 13.07. | Beginn 19:00, Einlass 19:00 | frei | Hobo
Kneipe: KAB - Kulturaustauschbar -entfällt- Sommerpause
Internationales Plauschen.
Die studentischen Erasmus-Initiative „CultureConnects“ eröffnet die KulturAustauschBar – kurz KAB. In dieser Bar werden nicht nur Snacks und Getränke serviert, hier kann im gemütlichen Ambiente vielsprachig geplaudert werden. Eingeladen sind Erasmus- und internationale Austauschstudierende aus aller Welt und alle Interessierten, die Lust auf internationale Bekanntschaften haben. Die KulturAustauschBar findet an jedem zweiten Donnerstag im Monat statt – immer mit unterschiedlichem Motto.

Sa 15.07. | Beginn 16:00, Einlass 16:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Regional Contemporânea Training mit Prof. Sapinho
Ursprünglich wurde Capoeira von den nach Brasilien verschleppten afrikanischen Sklaven entwickelt, um sich gegen die Sklavenhalter verteidigen zu können. Heute ist Capoeira neben Fußball und Samba der brasilianische Nationalsport. Der Capoeira-Unterricht fördert Kraft, Ausdauer und Flexibilität, das Körpergefühl wird gesteigert. Der Geist lernt Rhythmus, Ritual und Respekt. Hieraus ergibt sich eine enge Verknüpfung, die Capoeira ausmacht: Kampf, Tanz und Spiel sowie ausgeprägte körperliche Fitness.

Das Training für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren findet immer samstags von 16 bis 17 Uhr statt, das Training für Erwachsene samstags von 17 bis 19 Uhr. Weitere Infos: www.capoeiratucumbrasil.de

Sa 15.07. | Beginn 19:00, Einlass 19:00 | 3,-€ Unkostenbeitrag | Seminarraum
Workshop: Gleis5: Nuray Demir präsentiert Hamamness
Gespräch über die Installation der Künstlerin mit Abendessen
Die in Berlin lebende Künstlerin und Kuratorin Nuray Demir stellt ihre installative Arbeit „Hamamness“ vor, die 2015 für das Live Art Festival auf Kampnagel in Hamburg entstand und Teil der Wiener Festwochen 2017 war. Gemeinsam wird anhand von „Hamamness“ über Durchlässigkeit, Verflüssigung und verschwimmende Grenzen gesprochen. Gleis5 und der transeuropa e.V. laden ein zum Vortrag, Gespräch und gemeinsamen Abendessen.

nuraydemir.de

Gleis5 ist ein Projekt der Kulturfabrik Löseke in Kooperation mit dem transeuropa e.V.. In der Kufa entsteht eine experimentelle Station für junge Kunst, bei der aktuelle Produktionen aus nah und fern in anregendem Format präsentiert werden.

Die Veranstaltung von Gleis5: Nuray Demir präsentiert Hamamness findet am Samstag, 15. Juli 2017 in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Ein Unkostenbeitrag von 3 Euro wird erbeten.

Sa 15.07. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 10,- € | KT: 50% | Halle
Party: Freak Reflection
Psy- und Progressive Trance
Sommer, Sonne, Sonnenschein. Ob es eine milde Sommernacht wird, können wir nicht sagen, was wir jedoch sagen können ist, dass wir alle wieder eine Menge Spaß auf der Party haben werden. Psy - und Progressive Trance, verpackt in spaciger Deko, vermischt mit tollen Menschen, dass kann doch nur gut werden! Wir sagen nur, der Sommer wird rocken! Deko gibt´s dieses mal von derange-art.

DJ‘s der Nacht:

Liquid Space Project / LSP
Soundcloud
Bass D
Facebook
Suchtgefahr
Facebook
Sadiva
Facebook
Waschbär
Facebook


>>> die Party ist ab 16 Jahre mit Muttizettel <<<

Die Party Freak Reflection findet am Samstag, 15. Juli in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro.

Di 18.07. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé.
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Mi 19.07. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | KT: | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Sa 22.07. | Beginn 16:00, Einlass 16:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Regional Contemporânea Training mit Prof. Sapinho
Ursprünglich wurde Capoeira von den nach Brasilien verschleppten afrikanischen Sklaven entwickelt, um sich gegen die Sklavenhalter verteidigen zu können. Heute ist Capoeira neben Fußball und Samba der brasilianische Nationalsport. Der Capoeira-Unterricht fördert Kraft, Ausdauer und Flexibilität, das Körpergefühl wird gesteigert. Der Geist lernt Rhythmus, Ritual und Respekt. Hieraus ergibt sich eine enge Verknüpfung, die Capoeira ausmacht: Kampf, Tanz und Spiel sowie ausgeprägte körperliche Fitness.

Das Training für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren findet immer samstags von 16 bis 17 Uhr statt, das Training für Erwachsene samstags von 17 bis 19 Uhr. Weitere Infos: www.capoeiratucumbrasil.de

Sa 22.07. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | Kombiticket 5,-€, ab 24 Uhr 6,-€ | KT: 50% | Halle
Party: Dance on Cookies
Indie, Alternative und Artverwandtes
Die Party im XXL-Format – oder einfach Dance On Cookies. Doc Holliday und Wyatt Earpp präsentieren ausgesuchte Titel aus Indie, Alternative und Artverwandtes.

