Presse

Sa 01.04. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 10,- € | KT: 50% | Halle
Party: Bass Rocket
UK Garage, Tech House
Die Bass Rocket Crew hat wieder so einiges für euch auf dem Zettel:

Aus London kommt das DJ- und Produzenten-Duo Clouded Judgement, die mit ihren Releases auf Labels wie z.B. Cuff. weltweite Erfolge erzielen. Ihre Auftritte sind jetzt schon legendär und wir freuen uns sie für euch nach Deutschland holen zu können!!

Unsere zweiten Gäste kommen aus der Region, sind aber längst keine unbeschriebenen Blätter mehr! Freut euch auf ein B2B Set von Jerome Dupuis und Frederique (House of Hustle).

Line Up:
Clouded Judgement (Cuff/UK): Facebook
Jerome Dupuis B2B Frederique (House of Hustle): Jerome Dupuis: Facebook und Frederique: Facebook
81 ( Taz & CRL ) (Bass Rocket): Taz: Facebook und ICarl: Facebook und 81Bass: Facebook
Smellow (Bass Rocket): Facebook
Warm up: Crook (ep)

Die Party Bass Rocket findet am Samstag, 1. April in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro.

Di 04.04. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé
Capoeira stärkt den Körper, fördert die Konzentrationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität. Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Mi 05.04. | Beginn 16:00, Einlass 16:00 | 1,50 € | Halle
Party: Lebenshilfe Disko
Die inklusive Disko tanzt in den Abend
Seit etlichen Jahren veranstaltet die Lebenshilfe einmal monatlich eine inklusive Disko. Es gibt unterschiedliche Mottos, wie zum Beispiel Cocktailpartys, ausgelassene Karaoke-Abende, Fasching und eine weihnachtliche Tombola. Der Eintritt beträgt 1,50 €, geöffnet ist von 16 Uhr bis 19.30 Uhr.

Mi 05.04. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 05.04. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB: Artwhy
Indietronic. Support: Travelin' Waters
Artwhy: Impulsive Beats, klangvolle Sphären, brachiale Bässe, ein sich ständig wandelndes Lebensgefühl voller Geheimnisse und Unwägbarkeiten. Das alles bewegt sich subtil unter der Oberfläche ihres letzten Albums Stripes. Streifen, die sich durchs Leben ziehen, sich unsichtbar verbinden, abrupt enden und wieder entstehen. Ein poetischer Querschnitt einer Realität, wie sie drei junge Berliner Musiker erleben.
Die junge Indietronic-Band Artwhy kommt aus dem pulsierendem Zentrum Berlins. Sie hat sich im September 2010 gegründet und seither die Alben Wall Paint (2012) und Stripes (2013) veröffentlicht. In den renommiertesten Indie-Electronic Clubs Berlins wie dem White Trash, dem Magnet und dem Postbahnhof, aber auch überregional konnte die Band ihren Sound entfalten.
Ausgezeichnet von der Bundesministerin für Bildung und Forschung Anette Schavan, nahm die Band am Treffen Junge Musikszene der Berliner Festspiele teil.

Travelin' Waters ist eine vierköpfige Band aus Lübbecke, die seit Anfang 2016 klassischen Blues- und Hardrock mit einem modernen, kraftvollen Sound verbindet. Verzerrte Gitarren, groovige Bässe, Gitarren-Soli à la Hendrix und wuchtige Drums dürfen also nicht fehlen. Aussagekräftige Arrangements, einprägsame Riffs und Tempowechsel machen den Sound der Travelin' Waters aus.

Artwhy: Facebook und
Soundcloud und artwhy-band

Travelin' Waters: Soundcloud


Das Konzert mit Artwhy & Travelin' Waters findet am Mittwoch, 5. April in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist ab 21 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Do 06.04. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 8,- € | KT: 50% | Halle
Party: Welcome Back Pt.2
House, Electro, Hip Hop
Zurück in Hildesheim, zurück ins Uni-Party-Leben: Die Fachschaften Psychologie, Erziehungswissenschaft und SOP begrüßen euch mit einer berauschenden Partynacht im Sommersemester. Auf drei Floors bieten vier DJs alles, was das Tanzherz höher schlagen lässt: In der Halle legt DJ Deevoe (Göttingen) das Feinste aus House, Electro und Charts auf. Das Braunschweiger DJ Duo um DJ Evolution und DJ Johnnie bringt die besten Hip-Hop und Black-Beats ins Buffo. DJ Han Schlomo sorgt mit den Party-Hits der letzten drei Dekaden für echte Retro-Mitsing-Stimmung im Loretta. Dazu gibt es den Special-Drink: Dos Mas Fire Shot für 1€ - all night long.

Vorverkauf vom 03. - 06.04. an der Uni Hildesheim.

Die Party Welcome Back Vol. 2 findet am Donnerstag, 6. April in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 8 Euro, mit Kulturticket 4 Euro.

Fr 07.04. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Regional Contemporânea Training mit Prof. Sapinho
Der Capoeira-Unterricht fördert Kraft, Ausdauer und Flexibilität, das Körpergefühl wird gesteigert. Der Geist lernt Rhythmus, Ritual und Respekt. Hieraus ergibt sich eine enge Verknüpfung, die Capoeira ausmacht: Kampf, Tanz und Spiel sowie ausgeprägte körperliche Fitness.

Das Training für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren findet immer freitags von 18 bis 19 Uhr statt, das Training für Erwachsene freitags von 18 bis 21 Uhr. Weitere Infos: www.capoeiratucumbrasil.de

Fr 07.04. | Beginn 21:00, Einlass 20:30 | 8,- € (erm. 5,- €) | KT: 30% | Loretta
Konzert: Cox and the Riot
BritPop mit Pre-Release Show. Support: Marta Jones
Mit „Wolves“ legen Cox and the Riot ihr drittes Album vor und bedienen dabei nicht nur treffsicher das Indie- und Britpop-Genre, vielmehr weisen vor allem New-Wave-Einflüsse den Weg und charakterisieren den Sound der neuen Platte. Damit hat die Band um den britischen Sänger Ian Cox ihren Platz in der Musikwelt gefunden – irgendwo zwischen Editors, Interpol, Arcade Fire und The Cure. Mit eingängigen Melodien, tanzbaren Beats und alles elegant umrahmt von feinsten Streicherarrangements machen sich Cox and the Riot auf, ihr Publikum zu elektrisieren.

Unter dem Titel „Tales From The Backseat“ veröffentlichten Marta Jones 2016 ihr Debütalbum. Neun Songs zwischen Rock und Funk mit Einflüssen aus Pop, Country und Punk erwarten den Zuhörer. Die Band bedient sich gängiger Rock'n'Roll Klischees, wie schnellen Autos und schönen Frauen, stimmt aber auch nachdenkliche Töne an, wenn es um den verstorbenen Elvis Presley oder das Unverständnis an der menschlichen Lebensführung geht. Zwei Gitarren, ein Bass, ein Schlagzeug plus unverkennbare Melodien und Geschichten, die ins Ohr und in die Beine gehen.

Cox and the Riot: coxandtheriot
Marta Jones: marta-jones

Das Konzert von Cox and the Riot und Marta Jones findet am Freitag, 7. April in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist ab 20.30 Uhr, Beginn um 21 Uhr. Der Eintritt beträgt 8 Euro, ermäßigt 5 Euro.

Fr 07.04. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5,- €, nach 24 Uhr 6,- € | KT: 50% | Buffo
Party: Hi-Town Soul
Funk, Latin, Hip Hop, Jazz, Afrobeat
Hi-Town Soul bringt das Vinyl zum Drehen, verbrüdert alles, was groovt und lädt alle zwei Monate zum Tanzen, Verweilen, Trinken und Wohlfühlen ein. Verbunden durch den organischen Groove werden analoge Vibes den frisch polierten Plattentellern entlockt.
Hildesheim wird zu Hi-Town und bekommt nicht nur Soul, sondern auch einen Batzen Funk, Latin, Jazz, Hip Hop, Afrobeat, Boogaloo und alles was sonst noch funky ist vor den Latz geknallt. Laid-back funkyness, das heißt Schütteln, aber auch gemütliches Schwingen. Hi-Town got Soul!

Dj Guest: DJ Free-Kee (Leipzig/Daily Concept) & Hi-Town Soul Crew

Soundcloud
Facebook

Die Party Hi-Town Soul findet am Freitag, 7. April in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro, nach 24 Uhr 6 Euro.

Sa 08.04. | Beginn 11:00, Einlass 11:00 | 5,- € „all-you-can-eat-and-drink“ | Hobo
Speisen: Vegi-Brunch
Bedenkenlos und reichhaltig essen gehen.
Da freut sich Mensch und Tier. Hinter dem Vegi-Brunch steckt ein nicht-kommerzielles Projekt, das ein klares Ziel verfolgt: Menschen, die sich aus Überzeugung fleischlos ernähren, die Möglichkeit zu geben, bedenkenlos reichhaltig essen zu gehen und gemeinsam in Kontakt zu treten. „Wir freuen uns auch über alle, die sich normalerweise nicht vegetarisch oder vegan ernähren. Wir möchten am Beispiel unserer eigenen Ernährung unsere Beweggründe dafür durch ein schmackhaftes, abwechslungsreiches Buffet näher bringen.“

Das lässt kaum Wünsche offen. Es gibt frische, selbst gebackene Brötchen, veganes Nougat, vegane Marmelade frei von Gelatine und sogar veganes Mett. Immer im gesunden Wechsel kommen verschiedene selbst gemachte Aufstriche und Süßspeisen. Um 11 Uhr beginnt der Brunch, ab 12.15 Uhr wird warm aufgetischt. Unglaublich, aber wahr: Für schneidige fünf Euro kommt die unschlagbare Ansage: „All-you-can-eat-and-drink“ inklusive Kakao, Kaffee, verschiedene Teesorten, Wasser und Säfte. Ende ist 14.30 Uhr.

Sa 08.04. | Beginn > 00:30, Einlass > 00:30 | 10,- € | Halle
Party: Pusteblume & Lamu
Elektronisches mit Nico Pusch
Für die Mädels und Jungs von der LaMu und der Pusteblume geht mit diesem Booking ein kleiner
Traum in Erfüllung. Denn kein Geringerer als Nico Pusch (Droomship, MFM Booking / Rostock) wird die Kulturfabrik Löseke mit seiner Verbindung aus Emotionen und minimalen Stilen verzaubern. Gekrönt wird das ganze Spektakel durch einen separaten Techno Floor.

Die Party LaMu & Pusteblume findet am Samstag, 8. April in der Halle und im Buffo der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro.

Di 11.04. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé
Capoeira stärkt den Körper, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität. Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Di 11.04. | Beginn 21:30, Einlass 20:30 | Eintritt frei, Spenden erwünscht | Hobo
Konzert: HOBO Jazzbar: Moreno Weiss Trio
Der Jazz-Treffpunkt mit Konzert und Session
Der 20-jährige Hildesheimer Gipsy-Jazz Bassist Moreno Weiss stammt aus der bekannten Musikerfamilie Weiss. Sein Vater Kussi Weiss ist einer der besten Gipsy-Jazz Gitarristen Europas.
Zusammen mit Leif Hofmann (Osnabrück) am Klavier und Nicolas Rodrigo (Osnabrück) am Schlagzeug hat sich das Trio dem Swing verschrieben. Sie spielen Standards und Tunes des legendären Django Reinhardt, die Tränen in die Augen eines jeden Swingfans treiben werden!

Die Hobo Jazzbar mit dem Moreno Weiss Trio findet am Dienstag, 11. April in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 20.30 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Mi 12.04. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 12.04. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Emerson Prime
Funk, Soul, Hip Hop, Jazz
Die Sängerin Erika Emerson hat eine Band gefunden, die ihr ein einfühlsames und solides Fundament gibt, um sich Herz und Seele aus dem Leibe zu singen. Emerson Prime vereinen in ihren Songs eine ganz eigene Mischung aus Soul, Funk, Hip Hop und Jazz: manchmal dem guten alten Motown ganz nahe, manchmal sehr modern mit sphärischen Synthie-Pads.
Mit ihrer unverwechselbaren rauchig-souligen Stimme zeichnet die Berlinerin mit britischen Wurzeln in ihren englischsprachigen Texten mal direkte, mal abstrakte Bilder vom Leben und der Liebe.

