Presse

DOWNLOAD KUFA Pressebilder Januar 2018
DOWNLOAD KUFA Pressebilder Februar 2018

Sa 06.01. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 5,-€ | KT: 50% | Loretta
Konzert: [ENTFÄLLT!] Königsmische
Die Releaseparty
Dichthightsgrad war gestern, Zeit für was Neues!
Ganja and Sound feiern ihren Crewsampler Release und laden euch zum Mitfeiern ein.
Die Jungs sind ready für den Startschuss und haben Serum one im Gepäck.
Kommt rum und checkt was an Rap in dieser Stadt geht!
facebook.com/gsevents.hildesheim

Mi 10.01. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: She Danced Slowly & Rote Planeten
Alternative Rock, Indie-Rock
Was sich nach einer Indie-Formation aus den 00er-Jahren anhört, entpuppt sich als ein überragender One-Man-Band-Entertainer. Zwischen College-Punk und Alternative Rock sind die Songs von She Danced Slowly bestückt mit melodiösen Synthesizer-Passagen und brachialen Metal-affinen Gitarren. Bei Shows wird auch über Kopf und auf dem Boden gespielt. Der fesselnde Blick und die mitreißende Show überzeugen. Hier muss selbst der Mikrofonständer zum Anschlagen der Gitarrensaiten herhalten.

facebook.com/shedancedslowly



Wie schafft man es sich durch bloßes Hören von Musik in eine düstere und verrauchte Kellerkneipe versetzt zu fühlen? Die Bremer Indie-Rock Band Rote Planeten stellt sich der Herausforderung seit dem Jahr 2016. Mit eigensinnigen, deutschen Texten und einer psychedelischen Gitarre, welche konstant versucht sich gegen einen kräftigen Bass und Schlagzeug durchzusetzen, starten die vier Musiker den Versuch.

facebook.com/RoterPlanet



Die Konzerte von She Danced Slowly und Rote Planeten finden am Mittwoch, 10. Januar in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 21 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Bands sind erwünscht.

Mi 17.01. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Monomaster
Breitwandhardrock
Du sitzt in deinem Auto. Deine Augen suchen die Umgebung nach der kleinsten Veränderung ab. Du schaltest das Radio ein...
Du bist in deinem Lieblingsschuppen. Die Menge wartet gespannt auf die nächste Band. Du holst dir gerade was zu trinken, als es anfängt...
Du kannst uns nicht entkommen! Wir fangen dich ein, fesseln dich! Und lassen dich auch dann noch nicht los, wenn du schon längst wieder zu Hause bist. Den Fuß auf dem Gaspedal und das Fahrwerk auf hart gestellt, blasen wir dir unseren Breitwandhardrock um die Ohren, bringen dein Herz und deine Beine in Einklang ohne auch nur einmal den Spaß an dem zu verlieren, was wir machen, was wir lieben, was wir zelebrieren: Rock.

Das Konzert von Monomaster findet am Mittwoch, 17. Januar in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 21 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Band wird gebeten.

Mi 24.01. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Shot Dog
Melodischer Punk Rock | Support: Tortoise Kurtis

Die unnachgiebige Rhythmus-Sektion geht Hand in Hand mit kompromisslosen und stehts pointierten Texten und damit bietet die Band von treibender Wut bis hin zu schwergängiger Melancholie alles, was das Rock-Herz sich wünscht.
facebook.com/shot.dog



Support: Tortoise Kurtis
Alternative Rock war gestern. Jetzt kommen Tortoise Kurtis und räumen auf! Geile Gitarrenriffs und treffende Beats prägen ihren hausgemachten Stil!Musikalische Offenheit gegenüber jeglicher Stile ist dabei für Sie entscheidend. Du glaubst es nicht? Dann komm vorbei und mach dich gefasst auf fette Songs, die deine Ohren zum schlackern und deinen Körper zum beben bringen werden. facebook.com/tortoisekurtis

Die Konzerte von Shot Dog und Tortoise Kurtis finden am Mittwoch, 24. Januar in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 21 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Bands wird gebeten.