Sa 22.07. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5,-€ ab 0Uhr 6,-€ | KT: 50% | Buffo
Party: Booty Shakin'
Reggae und D'n'B
Seit 2002 sorgt die Partyreihe The Booty Shakin´ für frisches Tanzvergnügen: Drum’n'Bass, Reggae, Breaks und Jungle fühlen sich hier bestens aufgehoben. Dafür verantwortlich zeigen sich die Residents Dundee, DJ Taz, MC Mall-T und iCarl, der im Juli 2013 zur Crew gestoßen ist und diese mit seinem Label Lovedigital erweitert hat. Seit 2014 gibt es einmal pro Quartal eine The Booty Shakin´D'n'B Compilation mit vielen Tracks, die auf den Veranstaltungen laufen. Die Booty Crew hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, immer alles zu geben und die Gäste jedes Mal mit dem Feinsten und Neusten aus den basslastigen Genres zu befeuern!

The Booty Shakin´ findet jeden dritten Samstag im Monat ab 23 Uhr statt. Das Kombiticket mit DoC kostet 5 Euro, ab 24 Uhr 6 Euro.

Di 25.07. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé.
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Mi 26.07. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Sa 29.07. | Beginn 16:00, Einlass 16:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Regional Contemporânea Training mit Prof. Sapinho
Ursprünglich wurde Capoeira von den nach Brasilien verschleppten afrikanischen Sklaven entwickelt, um sich gegen die Sklavenhalter verteidigen zu können. Heute ist Capoeira neben Fußball und Samba der brasilianische Nationalsport. Der Capoeira-Unterricht fördert Kraft, Ausdauer und Flexibilität, das Körpergefühl wird gesteigert. Der Geist lernt Rhythmus, Ritual und Respekt. Hieraus ergibt sich eine enge Verknüpfung, die Capoeira ausmacht: Kampf, Tanz und Spiel sowie ausgeprägte körperliche Fitness.

Das Training für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren findet immer samstags von 16 bis 17 Uhr statt, das Training für Erwachsene samstags von 17 bis 19 Uhr. Weitere Infos: www.capoeiratucumbrasil.de

Di 01.08. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé.
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Mi 02.08. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | KT: | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Sa 05.08. | Einlass 22:00 | 10,- € | Halle
Party: Hip Hop or Nah!?
HipHop, R&B, Dancehall, Twerk, Old & Newschool, Classix

Sa 05.08. | Beginn 16:00, Einlass 16:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Regional Contemporânea Training mit Prof. Sapinho
Ursprünglich wurde Capoeira von den nach Brasilien verschleppten afrikanischen Sklaven entwickelt, um sich gegen die Sklavenhalter verteidigen zu können. Heute ist Capoeira neben Fußball und Samba der brasilianische Nationalsport. Der Capoeira-Unterricht fördert Kraft, Ausdauer und Flexibilität, das Körpergefühl wird gesteigert. Der Geist lernt Rhythmus, Ritual und Respekt. Hieraus ergibt sich eine enge Verknüpfung, die Capoeira ausmacht: Kampf, Tanz und Spiel sowie ausgeprägte körperliche Fitness.

Das Training für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren findet immer samstags von 16 bis 17 Uhr statt, das Training für Erwachsene samstags von 17 bis 19 Uhr. Weitere Infos: www.capoeiratucumbrasil.de

Di 08.08. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé.
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Di 08.08. | Beginn 20:00, Einlass 19:00 | Eintritt frei, Spenden erwünscht | Hobo
Konzert: Romano Licker
Singer-/Songwriter
Dass Romano Licker schon auf zahllosen Bühnen stand, sieht man jeder seiner Bewegungen an. Seine unglaublich energiegeladene Stimme füllt jeden Raum. Wilde Lieder über Whisky gehören dabei ebenso zu seinen Schöpfungen, wie träumerisch vertonte Hymnen an die Lichter der Nacht.
Mit seiner neuen EP „Tagtraum” begibt er sich auf eine musikalische Reise – vom hektischen Berliner Großstadtleben bis in surreale Landschaften zwischen Traum und Wirklichkeit. Wie das alles zusammengeht? - „In meinem Chaos lauert Frieden” – die wohl treffendste Liedzeile für das deutschsprachige Debüt des jungen Künstlers. Authentisch, abwechslungsreich und einfach anders.

www.romanolicker.com
youtube

Das Konzert von Romano Licker findet am Dienstag, 08. August statt und ist eine Veranstaltung der Hobo-Bar Hildesheim. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Band wird gebeten.

Mi 09.08. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | KT: | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Do 10.08. | Beginn 19:00, Einlass 19:00 | frei | Hobo
Kneipe: KAB - Kulturaustauschbar
Internationales Plauschen.
Die studentischen Erasmus-Initiative „CultureConnects“ eröffnet die KulturAustauschBar – kurz KAB. In dieser Bar werden nicht nur Snacks und Getränke serviert, hier kann im gemütlichen Ambiente vielsprachig geplaudert werden. Eingeladen sind Erasmus- und internationale Austauschstudierende aus aller Welt und alle Interessierten, die Lust auf internationale Bekanntschaften haben. Die KulturAustauschBar findet an jedem zweiten Donnerstag im Monat statt – immer mit unterschiedlichem Motto.

Sa 12.08. | Beginn 16:00, Einlass 16:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Regional Contemporânea Training mit Prof. Sapinho
Ursprünglich wurde Capoeira von den nach Brasilien verschleppten afrikanischen Sklaven entwickelt, um sich gegen die Sklavenhalter verteidigen zu können. Heute ist Capoeira neben Fußball und Samba der brasilianische Nationalsport. Der Capoeira-Unterricht fördert Kraft, Ausdauer und Flexibilität, das Körpergefühl wird gesteigert. Der Geist lernt Rhythmus, Ritual und Respekt. Hieraus ergibt sich eine enge Verknüpfung, die Capoeira ausmacht: Kampf, Tanz und Spiel sowie ausgeprägte körperliche Fitness.