Facebook



Das Konzert mit Emerson Prime findet am Mittwoch, 12. April in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist ab 21 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Do 13.04. | Beginn 19:00, Einlass 19:00 | frei | Hobo
Kneipe: KAB - Kulturaustauschbar
Internationales Plauschen.
Die studentischen Erasmus-Initiative „CultureConnects“ eröffnet die KulturAustauschBar – kurz KAB. In dieser Bar werden nicht nur Snacks und Getränke serviert, hier kann im gemütlichen Ambiente vielsprachig geplaudert werden. Eingeladen sind Erasmus- und internationale Austauschstudierende aus aller Welt und alle Interessierten, die Lust auf internationale Bekanntschaften haben. Die KulturAustauschBar findet an jedem zweiten Donnerstag im Monat statt – immer mit unterschiedlichem Motto.

Die Kulturaustauschbar findet am 13. April um 19 Uhr in der Kulturfabrik statt. Der Eintritt ist frei.

Do 13.04. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 3,- € | KT: 50% | Loretta
Party: Liedauswähler Kanke
Rock'n'Roll & Artverwandtes
Nach einem phänomenalen Auftakt kehrt Liedauswähler Kanke zurück in die Kulturfabrik und betört die Hörgänge der Anwesenden mit Rock'n'Roll und artverwandten Musikstilen. Ein Paar Stimmen vom letzten Mal:
„Noch nie habe ich eine so eloquente Anmut verbunden mit der Grazie einer Gazelle und der Wildheit des wirklichen puren Rock'n'Rolls gesehen“ (Joachim G.)
„Es war […] sehr […] gut […].“ (Martin S.)
„So etwas habe ich seit den Beatles nicht mehr erlebt“ (Jens R.)
„Kanke ist mehr als ein DJ, er ist zugleich Performer, Selbstdarsteller, Trinker und sein größter Fan“ (Silvio B.)
„Fantastisch“ (Liedauswähler K.)

Facebook

Die Party mit Liedauswähler Kanke findet am Donnerstag, 13. April in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 3 Euro, mit Kulturticket 1,50 Euro.

Sa 15.04. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | Kombiticket 5,- €, ab 0 Uhr 6,- € | KT: 50% | Halle
Party: Dance on Cookies
Indie, Alternative und Artverwandtes
Die Party im XXL-Format für Indie, Alternative und Artverwandtes: Dance on Cookies!

Facebook

Die Party DoC findet jeden dritten Samstag im Monat ab 23 Uhr statt. Das Kombiticket mit Booty Shakin kostet 5 Euro, ab 24 Uhr 6 Euro. InhaberInnen des Kulturtickets erhalten 50% Ermäßigung.

Sa 15.04. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | Kombiticket 5,- €, ab 0 Uhr 6,- € | KT: 50% | Buffo
Party: Booty Shakin
Reggae und Drum'n Bass
Seit 2002 sorgt die Partyreihe The Booty Shakin´ für frisches Tanzvergnügen: Drum’n'Bass, Reggae, Breaks und Jungle fühlen sich hier bestens aufgehoben. Dafür verantwortlich zeigen sich die Residents Dundee, DJ Taz, MC Mall-T und iCarl, der im Juli 2013 zur Crew gestoßen ist und diese mit seinem Label Lovedigital erweitert hat. Seit 2014 gibt es einmal pro Quartal eine The Booty Shakin´D'n'B Compilation mit vielen Tracks, die auf den Veranstaltungen laufen. Die Booty Crew hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, immer alles zu geben und die Gäste jedes Mal mit dem Feinsten und Neusten aus den basslastigen Genres zu befeuern!

The Booty Shakin´ findet jeden dritten Samstag im Monat ab 23 Uhr statt. Das Kombiticket mit DoC kostet 5 Euro, ab 24 Uhr 6 Euro. InhaberInnen des Kulturtickets erhalten 50% Ermäßigung.

So 16.04. | Beginn 22:00, Einlass 22:00 | 12,- € | Halle
Party: Alle Tanzen
Elektronisches
Alle Tanzen im Buffo und der Halle.

Di 18.04. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé
Capoeira stärkt den Körper, fördert die Konzentrationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität. Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Mi 19.04. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 19.04. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Tygermob
Poetry Punk. Support: Moto Toscana
Tygermob bringt Songs aus den Raubtiergehegen von Blake, Shakespeare, Milosz, Brecht, Hölderlin, Villon, Goethe und den Grimms, aber auch aus dem eigenen Bestiarium.
Zornig, dreckig, stinkefingerig und meistens nicht leise. Handgemacht zu viert in klassischer Besetzung.

Moto Toscana: Aus verzerrtem Monsterbass, grooveorientierten Drums und tragendem Gesang kreiert die Formation eine vollkommen eigenständige Mischung, die sie Sludgefunk und Doomdisco nennen. Die immer wieder ausladenden Frickelriffs wollen nicht nur in die Fresse, sondern auch ins Hirn. Live sorgt das nord-süddeutsche Trio trotz der ungewöhnlich spartanischen Instrumentierung für überwältigend fetten Sound, so dass der Konzertgang für jeden Rock-Feinschmecker zur Pflicht wird.

Tygermob: Facebook und Soundcloud

Moto Toscana: Facebook und Youtube

Das Konzert mit Tygermob findet am Mittwoch, 19. April in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ab 21 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Band wird gebeten.

Do 20.04. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | Eintritt frei | Hobo
Kneipe: Thrillin Bingo
Mehr als nur ein Spiel
Hier wird gespielt, gelacht und gezittert! Das Thrillin' Bingo geht in die nächste Runde. Mitmachen und Preise abstauben.

www.facebook.com/thrillinbingo/?fref=ts

Do 20.04. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | Eintritt frei | Loretta
Party: Disk.O
Von BodyPop bis HustleTechno
Sie erfinden den Turntable nicht neu, sie machen, dass er läuft. Und bei ihnen läuft er nicht gut, sondern besser. Die BeatGang von Distrophia, Disko Dave, Prince of Persia und Jakob Ballertihn verpassen einem die schönsten Augenringe. Ihre Sounds sind heiß und schnell, sie bringen MindTrash, BodyPop, SexHouse und HustleTechno.

Fr 21.04. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Regional Contemporânea Training mit Prof. Sapinho
Der Capoeira-Unterricht fördert Kraft, Ausdauer und Flexibilität, das Körpergefühl wird gesteigert. Der Geist lernt Rhythmus, Ritual und Respekt. Hieraus ergibt sich eine enge Verknüpfung, die Capoeira ausmacht: Kampf, Tanz und Spiel sowie ausgeprägte körperliche Fitness.

Das Training für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren findet immer freitags von 18 bis 19 Uhr statt, das Training für Erwachsene freitags von 18 bis 21 Uhr. Weitere Infos: www.capoeiratucumbrasil.de

Fr 21.04. | Beginn 20:30, Einlass 20:00 | 7,- €, erm. 4,-€ | KT: 30% | Loretta
Konzert: 25. Heimathaven: Ghostvoc.
Blues-Rock
Seit Januar 2017 gibt es ein neues Funkeln in den Untiefen der norddeutschen Musikszene. Ghostvoc. ist entstanden aus der Hildesheimer Band Tiefenrausch. Sie steht für eigenwillige Rockmusik mit deutschen Texten, musikalisch visionär bis grobkörnig, irgendwo zwischen David Bowies „Station To Station“ und Wilcos „Yankee Hotel Foxtrot“. Entschlossen, den Blues nicht gewinnen zu lassen geht es textlich um Naheliegendes wie Liebe und das Weltall. Musik von irgendwo, Texte von hier. Die EP „Leuchten“ mit fünf Songs ist in Vorbereitung. Live ist das neue Material jetzt erstmals in der Kulturfabrik zu erleben.



ghostvoc
Facebook

Das Konzert mit Ghostvoc. findet am Freitag, 21. April in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 20 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Fr 21.04. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 6,- € | KT: 50% | Buffo
Party: Konception
Techno
Es wird dunkel, es wird laut, es wird schneller und härter denn je. Konception steht für vielseitigen Techno. Begebt euch auf eine Reise durch die unterschiedlichsten Facetten des Genres.

Die Party Konception findet am Freitag, 21. April in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 6 Euro, mit Kulturticket 3 Euro.

Sa 22.04. | Beginn 20:00, Einlass 19:00 | 16,- €, erm. 11,-€ | KT: 30% | Halle
Konzert: Waldkauz
„Mythos“-Album-Release-Konzert. Support: Sowulo
Zwei Jahre nach ihrem Debut-Album "Komm‘ mit' hat sich die Paganfolk-Band erneut ins Studio begeben, um einen Nachfolger aufzunehmen. Dieser soll nun gefeiert werden.
Inspiriert von Sagen und Mythen aus ganz Europa bieten Waldkauz ihren atmosphärischen Folk auf Instrumenten wie Harfe, Drehleier, Irish Bouzouki und Flöten dar, lassen dabei aber auch kraftvolle Percussion und Schlagzeug nicht außen vor, um einen energetischen, tanzbaren Sound zu schaffen, der live eine besondere Intensität besitzt.

Zu Gast ist die holländische Band Sowulo, die den Abend mit ihrem Ambient-Folk eröffnen wird und den Hörer zu längst vergangenen Tagen und in das Skandinavien der Wikinger mitnimmt. Ein Abend für alle Fans mittelalterlicher Musik und Bands wie Faun, Omnia und Cesair.

Waldkauz: wald-kauz.de und Facebook
Sowulo: www.alvenrad.com/ und Facebook

Das Konzert mit Waldkauz und Sowulo findet am Samstag, 22. April in der Kulturfabrik Loeseke statt. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 16 Euro, ermäßigt 11 Euro, im Vorverkauf 15,30 Euro, ermäßigt 10,90 Euro.

Sa 22.04. | Beginn 22:00, Einlass 22:00 | 6,- € vor 0 Uhr 5,- € | KT: 50% | Loretta
Party: Superfunk
Funk, Soul & Disco
Nach der überragenden Premiere der Superfunk-Party sind die Funkbrothers Charles Bronxon & Han Schlomo wieder zurück und bringen eine Menge Feel-Good Sound aus Funk, Soul & Disco mit. Von Earth Wind & Fire bis Kool & the Gang, Diana Ross und weiteren Disco-Ikonen ist alles dabei.



Soundcloud

Die Party Superfunk findet am Samstag 22. April in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 22 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 2,50 €, nach 24 Uhr 6 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Di 25.04. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé
Capoeira stärkt den Körper, fördert die Konzentrationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität. Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Mi 26.04. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 26.04. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Universal Sound Project
Record-Release Konzert „Mildes Klima“
Der Titel des Tonträgers macht seinem Namen alle Ehre: es klingt wie ein wunderbarer Tag am Meer mit Sandstrand, Liegestuhl und angenehm mildem Klima. Die besondere Mischung aus Sounds, Rhythmen und Klängen braucht keine Stimme und keine musikalische Schublade. Besonders die in hiesiger Region ungewöhnlichen und zum Teil selbstgebauten Instrumente – Kalimbas aus Kürbissen und Zinkwannen, Didgeridoos, Percussion-Instrumente aus Raviolidosen - sind verantwortlich für den ausgefallenen Sound. Ein dichter Klangteppich aus Ukulele, Keyboard, Bass und Cajon bildet die Basis.
Akustisch. Harmonisch. Experimentell.

Facebook und Soundcloud
Kurzer Film über die Band vom Heimathaven Hildesheim: Youtube

Das Konzert mit Universal Sound Project findet am Mittwoch, 26. April in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ab 21 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Band wird gebeten.