Fr 26.01. | Beginn 20:30, Einlass 20:00 | 7,- € (erm. 4,- €) | KT: 30% | Loretta
Konzert: 32. Heimathaven: Stone Vision
Stil-Crossover
Stone Vision gründete sich schon vor sieben Jahren, wobei bislang aber nur ein paar Kurzauftritte und verschiedene Projektgigs gespielt wurden. In unterschiedlichsten Konstellationen entwickelte die Band ihre musikalische Identität und ist jetzt mit der aktuellen Besetzung
Axel Stein – Gesang (Knecht Ruprecht Band)
Steppe Lauckner - Gitarre/Gesang (Rocktrio)
Olli Klauenberg – Bass (Kelley Wild)
Axel Gertig – Schlagzeug (The Big Swamp)
in den Startlöchern, um das Ergebnis in die Welt zu tragen.

Die Vision? Möglichst eigene Songs zu schreiben, die stilistisch keinem festgelegten Plan folgen. Dank der ungebremsten Spielfreude und der immer wieder aufs Neue bahnbrechenden Kreativität entstehen ständig neue Ideen. In unzähligen Sessions werden magische Momente erreicht. Heraus kommen Songs, welche die Handschrift jedes einzelnen Musikers erkennen lassen. Dabei verbinden sich Stilelemente aus Rock, Country, Soul und Blues so selbstverständlich miteinander, dass sich ein ganz eigener Charakter herausbildet.
Stone Vision werden am 26.01.2018 zum ersten Mal ihr aktuelles Programm beim Heimathaven in der KUFA in dieser Besetzung vorstellen.
Das Konzert mit Stone Vision findet am Freitag, 26. Januar, in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 20.30 Uhr, Einlass ab 20 Uhr. Der Eintritt beträgt 7 Euro, ermäßigt 4 Euro.

Mi 31.01. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Finder
Rock, Indie, Alternative | Support: Box of X
Drei Jungs mit Mut, Ideen und Bock auf Musik!
Schon kurz nach der Gründung im Jahr 2014 folgte die Einladung der Band Marathonmann für eine mehrwöchige Tour durch Deutschland, Österreich und die Schweiz. Mit der selbst produzierten EP und den ersten eigenen Shirts im Gepäck ging es los. Und wie! Die Rückmeldungen während dieser Tour waren so überwältigend, dass die Musiker aus Soltau beschlossen ihre Songs rund zu schleifen und 2015 die Aufnahmen für ihr erstes Album zu beginnen. Dabei entwickelte sich ein eigenständiger Sound, der die Gedanken der Songs vollkommen miteinander verbindet. Eine Geschichte, geschrieben aus der Sicht zweier, völlig verschiedener Charaktere, die nicht nur in den Texten, sondern auch in dem liebevoll illustrierten Artwork auf „fabelhafte“ Weise symbolisiert wird.
2016 meldeten sich Finder mit ihrem Debütalbum „Keiner sagt, dass es einfach wird“ zurück und spielten bundesweit Konzerte. Egal, ob Clubshow oder Festival: Die Jungs geben immer Alles und erarbeiteten sich so den Ruf einer beeindruckenden Live-Band. Und es ging ohne Pause weiter: Anfang 2017 waren sie zu Gast in der TV-Show „Circus HalliGalli“ auf Pro7 und konnten dabei ein breiteres Publikum für sich gewinnen. Finder ist eine Band mit Tiefe und Liebe zum Detail. Das sollte man nicht verpassen!

findermusik.com
facebook.com/findermusic

Der Moment, wenn eine neue Reise beginnt. Die Vorfreude auf ein Abenteuer und die gleichzeitige Anspannung, dass etwas Unvorhergesehenes passiert. Box of X möchte dem Zuhörer dieses Gefühl greifbar machen, indem sie sich mit deutschen Texten und sphärischen Klängen im Spannungsfeld zwischen Hoffnung und Verzweiflung verorten.
Die 5 Jungs aus Kassel verarbeiten diese persönlichen Erlebnisse in einem treibenden Sound aus harmonischen Melodien und teilweise druckvoller als auch gefühlvoller Instrumentierung. Spannung, Ekstase, die Ruhe vor dem Sturm, die innere Explosion: Der erste Blick in die Box bietet für jeden eine ganz eigene Erfahrung. Box of X ist eine publikumsnahe Band, die das Potenzial hat durch Emotion und Leidenschaft ein größeres Publikum zu begeistern. Das sollte man sich nicht entgehen lassen!

boxofx.de
facebook.com/boxofx

Das Konzert von Finder findet am Mittwoch, 31. Januar in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 21 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Band wird gebeten.