Das Training für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren findet immer samstags von 16 bis 17 Uhr statt, das Training für Erwachsene samstags von 17 bis 19 Uhr. Weitere Infos: www.capoeiratucumbrasil.de

Sa 12.08. | Beginn 22:00, Einlass 22:00 | tba | KT: 50% | Loretta
Party: [ENTFÄLLT!] Between the Tracks (mit Konzert)
Metal mit Live-Act
Was ist deine Lieblings Metal Band? Du weißt es nicht genau? Kein Wunder! Es gibt zu viele, die besten aber hört ihr bei uns!!! Von Iron Maiden bis Slayer, von Motörhead und Cannibal Corpse, bis hin zu derbem Black Metal und rotzigem Stoner, True Metal und viele andere Nischen dieses vielfältigen Genres. Wie hieß es damals doch so schön auf den Vinyl Frontcovern? Achtung! Laute Soundeffekte!

Diesmal gibt es einen Live-Act bei der Party.

Die Party Between the Tracks findet am Samstag, 12. August in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 22 Uhr, Der Eintritt wird bekannt gegeben.

Sa 12.08. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5,-€, ab 24 Uhr 6,-€ | KT: 50% | Buffo
Party: Urban Legends
Hip Hop & R'n'B Classix
What we're gonna do right here is go back. Way back. Back into time. Und zwar in die 90er/2000er Jahre. Die goldene Dekade von Hip Hop & R'n'B in der Künstler wie Snoop Dogg, Missy Elliott oder auch Montell Jordan zu Legenden wurden. Auch 20 Jahre später hat dieser Sound nichts an seiner Strahlkraft und Energie verloren. Und genau das feiern wir. Vergesst das ganze Bling-Bling-Gepose und den Autotune-Charts-Dreck, hier geht es einzig und allein um gute Musik. Die ganze Nacht nur Klassiker der Black Music, egal ob fast vergessene Schätze oder immer noch präsente Favourites. Han Schlomo sorgt dafür, dass die Erinnerungen wieder aufleben und der Sound in die Beine geht.
Also, be there or be square. It's gonna be a party.

Die Party Urban Legends findet am Samstag, 12. August in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ab 24 Uhr 6 Euro.

Di 15.08. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé.
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Mi 16.08. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 16.08. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: MalKapaun
Wortwitzige Singer/Songwriter
Das Musiker-Duo MalKapaun fand sich gegen Ende 2016 in Kassel zusammen und besteht seitdem aus Marcel (Gesang/Gitarre) und Gustavo (Gitarre/Gesang). Musikalisch erwarten einen Singer/Songwriter-Songs mit Rap-Einflüssen, viel Wortwitz und einer Überdosis Ironie. Wer jetzt neugierig geworden ist, ist herzlich eingeladen sich die beiden mal auf der Bühne anzusehen – und wer nicht, auch!

Facebook

Das Konzert von MalKapun findet am Mittwoch, 16. August in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 21 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Band wird gebeten.

Do 17.08. | Beginn 20:00, Einlass 19:45 | frei | Hobo
Kneipe: [ENTFÄLLT] Thrillin' Bingo
Mehr als nur ein Spiel.
Hier wird gespielt, gelacht und gezittert! Das Thrillin' Bingo geht in die nächste Runde. Mitmachen und Preise abstauben.

www.facebook.com/thrillinbingo/?fref=ts

Do 17.08. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | frei | Loretta
Party: Disk.O
Von BodyPop bis HustleTechno.
Sie erfinden den Turntable nicht neu, sie machen, dass er läuft. Und bei ihnen läuft er nicht gut, sondern besser. Die BeatGang von Distrophia, Disko Dave, Prince of Persia und Jakob Ballertihn verpassen einem die schönsten Augenringe. Ihre Sounds sind heiß und schnell, sie bringen MindTrash, BodyPop, SexHouse und HustleTechno.

Fr 18.08. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 6,- € | KT: 50% | Buffo
Party: Konception
Techno
Es wird dunkel, es wird laut, es wird schneller und härter denn je. Konception steht für vielseitigen Techno. Begebt euch auf eine Reise durch die unterschiedlichsten Facetten des Genres.

Facebook

Die Party Konception findet am Freitag, 18. August in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 6 Euro, mit Kulturticket 3 Euro.

Sa 19.08. | Beginn 11:00, Einlass 11:00 | 5,- € „all-you-can-eat-and-drink“ | KT: | Hobo
Speisen: Vegi-Brunch
Bedenkenlos und reichhaltig essen gehen.
Da freut sich Mensch und Tier. Hinter dem Vegi-Brunch steckt ein nicht-kommerzielles Projekt, das ein klares Ziel verfolgt: Menschen, die sich aus Überzeugung fleischlos ernähren, die Möglichkeit zu geben, bedenkenlos reichhaltig essen zu gehen und gemeinsam in Kontakt zu treten. „Wir freuen uns auch über alle, die sich normalerweise nicht vegetarisch oder vegan ernähren. Wir möchten am Beispiel unserer eigenen Ernährung unsere Beweggründe dafür durch ein schmackhaftes, abwechslungsreiches Buffet näher bringen.“

Das lässt kaum Wünsche offen. Es gibt frische, selbst gebackene Brötchen, veganes Nougat, vegane Marmelade frei von Gelatine und sogar veganes Mett. Immer im gesunden Wechsel kommen verschiedene selbst gemachte Aufstriche und Süßspeisen. Um 11 Uhr beginnt der Brunch, ab 12.15 Uhr wird warm aufgetischt. Unglaublich, aber wahr: Für schneidige fünf Euro kommt die unschlagbare Ansage: „All-you-can-eat-and-drink“ inklusive Kakao, Kaffee, verschiedene Teesorten, Wasser und Säfte.