Do 27.04. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | 5,- €, ermäßigt 3,- € | KT: 30% | Halle
Film: Ecco! zeigt: Impro:Film
Drei Film-Premieren von Hildesheimer Studierenden
Was am Ende rauskommt, weiß vorher niemand. Die neue Welle der Improfilme tauscht einstudierte Texte gegen spontane Reaktionen, Dialoge entstehen erst vor der Kamera. Die Hildesheimer Studierenden Ann Christin Keune, Gwen van der Linde und Franz Zimmermann haben sich an dieser Art des Filmemachens versucht.

Die eifrige Petra Plan/ (A.C. Keune) kann seit ihrem Praktikum einfach nicht mehr arbeiten, noch hat sie aber mit niemandem darüber gesprochen. Bei ihrem ersten Treffen seit Monaten stellen ihre Freundinnen Trinker Belle und Lilli Petra sie zur Rede.

In Amok/Koma/ (G. van der Linde) versuchen zwei junge Menschen, der Ausweglosigkeit ihrer Beziehung zu entkommen. Zwischen Selbsthass und Selbstverteidigung ist auf einmal alles erlaubt und es entbrennt ein verzweifelter Kampf.

In Schweres Gefieder/ (F. Zimmermann) treffen sich die Jugendfreunde Theo und Clemens nach langer Zeit wieder. Nach der ersten Wiedersehensfreude wird schnell klar: der alte Streit steht noch zwischen ihnen, die alte Liebe ist nicht, wie gedacht, vergessen…

Ecco! präsentiert Impro:Film am Donnerstag, 27. April in der Kulturfabrik Löseke. Einlass ist um 19.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ermäßigt 3 Euro.

Fr 28.04. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Regional Contemporânea Training mit Prof. Sapinho
Der Capoeira-Unterricht fördert Kraft, Ausdauer und Flexibilität, das Körpergefühl wird gesteigert. Der Geist lernt Rhythmus, Ritual und Respekt. Hieraus ergibt sich eine enge Verknüpfung, die Capoeira ausmacht: Kampf, Tanz und Spiel sowie ausgeprägte körperliche Fitness.

Das Training für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren findet immer freitags von 18 bis 19 Uhr statt, das Training für Erwachsene freitags von 18 bis 21 Uhr. Weitere Infos: www.capoeiratucumbrasil.de

Fr 28.04. | Beginn 20:00, Einlass 19:00 | 24,- € | Halle
Konzert: Monsters of Liedermaching
„Wiedersehen macht Freude“ – das neue Album!
Lassen Sie uns ehrlich sein: Welche Band behauptet nicht von ihrem neuesten Album, dass es sich um das beste Tondokument ihres Schaffens handelt? Eben. Die meisten Bands lügen, keine Frage. Bei den Monsters stimmt das aber, denn sie haben sich vertraglich zur absoluten Wahrheit verpflichtet. Können Sie ihnen glauben, Eid drauf!

Kurz: „Wiedersehen macht Freude“, das siebte Album von Deutschlands erster Liedermacherband, den Monsters of Liedermaching, ist die beste Monsters-CD ihrer Diskographie! Mindestens bis zur nächsten. Natürlich ein Live-Album, denn das Publikum ist stets das siebte Monster.
Beweisführung abgeschlossen.

Nach ihrer anderthalbjährigen Pause haben sich die ehrenwerten Herren in eine Tour gestürzt, die vor Lebenslust und Spielfreude jeden Konzertabend in unvergessliche Ballnächte verwandelte. Im Gepäck zahlreiche neue Lieder, die sich, funkelndem Feenstaub gleich, über ihre treue Hörerschaft legte, und deren Herzen und Seelen verzauberte. 17 ausgewählte Stücke davon finden sich nun auf „Wiedersehen macht Freude“ wieder, um adäquat einen äußerst stimmungsvollen Eindruck davon zu vermitteln, was ein Monsters-Konzert ausmacht. Spontane Lachanfälle wechseln sich mit sensiblen Chören ab, die Gitarren machen die Runde, spielen zusammen, dass es eine Freude ist, diverse Kleininstrumente runden die MoL-Orchestrierung ab und das Publikum schwelgt und klatscht taktvoll mit. Klar, großer Bombast ist der Monsters Sache nicht. Hier geht es um den direkten Draht zur Hörerschaft. Und der glüht vor Enthusiasmus.

Thematisch weitet sich der Kosmos des Liedermachersextetts ein weiteres Mal: Ob es um „Cola-Korn“, das Trendgetränk für den zeitlosen Hype geht, oder um das „Salatblatt“ als Parabel einer philosophischen Lebensbetrachtung: Die Monsters segeln mit dem „Seefahrerlied“ über den stürmischen Ozean der Melodien und geben einen „Doublefuck“ auf Konventionen der Musikindustrie. Sie erfinden das „Fisseln“ und reiten im Countrystyle zum „Best Western“. Tiere finden sie „Niedlich“, aber der „Waschbär“ ist ein hundsgemeiner Dieb. Um nur ein paar Beispiele aufzuführen.

Fidel spielen sich die Monsters of Liedermaching durch die Informationswirren der NSA und gerieren sich als „Frauenmagneten“. Da darf auch mal der „Nachbar“ ficken, sogar, wenn „Alle Lichter“ aus sind. Klingt seltsam? Mag sein, aber das macht sie gerade aus. Die Monsters of Liedermaching sind eben ein eigenes Universum. Und das strahlt vor Freude: Am Zusammenspiel und dem großen Miteinander. Die Bühnengrenze verschwimmt, und das hört man ihrem neuen Album „Wiedersehen macht Freude“ auch deutlich an. Es handelt sich übrigens um das beste Tondokument ihres bisherigen Schaffens! Nur, falls das bislang noch nicht erwähnt wurde. Schreiben Sie das ruhig, es ist die Wahrheit. Vielen Dank, auf Wiedersehen!

www.monstersofliedermaching.de

TICKETS im Vorverkauf


Sa 29.04. | Beginn 22:00, Einlass 22:00 | 4,- €, nach 24 Uhr 5,- € | KT: 50% | Loretta
Party: Between the Tracks
Metal
Was ist deine Lieblings Metal Band? Du weißt es nicht genau? Kein Wunder! Es gibt zu viele, die Besten aber hört ihr bei uns!!! Von Iron Maiden bis Slayer, von Motörhead und Cannibal Corpse, bis hin zu derbem Black Metal und rotzigem Stoner, True Metal und viele andere Nischen dieses vielfältigen Genres. Wie hieß es damals doch so schön auf den Vinyl Frontcovern? Achtung! Laute Soundeffekte!

Die Party Between The Tracks findet am Samstag, 29. April in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 22 Uhr. Der Eintritt beträgt 4 Euro, nach 24 Uhr 5 Euro.

Sa 29.04. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 10,- € | KT: 50% | Halle
Party: Elektronica
Techno, House, Trance
Wer schon einmal auf einer Electronica-Party war, weiß: Hier geht es heiß her!
Eine emotionale Reise durch die Nacht ist garantiert, wenn euch das traumhafte DJ-Duo Latia & Tom Thommsen in Wallung bringen.
DJ Andy Quiet und DJ Dyan haben bereits bei der Electronica im November 2016 unvergessliche Sets präsentiert, an die wir uns noch heute gerne erinnern. Ein Muss also, diese Garanten wieder einmal dabei zu haben.
DJ Ralf Racoon ist vielen noch ein Begriff als Sendungsmacher bei Radio Tonkuhle und steht in dieser nacht am Pult.
Sei dabei und tauche ab in die Welt der Electronica.

Djs:
Latia,Tom Thommsen, Andy Quiet, Dyan, Ralf Racoon



Facebook

Die Party Electronica findet am Samstag, 29. April in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro.

So 30.04. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Hobo
Kneipe: HOBO Neueröffnung
Mit Livemusik von The Big Swamp
Unsere Kneipe öffnet ab Mai wieder regelmäßig ihre Pforten. Dass das ein Grund zum Feiern ist, versteht sich von selbst. Ein Hoch auf Magnus Möller, der als Pächter die charmante Kneipe übernimmt und ihr neues Leben einhaucht. Zu so einem aufregenden Anlass braucht es selbstverständlich die entsprechende Musik.
Diese kommt von The Big Swamp, die mit einer Mischung aus Southern- und Deltablues das HOBO in eine neue Ära schleudern.

The Big Swamp: www.thebigswamp.de

Die Hobo Neueröffnung findet am Sonntag, 30. April ab 18 Uhr in der Kulturfabrik statt. Der Eintritt ist frei.

So 30.04. | Beginn 22:00, Einlass 22:00 | 5,- €, ab 0Uhr 7,- € | KT: 50% | Halle
Party: Tanz in den Mai
Böse Geister vertreiben auf zwei Ebenen mit Rock & Classics, Deep- & Techhouse und mehr
Große lodernde Maifeuer wird es heute zwar nicht geben, doch die Kufa-Boxen werden von heißem Sound und donnernden Beats garantiert Funken schlagen. In der Halle vertreibt Wyatt Earp im Birkenwäldchen die bösen Geister mit der von den DoC-Partys bewährten Mischung aus Indie, Alternative und Rock. Auch DJ Knüppel (Ex- Beats of Wambo) reiht sich in den Reigen ein. So werden auch Klassiker aus den 50ern bis heute nicht unter den Blumenteppich gekehrt.

Im Buffo sind Groovebot/Heideton am Start, die uns mit Funky House Beats tanzend in den Mai bringen werden.

Außerdem darf bei einem zünftigen Maientanz die Maibowle nicht fehlen – und die Cocktaillounge lädt ein zu mancherlei Getränk, das wohlige Frühlingsgefühle garantiert.

Tanz in den Mai findet am Samstag, 30. April ab 22 Uhr in der Kulturfabrik Löseke statt. Der Eintritt beträgt 5 Euro, nach 24 Uhr 6 Euro.

Di 02.05. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Mi 03.05. | Beginn 16:00, Einlass 16:00 | 1,50 € | Halle
Party: Lebenshilfe Disko
Die inklusive Disko Hildesheims tanzt in den Abend
Seit etlichen Jahren veranstaltet die Lebenshilfe einmal monatlich eine inklusive Disko. Es gibt unterschiedliche Mottos, wie zum Beispiel Cocktailpartys, ausgelassene Karaoke-Abende, Fasching und eine weihnachtliche Tombola. Der Eintritt beträgt 1,50 €, geöffnet ist von 16 Uhr bis 19.30 Uhr.

Mi 03.05. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 03.05. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: You&Me und Maciek
Indie, Folk, Pop
You&Me: Die Musik von You&Me entspringt einsamen Nächten auf harten, staubigen
Holzfußböden. Fern jeglicher Ablenkungen der zivilen Welt entstehen Songs, die mit Herz und Kraft jedermann in ihren Bann ziehen. Das besondere Etwas wird ihnen nachgesagt. Die vielstimmigen Gesangsparts bringen das Blut in Wallung, die Geige lässt das Herz höher schlagen und zur endgültigen Endorphinüberdosis verleiten die stimmungsgeladenen Höhepunkte, die Drums, Bass und die doppelte Gitarrenbesetzung genau dahin bringen, wo sie gebraucht werden.

Maciek: Schon früh entwickelte der Autodidakt Maciej Swietoslawski (Maciek) ein kompositorisches Talent für schöne Popmelodien mit melancholischer Note.
Die Debüt-CD, kommt mit einem so unglaublich frischen Sound um die Ecke, dass Herz und Seele tanzen möchten. Macieks unverwechselbare Stimme mit ihrer fast Ragga-artigen Akzentuierung ist dabei intensiv und voller Leidenschaft. Der Sound ähnelt wohl am ehesten einer Melange aus klassischem Singer/Songwriter-Pop und Reggae-Klängen.

You&Me: www.youandmemusic.de und Facebook
Maciek: www.maciek-music.com/ und Facebook

Das Club-VEB-Konzert mit You&Me und Maciek findet am Mittwoch, 3.Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 21.30 Uhr, Einlass ab 21 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Band wird gebeten.