Fr 02.02. | Beginn 18:00, Einlass 17:30 | frei | Loretta
Konzert: Girls on Stage
Ein bunter Abend von Mädchen und Frauen für ausschließlich weibliches Publikum
Der Mädchenarbeitskreis Landkreis Hildesheim lädt zur sechsten Ausgabe von Girls on Stage ein. Wieder sind tolle Sängerinnen und Tänzerinnen aus der Region dabei. Neben bereits bekannten Gesichtern nehmen auch neue Künstlerinnen am Wettbewerb teil.

Girls on Stage findet am Freitag, 02. Februar in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist um 18 Uhr, Einlass ab 17.30 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Sa 03.02. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Studio
Konzert: Beat und Sketch Cypher
Jam-Session für Beatnerds und Zeichenfreaks
BEAT

In der Musik bezeichnet Sampling den Vorgang, einen Teil einer – bereits fertigen – Ton- oder Musikaufnahme in einem neuen, häufig musikalischen Kontext zu verwenden. Dies geschieht heutzutage in der Regel mit einem Hardware- oder Software-Sampler, d. h., das ausgewählte Klangstück wird normalerweise digitalisiert und gespeichert, sodass es mit Audioprogrammen (z. B. mit einem Sequenzer) weiterverarbeitet werden kann.

SKETCH

In der englischsprachigen Literaturwissenschaft wird mit einem Sketch eine Prosaskizze oder eine kleine Erzählung bezeichnet, die eine zufällige Impression oder eine vorübergehende Stimmung wiedergibt. Im Jargon der Graffiti-Szene wird ein Sketch eine kurze Vorabskizze genannt.

CYPHER

Cypher bedeutet so viel wie sich in einem Kreis von Leuten/Menschen zu treffen und gemeinsam etwas kreatives zu tun. Also kurz um, es bedeutet Gemeinschaft. In alter Schulhofmanier steht man im Kreis um eventuell 2 oder mehr Teilnehmenden und genießt deren kreativen Ergüssen oder ergießt sich selbst.

Die Beat und Sketch Cypher findet am Samstag, 03. Februar im Studio Hildesheim statt. Beginn ist um 18 Uhr. Der Eintritt ist frei.

Mo 05.02. | Beginn 20:30, Einlass 20:00 | 5,- € (erm. 3,50 €) | KT: 30% | Loretta
Konzert: Groove Unighter Vol.8
Soul, Funk, Experimental, Jazz, Salsa

Wer schon immer mal wissen wollte, was die Universität Hildesheim musikalisch zu bieten hat, sollte den Groove Unighter am 5. Februar nicht verpassen. Hier präsentieren sich jährlich zum mittlerweile achten Mal Uni-Bands der unterschiedlichsten Stile. Ob funkige Grooves (“Funkin Further“), kubanische Rhythmen (“Los Bandidos de la Universidad“), experimentelle Hip-Hop und House-Beats (“Soul-a-tronique“) oder feurige Jazzarrangements (“No matter what“)- hier kommt jeder auf seine Kosten. Und kann nebenbei noch viel Neues entdecken.

Der Groove Unighter findet am 5. Februar in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 20 Uhr, Beginn um 20.30 Uhr. Der Eintritt an der Abendkasse beträgt 5 Euro, ermäßigt mit Kulturticket 3,50 Euro.


Mi 07.02. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Annelie
Electro-Pop
Die schwedische Künstlerin und Produzentin Annelie erschafft elektronische Beats mit tiefstimmigen Klanglandschaften. Sozusagen Pop im Ambient-Gewand. Die Rezensionen, die 2017 weltweit auf die ersten beiden Singles KID und Stuck folgten, waren herzallerliebst:

"A vital shift in her musical evolution, as much as it is a cornerstone in modern music" – Fingers on Blast
"Somewhere between the pop sensibility of Robyn and the sparse yet catchy bleakness of Kite" – Electronic North



2017 veröffentlichte sie Ihre jüngste EP „Teenager“ und ist im Februar nun auf Europa-Tour mit Stopps in Dänemark, Deutschland, Österreich und Ungarn.

www.annelie.co.uk

Das Konzert von Annelie findet am Mittwoch, 07. Februar in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 21 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Band wird gebeten.

