Presse

DOWNLOAD KUFA Pressebilder Juli August 2018
DOWNLOAD KUFA Pressebilder Juni 2018

Mo 02.07. | Beginn 20:30, Einlass 20:00 | 5,- € (erm. 3,50 €) | KT: 30% | Loretta
Konzert: Groove Unighter Vol.9
Soul, Funk, Experimental, Jazz, Salsa
Der Groove Unighter geht in die neunte Runde! Die Kooperation zwischen der Kufa und der Uni Hildesheim präsentiert seit 2014 regelmäßig zum Semesterende die Ergebnisse der Probenarbeit von verschiedenen Uni-Bands - nicht im neonnüchternen Musiksaal, sondern in der clubbigen Atmosphäre des Loretta. Was die Bands vom Campus zu bieten haben, sollte man sich nicht entgehen lassen: Ob funkige Grooves (“Funkin Further“), authentische kubanische Rhythmen (“Los Bandidos de la Universidad“), elektroakustische Hybride aus Souljazz und Ethno (“Soul-a-tronique“) oder feurige Jazzarrangements (“No matter what“) - hier kommt jeder auf seine Kosten, der noch mit offenen Ohren durch die Welt geht.


Mi 04.07. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Jamarama Open Stage Vol. 2
Offene Bühne
Der VEB lädt zur zweiten Open Stage diesen Jahres. Von Rock bis Blues, Punk und Pop über Reggea und jazzy, funky Grooves ist alles gern gehört. Hier gibt es keine Standardensemble an Profi-Musiker*innen, hier darf jede/r, ob er/sie kann oder auch nur mal probieren will. Tobt euch aus und habt Spaß! Einzige Prämisse: Rotation! Jede/r darf, kann und soll, also "kick out the Jam".

Do 05.07. | Beginn 22:15, Einlass 22:00 | frei, ab 23 Uhr 5,- € | Halle
Konzert: Pink Noise & Klangstärke
Elektronische Live-Musik
Einmal im Monat lädt die Konzertreihe Pinknoise zum live-elektronischen Stelldichein. Von tanzbaren House-Grooves bis zu experimenteller Kunstmusik - immer andere Künstler*innen oder Kollektive.

Im Juli kommen Hyenaz die Kulturfabrik besuchen. Ihre interaktive Performance Critical Magic bewegt sich zwischen elektronischer Musik, Chaotischer Zauberei, Performance Art und digitalen Medienräumen, formt ein Spiel, in dem die Unterschiede zwischen Publikum und Performer*innen, Aufführung und interaktiven Ritual verwischen.

Nach der Performance heißt es: bleibt gerne noch auf ein Bier zu viel, verweilt mit uns, tauscht euch aus, tanzt und genießt die Musik, die unsere DJ*s Plutoboy und Irrelevante Aktion zum Ausklang spielen.

Mehr Informationen zum Klangstärke Festvial unter klangstaerke.com

Mi 11.07. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: [ENTFÄLLT!] Club VEB zeigt: Bomba Atómica
Rock'n'Roll
Das Konzert von Bomba Atómica fällt leider aus.

Drei Jungs aus Norddeutschland, die in allen Himmelsrichtungen verstreut leben, aber im Rock'n'Roll vereint sind. Geprobt wird in Hannover – gespielt überall. Bomba Atómica spielen einen straighten Drei-Mann-Sound mit Einflüssen aus Blues und Garage mit gelegentlichen Ausflügen in psychedelische Sphären unter Einsatz von schwerem Effekt-Gerät.
Seit mittlerweile 8 Jahren ist die in Cuxhaven gegründete Band "Bomba Atómica" auf den Bühnen unterwegs. Am Anfang taten sich Gitarrist und Sänger Niklas Rohde sowie Schlagzeuger Sören Bätzig zusammen, zwei Schulfreunde, die schon länger den Gedanken einer gemeinsamen Rock'n'Roll-Band hegten. Anfang 2010 ging es dann das erste Mal in den Proberaum. In einer Nacht- und Nebelaktion entstanden schließlich unter Einfluss von Bier und Jägermeister die ersten zwei selbst aufgenommenen Songs: roh und ungeschliffen – nicht perfekt, aber ein erster Schritt hin zum eigenen Stil. Dass sie mit diesen beiden Demos bei einem Bandwettbewerb angenommen wurden, bevor sie überhaupt eine Band waren, schien ein gutes Zeichen zu sein. Also wurde weiter gemacht. Nach einigen Besetzungswechseln spielt seit Ende 2015 Hauke Frey bei "Bomba Atómica" Bass. Mit den Jahren hat die Band sämtliche In- und Outdoorfestivals, Bandwettbewerbe, Clubs, Kneipen und Spelunken im Flachland abgegrast. Mit dem Umzug der Band nach Hannover und der ersten EP im Gepäck wird jetzt auch der Rest des Landes bespielt.