Do 04.05. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 10,- €, erm. 7,- € | KT: 30% | Loretta
Konzert: The Constant Search - Wie lebt es sich als Künstler?
Film- & Konzerttour von Florian Ostertag
Es gibt große Talente, so manch authentischen Songschreiber, viele Teilzeitmelancholiker und noch mehr sympathische Eigenbrötler von Nebenan. Und es gibt Florian Ostertag.
Der Film „The Constant Search“ begleitet den Musiker durch all seine Lebensbereiche. Von kleinen Clubkonzerten, dem Haldern Pop Festival und dem selbstgebauten Studio bis hin zum Wohnzimmer, der elterlichen Terrasse und seinem Lieblingsberg in seiner Heimat.
Durch Wortbeiträge von Philipp Poisel, in dessen Band Ostertag spielt oder vom Moderator und Kopf von TV Noir Tex Drieschner, der schon so einige Singer-Songwriter durch seine Sendung populär gemacht hat, wird ein Gesamtbild des Künstlers erstellt, der immer irgendwo zwischen Selbstzweifeln, Schaffensdrang und ständiger Suche zu hängen scheint.
Der Regisseur Niclas Mehne und sein Kollege Maximilian Selas haben den Musiker drei Jahre begleitet und nicht nur ein umfassendes Portrait des talentierten Musikers erstellt, sondern auch ein Bild des Künstlerlebens an sich.
Im Anschluss an den Film wird es ein Konzert von Florian Ostertag geben.



Die Veranstaltung mit Florian Ostertag findet am Donnerstag, 04. Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 19.30 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 10 Euro, ermäßigt 7 Euro.

Fr 05.05. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Regional Contemporânea Training mit Prof. Sapinho
Ursprünglich wurde Capoeira von den nach Brasilien verschleppten afrikanischen Sklaven entwickelt, um sich gegen die Sklavenhalter verteidigen zu können. Heute ist Capoeira neben Fußball und Samba der brasilianische Nationalsport. Der Capoeira-Unterricht fördert Kraft, Ausdauer und Flexibilität, das Körpergefühl wird gesteigert. Der Geist lernt Rhythmus, Ritual und Respekt. Hieraus ergibt sich eine enge Verknüpfung, die Capoeira ausmacht: Kampf, Tanz und Spiel sowie ausgeprägte körperliche Fitness.

Das Training für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren findet immer freitags von 18 bis 19 Uhr statt, das Training für Erwachsene freitags von 18 bis 21 Uhr. Weitere Infos: www.capoeiratucumbrasil.de

Fr 05.05. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 7,- €, ab 24 Uhr 9,- € | Halle
Party: Electro Swing Crew Hamburg meets Bowlers Club #6
Tech House, Electro Swing, Deep House - Kawumms und Jucheissa!
Treibend, melodisch, herzerwärmend und absolut tanzbar! Swingers, Flappers, Dancers! Kommt vorbei, macht euch schick und feiert mit uns!
Die Electro Swing Crew aus Hamburg kommt zu euch nach Hildesheim und bringt euch Vibes aus der Großstadt mit! Mit dem besten der Swing Musik aus den goldenen 20er und 30er Jahren, aufgemischt durch treibende Electro-Beats der Moderne, geben wir in der Kufa richtig Gas.
Der Sound arbeitet sich durch Tech House, Electro Swing, Tech Swing, Deep House - immer melodisch, immer herzerwärmend, immer tanzbar. Um das Ganze dann noch fetter zu machen, bringen wir Saxophon und andere Live-Instrumente mit!
It don't mean a thing, if it ain't got that swing!

Am Grammophon: BMVT/ LeProtier / Rob Banana / Blizzard

Die Party mit der Electro Swing Crew Hamburg findet am Samstag, 05. Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 9 Euro, ermäßigt 7 Euro.

Sa 06.05. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 9,- € | Halle
Party: Cultt at Home
Electro mit EdOne aus Cádiz, Enai und Le Jeune Flück
Cultt ist ein Künstlerkollektiv und eine neue Bookingagentur aus Hildesheim. Unter dem Namen „Cultt at Home“ veranstalten Erdem Ugur, Soeren Ossenkop und das Team von Lasermove nun alle zwei Monate eine Party in einer völlig umgebauten Halle mit namhaften DJs aus dem In- und Ausland.
EdOne kommt aus Cádiz und gilt als einer der größten Newcomer in seinem Heimatland Spanien. Bisher hat er Releases auf Labels wie Off Recordings, Suara, Stil vor Talent, Endless und Defected zu verzeichnen. Support bekommt er von Enai (ebenfalls Spanien), der auf Fresco Records releasen konnte und vom jungen Duo Le Jeune Flück (Moonbootique) aus Frankfurt, welches ein Live-Set aus ihren eigenen Tracks präsentieren wird.

Die Party Cultt findet am 06. Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 9 Euro.

Sa 06.05. | Beginn 23:00, | Kombiticket 5,- €, ab 24 Uhr 6,- € | KT: 50% | Buffo
Party: London Underground
Dubstep, Drum & Bass, Garage und ein kleines Stück britische Subkultur
Es brodelt tief unten im Untergrund, wenn London Underground auflegt. Die Partyreihe widmet sich den tiefen Klängen und sorgt für ein Bassbeben aus Dubstep, Drum & Bass und Grime.

Sa 06.05. | Beginn 23:00, | 5,- €, ab 24 Uhr 6,- € | KT: 50% | Loretta
Party: Bigger Bashment
Reggae, Dancehall, Soca und HipHop mit Rebel Sound
Von Roots Reggae über Rub a Dub bis hin zu Soca und Dancehall haben Rebel Sound alles im Party-Programm, was das Herz begehrt. Dafür sorgen Hannovers Rebellen Benny Rebel, Lenny Berger als MCs und Jahrone und Jonez als DJs. Auch überregional hat sich die Rebel Sound Crew mit ihren Remixen einen Namen gemacht. Egal, ob in den japanischen Dancehall-Charts oder auf dem bekannten Nottinghill Carnival in London – Johnny Dangers und Paul Beatz' Produktionen überzeugen sowohl den normalen Partygänger als auch den eingefleischten Szene-Kenner.

Mo 08.05. | Beginn 10:00, | Eintritt frei | Projekt - Outdoor
Workshop: BABEL IM PARK: Bauworkshop mit On/Off
Mit Architekten planen und werkeln
15 Interessierte können vom 8. bis 12. Mai zusammen mit dem Berliner Künstler-Kollektiv On/Off die Architektur des Festivals Babel im Park im Marienfriedhof errichten. On/Off ist ein junges, internationales Netzwerk von ArchitektInnen, DesignerInnen und ProduzentInnen, das sich auf experimentelle und partizipative Arbeiten im öffentlichen Raum spezialisiert hat. Ihre Arbeiten wurden international ausgestellt bei der Istanbul Design-Biennale, dem Milan Wired Festival und der "Uneven Growth" Ausstellung im MoMA, New York.

Beim Workshop wird in schöner Atmosphäre gemeinsam geplant, gebaut, gegessen, abends gibt es ein kleines Kulturprogramm. Die Teilnahme ist kostenfrei und ab 16 Jahren möglich. Es sind keine handwerklichen Vorkenntnisse nötig. Anmeldung bis zum 25. April mit kurzer persönlicher Info unter babel@kufa.info.

Babel im Park: babel-im-park.de und facebook
On/Off: www.onoff.cc



Der Bauworkshop mit On/Off findet vom 8. bis 12. Mai von 10 bis 18 Uhr im Park Marienfriedhof in Hildesheim statt (eine regelmäßige Teilnahme ist auch halbtags möglich). Der fertige Babelbau wird präsentiert beim Babel-Festival (12. bis 14. Mai), bei dem es Kunst, Konzerte, Theater und Workshops rund ums Thema Kommunikation zu erleben gibt.

Mo 08.05. | Beginn 20:00, | Eintritt frei, Spenden erwünscht | Projekt - Outdoor
Party: BABEL IM PARK: DJ Pfeffer
In 80 Tagen um die Welt: Samba & Soul. Kochen ab 16 Uhr.
Der Leipziger DJ Pfeffer (Die Brücken) bringt die bittersüßen Gefühlswellen von Samba und Soul in den Park. Für Herz und Arsch.

Was sonst noch passiert: Tagsüber findet der Bauworkshop von On/Off statt und KünstlerInnen beleben in der Freiluft-Werkstatt den Park. Ab 16 Uhr kann man gemeinsam schnippeln und kochen, um 19 Uhr gibt es ein Essen auf Spendenbasis (solange der Vorrat reicht). Ab 20 Uhr legt DJ Rudi Mangatter auf. Die Bar versorgt euch dabei mit Getränken.

Rudi Mangatter: soundcloud
Babel im Park:
babel-im-park.de und facebook

Babel im Park ist ein Projekt der Kulturfabrik Löseke, dass sich um Kunst, Kommunikation und Experiment dreht. Es findet vom 8. bis 14. Mai im Hildesheimer Marienfriedhof statt. Höhepunkt ist das Babel-Festival vom 12. bis 14. Mai. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Di 09.05. | Beginn 10:00, | Eintritt frei | Projekt - Outdoor
Workshop: BABEL im Park: Bauworkshop mit On/Off
Mit Architekten planen und werkeln
15 Interessierte können vom 8. bis 12. Mai zusammen mit dem Berliner Künstler-Kollektiv On/Off die Architektur des Festivals Babel im Park im Marienfriedhof errichten. On/Off ist ein junges, internationales Netzwerk von ArchitektInnen, DesignerInnen und ProduzentInnen, das sich auf experimentelle und partizipative Arbeiten im öffentlichen Raum spezialisiert hat. Ihre Arbeiten wurden international ausgestellt bei der Istanbul Design-Biennale, dem Milan Wired Festival und der "Uneven Growth" Ausstellung im MoMA, New York.

Beim Workshop wird in schöner Atmosphäre gemeinsam geplant, gebaut, gegessen, abends gibt es ein kleines Kulturprogramm. Die Teilnahme ist kostenfrei und ab 16 Jahren möglich. Es sind keine handwerklichen Vorkenntnisse nötig. Anmeldung bis zum 25. April mit kurzer persönlicher Info unter babel@kufa.info.

Babel im Park: babel-im-park.de und facebook
On/Off: www.onoff.cc

Der Bauworkshop mit On/Off findet vom 8. bis 12. Mai von 10 bis 18 Uhr im Park Marienfriedhof in Hildesheim statt (eine regelmäßige Teilnahme ist auch halbtags möglich). Der fertige Babelbau wird präsentiert beim Babel-Festival (12. bis 14. Mai), bei dem es Kunst, Konzerte, Theater und Workshops rund ums Thema Kommunikation zu erleben gibt.

Di 09.05. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Di 09.05. | Beginn 20:00, | Eintritt frei | Projekt - Outdoor
Sonstiges: BABEL IM PARK: Spieleabend
Spiele von A bis Z. Kochen ab 16 Uhr.
Ob Boule, Tischtennis, Brettspiel, Würfeln oder Geländespiel: Beim Spieleabend im Park ist so einiges möglich. Packt eure Lieblingsspiele ein und freut euch auf MitspielerInnen.

Was sonst noch passiert: Tagsüber findet der Bauworkshop von On/Off statt und KünstlerInnen beleben in der Freiluft-Werkstatt den Park. Ab 16 Uhr kann man gemeinsam schnippeln und kochen, um 19 Uhr gibt es ein Essen auf Spendenbasis (solange der Vorrat reicht). Der Runde Tisch Kultur trifft sich außerdem ab 19 Uhr. Ab 20 Uhr startet der Spieleabend. Die Bar versorgt euch dabei mit Getränken.