Sa 19.08. | Beginn 16:00, Einlass 16:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Regional Contemporânea Training mit Prof. Sapinho
Ursprünglich wurde Capoeira von den nach Brasilien verschleppten afrikanischen Sklaven entwickelt, um sich gegen die Sklavenhalter verteidigen zu können. Heute ist Capoeira neben Fußball und Samba der brasilianische Nationalsport. Der Capoeira-Unterricht fördert Kraft, Ausdauer und Flexibilität, das Körpergefühl wird gesteigert. Der Geist lernt Rhythmus, Ritual und Respekt. Hieraus ergibt sich eine enge Verknüpfung, die Capoeira ausmacht: Kampf, Tanz und Spiel sowie ausgeprägte körperliche Fitness.

Das Training für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren findet immer samstags von 16 bis 17 Uhr statt, das Training für Erwachsene samstags von 17 bis 19 Uhr. Weitere Infos: www.capoeiratucumbrasil.de

Sa 19.08. | Beginn 22:00, Einlass 22:00 | Kombiticket 5,-€, ab 0 Uhr 6,-€ | KT: 50% | Loretta
Party: Superfunk
Don't mess with the Funk Brothers
Zurück aus der Sommerpause! Und natürlich immer noch „fresh“ wie Kool & the Gang sagen würde. Denn Han Schlomo & Charles Bronxon haben wieder eine Menge funky Joints im Gepäck. Feel Good Music aus Funk, Soul & Disco, die jeder kennt. Futter für die Ohren und Beine.

Die Party Superfunk findet am Samstag, 19. August in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 22 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ab 24 Uhr 6 Euro.

Sa 19.08. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | Kombiticket 5,-€ ab 24 Uhr 6,-€ | KT: 50% | Halle
Party: Dance on Cookies
Indie, Alternative und Artverwandtes
Au weia, schon wieder zugenommen. Jetzt passt nur noch Party XXL – oder einfach Dance On Cookies. Doc Holliday und Wyatt Earpp präsentieren ausgesuchte Titel aus Indie, Alternative und Artverwandtes.

Sa 19.08. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | Kombiticket 5,-€, ab 24 Uhr 6,-€ | KT: 50% | Buffo
Party: Booty Shakin
Reggae und D'n'B
Seit 2002 sorgt die Partyreihe The Booty Shakin´ für frisches Tanzvergnügen: Drum’n'Bass, Reggae, Breaks und Jungle fühlen sich hier bestens aufgehoben. Dafür verantwortlich zeigen sich die Residents Dundee, DJ Taz, MC Mall-T und iCarl, der im Juli 2013 zur Crew gestoßen ist und diese mit seinem Label Lovedigital erweitert hat. Seit 2014 gibt es einmal pro Quartal eine The Booty Shakin´D'n'B Compilation mit vielen Tracks, die auf den Veranstaltungen laufen. Die Booty Crew hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, immer alles zu geben und die Gäste jedes Mal mit dem Feinsten und Neusten aus den basslastigen Genres zu befeuern!

The Booty Shakin´ findet jeden dritten Samstag im Monat ab 23 Uhr statt. Das Kombiticket mit DoC kostet 5 Euro, ab 24 Uhr 6 Euro. InhaberInnen des Kulturtickets erhalten 50% Ermäßigung.

Di 22.08. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé.
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Mi 23.08. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | KT: | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 23.08. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Polaroit und Cosmo Thunder
Singer/Songwriter
Polaroit: Paul Wiszinski ist erst seit kurzem solo und mit Akustikgitarre unterwegs. Normalerweise spielt der Wahl-Hildesheimer mit seiner Band Polaroit und konnte sich mit der Truppe in der Umgebung schon einen recht ansehlichen Namen erspielen. Das ist auch nicht weiter verwunderlich. Seine Stimme scheint von dem jungen Alter komplett unbeeindruckt zu sein und wirkt sehr weit entwickelt. Dazu begleitet er sich selbst mit Pickings aus dem Folk, Blues und Rockbereich. Kraftvoll und stilsicher singt er, zieht den Zuhörer in seinen Bann und erschafft so auch bei uns ganz eigene Sphären, in die man eintauchen kann.

Cosmo Thunder: 23 Jahre leben, lieben und leiden in einer Kleinstadt im Osten der Lüneburger Heide haben sich angestaut und mussten raus. Ein Ventil verschaffte sich Cosmo Thunder durch seine Musik. Diese beinhaltet Einflüsse aus dem Singer-Songwriter Genre sowie aus dem Punkrock. In seinen Liedern verarbeitet er viele persönliche Dinge, in denen man sich selber auch gut wiederfinden kann.

Polaroit: facebook
Cosmo Thunder: facebook

Das Konzert von Polaroit und Cosmo Thunder findet am Mittwoch, 23. August in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 21 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Band wird gebeten.

Fr 25.08. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5,- € | KT: 30% | Loretta
Konzert: Rap Slam
Der etwas andere Contest
Neben dem HipHopCafé rufen die Jungs von Ganja & Sound Entertainment mit dem Rap Slam nun ihre zweite Veranstaltungsreihe ins Leben.
Während bei anderen Rap-Battles immer der direkte Battle mit dem Gegner im Vordergrund steht, zählen beim hiesigen Rapslam ausschließlich die Songs der antretenden Künstler.
Neben dem Schallpegelmessgerät und der Fachjury tragen die Gäste selbstverständlich ebenfalls zur Entscheidung bei. Im großen Finale wird der Sieger gekrönt, der neben einem Preisgeld den Wanderpokal gewinnt, den es in der nächsten Runde zu verteidigen gilt. Seid gespannt auf Hildesheim's einzigartigen Rap-Contest.