Do 12.07. | Beginn 20:00, Einlass 18:00 | frei, um Hutspende wird gebeten | Studio
Konzert: Studio Jazz Bar
mit Dietrich Köpke Kleine Trio

Mi 22.08. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Motorblock & Sonic Cruiser
Stoner/Metal
Motorblock: Ein kurzer Sandsturm fegt durch die hannoversche Wüste. Zwei Beats und drei Bier später - die Route steht, der Motor frisch geölt, mit neuem Sänger und neuen Texten geht die Reise staubtrocken weiter. Kompromisslos, breitbeinig und hochprozentig drücken die Fünf ihr zündfähiges Stoner/Metal/Rock'n'Roll-Gemisch in dein Ohr.
Der Tank ist voll, die Verstärker hängen am Starkstrom, Balladen gibt's immer noch nicht. Was bleibt, ist die große Klappe. Das Biest lebt.

facebook.com/motorblock
motorblock-music.de

Sonic Cruiser
Mit einer fetten Mischung aus Punk und Garage Rock im dicken Tank cruisen die Jungs von Stadt zu Stadt und hinterlassen dabei den Geruch von verbranntem Gummi. Songs und Live-Shows werden immer hart am Gas gefahren und sind bestens dazu geeignet, sich das juckende Gehirn entfernen zu lassen. Die veröffentlichten Videoproduktionen findet man im Internet und kann sich bereits dort von der puren Energie der Band überzeugen. Vorsicht: Bei übermäßigem Konsum droht Sucht mit einhergehender Chromveredelung von Kopf und Schritt.

Fr 21.09. | Beginn 20:30, Einlass 20:00 | 7,- € (erm. 4,- €) | KT: 30% | Loretta
Konzert: 38. Heimathaven: MACHINE
Rock'n'Roll
"Nice Boys Don't Play Rock 'N' Roll" - so sagten schon die legendären Rose Tattoo vor über 30 Jahren sehr treffend und genau so halten es auch MACHINE aus Hildesheim.

Entsprechend rockt die gut geölte Rock Maschine aus Niedersachsen seit vielen Jahren mit Volldampf die Bühnen quer durch die Republik und begeistert landauf - landab das Publikum.

MACHINE spielen mitreissenden, harten und kompromißlosen Rock im Geist und Stil der 70er Jahre - beeinflusst von Bands wie AC/DC, Black Sabbath, Rose Tattoo oder auch Thin Lizzy um nur einige Referenzen und Einflüsse zu nennen.

Die überzeugende Rockröhre von Frontmann Jan Klewitz, der schon für etliche Highlights verantwortlich war, wird unterstützt von seiner beeindruckenden Erscheinung und einer Band im Rücken, die keine Kompromisse zulässt. Power lässt die Band auf jeder Bühne spüren - Clubbühne oder grosses Festival machen da keinen Unterschied - die Vier lassens überall krachen!

Live wird das reichhaltige eigene MACHINE Songmaterial durch verschiedene Cover Versionen – z.B. der oben genannten Bands – ergänzt und macht jede einzelne Live Show so zu einem hart rockenden Erlebnis und einer einzigartigen schweißtreibenden Party für Band und Publikum, die so schnell niemand vergisst, der es je erleben durfte...!!

LET THERE BE ROCK, LET THERE BE MACHINE
www.machine-rock.de

Jan Klewitz (Vocals/Guitar)
Stephan Grujic (Guitar)
Christian Boes (Bass)
Bernward Klimek (Drums)
Torsten Prudlik - Roadcrew

Sa 29.09. | Beginn 16:00, Einlass 14:30 | 30,- € | Halle
Konzert: Wild Dogs Festival
Raw and Dirty Blues
Das Wild Dogs Festival in Hildesheim hat dieses Jahr am Samstag, den 29.09.2018 Premiere. Zum ersten Mal taucht die Kulturfabrik Löseke in die Welt des Raw and Dirty Blues ein. Internationale Bands spielen authentischen Bluesrock und Delta-Blues.
Das Wild Dogs Festival ist ein Tages-Indoorfestival. Es gibt zwei unterschiedlich große Bühnen in zwei Räumen, einen Außenbereich mit Feuerküche und Pavillons, einen Tätowierer und kleine Aktionsflächen die ein Festival ausmachen. Am Sonntag wird für die hiesigen und auswärtigen Gäste ein reichhaltiges Frühstück in der Kneipe und auf der Terrasse angeboten.