Babel im Park: babel-im-park.de und facebook

Babel im Park ist ein Projekt der Kulturfabrik Löseke, dass sich um Kunst, Kommunikation und Experiment dreht. Es findet vom 8. bis 14. Mai im Hildesheimer Marienfriedhof statt. Höhepunkt ist das Babel-Festival vom 12. bis 14. Mai. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Di 09.05. | Beginn 21:30, Einlass 20:30 | frei, Spenden erwünscht | Hobo
Konzert: HOBO Jazzbar: Hannes Dunker Trio
Der Jazz-Treffpunkt mit Konzert und Session
Das neue Trio des in Berlin lebenden Schlagzeugers Hannes Dunker spielt Eigenkompositionen des Bandleaders. Gemeinsam spielen die drei MusikerInnen Hannes Dunker (dr, komp), Eike Wulfmeier (p) und Clara Däubler (b) filigrane Stücke, die sich zwischen skandinavischem Jazz, Weltmusik und Einflüssen klassischer Musik bewegen. Dabei bietet die Musik allen genug Platz sich sowohl als Solist als auch als Teil der Band zu entfalten. Alles in Allem ein Potpourri der guten Laune.

Die Hobo Jazzbar findet am Dienstag, 09. Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 20.30 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Mi 10.05. | Beginn 10:00, | Eintritt frei | Projekt - Outdoor
Workshop: BABEL IM PARK: Bauworkshop mit On/Off
Mit Architekten planen und werkeln
15 Interessierte können vom 8. bis 12. Mai zusammen mit dem Berliner Künstler-Kollektiv On/Off die Architektur des Festivals Babel im Park im Marienfriedhof errichten. On/Off ist ein junges, internationales Netzwerk von ArchitektInnen, DesignerInnen und ProduzentInnen, das sich auf experimentelle und partizipative Arbeiten im öffentlichen Raum spezialisiert hat. Ihre Arbeiten wurden international ausgestellt bei der Istanbul Design-Biennale, dem Milan Wired Festival und der "Uneven Growth" Ausstellung im MoMA, New York.

Beim Workshop wird in schöner Atmosphäre gemeinsam geplant, gebaut, gegessen, abends gibt es ein kleines Kulturprogramm. Die Teilnahme ist kostenfrei und ab 16 Jahren möglich. Es sind keine handwerklichen Vorkenntnisse nötig. Anmeldung bis zum 25. April mit kurzer persönlicher Info unter babel@kufa.info.

Babel im Park: babel-im-park.de und facebook
On/Off: www.onoff.cc

Der Bauworkshop mit On/Off findet vom 8. bis 12. Mai von 10 bis 18 Uhr im Park Marienfriedhof in Hildesheim statt (eine regelmäßige Teilnahme ist auch halbtags möglich). Der fertige Babelbau wird präsentiert beim Babel-Festival (12. bis 14. Mai), bei dem es Kunst, Konzerte, Theater und Workshops rund ums Thema Kommunikation zu erleben gibt.

Mi 10.05. | Beginn 19:00, Einlass 16:00 | frei, Spenden sind erwünscht | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche kocht bei BABEL IM PARK
Mitkochen ab 16 Uhr, Mitessen ab 19 Uhr. Spenden erwünscht.
Diesmal ist die VoKü zu Gast bei BABEL IM PARK und kocht im Marienfriedhof.

In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird gegen Spende ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 16 Uhr vorbeikommen.

Mi 10.05. | Beginn 20:00, | Eintritt frei, Spenden erwünscht | Projekt - Outdoor
Konzert: BABEL IM PARK: Pingustan und Sst! – Ein Tanzstück
Vielsprachige Bläser und Tanz & Theater. Ab 16 Uhr Kochen mit der Vokü.
Pingustan spielt verwirrende Musik aus dem Land der verirrten Pinguine - mit Blasinstrumenten, Percussion und Gesang in vielen Sprachen. Zum Tanzen und Weinen, zum Lachen und Leben. Mit Frieda Gawenda (Tenorhorn, Gesang, Flügelhorn), Aşkın Kırım (Kornett, Gesang, Tenorhorn), Felix Koch (Trompete, Gesang), Johanna Montanari (Saxophon, Gesang), Chico Santana (Percussion).
soundcloud


Sst! – Ein Tanzstück bewegt sich an der Schnittstelle von Theater und Tanz. Die Bewegungen sind von alltäglichen Gesten und Körperhaltungen inspiriert, der Ton besteht aus dem Klang von Wörtern. Was aber sagt die Art, wie wir kommunizieren, über uns aus? Wie beeinflusst unser Bild von uns selbst, welche Gesten und Worte wir verwenden? Wie wollen wir überhaupt gesehen werden? Was haben Kommunikation und Identität miteinander zu tun? All das sind Fragen, die das Wesen „Sst“ und das Team um Pia Kröll bei seiner Annäherung an die mysteriösen Objekt-Kreaturen antreiben.
Performance: Pia Kröll, Soundkomposition: Mariya Kashyna, Dramaturgie: Nico Franke, Lichtdesign: Aaron Pohl.

Was sonst noch passiert: Tagsüber findet der Bauworkshop von On/Off statt und KünstlerInnen beleben in der Freiluft-Werkstatt den Park. Ab 16 Uhr kann man gemeinsam schnippeln und kochen, um 19 Uhr gibt es ein Essen von der Volxküche auf Spendenbasis (solange der Vorrat reicht). Ab 20 Uhr startet die Band Pingustan. Im Anschluss wird das Tanzstück Sst! gezeigt

Babel im Park: babel-im-park.de und facebook

Babel im Park ist ein Projekt der Kulturfabrik Löseke, dass sich um Kunst, Kommunikation und Experiment dreht. Es findet vom 8. bis 14. Mai im Hildesheimer Marienfriedhof statt. Höhepunkt ist das Babel-Festival vom 12. bis 14. Mai. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Mi 10.05. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Kyles Tolone
Moderne amerikanische Rockmusik
Während andere Bands sich beim Versuch einen neuen Stil zu kreieren halbtot experimentieren und dabei ihre musikalische Basis links liegen lassen, gehen Kyles Tolone ihren eigenen Weg.
Die Band hat keine Angst vor Melodien, die zu Hits werden könnten. Emotional mitreißend und mit großer Dynamik prasseln die melancholischen Textzeilen nieder.
Kyles Tolone verstehen es, eine große Bandbreite an Menschen anzusprechen, ohne sich anzubiedern. Unkompliziert und auf den Punkt.

Website
Facebook

Das Club-VEB-Konzert mit Kyles Tolone findet am Mittwoch, 10. Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 21.30 Uhr, Einlass ab 21 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Band wird gebeten.

Do 11.05. | Beginn 10:00, | frei | Projekt - Outdoor
Workshop: BABEL IM PARK: Bauworkshop mit On/Off
Mit Architekten planen und werkeln
15 Interessierte können vom 8. bis 12. Mai zusammen mit dem Berliner Künstler-Kollektiv On/Off die Architektur des Festivals Babel im Park im Marienfriedhof errichten. On/Off ist ein junges, internationales Netzwerk von ArchitektInnen, DesignerInnen und ProduzentInnen, das sich auf experimentelle und partizipative Arbeiten im öffentlichen Raum spezialisiert hat. Ihre Arbeiten wurden international ausgestellt bei der Istanbul Design-Biennale, dem Milan Wired Festival und der "Uneven Growth" Ausstellung im MoMA, New York.

Beim Workshop wird in schöner Atmosphäre gemeinsam geplant, gebaut, gegessen, abends gibt es ein kleines Kulturprogramm. Die Teilnahme ist kostenfrei und ab 16 Jahren möglich. Es sind keine handwerklichen Vorkenntnisse nötig. Anmeldung bis zum 25. April mit kurzer persönlicher Info unter babel@kufa.info.

Babel im Park: babel-im-park.de und facebook
On/Off: www.onoff.cc

Der Bauworkshop mit On/Off findet vom 8. bis 12. Mai von 10 bis 18 Uhr im Park Marienfriedhof in Hildesheim statt (eine regelmäßige Teilnahme ist auch halbtags möglich). Der fertige Babelbau wird präsentiert beim Babel-Festival (12. bis 14. Mai), bei dem es Kunst, Konzerte, Theater und Workshops rund ums Thema Kommunikation zu erleben gibt.

Do 11.05. | Beginn 20:00, Einlass 19:00 | 24,- € | Halle
Konzert: Liedfett
Akustik-Punk-Trio
Liedfett aus Hamburg, ist mit seiner „Wieder Nicht Schlafen“ Release-Tour zurück. Und das nicht ohne Grund: Das neue Album wird am 05. Mai das Licht der Welt erblicken. Das wollen die Herren Liedfett mit den besten Fans der Welt, dem Schmierlappenkommando, gebührend feiern!
2016 wurden bereits Festivals, Clubs und jegliche Bühnen gemeinsam auseinandergenommen. Das schreit doch geradezu nach einer Wiederholung. Aber auch die fetten Erfolge mit dem «laufenlassen» Album, das die Top40 der deutschen Charts enterte und die wahnsinnig schöne Video-Ode an Hamburg mit Bjarne Mädel in der Hauptrolle, wollen begossen werden. Also noch kurz rasieren und dann rauf auf die Achterbahn.
Packt eure Tanzschuhe ein und ab auf’s Parkett. Ballern, Bügeln, Feiern und Mr. Love laden zum Tanz.

YouTube
Website
Facebook

Das Konzert mit Liedfett findet am Donnerstag, 11. Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 19 Uhr, Beginn um 20 Uhr. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 24 Euro, im Vorverkauf 20,50 Euro zzgl. Gebühren.

Do 11.05. | Beginn 20:00, Einlass 16:00 | Eintritt frei, Spenden erwünscht | Projekt - Outdoor
Konzert: BABEL IM PARK: Modus
Elektronische Klangtrips. Ab 16 Uhr Kochen.
Modus: Die klanglichen Fortbewegungsmittel des Aachener Duos Modus sind 808, Kalimba, Triangel, Melodica, Synthie, Gitarre, Bass und Stimme. Ihr Sound verneigt sich vor psychedelischen Helden wie Jimi Hendrix und Pink Floyd ebenso wie vor aktuellen elektronischen Acts wie Caribou, Bonobo oder Chet Faker. Alle Sounds entstehen live ohne vorproduzierte Loops und Samples. Für ausschweifende Träumereien, die die Beine mitnehmen.

Was sonst noch passiert: Tagsüber findet der Bauworkshop von On/Off statt und KünstlerInnen beleben in der Freiluft-Werkstatt den Park. Ab 16 Uhr kann man gemeinsam schnippeln und kochen, um 19 Uhr gibt es ein Essen auf Spendenbasis (solange der Vorrat reicht). Von 18 bis 19.30 Uhr findet ein Workshop mit dem Programm „Kultur macht stark“ der Musikschule Hildesheim statt. Ab 20 Uhr startet die Band Modus.

Modus: website
Babel im Park: babel-im-park.de und facebook

Babel im Park ist ein Projekt der Kulturfabrik Löseke, dass sich um Kunst, Kommunikation und Experiment dreht. Es findet vom 8. bis 14. Mai im Hildesheimer Marienfriedhof statt. Höhepunkt ist das Babel-Festival vom 12. bis 14. Mai. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten.

Fr 12.05. | Beginn 10:00, | Eintritt frei | Projekt - Outdoor
Workshop: BABEL IM PARK: Bauworkshop mit On/Off
Mit Architekten planen und werkeln
15 Interessierte können vom 8. bis 12. Mai zusammen mit dem Berliner Künstler-Kollektiv On/Off die Architektur des Festivals Babel im Park im Marienfriedhof errichten. On/Off ist ein junges, internationales Netzwerk von ArchitektInnen, DesignerInnen und ProduzentInnen, das sich auf experimentelle und partizipative Arbeiten im öffentlichen Raum spezialisiert hat. Ihre Arbeiten wurden international ausgestellt bei der Istanbul Design-Biennale, dem Milan Wired Festival und der "Uneven Growth" Ausstellung im MoMA, New York.

Beim Workshop wird in schöner Atmosphäre gemeinsam geplant, gebaut, gegessen, abends gibt es ein kleines Kulturprogramm. Die Teilnahme ist kostenfrei und ab 16 Jahren möglich. Es sind keine handwerklichen Vorkenntnisse nötig. Anmeldung bis zum 25. April mit kurzer persönlicher Info unter babel@kufa.info.

Babel im Park: babel-im-park.de und facebook
On/Off: www.onoff.cc

Der Bauworkshop mit On/Off findet vom 8. bis 12. Mai von 10 bis 18 Uhr im Park Marienfriedhof in Hildesheim statt (eine regelmäßige Teilnahme ist auch halbtags möglich). Der fertige Babelbau wird präsentiert beim Babel-Festival (12. bis 14. Mai), bei dem es Kunst, Konzerte, Theater und Workshops rund ums Thema Kommunikation zu erleben gibt.15 Interessierte können vom 8. bis 12. Mai zusammen mit dem Berliner Künstler-Kollektiv On/Off die Architektur des Festivals Babel im Park errichten. On/Off ist ein junges, internationales Netzwerk von ArchitektInnen, DesignerInnen und ProduzentInnen, das sich auf experimentelle und partizipative Arbeiten im öffentlichen Raum spezialisiert hat. Ihre Arbeiten wurden international ausgestellt bei der Istanbul Design-Biennale, dem Milan Wired Festival und “Uneven Growth” Ausstellung im MoMA, New York.

Beim Workshop wird in schöner Atmosphäre gemeinsam geplant, gebaut, gegessen, abends gibt es ein kleines Kulturprogramm. Die Teilnahme ist kostenfrei und ab 16 Jahren möglich. Es sind keine handwerklichen Vorkenntnisse nötig. Anmeldung bis zum 25. April mit kurzer persönlicher Info unter babel@kufa.info.

Babel im Park: babel-im-park.de und facebook

Der Bauworkshop mit On/Off findet vom 8. bis 12. Mai von 10 bis 18 Uhr im Park Marienfriedhof in Hildesheim statt (eine regelmäßige Teilnahme ist auch halbtags möglich). Der fertige Babelbau wird präsentiert beim Babel-Festival (12. bis 14. Mai), bei dem es Kunst, Konzerte, Theater und Workshops rund ums Thema Kommunikation zu erleben gibt.

Fr 12.05. | Beginn 15:00, | Eintritt frei, Spenden erwünscht | Projekt - Outdoor
: BABEL FESTIVAL: Poems for Laila, Consolers, Golden Diskó Ship
Kunst. Kommunikation. Experiment.
Eine Woche lang waren KünstlerInnen und das Architekten-Kollektiv On/Off mit Workshop-Teilnehmerinnen im Park zugange, um einen großartigen Kunst- und Kommunikationsraum im Park zu schaffen. Nun kann das Festival starten! Kunst & Action, Workshops, Konzerte, Tanz, Session und Familienprogramm finden vom 12. bis 14. Mai umsonst und draußen statt. Alles dreht sich dabei um das Thema Verständigung und Missverständnisse – Babel im Park.

Das Programm in aller Kürze

Ab 15 Uhr: Tag für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit mit musikalischer Untermalung
Ab 16 Uhr: Kunst & Action im Babelbau: Theater, Installationen, Performances, Film
Ab 19 Uhr: Konzert mit Poems for Laila: Dark Folk, Pop, Chanson
Ab 20.30 Uhr: Konzert mit Consolers: New Age Indie
Ab 22 Uhr: Konzert mit Golden Diskó Ship: Pop & Experiment
Ab 23 Uhr: Silent Disco


Tag für Ehrenamtliche in der Flüchtlingsarbeit: Der Asyl e.v. und die Kufa feiern das Engagement von Ehrenamtlichen aus der Region innerhalb des Festivals. Es wird musikalisch umrahmt von Improvisationen auf dem Hackbrett von Hackebretti Finn. Ab 17 Uhr spielt die Gruppe Pangea kurze Szenen zum Thema Verständigung.

Kunst und Action: Über 12 Künstlergruppen präsentierten ihre Arbeiten zum Thema Kommunikation, Verständigung, Missverständnisse im Park und laden BesucherInnen zum Entdecken und Mitmachen in den Babelbau ein.

Poems for Laila: Irgendwo zwischen Dark Folk, Pop, Chanson und einer ganz wunderbaren Poesie bewegt sich das Duo von Nikolai Tomás und Joanna Gemma Auguri. Mit einer alten Zirkustrommel und Akkordeon, Gitarren, digitalen Loopern, anderen zauberhaften Instrumenten und zwei außerordentlichen Stimmen bringen Poems for Laila die ganze Breite menschlicher Abgründe auf die Bühne. Bodenlose Traurigkeit, blanker Zynismus, höchste Freude, emotionale Wagnisse, Experimente und immer mit dieser hoffnungsvollen Melancholie.
www.poems-for-laila.de

Consolers: Geschmeidig gleitender New Age Indie lässt die ZuhörerInnen von Song zu Song wippen. Die chilligen Gitarren des Trios glitzern in der Sonne, während der Sänger durch die eingänigen Melodien groovt. Ein entspannter Sound, beeinflusst von den 70's Ikonen The Velvet Underground und Jimi Hendrix. In ihrerer Heimatstadt Hannover sind ihre Auftritte in aller Munde und wer die Consolers noch nicht live zu Gesicht bekommen habe, könne Ausschau halten nach einem silbernen Opel Astra und Jungs mit Haarbändern. www.consolersconsolers.com

Golden Diskó Ship: Euphorische Momente und dichte Atmosphären: Der Soundkosmos der Berliner Klang- und Videokünstlerin Golden Diskó Ship bewegt sich zwischen Pop und Experiment. Live performt die Multi-Instrumentalistin Theresa Stroetges ihre Songs als One-Girl-Orchester. Nun ist sie mit ihrem dritten, frisch erschienenen Album „Imaginary Boys“ unterwegs, das ihren Sound durch Bass erweitert. Es ist eine Rückbesinnung auf ihr klassisch trainiertes Hauptinstrument Bratsche. www.goldendiskoship.com

Silent Disco: Zwei Djs legen gleichzeitig auf und ihre Musik wird über zwei Kanäle auf kabellose Kopfhörer an die Tanzenden übertragen. Grooven in der Stille. Der Sommer beginnt!

Babel im Park: babel-im-park.de und facebook

Babel im Park ist ein Projekt der Kulturfabrik Löseke, dass sich um Kunst, Kommunikation und Experiment dreht. Es findet vom 8. bis 14. Mai im Hildesheimer Marienfriedhof statt. Höhepunkt ist das Babel-Festival vom 12. bis 14. Mai. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Refugees are welcome!

Fr 12.05. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Regional Contemporânea Training mit Prof. Sapinho
Ursprünglich wurde Capoeira von den nach Brasilien verschleppten afrikanischen Sklaven entwickelt, um sich gegen die Sklavenhalter verteidigen zu können. Heute ist Capoeira neben Fußball und Samba der brasilianische Nationalsport. Der Capoeira-Unterricht fördert Kraft, Ausdauer und Flexibilität, das Körpergefühl wird gesteigert. Der Geist lernt Rhythmus, Ritual und Respekt. Hieraus ergibt sich eine enge Verknüpfung, die Capoeira ausmacht: Kampf, Tanz und Spiel sowie ausgeprägte körperliche Fitness.

Das Training für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren findet immer freitags von 18 bis 19 Uhr statt, das Training für Erwachsene freitags von 18 bis 21 Uhr. Weitere Infos: www.capoeiratucumbrasil.de

Fr 12.05. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 15,- €, erm. 12,- € | Halle
Theater: Schmidt's Katzen
Improtheater: „Best of 4“ - Kampf der Geschichten
Eine wilde Jagd nach der besten Geschichte des Abends beginnt und das Publikum bestimmt die Richtung. Schmidt's Katzen verstricken, ziehen und spinnen die Geschichtenfäden und lassen wieder los – denn nicht alle Geschichten werden die Zielgerade erreichen. Die Zuschauerjury wählt gnadenlos ab, was mit zu loser Masche gestrickt ist und am Schluss erlebt nur eine Geschichte ihr eigenes, wohlverdientes Ende. Es wird improvisiert, mit Genres hantiert und epochal herumgesponnen. Möge die Beste gewinnen.

Website

Das Improvisations-Theater mit Schmidt's Katzen findet am Freitag, 12. Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 20 Uhr, Einlass ab 19.30 Uhr. Tickets gibts im Vorverkauf für 14,40 Euro, ermäßigt 11,10 Euro (inkl. VVK-Gebühr). An der Abendkasse beträgt der Eintritt 15 Euro, ermäßigt 12 Euro.

Fr 12.05. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 6,- €, ab 24 Uhr 8,- € | KT: 50% | Buffo
Party: Bumaye
AfroTrap, Hip Hop, R&B, Reggaeton, Dancehall
Der musikalische Fokus dieser Nacht wird sich primär auf den neuen Trend "musique francaise" beziehen. Nichtsdestotrotz wird Hip Hop, R&B, Reggaeton & Dancehall an diesem Abend nicht fehlen.
Es werden drei 0,5-Liter-Flaschen Wodka inkl. Softdrinks verlost. Wie? Einfach an der Veranstaltung teilnehmen.

Die Party Bumaye findet am 12. Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 6 Euro, nach 24 Uhr 8 Euro.

Sa 13.05. | Beginn 10:30, | Eintritt frei, Spenden erwünscht | Projekt - Outdoor
: BABEL FESTIVAL: Safar Band, ecco! Jam-Session, Workshops & Werkschau
Kunst. Experiment. Kommunikation
Eine Woche lang waren KünstlerInnen und das Architekten-Kollektiv On/Off mit Workshop-Teilnehmerinnen im Park zugange, um einen großartigen Kunst- und Kommunikationsraum im Park zu schaffen. Nun kann das Festival durchstarten: Kunst & Action, Workshops, Konzerte, Tanz, Session und Familienprogramm finden vom 12. bis 14. Mai umsonst und draußen statt. Alles dreht sich dabei um das Thema Verständigung und Missverständnisse – Babel im Park.

Das Programm in aller Kürze

10.30 Uhr: Fancy Morgensport
11 bis18 Uhr: Workshops zu Gebärdensprache, Chorgesang, Theaterimprovisation, Gewaltfreier Kommunikation sowie Kinderprogramm sowie Livemusik
11 bis 20 Uhr: Kunst & Action im Babelbau: Installationen, Theater, Literatur, Performances, Film
18.30 Uhr: ecco! Jam Session mit Weltmusic Special
21 Uhr: Safar Band
22 Uhr: Beatset mit mit SoulMade & Django
23 Uhr: Hi-Town Soul & Binär: Babel-After-Show in der Kufa mit

Kunst und Action: Über 12 Künstlergruppen präsentierten ihre Arbeiten zum Thema Kommunikation, Verständigung, Missverständnisse im Park und laden BesucherInnen zum Entdecken und Mitmachen in den Babelbau ein.

ecco! Jam Session: Als Special Guests der Session stehen MusikerInnen des Studiengangs "musik.welt" (Center for World Music der Universität Hildesheim) auf der Bühne und bringen unterschiedlichste Stile auf die Bühne. Ob bouncen, zupfen, fiedeln, trommeln, beatboxen – auf jeden Fall wird der World-Groove tanzbar. Spontanes Mitjammen ist möglich.

Safar Band: سفر باند فرقة سورية نشات في المانيا , الروح الشرقية بتبقا وبتتطور وبتحلا من جيل لجيل , اليوم هاد المنقولو وحتحبوه لانن منكن والكن
Dynamisch und voller Spielfreude: Mit Oud, Saxophon, Klarinette, Gitarre und Percussion spielt die syrisch-deutsche Band traditionelle Lieder aus dem Nahen Osten und interpretiert Popsongs mit arabischen Instrumenten. Der Kieler Saxophonist improvisiert über die Melodien von libanesischen Größen wie Fairuz und nähert sich mit viel Offenheit dem Horizont der drei syrischen Musiker an. Musik ist die Sprache, die jeder versteht. Facebook

Das komplette Festival-Programm ist einzusehen unter babel-im-park.de und facebook


Babel im Park ist ein Projekt der Kulturfabrik Löseke, das sich um Kunst, Kommunikation und Experiment dreht. Es findet vom 8. bis 14. Mai im Hildesheimer Marienfriedhof statt. Höhepunkt ist das Babel-Festival vom 12. bis 14. Mai. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Refugees are welcome!