Der Rap Slam findet am Freitag, 25. August in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass und Beginn ist um 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Sa 26.08. | Beginn 16:00, Einlass 16:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Regional Contemporânea Training mit Prof. Sapinho
Ursprünglich wurde Capoeira von den nach Brasilien verschleppten afrikanischen Sklaven entwickelt, um sich gegen die Sklavenhalter verteidigen zu können. Heute ist Capoeira neben Fußball und Samba der brasilianische Nationalsport. Der Capoeira-Unterricht fördert Kraft, Ausdauer und Flexibilität, das Körpergefühl wird gesteigert. Der Geist lernt Rhythmus, Ritual und Respekt. Hieraus ergibt sich eine enge Verknüpfung, die Capoeira ausmacht: Kampf, Tanz und Spiel sowie ausgeprägte körperliche Fitness.

Das Training für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren findet immer samstags von 16 bis 17 Uhr statt, das Training für Erwachsene samstags von 17 bis 19 Uhr. Weitere Infos: www.capoeiratucumbrasil.de

Di 29.08. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé.
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Mi 30.08. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | KT: | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 30.08. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Grass Harp
Psychedelic Rock
Von jeher üben die unzähligen Himmelskörper im All eine magische Anziehungskraft auf uns aus. Sie scheinen weit entfernt und unerreichbar, aber hin und wieder verlässt so ein Himmelskörper seine Umlaufbahn und begibt sich ganz in unsere Nähe. Die Band Grass Harp ist so ein Himmelskörper und sie verlässt nach zehnjähriger Erdumrundung ihren Orbit und kehrt zurück zur Basis.
Vielschichtig, mit unendlichen psychedelischen Weiten, wie sie nur der nächtliche Sternenhimmel zuweilen preisgibt, haben sie ein breitgefächertes Œuvre im Gepäck. Der Sound der Band steht für ein freies, ehrliches, musikalisches Lebensgefühl, das natürlich und bewusst die Summe der getroffenen Bandentscheidungen beinhaltet. Niemals Kompromiss und Vereinnahmung, aber Verständnis dafür, dass der Rock nur dann gut klingt, wenn die Ehrlichkeit auch gelebt wird.



Das Konzert von Grass Harp findet am Mittwoch, 30. August in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 21 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Band wird gebeten.

Sa 02.09. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | Kombiticket 5,- €, ab 24 Uhr 6,- € | KT: 50% | Buffo
Party: London Underground
Dubstep, Drum & Bass, Garage und ein kleines Stück britische Subkultur
Es brodelt tief unten im Untergrund, wenn London Underground auflegt. Die Partyreihe widmet sich den tiefen Klängen und sorgt für ein Bassbeben aus Dubstep, Drum & Bass und Grime.

Facebook

Sa 02.09. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5,- €, ab 24 Uhr 6,- € | KT: 50% | Loretta
Party: Bigger Bashment
Reggae, Dancehall, Soca und HipHop mit Rebel Sound
Von Roots Reggae über Rub a Dub bis hin zu Soca und Dancehall haben Rebel Sound alles im Party-Programm, was das Herz begehrt. Dafür sorgen Hannovers Rebellen Benny Rebel, Lenny Berger als MCs und Jahrone und Jonez als DJs. Auch überregional hat sich die Rebel Sound Crew mit ihren Remixen einen Namen gemacht. Egal, ob in den japanischen Dancehall-Charts oder auf dem bekannten Nottinghill Carnival in London – Johnny Dangers und Paul Beatz' Produktionen überzeugen sowohl den normalen Partygänger als auch den eingefleischten Szene-Kenner.

Facebook

Di 05.09. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé.
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Mi 06.09. | Beginn 16:00, Einlass 16:00 | 1,50 € | Halle
Party: Lebenshilfe Disko
Die inklusive Disko tanzt in den Abend
Seit etlichen Jahren veranstaltet die Lebenshilfe einmal monatlich eine inklusive Disko. Es gab unterschiedliche Mottos, wie zum Beispiel Cocktailpartys, ausgelassene Karaoke-Abende, Fasching und eine weihnachtliche Tombola. Seit dem 5. September 2012 findet die Lebenshilfe-Disko in der großen Halle der Kulturfabrik statt. Der Eintritt beträgt 1,50 €, geöffnet ist von 16 Uhr bis 19 Uhr.

Mi 06.09. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | KT: | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Di 12.09. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé.
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Mi 13.09. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | KT: | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Do 14.09. | Beginn 19:00, Einlass 19:00 | frei | Hobo
Kneipe: KAB - Kulturaustauschbar
Internationales Plauschen.
Die studentischen Erasmus-Initiative „CultureConnects“ eröffnet die KulturAustauschBar – kurz KAB. In dieser Bar werden nicht nur Snacks und Getränke serviert, hier kann im gemütlichen Ambiente vielsprachig geplaudert werden. Eingeladen sind Erasmus- und internationale Austauschstudierende aus aller Welt und alle Interessierten, die Lust auf internationale Bekanntschaften haben. Die KulturAustauschBar findet an jedem zweiten Donnerstag im Monat statt – immer mit unterschiedlichem Motto.