LINE UP:
THE PICTUREBOOKS (GER)

Als sich vor 12 Jahren Sänger und Gitarrist Fynn Grabke, Sohn von Skatboardlegende und Thumb-Frontmann Claus Grabke, und Drummer Phillip Mirtschink beim Skaten kennenlernten, war der Grundstein für eine außergewöhnliche Band gelegt. The Picturebooks nannten sie ihr heavy Bluesrock Duo fortan und ließen die Bühnen mit dreckig verzerrten Gitarrensound zu wuchtig treibenden Drumming auf großen Kesseln ordentlich erbeben. Mit ihrem dritten Album„Imaginary House“ 2014 kam dann der Durchbruch. Sie erhielten beste Kritiken und begaben sich auf Nonstop Tour. Vor allem in den Staaten erfreuen sich die beiden Wüstenrocker großer Beliebtheit. Sie tourten u.a. mit den Eagles Of Death Metal und Kadavar. Neben ihrem musikalischen Handwerk haben sie ihr Hobby – das Customizing von heißen Öfen – zu ihrer Profession gemacht, und auch das Rollbrett begleitet sie nach wie vor. Somit sind sie zu Ikonen des Easy Rider Lifestyle geworden, ihnen wurden Features auf Vice/Noisey, Team Rock und Daytrotter zuteil, ihre Motorrad-Designs bekamen Specials in den weltweit führenden Bike Magazinen wie Easyrider (USA), Custom Bike (GER), Dice Magazine (UK) oder Hot Bike (JP).

BLACK RIVER DELTA (SWE)

Black River Delta ist eine Bluesrock-Band aus Bollnäs, Schweden. Der rohe Bluesrock-Sound der Band bezieht sich auf klassische Blues-Legenden wie Robert Johnson, den rohen Stil von R. L. Burnside und moderne Künstler wie The Black Keys, Gary Clark Jr. und BRMC.

BABY FACE NELSON (NL)

Stell´ Dir eine Dampfwalze vor, die mit einem Haufen trinkfreudiger Country-Rocker gefüllt ist. Ein galoppierendes Pferd, das einen wilden Bankräuber trägt. Ein vierköpfiges Monster. Was ist das für ein Sound? Baby Face Nelson ist ein Trash-Country-Quartett aus Utrecht, Niederlande, mit einer Punkrock-Attitüde und einem Honky-Tonk-Dunst.

BROTHER GRIMM (GER)

Albträume in Fuckmoll. Seinen Geisterhausblues spielt Brother Grimm mit grimmigen Rhythmen, anämischen Gitarren und einem Gesang, dem man straffrei einen Nachtwächterjob in einer Tuberkuloseheilanstalt andichten darf. Es klingt also ziemlich interessant, wenn er I Am Afraid of Germany singt, Brothers and Sisters beschwört oder die Kompostierungsaufforderung Take Your Idols & Turn Em Into Flowers durch das Mikro stöhnt.

THE BLUES AGAINST YOUTH (ITA)

The Blues Against Youth aus Italien ist ein Ein-Mann-Band-Projekt unter der Leitung von Gianni TBAY, der gleichzeitig Vocals, Gitarre, Bassdrum, Hi-Hat und Whistles spielt. Sein Sound kommt direkt aus den Siebzigern, blickt auf die alte Country-Tradition von Hank Williams zurück und grinst in den Sechzigern zu einem kernigen Rock'n'Roll voller Punk-Attitüde.

HEAT (GER)

Wenn du dachtest, Zeitreisen wären nur Science-Fiction, hättest du dich geirrt ...
Lass´ Dich vom klassischen Rockquintett HEAT in die Ära der handgemachten und ehrlichen Rockmusik zurückversetzen, die die Billboard-Charts anführt, die Ära, in der zeitlose klassische Alben fast stündlich veröffentlicht wurden. Es ist nicht einfach mit zu konkurrieren, aber jemand muss die Flamme des Rock'n'Roll brennen lassen!

Organisiert wird das Festival von den Hildesheimer Musikern Stefan Wehner und Dennis Krastinat. Beide spielen in der überregional bekannten Bluesrock-Band THE BIG SWAMP.

Videos und mehr Informationen zum Festival finden sich hier:
www.wild-dogs-festival.del
www.facebook.com/WildDogsFestival

Tickets im VVK gibt es auf www.kufa.info/tickets, an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder direkt auf der Festival-Seite:
www.wild-dogs-festival.de