Sa 13.05. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 7,-€, Kombiticket mit Binär 12,-€ | KT: 30% | Buffo
Konzert: Hi-Town Soul No.16
Konzerte und Party. Aftershow vom Babel Festival
Die Hi-Town Soul Crew bringt das Vinyl zum Drehen, verbrüdert alles, was groovt und lädt alle zwei Monate zum Tanzen, Verweilen, Trinken und Wohlfühlen ein. Den Groove im Gepäck haben auch unsere Gäste Classic der Dicke & Soulmade, Beppo S. & Peter B. und Upfront.

Die zwei Schwergewichte Classic der Dicke & Soulmade drehen mit ihrer LP "Body Mass Index" eine Tour, um selbigen aufrecht zu erhalten. Soulmade an den Instrumentals und Classic der Dicke an den Texten. Hip Hop hat sich entwickelt aber die Grundbausteine sind und bleiben dreckig! Mit dabei: Reinhard K., der Funky Dude aus dem Hause Daily Concept. Schalten wir die Gerätschaften an und feiern die guten alten Zeiten!

Die beiden Wahlleipziger Beppo S. & Peter B. waren in den letzten Jahren sowohl live auf Bühnen als auch mit ihren Releases unermüdlich produktiv. Aus dem Schoße der Daily Concept Crew liefern die dope Brothers konstanten Stuff zum Kopfnicken mit reichlich Herz und Verstand für jeden Raphead und jede Soulsister. Still authentic und vor allem hungrig auf alles noch Kommende, sind Beppo & Pete in der deutschen Untergund Raplandschaft ein absoluter Geheimtipp.

Kein geringerer als Upfront, Teil des legendären HipHop-Kollektivs Split Prophets aus dem Vereinigten Königreich (UK), bespielt im Mai diesen Jahres diverse Bühnen in Deutschland.
Seit 2011 sind die Jungs dank der Veröffentlichung ihres ersten Tracks „Ain´t Amused“ nicht mehr aus der Szene wegzudenken. Drei Jahre später stellt Upfront sein Solodebüt „Upfront and Personal“ vor, auf dem neben den übrigen Split Prophets auch Leaf Dog von den Four Owls zu hören ist.
Fans sollten sich diese Tour auf keinen Fall entgehen lassen, aber auch alle, die von gepflegtem BoomBap nicht genug bekommen können dürfen sich auf den besten Export freuen, den Großbritannien seit dem Brexit zu bieten hat.

Hi-Town got Soul!

Live: Upfront (Split Prophets/UK), Classic der Dicke & Soulmade (Daily Concept), Beppo S. & Peter B. (Daily Concept), Chezz.One & DAM
Beatset: Django & Soulmade
Djs: Hi-Town Soul Crew

Upfront: Bandcamp
Classic der Dicke & Soulmade: Bandcamp
Beppo S. & Peter B.: Bandcamp
Chezz.One & DAM: Bandcamp
Django: Soundcloud
Hi-Town Soul: Facebook

Der Eintritt kostet 7 €, im Kombiticket mit der Party Binär 12 €. Für Studierende mit Kulturticket beträgt der Eintritt einzeln 5 €, im Kombiticket 8 €.

Sa 13.05. | Beginn > 00:00, Einlass > 00:00 | 7,- €, Kombiticket mit Hi-Town Soul 12,- € | KT: 50% | Halle
Party: Binär
Techno. Special Guest: fr. JPLA
Binär bringt erwachsenen Techno in die Halle der Kulturfabrik Löseke. Das industrielle Gebäude versprüht einen besonderen Charme, der sich in einer ebenso industriellen Musik wiederfindet. Analoge Sounds regen an sich durch die vielschichtigen Sphären zu bewegen. Nur wenige Lichtquellen geben eine Richtung an. Das Ziel bleibt ungewiss. Die Reise endet im Morgendunst.

Special Guest des Trips: fr. JPLA - DJane aus dem Institut für Zukunft aus Leipzig.

Die Party Binär findet am Samstag, 13. Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 24 Uhr. Der Eintritt beträgt 7 Euro, im Kombiticket mit Hi-Town Soul 12 Euro. Für Studierende mit Kulturticket beträgt der Eintritt 3,50 Euro, für das Kombiticket 8 Euro.

So 14.05. | Beginn 11:30, | Eintritt frei | Projekt - Outdoor
: BABEL FESTIVAL: Asambura Ensemble, Zuna Rota, Workshops & Werkschau
Kunst. Experiment. Kommunikation
Eine Woche lang waren KünstlerInnen und das Architekten-Kollektiv On/Off mit Workshop-Teilnehmerinnen im Park zugange, um einen großartigen Kunst- und Kommunikationsraum im Park zu schaffen. Nun kann das Festival durchstarten: Kunst & Action, Workshops, Konzerte, Tanz, Session und Familienprogramm finden vom 12. bis 14. Mai umsonst und draußen statt. Alles dreht sich dabei um das Thema Verständigung und Missverständnisse – Babel im Park.

Das Programm in aller Kürze

11.30 Uhr: Fancy Morgensport
12 bis18 Uhr: Workshops zu Gebärdensprache, Theaterimprovisation, Gewaltfreier Kommunikation, Chor-Workshop, Contact Improvisation Session, Drachenbau für Kinder und Livemusik
12 bis 18 Uhr: Kunst & Action im Babelbau: Installationen, Theater, Literatur, Performances, Film
13 Uhr: Konzert von Zuna Rota
16 Uhr: Konzert von Asambura Ensemble
17 Uhr: Theater von PiedDeFou
17.30 Uhr: Ausklang

Kunst und Action: Über 12 Künstlergruppen präsentierten ihre Arbeiten zum Thema Kommunikation, Verständigung, Missverständnisse im Park und laden BesucherInnen zum Entdecken und Mitmachen in den Babelbau ein.

Zuna Rota: Leidenschaftlich interpretierte Musik aus Südost-Europa mit melancholischen Melodien und ungeraden, treibenden Rhythmen. Die vierköpfige Combo vereint ausdrucksstarken Gesang mit den Klängen von Akkordeon, Trompete, Kontrabass und Percussion. www.facebook.com/ZunaRota

Asambura Ensemble stellt in seiner Quintett-Besetzung traditionelle Musik aus Israel, Syrien und Persien gegenüber. Bei der Komposition „Babel“ treten die verschiedenen Kompositionen in Dialog. BesucherInnen können die Komposition mitgestalten, indem sie ein mehrsprachiges Stimmenwirrwarr darstellen. Vorab gibt es einen Mini-Chor-Workshop. asambura-ensemble.de

Das komplette Festival-Programm ist einzusehen unter www.babel-im-park.de und Facebook

Babel im Park ist ein Projekt der Kulturfabrik Löseke, dass sich um Kunst, Kommunikation und Experiment dreht. Es findet vom 8. bis 14. Mai im Hildesheimer Marienfriedhof statt. Höhepunkt ist das Babel-Festival vom 12. bis 14. Mai. Der Eintritt ist frei, um Spenden wird gebeten. Refugees are welcome!

Di 16.05. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Di 16.05. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | tba | KT: 50% | Buffo
Party: transfluid.
Sound // fluid // Körper // fluid // Zeit // fluid // Gefühl //
Zum Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe Gleis 5 transfluid. lädt die Kufa in Kooperation mit dem Transeuropa e.V. zu einem fluiden Partyerlebnis ein. Taucht ab in den ersten Abend eines Jahres voller Tanz, Musik, Lecture und Performance von nah und fern, von überall und nirgendwo mit allen oder auch allein. Für diesen Abend gibt es die Sternchen des Transeuropafestivals 2015 und musikalische Verstärkung aus der Ferne zu hören. Genießt den tanz.endentalen Zustand.
Just fluid and enjoy the special transeuropadrinks.

Die Party transfluid. findet am Dienstag, 15. Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 23 Uhr.

Mi 17.05. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 17.05. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Finka und Meine Zeit
Moderner Rock & Pop
Finka: Mit modernem Rock im Gepäck hat sich die Band Finka aus Hagen auf den Weg gemacht, um sich in die Hörzentren und Herzen der Republik zu spielen. Rock, der berührt und trotzdem nichts an Energie vermissen lässt!
Die vier Musiker bilden seit 2013 eine Symbiose aus Charme, dem alltäglichen Leben und fetten Sounds. Auf Finka-Konzerten findet jeder sein ganz persönliches Ventil um einfach mal abzugehen! Reinhören, vorbeischauen, ausrasten...

Meine Zeit: Die Band, bestehend aus Daniel Gilberg, Sebastian Kuck und Tilo Hellmann, will sich in ihren Songs nicht hinter englischen Texten verstecken.
Die junge Gruppe, der Frontmann ist gerade mal 18 Jahre, spielte schon vor Lena Meyer-Landrut und Tonbandgerät, hatte diverse Auftritte in Radios und gewann auch durch überregionale Zeitungsberichte an Popularität.
Meine Zeit löst sich von der reinen Popschiene; kreiert eine neue und kraftvollere Atmosphäre. In ihren Texten versucht die Band dabei Erlebtes in Worte zu fassen und Geschichten zu erzählen, die gut in jeden Alltag passen und sich doch von der breiten Masse unterscheiden.

Finka: Webside und Facebook
Meine Zeit: Website und Facebook

Die Konzerte von Finka und Meine Zeit finden am Mittwoch, 17. Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 21.30 Uhr, Einlass ab 21 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Do 18.05. | Beginn 20:00, Einlass 19:45 | frei | Hobo
Kneipe: Thrillin' Bingo
Mehr als nur ein Spiel
Hier wird gespielt, gelacht und gezittert! Das Thrillin' Bingo geht in die nächste Runde. Mitmachen und Preise abstauben.

Facebook

Do 18.05. | Beginn 22:00, Einlass 22:00 | 4,- €, ab 24 Uhr 5,- € | KT: 50% | Halle
Party: Glow In The Dark Jubiläumsparty
Hip Hop, Deephouse & Techhouse
Die Glow kommt ins 10. Semester! Zeigen wir unseren internationalen Gästen bei dieser Schwarzlicht-Welcome-Fete, was Hildesheim auf dem Kasten hat.
Neben 1€-Glow-Shots an unserer Glow-Shotbar wird es wie immer gratis UV-Schminke geben, damit auch alle beim Steppen unter unserem Schwarzlichthimmel prächtig leuchten.
Für den richtigen Sound sorgen in der Halle DJ DeeVoe aus Göttingen mit aktuellen Hits, Mash-ups & Hip Hop und im Buffo DJ Tappendoppler mit feinstem Deephouse & Techhouse.
Das beste Outfit gewinnt auch dieses Jahr unseren Award und eine Flasche Sekt obendrauf.
Tanzt, feiert, trinkt, knutscht, glow!

Die Party Glow In The Dark findet am Donnerstag, 18. Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 22 Uhr. Der Eintritt beträgt 4 Euro, ab 24 Uhr 5 Euro.

Do 18.05. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | frei | Loretta
Party: Disk.O
Von BodyPop bis HustleTechno.
Sie erfinden den Turntable nicht neu, sie machen, dass er läuft. Und bei ihnen läuft er nicht gut, sondern besser. Die BeatGang von Distrophia, Disko Dave, Prince of Persia und Jakob Ballertihn verpassen einem die schönsten Augenringe. Ihre Sounds sind heiß und schnell, sie bringen MindTrash, BodyPop, SexHouse und HustleTechno.

Fr 19.05. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Regional Contemporânea Training mit Prof. Sapinho
Ursprünglich wurde Capoeira von den nach Brasilien verschleppten afrikanischen Sklaven entwickelt, um sich gegen die Sklavenhalter verteidigen zu können. Heute ist Capoeira neben Fußball und Samba der brasilianische Nationalsport. Der Capoeira-Unterricht fördert Kraft, Ausdauer und Flexibilität, das Körpergefühl wird gesteigert. Der Geist lernt Rhythmus, Ritual und Respekt. Hieraus ergibt sich eine enge Verknüpfung, die Capoeira ausmacht: Kampf, Tanz und Spiel sowie ausgeprägte körperliche Fitness.

Das Training für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren findet immer freitags von 18 bis 19 Uhr statt, das Training für Erwachsene freitags von 18 bis 21 Uhr. Weitere Infos: www.capoeiratucumbrasil.de

Fr 19.05. | Beginn 20:30, Einlass 20:00 | 7,- €, erm- 4,-€ | KT: 30% | Loretta
Konzert: 26. Heimathaven: Concrete Underpass
Rock
Ihre Version von aggressivem Rock verlangt den Zuhörer in seiner ganzen Körperlichkeit. Wer sich einläßt, wird belohnt mit einer „faszinierenden Fassungslosigkeit“, die durch Kopf und Leib geht. Concrete Underpass fahren einen harten, verschrobenen, tiefen Sound, der urplötzlich sanfte Momente haben kann, die Zeit zum Durchatmen lassen.
Mit Orange (Songs Your New Boyfriend Is Too Stupid To Understand) bringen die vier Großraum-Hannoveraner nun ihren dritten Langspieler heraus, der die kumulierte Reife ihrer unterschiedlichen Schaffensphasen deutlich spüren lässt.

Website und Facebook

Das Konzert von Concrete Underpass findet am Freitag, 19. Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Der Einlass ist um 20 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Fr 19.05. | Beginn 21:30, Einlass 21:30 | 4,-€, ab 0 Uhr 5,- € | KT: 50% | Buffo
Party: Schüttel Dein Heck
Norddeutschlands erste U-100 Party. Mit Olly O. und Stephan H.
Hier ist die Party für alle, die die legendären Tanzschuppen in den 80ern, 90ern und 2000ern unsicher gemacht haben. Jene, die in der baufälligen Disco die Nächte durchtanzten, abhingen und sich musikalisch über den Tellerrand des Einheitsbreis hinaus wagten. Als New Wave, Punk, Grunge, Elektro, Ska, Reggae, Metal, Alternativerock und Hip Hop ineinander aufgingen und neue vertonte Sphären erschlossen wurden!
Die zwei Musikaktivisten Olly O. und Stephan H., die das alles durchgemacht haben – ob auf der Bühne, der Tanzfläche oder hinterm DJ-Pult – haben voll Bock auf den Scheiß: Sie wissen noch, was eine gute Hookline ausmacht und wie viel Lebensgefühl in der Musik steckt. Mit viel Spaß an der Sache werden alle Musikstile in einer Party vereint und das tanzwütige Volk in Wallung gebracht. Die beiden smarten Haudegen sorgen für schweißtreibendes, tanzbares Gebräu aus 50 Jahren Musikgeschichte und den ein oder anderen aktuellen Tanzkracher. Immer tanzbar, immer mit schönen Erinnerungen verbunden, mal hart, mal zart…. Das Ambiente ist gemütlich und dazu gibt es ein flüssiges Special. Norddeutschlands erste U-100 Party für alle!

Sa 20.05. | Beginn 11:00, Einlass 11:00 | 5,- € „all-you-can-eat-and-drink“ | Hobo
Speisen: Vegi-Brunch
Bedenkenlos und reichhaltig essen gehen
Da freut sich Mensch und Tier. Hinter dem Vegi-Brunch steckt ein nicht-kommerzielles Projekt, das ein klares Ziel verfolgt: Menschen, die sich aus Überzeugung fleischlos ernähren, die Möglichkeit zu geben, bedenkenlos reichhaltig essen zu gehen und gemeinsam in Kontakt zu treten. „Wir freuen uns auch über alle, die sich normalerweise nicht vegetarisch oder vegan ernähren. Wir möchten am Beispiel unserer eigenen Ernährung unsere Beweggründe dafür durch ein schmackhaftes, abwechslungsreiches Buffet näher bringen.“

Das lässt kaum Wünsche offen. Es gibt frische, selbst gebackene Brötchen, veganes Nougat, vegane Marmelade frei von Gelatine und sogar veganes Mett. Immer im gesunden Wechsel kommen verschiedene selbst gemachte Aufstriche und Süßspeisen. Um 11 Uhr beginnt der Brunch, ab 12.15 Uhr wird warm aufgetischt. Unglaublich, aber wahr: Für schneidige fünf Euro kommt die unschlagbare Ansage: „All-you-can-eat-and-drink“ inklusive Kakao, Kaffee, verschiedene Teesorten, Wasser und Säfte.

Sa 20.05. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | Kombiticket 5,- €, ab 24 Uhr 6,- € | KT: 50% | Halle
Party: Dance on Cookies
Indie, Alternative und Artverwandtes
Au weia, schon wieder zugenommen? Jetzt passt nur noch Party XXL – oder einfach Dance on Cookies, die Party für Indie, Alternative und Artverwandtes.

Sa 20.05. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | Kombiticket 5,- €, ab 24 Uhr 6,- € | KT: 50% | Buffo
Party: Booty Shakin
Reggae und D'n'B
Seit 2002 sorgt die Partyreihe The Booty Shakin´ für frisches Tanzvergnügen: Drum’n'Bass, Reggae, Breaks und Jungle fühlen sich hier bestens aufgehoben. Dafür verantwortlich zeigen sich die Residents Dundee, DJ Taz, MC Mall-T und iCarl, der im Juli 2013 zur Crew gestoßen ist und diese mit seinem Label Lovedigital erweitert hat. Seit 2014 gibt es einmal pro Quartal eine The Booty Shakin´D'n'B Compilation mit vielen Tracks, die auf den Veranstaltungen laufen. Die Booty Crew hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, immer alles zu geben und die Gäste jedes Mal mit dem Feinsten und Neusten aus den basslastigen Genres zu befeuern!

The Booty Shakin´ findet jeden dritten Samstag im Monat ab 23 Uhr statt. Das Kombiticket mit DoC kostet 5 Euro, ab 24 Uhr 6 Euro. InhaberInnen des Kulturtickets erhalten 50% Ermäßigung.

Di 23.05. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Mi 24.05. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 24.05. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: AlexMax & Mo
Pop, Rock, Singer/Songwriter
Geschichten aus dem Leben. Eine unverklärte Sicht auf die Dinge, die im Wahnsinn des Alltags oft auf der Strecke bleiben. Hirngespinste und grundsätzliche Fragen. Und dabei ohne falsche Versprechen und ohne großartige Glamour-Kontrast-Super-Filter.
Abseits der Songtexte die Musik von AlexMax&Mo zu beschreiben, ist gar nicht so einfach. Irgendwie Pop, irgendwie Rock, irgendwie Singer/Songwriter…Irgendwie ist das auch nicht so wichtig, denn es geht um das Gefühl, welches vermittelt werden will. Mitsingen, Mittanzen, Mittrinken!


Website
YouTube

Das Konzert von AlexMax & Mo findet am Mittwoch, 24. Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Der Einlass ist um 21 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden sind erwünscht.

Fr 26.05. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Regional Contemporânea Training mit Prof. Sapinho
Ursprünglich wurde Capoeira von den nach Brasilien verschleppten afrikanischen Sklaven entwickelt, um sich gegen die Sklavenhalter verteidigen zu können. Heute ist Capoeira neben Fußball und Samba der brasilianische Nationalsport. Der Capoeira-Unterricht fördert Kraft, Ausdauer und Flexibilität, das Körpergefühl wird gesteigert. Der Geist lernt Rhythmus, Ritual und Respekt. Hieraus ergibt sich eine enge Verknüpfung, die Capoeira ausmacht: Kampf, Tanz und Spiel sowie ausgeprägte körperliche Fitness.

Das Training für Jugendliche von 10 bis 17 Jahren findet immer freitags von 18 bis 19 Uhr statt, das Training für Erwachsene freitags von 18 bis 21 Uhr. Weitere Infos: www.capoeiratucumbrasil.de

Fr 26.05. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5,- €, nach 24 Uhr 6,- € | KT: 50% | Loretta
Party: 2. Floor
Drum & Bass
2. Floor bringt euch chilligen Drum & Bass in einer entspannten Umgebung. Gespielt wird ausschließlich Deep und Liquid Drum & Bass sowie Halfbeat. Präsentiert von mogl-e & Taz.

Die Party 2. Floor findet am Freitag, 26. Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 5 Euro, ab 24 Uhr 6 Euro.

Sa 27.05. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 10,- € | KT: 50% | Halle
Party: Freak Reflection
Progressive Trance
Die nächste Freak Reflection rollt in der Kufa vom Band. Hier gibt’s Psy- und Progressive Trance von 135 bis 140 bpm, kurz vor der Fullon-Schallmauer. DJ´s der Nacht sind das Liquid Space Project, Bass D, Suchtgefahr, Magic G, Sadiva und Psymaniak.
Die aufwendig hergestellte Schwarzlichtdekoration von UV-Optics -Querbasstelte Farben und Derange Art wird wieder die Halle in eine absolut spacige Traumwelt verwandeln.

Seit gut vier Jahren organisiert die Crew der Freak Reflection alle zwei Monate das elektronische Spektakel der Extraklasse für Euch … im Vordergrund steht hier ganz allein der Spaß an der Sache!

Freak Reflection: Facebook

Sa 27.05. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 8,- € | KT: 50% | Buffo
Party: Nous
House & Techno. Mit Luz1e.
Die zweite NOUS präsentiert Frankfurts upcoming underground Talent Luz1e. Sie stept 2017 auf die großen Bühnen der Clubwelt, beispielsweise des IFZ oder dem Robert Johnson. Vor einem halben Jahr löste ihr Debutrack „u know how I’m Feelin’“ einen Click-Hype unter Lo-Fi- und House-EnthusiastInnen aus. Luz1es Eigenproduktionen zeichnen sich durch eine klare 909 Struktur und ihren exzellenten Umgang mit Vocals aus. Sie selbst beschreibt das als "New York kinda vibe with banging drums". Als DJ verwebt sie uplifiting Deep-House-Classics mit aktuellen LoFi- Platten und treibenden Power-House-Tools, um die ZuhörerInnen aus ihren Alltäglichkeiten zu entheben.

Die Party Nous findet am Samstag, 27. Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 23 Uhr. Der Eintritt beträgt 8 Euro, mit Kulturticket 4 Euro.


Di 30.05. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Seminarraum
Tanz: Capoeira
Offenes Capoeira Angola Training mit Forro Alagbé
Capoeira ist reich an Ausruck und vereint in sich Körper, Musik, Rythmus und Tanz. Es stärkt den Körper, trainiert die Muskeln, fördert die Konzentationfähigkeit und gibt hohe Flexibilität.
Forro Alagbé widmet sich seit vielen Jahren der Erforschung der afro-brasilianischer Kultur. Als Contra Mestre der Capoeira Angola, Schauspieler und Percussionist war er 15 Jahre in Rio de Janeiro tätig. Heute lebt und arbeitet er in Hannover und Hildesheim, reist zu Workshops in ganz Europa und gibt sein Wissen weiter.

Das offene Training findet jeden Dienstag von 18 bis 21 Uhr im Seminarraum statt.

Mi 31.05. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden sind erwünscht. | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht.
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 31.05. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Never Come Rain
Alternative Rock
Never Come Rain läuten die Renaissance des Alternative-Rock ein. Geradlinige Rockarrangements in bester Manier von Foo Fighters, Jimmy Eat World oder Placebo treffen auf ausgefeilte, pop-inspirierte Gesangslinien von Frontfrau Ariane Jahn. Fesselnd, fordernd und dabei stets mit einem Hauch Melancholie.

Was 2014 von zwei Lübecker Multiinstrumentalisten als Studioprojekt begann, ist nun zu einer 5-köpfigen Rockformation mit Gitarre, Bass und Schlagzeug angewachsen. Mit purer Leidenschaft widmet sich die Band dem Post-Punk und Rock-Pop, Progressive- und Hard-Rock.

Website
Facebook

Das Club-VEB-Konzert mit Never Come Rain findet am Mittwoch, 31. Mai in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 21.30 Uhr, Einlass ab 21 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Band wird gebeten.