Mi 14.02. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Last Train
Hitziger Rock'n'Roll aus Frankreich
Die Lederjacken des Rock'n'Roll – ohne dessen Klischees. Die Unterhosen des Pop – ohne dessen Naivität. Die Schuhe des Blues – ohne dessen Banalität.
Die talentierten jungen Männer der Mulhouser Band Last Train setzen einen hypnotischen Rock'n'Roll frei, der sich auch in andere Musikstile hineinspielt. Von Rock gelangweilten Ohren bieten sie eine Ausflucht an, indem sie diese mit ihrem elektrisierendem Sound ohrfeigen. Energisch, mächtig und zugleich elegant klingt das, was dabei herauskommt.
Rezensenten loben Last Train als würdige Erben von Queens of The Stone Age oder des Black Rebel Motorcycle. Hitzige Riffs und klebrige Atmosphären rollen über das Publikum wie ein Phantomzug.



facebook.com/lasttrainofficial

Das Konzert mit Last Train findet am Mittwoch, 14. Februar in der Kulturfabrik Löseke statt. Beginn ist ab 21.30 Uhr, Einlass ab 21 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Band wird gebeten.

Fr 16.02. | Beginn 20:30, Einlass 20:00 | 7,- € (erm. 4,- €) | KT: 30% | Loretta
Konzert: 33. Heimathaven: SHE
Roots Rock
Prägnanter Gesang, treibende Grooves, eingängige Harmonien, verpackt in traditionellen und aktuellen Stilmitteln der Rockmusik; mal aggressiv, mal relaxed - das sind die Markenzeichen der Rockband SHE, rund um die charismatische Frontfrau Mandy. Die Musik von SHE will nicht in eine Schublade gesteckt werden. Die Einflüsse der Band reichen von Rock und Blues der 60er und 70er bis zu modernen Formen des Rocks, z.B. Metal, Indie und Alternative.
SHE gründete sich 1997 und war danach über 10 Jahre auf regionalen und überregionalen Bühnen unterwegs.

Nach einer mehrjährigen, künstlerischen (und familienplanungstechnischer) Pause, hat sich die Band im Frühsommer 2016 wiedervereint. Von Anfang an komponierte die Band eigene Songs; ausschließlich in englischer Sprache und veröffentlichte im Laufe der Zeit 4 Studio-CD's, die allesamt in Eigenregie und ohne Plattenfirma aufgenommen wurden. Der überwiegende Teil des Live-Sets besteht aus Eigenkompositionen, fein abgeschmeckt durch einige Coverversionen.
Aktuell ist die Band fleißig am Proben, neue Songs werden eingeübt und alte wieder aufgefrischt, um spätestens zur Sommersaison 2017 die Veranstaltungsorte in der Region unsicher zu machen.
Wir sind zurück.
Website: www.shemania.de

Mi 21.02. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Moto Toscana
Sludgefunk & Doomdisco
Aus verzerrtem Monsterbass, grooveorientierten Drums und tragendem Gesang kreiert die Formation eine vollkommen eigenständige Mischung, die sie Sludgefunk und Doomdisco nennen. Die immer wieder ausladenden Frickelriffs wollen nicht nur in die Fresse, sondern auch ins Hirn. Live sorgt das nord-süddeutsche Trio trotz der ungewöhnlich spartanischen Instrumentierung für überwältigend fetten Sound, so dass der Konzertgang für jeden Rock-Feinschmecker zur Pflicht wird.

facebook.com/pg/mototoscana/

Das Konzert von Tygermob findet am Mittwoch, 21. Februar in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ab 21 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr. Der Eintritt ist frei, um Spenden für die Band wird gebeten.

Do 22.02. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 12,- € (erm. 8,- €) | KT: 30% | Halle
Konzert: Fette Hupe
Nur Musik! Nur Musik?
Die Fette Hupe hat etwas ganz besonderes im Gepäck. Nach Konzerten mit Nils Wogram, Benjamin Schaefer oder mit der Musik von Duke Ellington präsentiert das hannoversche Ausnahmeensemble an diesem Abend ein sensationelles Best of 2017. Frische und unkonventionelle Kompositionen machen diesen Abend zu einem frühen Highlight des Jahres mit allerfettesten Arrangements, großartigen Soli und viel Charme und Witz.
Seit 2009 steht das professionelle Orchester unter der Leitung von Timo Warnecke und Jörn Marcussen-Wulff für kompromisslose, selbständige und frische Musik made in Hannover und Niedersachsen. Fette Hupe - Wenn eine Bigband diesen Namen verdient hat, dann diese!