Sa 16.09. | Beginn 11:00, Einlass 11:00 | 5,- € „all-you-can-eat-and-drink“ | KT: | Hobo
Speisen: Vegi-Brunch
Bedenkenlos und reichhaltig essen gehen.
Da freut sich Mensch und Tier. Hinter dem Vegi-Brunch steckt ein nicht-kommerzielles Projekt, das ein klares Ziel verfolgt: Menschen, die sich aus Überzeugung fleischlos ernähren, die Möglichkeit zu geben, bedenkenlos reichhaltig essen zu gehen und gemeinsam in Kontakt zu treten. „Wir freuen uns auch über alle, die sich normalerweise nicht vegetarisch oder vegan ernähren. Wir möchten am Beispiel unserer eigenen Ernährung unsere Beweggründe dafür durch ein schmackhaftes, abwechslungsreiches Buffet näher bringen.“

Das lässt kaum Wünsche offen. Es gibt frische, selbst gebackene Brötchen, veganes Nougat, vegane Marmelade frei von Gelatine und sogar veganes Mett. Immer im gesunden Wechsel kommen verschiedene selbst gemachte Aufstriche und Süßspeisen. Um 11 Uhr beginnt der Brunch, ab 12.15 Uhr wird warm aufgetischt. Unglaublich, aber wahr: Für schneidige fünf Euro kommt die unschlagbare Ansage: „All-you-can-eat-and-drink“ inklusive Kakao, Kaffee, verschiedene Teesorten, Wasser und Säfte.

Sa 16.09. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | Kombiticket 5,- €, ab 24 Uhr 6,- € | KT: 50% | Halle
Party: Dance on Cookies
Die Party im XXL-Format mit Wyatt Earp und Doc Holliday
Au weia, schon wieder zugenommen. Jetzt passt nur noch Party XXL – oder einfach Dance On Cookies. Doc Holliday und Wyatt Earpp präsentieren ausgesuchte Titel aus Indie, Alternative und Artverwandtes.

Sa 16.09. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | Kombiticket 5,- €, ab 24 Uhr 6,- € | KT: 50% | Buffo
Party: Booty Shakin
Reggae und D'n'B
Seit 2002 sorgt die Partyreihe The Booty Shakin´ für frisches Tanzvergnügen: Drum’n'Bass, Reggae, Breaks und Jungle fühlen sich hier bestens aufgehoben. Dafür verantwortlich zeigen sich die Residents Dundee, DJ Taz, MC Mall-T und iCarl, der im Juli 2013 zur Crew gestoßen ist und diese mit seinem Label Lovedigital erweitert hat.
Seit 2014 gibt es einmal pro Quartal eine The Booty Shakin´D'n'B Compilation mit vielen Tracks, die auf den Veranstaltungen laufen. Die Booty Crew hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, immer alles zu geben und die Gäste jedes Mal mit dem Feinsten und Neusten aus den basslastigen Genres zu befeuern!

Facebook

Di 19.09. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé.
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Di 19.09. | Beginn 19:30, Einlass 18:45 | 14,- € (erm. 10,- €) | KT: 30% | Halle
Konzert: Sistanagila [Blue Moon]
Eine iranisch-israelische Musikaffäre‏‏‏‏
Aufgrund der aktuellen politischen Spannungen haben sich in Berlin lebende israelische und iranische Musiker zusammengetan, um durch die Universalsprache Musik den Dialog zu suchen. Durch den künstlerischen Austauschprozess soll ein offener und sensibler Umgang mit dem Konflikt ermöglicht werden.
Um die religiösen Elemente genauso wie die eher moderne, nationale Identität der Kulturen zum Ausdruck zu bringen, bedienen sich die MusikerInnen sowohl bei folkloristischen und religiösen Melodien aus Klezmer, sephardischer und traditioneller persischer Musik als auch bei modernen und klassischen Kompositionen.
Im abschließenden Teil verschmelzen die jeweils unterschiedlichen Melodien und Motive in den eigens für dieses Programm komponierten Stücken zu einer synthetischen Einheit. Mit symbolischem Wert: Unterschiedliche Eigenarten führen nicht zwangsläufig zu Konflikten - sondern auch zu Bereicherungen.

Yuval Halpern – Komponist
Jawad Salkhordeh – Tombak/Daf
Michal Tikotzki - Flöte
Hemad Darabi – Gitarre
Ido Spak – Klavier/Komponist

Facebook



Mi 20.09. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | KT: | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Do 21.09. | Beginn 20:00, Einlass 19:45 | frei | Hobo
Kneipe: Thrillin' Bingo
Mehr als nur ein Spiel.
Hier wird gespielt, gelacht und gezittert! Das Thrillin' Bingo geht in die nächste Runde. Mitmachen und Preise abstauben.

Facebook

Do 21.09. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | frei | Loretta
Party: Disk.O
Von BodyPop bis HustleTechno.
Sie erfinden den Turntable nicht neu, sie machen, dass er läuft. Und bei ihnen läuft er nicht gut, sondern besser. Die BeatGang von Distrophia, Disko Dave, Prince of Persia und Jakob Ballertihn verpassen einem die schönsten Augenringe. Ihre Sounds sind heiß und schnell, sie bringen MindTrash, BodyPop, SexHouse und HustleTechno.


Facebook

Fr 22.09. | Beginn 20:30, Einlass 20:00 | 15,00 € (erm. 12,00 €) | KT: 30% | Halle
Konzert: Nitrogods
Support: Kelley Wild (Rock´n´Roll & Hardrock)
NITROGODS: Das Trio um den außergewöhnlichen Frontman und Sänger Oimel Larcher zelebriert den Rock´n Roll in einer ursprünglichen und ungezügelten Weise, der an die Gitarren zerschmetternden Zeiten von The Who und die frühen Motörhead erinnert. Dreckiger und böser Rock´n Roll vom Allerfeinsten, der jedem Fan die Freudentränen in die Augen treibt. Es wird im alten Stil gerockt, ohne technische Hilfsmittel, wie Computer oder ähnliches, just plug and play! Ehrlicher, handgemachter Rock´n´Roll!

Die Hildesheimer Hardrock Band Kelley Wild hat schon einige Jahre Bandgeschichte auf dem Buckel. 1991 siegten sie bei "Niedersachsen goes Rock". Sie setzen sich gegen über 600 andere Bands durch - in einem spannenden Finale haben sie in der mit 3.000 Besuchern und Fans gefüllten hannoverschen MusicHall am Ende die Nase vorn. Es folgt die CD "Looks like dynamite.
Nach unzähligen Auftritten nimmt die Band ihre zweite CD "Wild Family" auf, die 1996 erscheint und durchweg gute Kritiken bekommt.
Nach einer kreativen Pause beschließen die Gründungsmitglieder zurück auf die Bühne zu gehen und die Regler auf 11 zu drehen! Die Rückkehr gelingt eindrucksvoll mit zahlreichen Auftritten und überzeugt einmal mehr alle Zweifler.
Mit neuen Songs im Gepäck produziert die Band im 26. Bandjahr die dritte CD „Fuel for your soul“. Ein absolut beeindruckendes Album, welches den Vergleich mit internationalen Produktionen nicht zu scheuen braucht.

Besetzung: Carsten Bewig (vocals, guitar), Stephan Gehlhaar (guitar), Oliver Klauenberg (bass), Stefan Möhle (drums)




www.Nitrogods.de
www.KelleyWild.de

Das Konzert mit Nitrogods und Kelley Wild findet am 22. September in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 20 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 15 Euro, ermäßigt 12 Euro, im Vorverkauf 14,75 €, ermäßigt 11,45 € inklusive Gebühren.

Sa 23.09. | Beginn 20:30, Einlass 19:30 | 25,- € | KT: 30% | Halle
Konzert: Fehlfarben
Die Monarchie und Alltag – Tournee. 25-Jahre-Kufa-Jubiläumskonzert.
Die Band Fehlfarben bringt ihre legendäre Platte „Monarchie und Alltag“ (1980) auf die Bühne, die 1981 von der Musikzeitschrift Rolling Stone als wichtigstes deutschsprachiges Album eingestuft wurde. Erstmals werden nun alle 11 Songs in einem Konzert gespielt und somit das Zeitgefühl der 80er auf die Bühne geholt.


Gut 36 Jahre ist es her, dass Düsseldorf für ein paar Jahre das Zentrum der deutschen Popmusik war. Dort entstand der deutsche Punk, der die Neue Deutsche Welle nach sich zog.
Die Jungs um Sänger Peter Hein von Fehlfarben bzw. deren Vorgängerband Mittagspause gehörten zu den Suchenden, die seit den späten 70ern mit Freude „gegen die Regeln der etablierten Rock- und Popmusik lossägten“ (Hordych).

Das, was einst in einer inzwischen längst abgerissenen Düsseldorfer Musikkneipe begann, hat weite Kreise gezogen und ist nie ganz abgeebbt, wenngleich sich die populäre Musik dann sehr vielfältig entwickelt hat. In den über dreieinhalb Jahrzehnten nach Veröffentlichung von „Monarchie und Alltag“ ist die Band nie in Vergessenheit geraten. Ihr berühmtes Album wurde immer wieder neu aufgelegt und kontinuierlich weiter verkauft, bis 21 Jahre nach Erscheinen die 250.000 Stück erreicht waren, die man für eine Goldene Schallplatte braucht. Davon habe 1980 keiner von ihnen zu träumen gewagt. Ziel waren 5.000 Stück. Denn schon damit wären die Musiker von Fehlfarben die Helden der überschaubaren Szene gewesen.

Nicht allein die Lieder von „Monarchie und Alltag“ lebten nach 1980 weiter, sondern auch die Band. Zwar gab es mehrfach jahrelange Auftrittspausen und Phasen der Funkstille zwischen den weit verstreut lebenden Musikern, doch man fand immer wieder zusammen, gab neue Alben heraus und trat gemeinsam auf, seit 2002 so viel wie nie zuvor. Und das, obwohl die Punksongs von Fehlfarben praktisch nie im Radio gespielt wurden. Lediglich „Es geht voran“ sei auf dem Höhepunkt der Neuen Deutschen Welle kurzzeitig als Single-Auskopplung in den Radiocharts gewesen. Lebendig geblieben sei die Band durch ihre Auftritte, vor allem aber durch die Wertschätzung ihrer Fans, die Fehlfarben offenbar mit dem Lebensgefühl ihrer Jugendzeit verbinden.

Und jung geblieben sind die MusikerInnen bis heute. Sänger Peter Hein ist nach wie vor ein starker Performer und im Kern klingen die Lieder heute noch genauso direkt wie seinerzeit in der Düsseldorfer Kneipe. Davon kann sich jede/r live überzeugen.
Das Konzert ist Teil der 25-Jahre-Kufa-Jubiläumswoche, die vom 18. bis 24. September stattfindet.

Besetzung: Peter Hein (Gesang), Thomas Schneider (Gitarre), Michael Kemner (Bass), Saskia von Klitzing (Drums), Frank Fenstermacher (Saxophon und Keyboards), Pyrolator (Synthesizer, Keyboards), Gast : Thomas Schwebel (Gitarre).

www.fehlfarben.com



TICKETS im Vorverkauf

Das Konzert mit Fehlfarben findet in unserer Reihe BLUE MOON am Samstag, 23. September, in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist ab 20.30 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 25 Euro an der Abendkasse, im Vorverkauf 24,65 Euro (inklusive VVK-Gebühr).

---

So 24.09. | Beginn 13:00, Einlass 13:00 | frei | Halle
Markt: Musikerflohmarkt
mit Plattenbörse
Die KUFA lädt im Rahmen eines KUFamiliensonntages zu einem Musikerflohmarkt mit Plattenbörse ein:
In der großen Halle gibt es ein Angebot an gebrauchten Instrumenten, Verstärkern, Effekten, Mixern, Zubehör etc. Im Backstagraum der Halle lassen sich Instrumente und Verstärker anspielen bzw. testen. Das gegenüberliegende Buffo bietet Platz für eine Plattenbörse inkl. CDs, Cassetten und DVDs.
Unsere Gastronomie bietet auch Kaffee und Kuchen an - vor der KUFA wird es eine kleine Open-Air Bühne mit Live-Musik geben.

Es ist eine verbindliche Voranmeldung eines Standplatzes erforderlich:
Die Standgebühr für jeden laufenden Meter beträgt 5,- €.

Anmeldungen bitte per E-Mail an booking@kufa.info

Der Flohmarkt findet von 13:00 bis 18:00 Uhr in der Halle der KUFA statt. Der Eintritt ist frei.
(Gewerbliche Stände sind ausgeschlossen.)

Organisatorisches:
Der Aufbau erfolgt von 11:00 bis 12:30 Uhr.
Wir stellen Biertische bereit - daher ist eine Voranmeldung nötig.
Ohne Voranmeldung kann NICHT ausgestellt bzw. verkauft werden.
Der Abbau erfolgt von 18:00 bis 19:00 Uhr. Danach muss die Halle geräumt sein.

So 24.09. | Beginn 13:00, Einlass 13:00 | | Sonstiges
Sonstiges: KUFAmilientag
Liederbühne, Musikflohmarkt, Hausrallye und Mitmachmix
Zum Ausklang der Jubiläumswoche gibt‘s was für die ganze KUFAmilie. Ob groß oder klein, am Sonntag, 24. September 2017 ist vor und in der KulturFabrik für alle was dabei. Denn von 13 bis 18 Uhr ist KUFAmilientag, mit Liederbühne, Musikflohmarkt, Hausrallye und buntem Mitmachmix.

Um 13 Uhr startet draußen die Open-Air-Liederbühne. Zum Auftakt kriegt die KUFA ein besonderes Geburtstagsständchen. Siggi Stern und Christian Zatloukal singen verwegene Löseke-Hits von „Da steht ein Haus“ bis „Mein kleiner Club am Mittwoch“. Anschließend gibt‘s um 14 Uhr einen Zwischenstopp von Jonas Belkot, der aktuell mit Rucksack und Gitarre durch Europa reist. Der Straßenmusiker mit Herz und Seele erzählt von zwischenmenschlichen Beziehungen, Achtsamkeit und der Frage, wie wäre es wenn. Um 14:45 Uhr gehört der Platz vor der Bühne der Capoeira Angola. C.M. Forro und seine Gruppe zeigen, wie sich in ihr Kampfsport, Tanz und Musik vereinen. Ab 15:30 Uhr übernehmen dann Yola & A Superfluous Man. Das Electric Singer/Songwriter-Duo bewegt sich im Spannungsfeld zwischen Neo-Soul und Pop. Im letzten Jahr gewannen sie die Song Slams in Berlin und Leipzig und liefen auf Deutschlandradio Kultur. Das letzte Stündlein schlägt schließlich um 17 Uhr mit Bamautzky. Drei Brüder im Geiste spielen herzerwärmende Lieder für Laute und Leise. Zärtlich rocken sie die Bühne und entführen in das Wunderland der Liebe, Triebe und gemischten Gefühle. Mit dabei haben sie ihr aktuelles Album „Aschaffenburg, vielleicht“.

Ebenfalls um 13 Uhr beginnt der Musikflohmarkt im Untergeschoss. In der großen Halle gibt es ein Angebot an gebrauchten Instrumenten, Verstärkern, Effekten, Mixern und Zubehör. Das Buffo bietet Platz für eine Plattenbörse inklusive CDs, Kassetten und DVDs. Alle Informationen zur Voranmeldung eines Standplatzes finden sich auf www.kufa.info.

Von 15-17 Uhr heißt es Entdecken und Gewinnen. Die Hausrallye lädt alle großen und kleinen Spürnasen zur Expedition durch die KulturFabrik ein. Wer alle Fragen richtig beantwortet, hat die Chance auf die ultimative KUFA-Dauerkarte für 2018. Parallel läuft drinnen und draußen der bunte Mitmachmix, bei dem sich Nutzergruppen und Freunde des Hauses vorstellen. Wer Spaß am „Kleckern, Klecksen, Kleben“ hat, besucht am besten Susanne Eisermann im Gemeinschaftsatelier. Mit Stiften, Farbe und Collageelementen entsteht dort ein großes KUFA-Gemeinschaftsbild. Wer lieber abhebt, sollte mal beim Computer-Klub 50+ vorbeischauen und den Flugsimulator im PC-Raum ausprobieren. Oben im Seminarraum öffnet Edgar Wendt sein Klanglabor. Hier kann nach Herzenslust geloopt, gebeatboxt und mit der Stimme experimentiert werden. Das Team vom schauSpielPlatz, der Kindertheaterreihe im Theaterhaus, kommt mit seiner Bastelaktion zu "Der dickste Pinguin vom Pol". Aus Streichholzschachteln, Schleifpapier und Magneten werden neue Fischstäbchen gemacht. Auch Tilos Mitmachtisch ist ein kreatives Angebot für Gestaltungswillige jeden Alters. Unter spezieller Berücksichtigung phantastischer Fähigkeiten, werden individuelle Kunstwerke getätigt. Und wer sich zwischendurch mal ausruhen muss, kuschelt sich einfach in die Kissenecke zu Kristina König und ihrem Hörspiel „Emil der Elch“.

KUFAmilienfreundlich ist auch das Angebot im HOBO. Neben Kaffee, Kakao und Kuchen gibt es selbstgemachten Eistee und Bowle.

Der KUFAmilientag findet am Sonntag, 24. September in und vor der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 13 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Di 26.09. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé.
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Mi 27.09. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | KT: | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.