fettehupe.de

Saxophone Nils Brederlow, Paul Engelmann, Lars Stoermer, Coco Guerra, Felix Petry
Trompeten Benny Brown, Gary Winters, Daniel Zeinoun, Axel Beineke
Posaunen Uwe Granitza, Hans Wendt, Felix Eilers, Robert Hedemann
Rhythmusgruppe Klaus Spencker (git), Eike Wulfmeier (p), Clara Däubler (b), Timo Warnecke (dr)
Dirigent Jörn Marcussen-Wulff

Leitung Timo Warnecke/Jörn Marcussen-Wulff


Mi 28.02. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Shady Greys
Blues, Garage
The Shady Greys sind zwei Schengen-Kids aus Amsterdam, die zufällig durch einen beschissenen Telemarketing Job zu einander gefunden haben. Seit dem rockt das trashige Garage-Powerduo mit ordentlichem Bums durch Europa und diverse Festivals. Schnallt euch gut an, mit dem Sound der Shady Greys blasen euch derbe Riff-Raketen um die Ohren stampfende und treibende Bässe geben noch ordentlich Pfeffer dazu.
Wer mit The White Stripes, Jimi Hendrix, Led Zepplin und den Black Keys etwas anfangen kann, muss kommen. Derber dreckiger Blues-Garage-Sound, wie er sein muss.

Das Konzert von The Shady Greys findet am Mittwoch, 28. Februar in der Kulturfabrik Löseke statt. Einlass ist um 21 Uhr, Beginn um 21.30 Uhr.
Der Eintritt ist frei, Spenden für die Band sind erwünscht.

Sa 10.03. | Beginn 20:00, Einlass 19:00 | 25,- € | Halle
Konzert: Kuult
"mehr als zuvor" - Tour
Aus dem tiefen Westen der Republik spielt sich das Essener Trio KUULT in den Focus der jungen deutschen Musiklandschaft. Rein in den Tourbus und rauf auf die Bühne. Viele tausend Kilometer durch die Nächte.
Auf ihrem Debütalbum „MIT WORTEN“ kommen KUULT und ihre Songs leidenschaftlich und unkompliziert. Das Hier und Jetzt ist der Band eine musikalische Herzensangelegenheit. Und schlussendlich wird immer alles gut… das ist die kuultige Kernbotschaft. Und diese jugendliche Weisheit packen die drei in ein zeitaktuelles Soundgewand. Pop, der nach vorne treibt. Musik, die viel zu erzählen hat. Dabei vergessen sie nicht die leisen Töne, die in Singer-Songwritermanier rüberkommen.

Und der Erfolg ihres Debütalbums gibt ihnen Recht, viele sehr gut besuchte & ausverkaufte Konzert von Hamburg bis München & von Berlin bis Essen, mehr als 1.000.000 Streams ihres Songs „Kinder der 90er“ bei Spotify und zahlreiche Supports für Bands wie GLASPERLENSPIEL oder MAX GIESINGER. KUULT schickt sich an, der Essener Pop-Export zu werden!

Die Weichen für das kommende zweite Album von KUULT sind bereits gestellt. Es wird die Band weiter nach vorne tragen!

www.kuult.eu
www.facebook.com/kuult.musik

Veranstalter: sun*day entertainment
Tickets im Vorverkauf: http://www.kufa.info/tickets

Sa 10.03. | Beginn 20:30, Einlass 20:00 | 14,- € (erm. 10,- €) | KT: 30% | Loretta
Konzert: The Dawn Brothers (Support: Hound)
"Stayin' Out Late": Neues Album und erste Deutschland-Tour
Blutsverwandt sind THE DAWN BROTHERS zwar nicht, durch den Rock'n'Roll fühlen sie sich dennoch miteinander verbunden - und genau das hört man der Musik der vier Herren aus Rotterdam auch an! Beeinflusst und inspiriert von Bands wie CCR, The Band, The Rolling Stones und Otis Redding kombinieren sie energiegeladenen Soul mit Americana.
Die Band kommentiert: "If you´re looking to get silly, press play and call your momma, ´cos you´ll be staying out late for a swampy revolution."

Ihr Debütalbum "Stayin' Out Late" haben sie in ihrer Heimat bereits im März 2017 veröffentlicht, am 13. Oktober 2017 (V2 / H'art) erscheint der Longplayer auch in Deutschland. Produziert wurde das Album von Pablo van de Poel (DeWolff), aufgenommen in DeWolffs Studio.
Pablo van de Poel: "... Stayin´ Out Late just might very well be the best album I´ve ever recorded, DeWolff included!"
Nachdem THE DAWN BROTHERS im letzten Jahr etwa 50 Konzerte in den Niederlanden gespielt haben, kann die Band nun bereits auf über 150 zurückblicken - inklusive ihres Auftritts bei dem Eurosonic Norderslaag Festival!
www.facebook.com/dawnbrothersmusic
www.dawnbrothers.com

HOUND holen den klassichen Hard Rock der 70er zurück in die Clubs. Eine satte Rhythmusgruppe, prägnanter Hammond-Sound, scharfe Gitarrensoli und darüber eine unverwechselbare Stimme.
Diese Kombination bringen Sänger Wanja, Gitarrist Nando, Organist Jonas, Bassist Yannick und Schlagzeuger John mit allem, was sie, haben an den Mann: technisch versiert, mit hoher Umdrehungszahl und vor allem einer Spielfreude und Energie, die ihresgleichen sucht. Das ist Live-Musik, nach der es nur noch so summt im Karton.
hound-hardrock.bandcamp.com

Tickets bei TICKETINO

Do 15.03. | Beginn 20:00, Einlass 19:00 | 18,- € | Halle
Konzert: Mister Me
Zeit bleibt Zeit Tour 2018
Das wurde aber auch langsam mal Zeit!

Im Oktober 2017 erschien mit "Zeit bleibt Zeit" das Debüt-Album von MISTER ME. Mit den neuen Songs im Gepäck ging es dann auch gleich auf ausgedehnte und schweißtreibende Deutschlandtour mit ersten ausverkauften Konzerten. So schön das Schreiben und Produzieren auch ist, auf der Bühne fühlt sich MISTER ME immer noch am wohlsten! Hier hinterließ er begeisterte Zuschauer und Veranstalter. Und weil es so schön war, geht es 2018 auch direkt weiter. Nach der Tour ist vor der Tour. Im März startet die "Zeit bleibt Zeit" Tour 2018 mit zahlreichen Stationen in Deutschland und drei Konzerten in Österreich.

MISTER ME machte schon seit ein paar Jahren in der Musiklandschaft von sich reden, ein komplettes Album ließ aber lange auf sich warten. Klar, 2015 gab es die großartige „Nackt“-EP, es folgten über 150 Konzerte im ganzen Land, ob allein auf der Strasse, zusammen mit seiner energetischen Band oder als Support-Act von Bands wie Gloria, Herrenmagazin oder zuletzt auf zahlreichen Sommer-Open-Airs mit Silbermond.
Und dann gab es da ja auch noch seine Videoreihe „9 Songs“, in der er seine Lieder in andere Gewänder packte, so sang er zum Beispiel mit dem Berliner Kneipenchor. Man soll ja überraschend bleiben. Wenn jemand so umtriebig ist, dann dauert es mit dem Debüt Album schon mal etwas länger. Zeit bleibt eben Zeit.
Doch irgendwie hat es MISTER ME dann doch geschafft. Im Herbst erschien „Zeit bleibt Zeit“, ein quicklebendiger Hybrid aus Rap und Gesang.

„Geheimtipp vor der Schwelle zum Mega-Durchbruch“ - Der Hörspiegel
„Der unermüdliche Körpereinsatz von Mister Me sorgte schon beim Opener für Aufsehen und brach sofort das Eis. Micha Meißner lebt und atmet seine Songs regelrecht.“ - Kieler Nachrichten, Konzertbericht 2017
„Grandioses Debütalbum! Ausgelegt auf absolute Live-Tauglichkeit.“ - Noisiv
„Mister Me hält es dabei nicht auf der Stelle. Er tanzt, springt und vergießt Schweiß in Strömen. Mit den Besuchern tauscht er sich dabei so herzlich aus, als wären nur beste Freunde da. Das Publikum feiert ihn, seine Musik und die Band. Erst nach zwei Zugaben ist Schluss.“ - HNA

Web: www.misterme.de
Facebook:www.facebook.com/mistermeamstart
Instagram: www.instagram.com/mistermeamstart

Tickets sind über www.eventim.de/mister-me & www.gastspielreisen.com/mister-me, sowie alle bekannten VVK-Stellen und unter www.kufa.info/tickets erhältlich.

Die Tour wird präsentiert von: