Presse

DOWNLOAD KUFA Pressebilder Januar 2019
DOWNLOAD KUFA Pressebilder Februar 2019

Mi 02.01. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | frei | Studio
Kneipe: Bier&Spiele
Spieleabend

Do 03.01. | Beginn 18:30, Einlass 18:30 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Workshop: Stricken & Schnacken
Stricktreff für alle
Ab Anfang Januar wollen wir einmal in der Woche gemeinsam die Stricknadeln klappern lassen. Bei einer Tasse Tee und ein bisschen Musik sitzen wir zusammen und versuchen uns an Socken, Schals, Mützen, Topflappen, Pullovern und so weiter. Dabei ist es egal, ob dir linke und rechte Maschen schon ins Blut übergegangen sind und du dich mutig an deinen ersten selbstgestrickten Schal traust oder ob du noch übst, die Stricknadeln richtig rum zu halten. Alle sind willkommen!
Wir helfen gerne bei der Umsetzung deiner eigenen Ideen und geben Hilfestellung, wenn mal wieder irgendwo eine Masche verloren gegangen ist. Gerne können Wolle und Nadeln mitgebracht werden.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich, Vorkenntnisse müssen nicht vorhanden sein.
Interessierte können sich über unsere Website www.faserwerk.info anmelden.

Leitung: Amelie Vogel
Kosten: Um Spende wird gebeten
Termin: ab Januar jeden Donnerstag 18:30-20:00 Uhr im Faserwerk

Do 03.01. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | frei | Studio
Kneipe: Perlen Tauchen
Der Dj-Donnerstag im STUDIO

Sa 05.01. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 7 €, ab 0 Uhr 8 € | Buffo
Party: London Underground with BUKEZ FINEZT
Dubstep
BUKEZ FINEZT – Wer Dubstep liebt, kommt an diesem Namen nicht vorbei!
Der Wahlberliner besticht seit Jahren mit einem einzigartigen Sound, extrem hoher Qualität und einer ordendlichen Prise Madness! Von ratternde Riddimtracks über dunkle Dungeonsounds bis hin zu grimmigem Grime ist bei ihm alles möglich, Hauptsache es macht Spaß!

Sa 05.01. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 7 €, ab 0 Uhr 8 € | Loretta
Party: Bigger Bashment
Rebel Sound & Benjie (LIVE)
Der Name Benjie ist seit seinem Hit „Ganja Smoka“ aus dem Jahre 2001 fast jeder/m Liebhaber*in des Hiphop und Reggae ein Begriff. Drei Longplayer, eine EP, unzählige Singles und Kollabos sowie millionenfache YouTube-Klicks später steht sein Schaffen für den Soundtrack einer ganzen Generation. Egal wo er hinkommt gibt es Menschen, die alle seine Texte mitsingen können. So wird bei einigen Shows der eigentliche Act zeitweise zum Zuschauer.

Pre- und Aftershow mit Rebel Sound:

Von Reggae über Rub'a'Dub bis hin zu Soca und Dancehall haben Rebel Sound seit 1995 alles im Party-Programm, was das Herz begehrt. Rebel Sounds Partyreihe "Bigger Bashment" ist die Top-Adresse für alle Reggae- und Dancehall-Fans der Region.
Doch auch überregional hat sich die Crew mit ihren Remixen einen Namen gemacht. Egal, ob in den japanischen Dancehall-Charts oder auf dem bekannten Nottinghill Carnival in London. Johnny Dangers, Paul Beatz und Jahrones Produktionen überzeugen sowohl den normalen Partygänger als auch den eingefleischten Szene-Kenner.

Di 08.01. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Faserwerk
Workshop: Kimono Connection
Nähworkshop für Jugendliche
Färben, Drucktechniken, Waschen, Schablonen, Rapporte und Muster, Moodboards, Upcycling und Second-Hand-Mode, Zeichnen, Fasern, Sticken, Applizieren, Weben, arbeiten mit verschiedenen Gewebearten und Material-Patchwork …

Im Workshop "Kimono Connection – finden, machen, zeigen" lernt ihr verschiedene Näh- und Modetechniken. Wir werden zusammen an einem Kimono arbeiten, wobei ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen könnt. Lasst euch von der japanischen Kleidungskultur inspirieren und kombiniert sie an eurem Werkstück mit eigenen Ideen. Benutzt dabei auch ungewöhnliche (gern nicht textile) Materialien. Die moderne und zur Zeit total angesagte Kreativtechnik Upcycling werden wir ebenfalls anwenden. Wenn ihr also ein paar Klamotten habt, die nicht mehr schön oder nicht mehr hip sind, bringt sie mit: Wir hauchen jedem Shirt und jedem Rock neues Leben ein. Am Ende des Kurses dürft ihr eure Ergebnisse in einer kleinen Modenschau präsentieren.

Kusleiterin: Teresa Fahlbusch
Termin: ab Januar 2019 jeden Dienstag 18-20 Uhr im Faserwerk

Mi 09.01. | Beginn 16:00, Einlass 16:00 | 1,50 € | Halle
Party: Lebenshilfe Disko
Die inklusive Disko tanzt in den Abend
Seit etlichen Jahren veranstaltet die Lebenshilfe einmal monatlich eine inklusive Disko. Es gab unterschiedliche Mottos, wie zum Beispiel Cocktailpartys, ausgelassene Karaoke-Abende, Fasching und eine weihnachtliche Tombola. Seit dem 5. September 2012 findet die Lebenshilfe-Disko in der großen Halle der Kulturfabrik statt. Der Eintritt beträgt 1,50 €, geöffnet ist von 16 Uhr bis 19 Uhr.

Mi 09.01. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | frei | Studio
Kneipe: Bier&Spiele
Spieleabend

Mi 09.01. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden erwünscht | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 09.01. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Gorm & ENOJADO
Psychedelic Stonerrock & Heavy-Doom-Stonerrock
Wer denkt, dass Rimshots, Fuzz und Fullstacks nur Krach hervorbringen können, irrt sich …
Das Trio aus Rostock lenkt rohe Gewalt in hypnotische Bahnen. Schwere Riffs, die dich zu erdrücken versuchen, wechseln in verträumte, fast seichte Parts, ohne dabei vom richtigen Weg abzulenken. Es ist wohl genau dieser Weg, der in den Songs die Spannung vorantreibt, sich aufbäumende Klangwände aufbaut und diese durch energiegeladene, epische Riffs wieder zum Einsturz bringt. Nachdem sie nun ihre erste Platte aufgenommen haben, nehmen die Jungs von Gorm euch mit ihren ausgedehnten Melodien auf eine instrumentale Reise in psychedelische Welten. Live liefern die Drei ein dickes Brett und einen unverwechselbaren Sound – groß, laut und groovig wie nichts Gutes!

Mehr Infos auf Bandcamp und auf Facebook.

Support: ENOJADO
2018 sind Stephan Kieserling (guit./voc.), Thomas Schnaube (bass) und Till Junker (drums). Die Band wurde um die Jahrtausendwende gegründet und hat sich seitdem wuchtigem Rock mit Stoner-, Heavy- und Doom-Einflüssen verschrieben. Wobei sich die Band niemals starr und alleine auf diese Stile fokussiert hat. ENOJADO entwickeln sich weiter, bleiben nicht stehen. Der Treibstoff für diese gewaltigen Ausbrüche scheint dieser Band niemals auszugehen. Sie manövriert sich durch teils schwermütige und dichte Songstrukturen, lässt diese hinter sich, um mit zurückgewonnener Kraft den Groove wieder aufzunehmen um zielgerichtet auf den Punkt zu kommen.
„Wer ENOJADO bucht, holt sich ein Naturereignis ins Haus, wer ENOJADO erlebt, wird sie nicht vergessen.“

Do 10.01. | Beginn 17:00, Einlass 17:00 | frei | Offener Bereich
Speisen: Colorful Kitchen
Kochen für mehr Miteinander
Wir wollen zusammen auf kulinarische, interkulturelle Entdeckungsreise gehen: an drei Abenden gemeinsam kochen, essen und einander kennenlernen. Wichtige Zutaten: Neugierde und Offenheit.
Seid ihr zwischen 16 und 27 Jahre alt? Dann freuen wir uns auf eure Fragen und Anmeldungen (bis zum 23. Dezember) an projekt@colorfulkitchen.de!
Mehr Infos zur Veranstaltung auf Facebook.

Do 10.01. | Beginn 18:30, Einlass 18:30 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Workshop: Stricken & Schnacken
Stricktreff für alle
Ab Anfang Januar wollen wir einmal in der Woche gemeinsam die Stricknadeln klappern lassen. Bei einer Tasse Tee und ein bisschen Musik sitzen wir zusammen und versuchen uns an Socken, Schals, Mützen, Topflappen, Pullovern und so weiter. Dabei ist es egal, ob dir linke und rechte Maschen schon ins Blut übergegangen sind und du dich mutig an deinen ersten selbstgestrickten Schal traust oder ob du noch übst, die Stricknadeln richtig rum zu halten. Alle sind willkommen!
Wir helfen gerne bei der Umsetzung deiner eigenen Ideen und geben Hilfestellung, wenn mal wieder irgendwo eine Masche verloren gegangen ist. Gerne können Wolle und Nadeln mitgebracht werden.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich, Vorkenntnisse müssen nicht vorhanden sein.
Interessierte können sich über unser www.faserwerk.info anmelden.
Leitung: Amelie Vogel
Kosten: Um Spende wird gebeten.

Do 10.01. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | frei | Studio
Kneipe: Perlen Tauchen
Der Dj-Donnerstag im STUDIO

Do 10.01. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | 5 €, erm. 3 € | Loretta
Film: ecco!
Filmabend
Hildesheim dreht! Nicht durch, aber Filme! Und die wollen wir sehen! Am 10.01.19 bieten wir ab 20 Uhr einen ganzen Abend lang euren ersten Versuchen, euren Premieren, euren Festivalkandidaten und euren gehüteten Schätzen, ob lang oder kurz, Dok- oder Spiel- oder Trickfilm eine (mittel-)große Leinwand! Im Loretta der KulturFabrik Löseke rücken wir die bequemen Sessel und plüschigen Sofas in Position und füllen die Theke gut auf. Und dann sagen wir: Vorhang auf für ganz großes Kino made in Hildesheim!

Ihr wollt mit euren Filmen dabei sein? Dann meldet euch bis zum 17.12.18 beim Kulturbüro des Studentenwerks über kultur.hi@stw-on.de.

Präsentiert wird der „Fimabend“ von ecco!, einer Kooperation des Kulturbüros des STUDENTENWERKs OstNiedersachsen, der Kulturfabrik Löseke und der ASten von Universität und HAWK Hildesheim. In der Vorlesungszeit bringt ecco! jeden Monat studentische KünstlerInnen mit Ideen, Konzepten und Projekten auf die Bühne und vor Publikum. Weitere Infos zu ecco!: Kulturbüro des Studentenwerks OstNiedersachsen via kultur.hi@stw-on.de oder unter unter stw-on.de/hildesheim/kultur.

Fr 11.01. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5 € ab 0 Uhr 6 € | Halle
Party: SPEAKEASY
A 1920s Recall – Vol. 4!
Es ist soweit, SPEAKEASY geht in die vierte Runde! Die Fachschaft Psychologie der Uni Hildesheim und die KUFA laden Euch herzlich ein im retrostilistischen 20er-Jahre-Setting (entsprechende Kleidung erwünscht!) den Semester-Stress von der Seele zu tanzen. Stolz präsentieren wir euch diesmal Electro-Swing der Extraklasse mit dem renommierten DJ Louie Prima aus Berlin.
Vor der Party sind alle Gäste herzlich dazu eingeladen am kostenlosen Lindy-Hop-Tanzkurs teilzunehmen, um sich mit passenden Tanzschritten einzustimmen.

Lindy Hop Tanzkurs: 22 Uhr
Beginn/Einlass Party: 23 Uhr

Sa 12.01. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 7 € | KT: 50% | Halle
Party: Back to the 90s
Die 90er-Jahre-Party
90s Kids aufgepasst! Wir reisen „Back to the 90s“ und feiern eine ganz besondere Ära: Walkman, Tamagotchi, Nummern auf Servietten weitergeben – all that you want! Wir feiern zu den Songs und feiern die Stars einer musikalisch inzwischen ebenso einflussreichen Dekade wie die 1960er oder 70er. Verpasst nicht die Spice Girls, Britney Spears, Backstreet Boys, *NSYNC, Nirvana, Ginuwine und alles, was die Generation Golf sonst so begeistert. Wie ein Boom, boom, boom, Boomerang kommen die 90s wieder bei dir an: am Samstag, 12.01., ab 23 Uhr mit DJ Tausendsascha aus Hannover!

2019 regelmäßig in der KUFA!

Di 15.01. | Beginn 16:30, Einlass 16:30 | ab 12 € | Faserwerk
Workshop: Experimentelle Druckgrafik
Siebdruck-Workshop im Faserwerk
Der Siebdruck als grafisches Druckverfahren ermöglicht es dir, deine Ideen und Vorstellungen auf jegliche Materialien zu drucken. Du lernst in diesem Kurs nicht nur das Drucken, sondern bekommst einen Einblick darüber, welche Schritte bei der Vor- und Nachbereitung vonnöten sind.
Deine Druckvorlagen kannst du direkt vor Ort herstellen. Hier ist ausreichend Anschauungsmaterial vorhanden, um dich inspirieren zu können. Ob zeichnerisch, fotografisch, collagenartig oder ein Mix aus allem: deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. In einem weiteren Schritt lernst du die Erstellung eines Siebes mithilfe eines Belichtungsverfahrens, um dann später deine Arbeit auf Textilien zu bringen.

Vorkenntnisse müssen nicht vorhanden sein.

Interessierte können sich über unsere Website www.faserwerk.info anmelden.
Kursleitung: Julian Hennemann
Kosten: 12-30€
Kursleitung: Julian Hennemann

Di 15.01. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Faserwerk
Workshop: Kimono Connection
Nähworkshop für Jugendliche
Färben, Drucktechniken, Waschen, Schablonen, Rapporte und Muster, Moodboards, Upcycling und Second-Hand-Mode, Zeichnen, Fasern, Sticken, Applizieren, Weben, arbeiten mit verschiedenen Gewebearten und Material-Patchwork …

Im Workshop "Kimono Connection – finden, machen, zeigen" lernt ihr verschiedene Näh- und Modetechniken. Wir werden zusammen an einem Kimono arbeiten, wobei ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen könnt. Lasst euch von der japanischen Kleidungskultur inspirieren und kombiniert sie an eurem Werkstück mit eigenen Ideen. Benutzt dabei auch ungewöhnliche (gern nicht textile) Materialien. Die moderne und zur Zeit total angesagte Kreativtechnik Upcycling werden wir ebenfalls anwenden. Wenn ihr also ein paar Klamotten habt, die nicht mehr schön oder nicht mehr hip sind, bringt sie mit: Wir hauchen jedem Shirt und jedem Rock neues Leben ein. Am Ende des Kurses dürft ihr eure Ergebnisse in einer kleinen Modenschau präsentieren.

Kusleiterin: Teresa Fahlbusch
Termin: ab Januar 2019 jeden Dienstag 18-20 Uhr im Faserwerk

Di 15.01. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 5 €, erm. 3 € | KT: 30% | Halle
Film: KuFa Kino
Ula Stöckl und Edgar Reitz: Geschichten vom Kübelkind
Geschichten vom Kübelkind von Ula Stöckl und Edgar Reitz

Das Kübelkind ist eine anarchisch-ausser-soziale Kunstfigur, die unfreiwillig gegen die verengten gesellschaftlichen Verhältnisse kämpft. Sie erwächst aus einer Plazenta, entsorgt in einer Krankenhausmülltonne. Stets im roten Kleid und mit roten Strümpfen entdeckt sie die Welt um sie herum. Sie lernt neugierig, was von ihr erwartet wird und viel darüber hinaus. Dieses Zuviel und ihr Nachfragen, sprengen den Rahmen des Anerkannten. Sie wird missverstanden, eckt an, wird abgestraft, geschändet, ermordet und ist doch nicht tot zu kriegen. Ihre Geschichten haben alle möglichen Zeiten und spielen in allen möglichen Zeiten. Und egal, was dem Kübelkind widerfährt, ob sie überlebt oder stirbt, ihr Motto bleibt: „Wenn man erst tot ist, wird das Leben wieder schön!“

Ula Stöckl und Edgar Reitz drehten die Geschichten vom Kübelkind ausschließlich mit Freund*innen. Heraus kam eine Serie von 22 unterschiedlich langen 16-mm-Kurzfilmen, mit der sie sich radikal außerhalb des Systems Kino positionierten. Der erste Aufführungsort war ein Münchner Kabarett-Theater, welches nach der regulären Vorführung zum „Kneipenkino“ umfunktioniert wurde, wo sich die Gäste einzelne Kübelkind-Folgen anhand einer Menükarte bestellen konnten. 1971 liefen die Geschichten vom Kübelkind im 1. Internationalen Forum des Jungen Films, 2018 hatten sie im Berlinale Forum ihre digitale Wiederaufführung.

"Die Geschichten vom Kübelkind sind für unser Land eine cineastische Revolution ... Kübelkind, das ist – ein Wiener Schimpfwort – die Nachgeburt, zum Wegschmeißen, die Nachgeburt auch unserer Zivilisation, die Nachgeburt des Kinos. Stöckl/Reitz lassen ihr Kübelkind (Kristine de Loup) gleich erwachsen sein – körperlich; denn die geistig-seelische Reife fehlt eklatant und wird dem Findling anerzogen. Es sind also, auf einen großen Nenner gebracht, Anpassungsgeschichten, die dem Kübelkind widerfahren. Doch freilich: Ein Kübelkind paßt sich nicht an. Wenn es gelehrig ist, dann ist es allzu gelehrig und dreht den Konventionen einen Strick daraus." Peter W. Jansen, Die Zeit, 23.7.1971

BRD 1971. 22 Episoden. Gesamtlänge: 220 min. Farbe + Schwarz-Weiss, digital restaurierte Fassung. Sprache: Deutsch. Untertitel: Englisch. Verleih: Arsenal Berlin.

Mehr Infos unter aresenal-berlin.de und ula-stoeckl.com.

Getränke-Special des Abends: BLOODY MARY für 3 €!




Mi 16.01. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden erwünscht | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 16.01. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | frei | Studio
Studio: Bier&Spiele
Spieleabend

Mi 16.01. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Monomaster & Father Nuke
Post Rock & Nuke Rock
Monomaster, das ist Post Rock mit Herz und Verstand. In klassischer Besetzung (gui, bass, drums) spielen die Drei modernen Breitwandrock, der seine Herkunft nicht vergisst. Ein Abend mit Monomaster ist stilistische Gradlinigkeit ohne Langeweile, Experimentierfreude und Emotionen.
Mehr Infos auf Facebook.

Wenn euch das noch nicht überzeugt haben sollte, könnt ihr Monomaster am 16.01. um 20.10 Uhr schon mal live hören: im Interview mit Radio Tonkuhle auf 105,3 oder im Web.

Support: Father Nuke
Im Spätsommer 2004 fand sich die Band in Hannover zusammen, um ihre Vorstellung von Musik zu verwirklichen.
Als Nuke Rock betiteln Father Nuke ihre musikalische Ausrichtung. Kein Wunder, dass sie sich in kein vorgefertigtes Genre drücken lässt. Ihr Sound ist eine völlig perfekt installierte Melodie der Gegensätzlichkeit: Gerade wenn man sich ziemlich sicher ist herausgefunden zu haben, an wen Father Nuke erinnert, gibt es eine fast dramatische Wendung und man beginnt von vorn zu überlegen. Obwohl die Band selbst angibt von Bands wie MOTORPSYCHO,THE CLASH, SOUNDGARDEN, STONE TEMPLE PILOTS oder MOTÖRHEAD geprägt zu sein, lassen sie keinen Zentimeter Platz für objektive Vergleiche. Auch von großen Ansagen halten sich die vier Musiker fern. Stattdessen konzentrieren sie sich auf das Wesentliche: Das Publikum, Bier und Musik!
Mehr Infos auf Facebook.

Do 17.01. | Beginn 17:00, Einlass 17:00 | frei | Offener Bereich
Speisen: Colorful Kitchen
Kochen für mehr Miteinander
Wir wollen zusammen auf kulinarische, interkulturelle Entdeckungsreise gehen: an drei Abenden gemeinsam kochen, essen und einander kennenlernen. Wichtige Zutaten: Neugierde und Offenheit.
Seid ihr zwischen 16 und 27 Jahre alt? Dann freuen wir uns auf eure Fragen und Anmeldungen (bis zum 23. Dezember) an projekt@colorfulkitchen.de!
Mehr Infos zur Veranstaltung auf Facebook.

Do 17.01. | Beginn 18:30, Einlass 18:30 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Workshop: Stricken & Schnacken
Stricktreff für alle
Ab Anfang Januar wollen wir einmal in der Woche gemeinsam die Stricknadeln klappern lassen. Bei einer Tasse Tee und ein bisschen Musik sitzen wir zusammen und versuchen uns an Socken, Schals, Mützen, Topflappen, Pullovern und so weiter. Dabei ist es egal, ob dir linke und rechte Maschen schon ins Blut übergegangen sind und du dich mutig an deinen ersten selbstgestrickten Schal traust oder ob du noch übst, die Stricknadeln richtig rum zu halten. Alle sind willkommen!
Wir helfen gerne bei der Umsetzung deiner eigenen Ideen und geben Hilfestellung, wenn mal wieder irgendwo eine Masche verloren gegangen ist. Gerne können Wolle und Nadeln mitgebracht werden.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich, Vorkenntnisse müssen nicht vorhanden sein.
Interessierte können sich über unser www.faserwerk.info anmelden.
Leitung: Amelie Vogel
Kosten: Um Spende wird gebeten.

Do 17.01. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | frei | Studio
Studio: Perlen Tauchen
Der Dj-Donnerstag im STUDIO

Do 17.01. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 7 €, erm. 4 € | KT: 30% | Halle
Lesung: Poetry Slam
Hildesheim-Slam: Das Original
Deutschlands Starpoeten kehren wieder in der KUFA ein. Freut euch auf neue Texte mit feuchter Aussprache und das Beste, was die Poetry-Slamlandschaft aus nah, fern und ferner zu bieten hat. Mit dabei: ein ausgewählter Special Act. Zu Gewinnen gibt es wie immer euren unvergesslichen Applaus und den Beutel der Liebe. Für jeden Slam vergeben wir bis zu zwei freie Startplätze. Selbst mitmachen?
info@hildesheimslam.de

LineUp:


Moderation: Tilman Döring
www.tilmandoering.de
Dj support by: Han Schlomo

Mehr Informationen unter: hildesheimslam.de

Tickets im VVK gibt es hier:
Tickets bei TICKETINO

Do 17.01. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 4 € | KT: 50% | Loretta
Party: Disk.O
Von BodyPop bis HustleTechno
Sie erfinden den Turntable nicht neu, sie machen, dass er läuft. Und bei ihnen läuft er nicht gut, sondern besser. Die BeatGang von Distrophia, Disko Dave, Prince of Persia und Jakob Ballertihn verpassen einem die schönsten Augenringe. Ihre Sounds sind heiß und schnell, sie bringen MindTrash, BodyPop, SexHouse und HustleTechno.

Fr 18.01. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 15 € | Halle
Theater: Schmidt's Katzen
„Happy New Year“ – die Impro-Show zum Jahresbeginn
2019! Hoch die Tassen! Irgendwo zwischen Theater, Comedy und Live-Musik erschafft das Frauenensemble Schmidt's Katzen aus Hildesheim ein Neujahrsfeuerwerk aus absurden und alltäglichen Geschichten aus dem Stegreif. Unter vollem Kopf- und Körpereinsatz wird das neue Jahr besungen, betanzt, bereimt und neu definiert. Denn nur eins steht fest an diesem Theaterabend im neuen Jahr: Alles ist improvisiert und das Publikum bestimmt die Richtung.
Das ist ImproComedy auf höchstem Niveau, denn Schmidt's Katzen gehen ab.


Kartenpreise: 15 € / erm. 12 € (zzgl. VVK-Gebühr)
Tickets bundesweit an allen Reservix-VVK-Stellen erhältlich und online unter reserix.de.
VVK-Stellen in Hildesheim: HAZ – Ticketshop Hildesheim
ameis Buchecke
Ticketshop Hildesheim
Jim+Jimmy
TUI TravelStar Reisebüro
ameis Buchecke an der Uni
TUI TravelStar Reisebüro / Hildesheim-Itzum
TUI TravelStar Reisebüro / Hildesheim-Ochtersum

Mehr Infos unter schmidtskatzen.de.

Fr 18.01. | Beginn 20:30, Einlass 20:00 | 7 €, erm. 4 € | KT: 30% | Loretta
Konzert: 42. Heimathaven: WITO
Tanzbare Popmusik
Ernsthaft, aber auch mit einem Augenzwinkern, Themen aus dem eigenen Leben, aber auch politisch und gesellschaftskritisch – so könnte man das, was WITO auf die Bühne bringt, ganz kurz beschreiben.

Über den Umweg vom Rhythmusgeber an Drumset, Cajon und Co. sowie als Backgroundsänger, entwickelte sich Torsten Wirth (kurz: WITO) zum Singer-Songwriter und hat dann den Mut gefasst, nach vorn ins Rampenlicht zu treten, um unterhaltsame Songs auf die Bühne zu bringen. In manch einer der persönlichen Geschichten Torsten Wirths findet sich das Publikum sicherlich wieder und manch anderer Song entlockt ihm so manches Mal ein Schmunzeln. Die deutschen Songs stammen ausschließlich aus der eigenen Feder: Torsten Wirth schreibt von Ballade bis tanzbare Popmusik so ziemlich alles. Dabei ist ihm wichtig: Kein festes Raster, kein 08/15-Plan. Der eigene Anspruch, so WITO, sind keine oberflächlichen Pauschaltexte, sondern Inhalte! Der Hildesheimer Musiker bewegt sich zwischen Underground-Tipp und Sprachrohr seiner Generation. Und da steht er auf der Bühne, ein Mensch wie du und ich, und erzählt uns davon, dass sich das Aufstehen immer wieder lohnt, auch wenn das Leben einem so manches Mal ein Bein stellt.

Unterstützt wird WITO durch seine Band: Ralf Plautz an der Gitarre und den Backvocals, ein Musiker mit viel Erfahrung und Herz. An den Tasten (Klavier und Keyboard) sorgt Volker Steinbach immer einfallsreich für die richtige Atmosphäre. Für den passenden Takt und die Tiefe sind Marvin Flöge an den Drums und Sven Liessmann am Bass zuständig.

Fr 18.01. | Beginn 22:00, Einlass 22:00 | 8,-€ | Buffo
Party: Be Brave
Die Abi Party der IGS Bad Salzdetfuhrt
Lass dich das letzte Mal in die atemberaubende Welt des Untergrunds entführen. Techno für dein Herz, Techno für deine Sinne, Techno für DICH.

Die Veranstaltung be bRAVE nimmt nun den zweiten, aber auch letzten Anlauf. Auch dieses Mal wird der Mut verlangt, um die zweite große Reise zu dir selbst anzutreten. Sei mutig und lass dich von den Hi-Hats, dem Bass kontrollieren. Gib dich der Melodie hin und lass dich von ihr leiten. Werde ein Teil dieser Gemeinschaft, um gemeinsam eine unvergessliche Nacht zu erleben und den Weg in dein Inneres zu begehen. Einzigartige, unvergleichbare und bekannte Acts werden euch den Weg ebnen.

Line-Up:
David Burzin
2MalJan
Soundcloud

Nico Tober
Soundcloud

David Eberhard
Soundcloud

Sa 19.01. | Beginn 11:00, Einlass 11:00 | 6€ all-you-can-eat | Studio
Speisen: Vegi-Brunch
Bedenkenlos und reichhaltig essen gehen
Da freut sich Mensch und Tier. Hinter dem Vegi-Brunch steckt ein nicht-kommerzielles Projekt, das ein klares Ziel verfolgt: Menschen, die sich aus Überzeugung fleischlos ernähren, die Möglichkeit zu geben, bedenkenlos reichhaltig essen zu gehen und gemeinsam in Kontakt zu treten. „Wir freuen uns auch über alle, die sich normalerweise nicht vegetarisch oder vegan ernähren. Wir möchten am Beispiel unserer eigenen Ernährung unsere Beweggründe dafür durch ein schmackhaftes, abwechslungsreiches Buffet näher bringen.“

Das lässt kaum Wünsche offen. Es gibt frische, selbst gebackene Brötchen, veganes Nougat, vegane Marmelade frei von Gelatine und sogar veganes Mett. Immer im gesunden Wechsel kommen verschiedene selbst gemachte Aufstriche und Süßspeisen. Um 11 Uhr beginnt der Brunch, ab 12.15 Uhr wird warm aufgetischt. Unglaublich, aber wahr: Für schneidige fünf Euro kommt die unschlagbare Ansage: „All-you-can-eat-and-drink“ inklusive Kakao, Kaffee, verschiedene Teesorten, Wasser und Säfte. Ende ist 14.30 Uhr.

Sa 19.01. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5 € ab 0 Uhr 6 € | KT: 50% | Halle
Party: Hilde tanzt!
Die neue Alte in der KUFA
DJ Braesh & Jesse James bringen für euch die Hilde zum tanzen. Mit im Gepäck: Neues, Angesagtes und Altbekanntes aus Indie, Rock, Alternative und Artverwandtem. Also weg mit dem Besen und rein in die KUFA.

Sa 19.01. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5 € ab 0 Uhr 6 € | KT: 50% | Buffo
Party: Booty Shakin
Drum'n'Bass & more
Seit 2002 sorgt die Partyreihe The Booty Shakin für frisches Tanzvergnügen: Drum'n'Bass, Reggae, Breaks und Jungle fühlen sich hier bestens aufgehoben. Dafür verantwortlich zeigen sich die Residents Dundee, DJ Taz, MC Mall-T und iCarl, der im Juli 2013 zur Crew gestoßen ist und diese mit seinem Label Lovedigital erweitert hat. Seit 2014 gibt es einmal pro Quartal eine The Booty Shakin-D'n'B-Compilation mit vielen Tracks, die auf den Veranstaltungen laufen. Die Booty-Crew hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, immer alles zu geben und die Gäste jedes Mal mit dem Feinsten und Neusten aus den basslastigen Genres zu befeuern!

The Booty Shakin findet jeden dritten Samstag im Monat ab 23 Uhr statt. Das Kombiticket mit DoC kostet 5 Euro, ab 24 Uhr 6 Euro. InhaberInnen des Kulturtickets erhalten 50% Ermäßigung.

Di 22.01. | Beginn 16:30, Einlass 16:30 | ab 12 € | Faserwerk
Workshop: Experimentelle Druckgrafik
Siebdruck-Workshop im Faserwerk
Der Siebdruck als grafisches Druckverfahren ermöglicht es dir, deine Ideen und Vorstellungen auf jegliche Materialien zu drucken. Du lernst in diesem Kurs nicht nur das Drucken, sondern bekommst einen Einblick darüber, welche Schritte bei der Vor- und Nachbereitung vonnöten sind.
Deine Druckvorlagen kannst du direkt vor Ort herstellen. Hier ist ausreichend Anschauungsmaterial vorhanden, um dich inspirieren zu können. Ob zeichnerisch, fotografisch, collagenartig oder ein Mix aus allem: deiner Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. In einem weiteren Schritt lernst du die Erstellung eines Siebes mithilfe eines Belichtungsverfahrens, um dann später deine Arbeit auf Textilien zu bringen.

Vorkenntnisse müssen nicht vorhanden sein.

Interessierte können sich über unsere Website www.faserwerk.info anmelden.
Kursleitung: Julian Hennemann
Kosten: 12-30€
Kursleitung: Julian Hennemann

Di 22.01. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Faserwerk
Workshop: Kimono Connection
Nähworkshop für Jugendliche
Färben, Drucktechniken, Waschen, Schablonen, Rapporte und Muster, Moodboards, Upcycling und Second-Hand-Mode, Zeichnen, Fasern, Sticken, Applizieren, Weben, arbeiten mit verschiedenen Gewebearten und Material-Patchwork …

Im Workshop "Kimono Connection – finden, machen, zeigen" lernt ihr verschiedene Näh- und Modetechniken. Wir werden zusammen an einem Kimono arbeiten, wobei ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen könnt. Lasst euch von der japanischen Kleidungskultur inspirieren und kombiniert sie an eurem Werkstück mit eigenen Ideen. Benutzt dabei auch ungewöhnliche (gern nicht textile) Materialien. Die moderne und zur Zeit total angesagte Kreativtechnik Upcycling werden wir ebenfalls anwenden. Wenn ihr also ein paar Klamotten habt, die nicht mehr schön oder nicht mehr hip sind, bringt sie mit: Wir hauchen jedem Shirt und jedem Rock neues Leben ein. Am Ende des Kurses dürft ihr eure Ergebnisse in einer kleinen Modenschau präsentieren.

Kusleiterin: Teresa Fahlbusch
Termin: ab Januar 2019 jeden Dienstag 18-20 Uhr im Faserwerk

Mi 23.01. | Beginn 18:30, Einlass 18:00 | 13 € | Seminarraum
Tanz: Bier-Yoga
Der neue Trendsport – jetzt in der Kufa
Bier-Yoga ist die Kombination aus einer Yogastunde und einer Flasche Bier. Sowohl mit Yoga als auch mit Bier, lassen Menschen seit Jahrhunderten die Seele baumeln und entspannen Körper und Geist. Die Ausgelassenheit, die das Biertrinken mit sich bringt und das Körperbewusstsein durch Yoga lassen sich zu einer energetisierenden Erfahrung verbinden. Die Philosophie dahinter: Bier-Yoga soll Spaß machen, trotzdem ist es kein Witz. Die Philosophie des Yogas und die Freude des Biertrinkens lassen Dich vielleicht sogar hörere Bewusstseinszustände erleben.

Für wen ist Bier-Yoga? Für die Biertrinkenden mit Lust auf Yoga. Für die Yogis mit Lust auf Bier. Für die, die einfach nur neugierig und über 16 Jahre alt sind.
Und darauf: Prost!
Eine Bier-Yoga-Sitzung dauert 60 Minuten. Das erste Bier ist im Preis enthalten!
Bitte bequeme Kleidung und eine (Yoga)Matte mitbringen.

Die Teilnehmer*innen Plätze sind sehr begrenzt!
Tickets bei TICKETINO

Mi 23.01. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | frei | Studio
Studio: Bier&Spiele
Spieleabend

Mi 23.01. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden erwünscht | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 23.01. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Die Postpunk
Punk
Die Postpunk [sprich: die posstpank] stehen für kraftvolle Rockmusik mit Punk-Einflüssen und deutschen Texten. Die Musiker aus der Region Hannover starteten 2012 zunächst als Trio, 2015 verstärkte Leadgitarrist Lukas die Band und seit 2018 ist Mark der neue Drummer. Jedes Mitglied von Die Postpunk ist von unterschiedlichsten Bands und Musikern wie Rise Against, System Of A Down, Rage Against The Machine, Green Day und Stevie Ray Vaughan beeinflusst. Die Texte von Die Postpunk haben häufig eine satirische Anspielung in Bezug auf Themen wie Liebeskummer, Partys feiern und das Leben in der Gesellschaft. Dabei werden auch politische und sozialkritische Themen angesprochen, wie in ihrem Song „Schwarzes Kokain“, zu dem im Sommer 2015 ein Musikvideo veröffentlicht wurde.
Auf der Bühne gehen Die Postpunk mit sehr viel Energie und Leidenschaft zu Werke. Bei zahlreichen Auftritten in Hannover und der Region konnte die Band unter anderem auf dem Heimatzoo-Festival in Schwarmstedt und dem renommierten Sixpack-Contest im MusikZentrum Hannover das Publikum begeistern. Darüber hinaus stehen Auftritte in Leipzig, Cuxhaven und am Timmendorfer Strand auf der Habenseite. Im Rahmen eines Bandaustausch-Projekts der Stadt Hannover spielten Die Postpunk2014 einige Gigs in der britischen Metropole London.

Do 24.01. | Beginn 17:00, Einlass 17:00 | frei | Offener Bereich
Speisen: Colorful Kitchen
Kochen für mehr Miteinander
Wir wollen zusammen auf kulinarische, interkulturelle Entdeckungsreise gehen: an drei Abenden gemeinsam kochen, essen und einander kennenlernen. Wichtige Zutaten: Neugierde und Offenheit.
Seid ihr zwischen 16 und 27 Jahre alt? Dann freuen wir uns auf eure Fragen und Anmeldungen (bis zum 23. Dezember) an projekt@colorfulkitchen.de!
Mehr Infos zur Veranstaltung auf Facebook.

Do 24.01. | Beginn 18:30, Einlass 18:30 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Workshop: Stricken & Schnacken
Stricktreff für alle
Ab Anfang Januar wollen wir einmal in der Woche gemeinsam die Stricknadeln klappern lassen. Bei einer Tasse Tee und ein bisschen Musik sitzen wir zusammen und versuchen uns an Socken, Schals, Mützen, Topflappen, Pullovern und so weiter. Dabei ist es egal, ob dir linke und rechte Maschen schon ins Blut übergegangen sind und du dich mutig an deinen ersten selbstgestrickten Schal traust oder ob du noch übst, die Stricknadeln richtig rum zu halten. Alle sind willkommen!
Wir helfen gerne bei der Umsetzung deiner eigenen Ideen und geben Hilfestellung, wenn mal wieder irgendwo eine Masche verloren gegangen ist. Gerne können Wolle und Nadeln mitgebracht werden.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich, Vorkenntnisse müssen nicht vorhanden sein.
Interessierte können sich über unser www.faserwerk.info anmelden.
Leitung: Amelie Vogel
Kosten: Um Spende wird gebeten.

Do 24.01. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | frei | Studio
Studio: Perlen Tauchen
Der Dj-Donnerstag im STUDIO

Do 24.01. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 5,- € | KT: 30% | Halle
Performance: The Showmasters
Die große Show
Die Showmasters sind zurück! Mit einem Event, das sich gewaschen hat, sozusagen mit einer waschechten, Mega-Show! Unser Gamingmaster Tim sitzt am Controller und zockt sich die Daumen wund. Begleitet von einer Liveband und den Jubelrufen des Publikums spielen wir Videogames. Wir holen die Sidekicks, die Fans, die Verbündeten auf die Bühne und kulminieren unser Nerdtum mit unserem Sinn für Spektakel.

Reservierungen an: tickets@showmasters.de

Fr 25.01. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 6,- € | KT: 50% | Buffo
Party: Hi-Town Soul
Laid back funkyness
Hi-Town Soul bringt das Vinyl zum Drehen, verbrüdert alles, was groovt und lädt zum Tanzen, Verweilen, Trinken und Wohlfühlen ein. Analoge Vibes entspringen den polierten Plattentellern, entpuppen sich als zeitlose, frische Sounds, denen eins gemeinsam ist: der organische Groove. Hildesheim wird zu Hi-Town und bekommt nicht nur Soul, sondern auch einen Batzen Funk, Latin, Jazz, Hip Hop, Afrobeat, Boogaloo und alles was sonst noch funky ist vor den Latz geknallt. Laid-back funkyness, das heißt Schütteln, aber auch gemütliches Schwingen. Hi-Town got Soul!

Sa 26.01. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5 € | KT: 50% | Buffo
Party: Sören Ossenkop & David Eberhard all night long
Techno, Goa, PsyTrance
Braucht man Gründe, um feiern zu gehen? Nein, dachten sich David Eberhard und Soeren Ossenkop (beide Konception), als die Idee zur Party entstand. Gespielt wird Techno und Goa/Psy Trance, Einlass ist ab 16 Jahren mit den üblichen Richtlinien.

Mo 28.01. | Beginn 20:30, Einlass 20:00 | 5 €, erm. 3,50 € | KT: 30% | Loretta
Konzert: Groove Unighter Vol.10
Soul, Funk, Experimental, Jazz, Salsa
UNITED WE GROOVE!

Zum Ende dieses Wintersemesters feiern wir die zehnte Ausgabe des GROOVE UNIGHTER in der KUFA, der seit 2014 Musik aus der Uni in die Stadt bringt. Bunt und vielfältig ist der Sound der vier Bands, die sich im breiten Spektrum von Jazz über Pop bis hin zu kubanischen Rhythmen bewegen. Die Auswahl, die euch „Los Bandidos de la Universidad“, „Funkin' Further“, „Soul-a-tronique“ und „No Matter What“ bieten, ist spannend und gleichermaßen extrem tanzbar. Also kommt rum, feiert das Jubiläum mit uns und tanzt euch warm: in der Loretta ab 20:30 bis spät in die Nacht hinein!

Die Bands:

„Funkin' Further“
Mit ihrem energiegeladenen Programm aus Funk and Soul heizen die sechs spielbegeisterten Musiker*innen in der kalten Januarnacht ordentlich ein und sorgen für einen frischen Groove, der beste Laune macht. Tanzwütige sind herzlich willkommen – und alle anderen natürlich auch! Die hochkarätige Besetzung unter der Leitung von Sigi Dresen: Elena Hoof (voc), Jasper Möslein (tromp), David Lössl (git), Jonathan Wirth (keys), Jonathan Pietsch (b) und Dennis Brendes (dr).

„No Matter What“

»On und off campus« absolviert das Jazzensemble der Universität Hildesheim seit 2002 regelmäßig öffentliche Auftritte und hat sich als eine gefragte Band etabliert. Das Programm der neuen Besetzung von „No Matter What“ umfasst Kompositionen aus dem weiten Feld des Soul Jazz. Zu hören sind Klassiker u. a. von Cannonball Adderley, Les McCann und Roy Hargrove. Groove, Soul Power und Jazz. Virtuos umgesetzte Instrumentalmusik nicht nur für Kenner*innen!
Lea Hansen, Violine, Trompete
Sina Perkert, Saxophon
Adrian Vollmer, Gitarre
Alexander Peters, Gitarre
Mike Dietrich, Klavier, Akkordeon
Elias Warzecha, Bass
Björn Seela, Schlagzeug

„Soul-a-tronique“
Dies ist das musikalische Chamäleon unter den Uni Bands. Einzige Konstante ist der stetige Wechsel von stilistischen Schwerpunkten bei den Interpretationen von Pop- und Jazzklassikern in den Programmen des Ensembles … Anlässlich des Jubiläums ist es nun dank der Unterstützung von ab.hier.kultur gelungen, die mittlerweile in alle Himmelrichtungen versprengten Mitglieder*innen der legendären 2015er Besetzung von „Soul-a-tronique“ in einer groovenden Reunion noch einmal auf die Bühne der KUFA zu bringen!
Anna Hellein – Gesang
Gregor Pellacini – Keyboards
Jonas Köpke – Bass
Pieter-Jan Mumme – Schlagzeug
Max Körner – Tenor Saxophon
Thomas Ehmer – Posaune
und special guests

„Los Bandidos de la Universidad“

Mit ihrem Repertoire aus Salsa-Kompositionen von Tito Puente, Ray Baretto, Carlos Santana und anderen gelten die „Bandidos“ seit 2004 als eine feste Institution und gefragte Band der Universität Hildesheim. In diesem Semester stand die Entwicklung eines vermehrt akustischen Sounds für die Umsetzung des Repertoires im Mittelpunkt, so wie er in den typischen kleineren Besetzungen („Charangas“) auf den Straßen und Cafés in Havanna zu hören ist: Flöte, Violine, Trompete bestimmen den Satz, Kontrabass, Perkussion und Klavier geben die rhythmische Grundlage, dreistimmiger Leadgesang ist im Vordergrund – dargeboten von Daiana Martinez, Marlene Richert, Sita Wegner (voc), Julia Mohr (fl), Tabea Sandmann (viol), Lisa Gericke, Katalyn Cziupka (bs), Gabriela Tomaskova (p), Jan Peter Grimm, Oliver Boeddinghaus (perc). Gäste: Alexander Hartmann, Annika Meyer (sax).

Di 29.01. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Faserwerk
Workshop: Kimono Connection
Nähworkshop für Jugendliche
Färben, Drucktechniken, Waschen, Schablonen, Rapporte und Muster, Moodboards, Upcycling und Second-Hand-Mode, Zeichnen, Fasern, Sticken, Applizieren, Weben, arbeiten mit verschiedenen Gewebearten und Material-Patchwork …

Im Workshop "Kimono Connection – finden, machen, zeigen" lernt ihr verschiedene Näh- und Modetechniken. Wir werden zusammen an einem Kimono arbeiten, wobei ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen könnt. Lasst euch von der japanischen Kleidungskultur inspirieren und kombiniert sie an eurem Werkstück mit eigenen Ideen. Benutzt dabei auch ungewöhnliche (gern nicht textile) Materialien. Die moderne und zur Zeit total angesagte Kreativtechnik Upcycling werden wir ebenfalls anwenden. Wenn ihr also ein paar Klamotten habt, die nicht mehr schön oder nicht mehr hip sind, bringt sie mit: Wir hauchen jedem Shirt und jedem Rock neues Leben ein. Am Ende des Kurses dürft ihr eure Ergebnisse in einer kleinen Modenschau präsentieren.

Kusleiterin: Teresa Fahlbusch
Termin: ab Januar 2019 jeden Dienstag 18-20 Uhr im Faserwerk

Mi 30.01. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | frei | Studio
Studio: Bier&Spiele
Spieleabend

Mi 30.01. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden erwünscht | Projektwerkstatt
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 30.01. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Massentrend [Shot Dog ENTFÄLLT]
Pop / Rock
Massentrend, vier Jungs aus Hannover – ausgestattet mit Fliege, Hemd und Hosenträgern – sind dabei die Weltherrschaft an sich zu reißen. Im Auftrag des Punkrocks sind sie dabei, die Leute von weichgespültem Radio-Pop zu befreien und endlichen wieder zum Tanzen zu bringen. Doch wie besteht man in dieser von Figet Spinnern und rot-blond toupierten Männern regierten Welt? Wahrscheinlich gar nicht. Doch mit Hilfe zahlreicher Ohrwurm- Melodien und eingängig lustigen Texten hat man für eine Stunde die Möglichkeit, dies alles hinter sich zu lassen.
Nach zahlreichen Auftritten inner- und außerhalb Hannovers, wurde die Massentrend- Anhängerschaft mit dem Grand Finale des letzen Jahres belohnt: Dem ersten Musikvideo und der ersten EP „Nix“, als Vorgeschmack auf das große erste Album.

Shot Dog-Gig entfällt!

Do 31.01. | Beginn 18:30, Einlass 18:30 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Workshop: Stricken & Schnacken
Stricktreff für alle
Ab Anfang Januar wollen wir einmal in der Woche gemeinsam die Stricknadeln klappern lassen. Bei einer Tasse Tee und ein bisschen Musik sitzen wir zusammen und versuchen uns an Socken, Schals, Mützen, Topflappen, Pullovern und so weiter. Dabei ist es egal, ob dir linke und rechte Maschen schon ins Blut übergegangen sind und du dich mutig an deinen ersten selbstgestrickten Schal traust oder ob du noch übst, die Stricknadeln richtig rum zu halten. Alle sind willkommen!
Wir helfen gerne bei der Umsetzung deiner eigenen Ideen und geben Hilfestellung, wenn mal wieder irgendwo eine Masche verloren gegangen ist. Gerne können Wolle und Nadeln mitgebracht werden.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich, Vorkenntnisse müssen nicht vorhanden sein.
Interessierte können sich über unser www.faserwerk.info anmelden.
Leitung: Amelie Vogel
Kosten: Um Spende wird gebeten.

Do 31.01. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | frei | Studio
Studio: Perlen Tauchen
Der Dj-Donnerstag im STUDIO

Fr 01.02. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 6 € | KT: 50% | Buffo
Party: Uncle S & Friends
Dancehall, Reggaeton & R'n'B
Uncle S dürfte bereits jedem ein Begriff sein. Er weiß in den größten Städten der Bundesrepublik und darüber hinaus (Prag, Lloret, Amsterdam) mit seinen Skillz zu überzeugen. Turn up Garantie!

Fühlt sich an wie:

Drake, Chris Brown, J Balvin, Travis Scott, UFO361, Capital, 6ix9ine, Lil Pump, Trettmann, Loredana, Kanye West, French Montana, Sean Paul, Notorious BIG, DJ Snake, Migos, RIN, Rihanna, A$AP, Tyga, Vybz, Konshens, Snoop Dogg, Pharrell Williams, 50 Cent, Eminem, The Weeknd, Jay-Z, 187 Straßenbande, Kendrick Lamar, Wiz Khalifa, Charlie Black, Daddy Yankee, DJ Khaled, Justin Bieber, Nicky Jam uvw.

All night free Slush Ice & Lollies

Sa 02.02. | Beginn 22:00, Einlass 22:00 | tba | Studio
Studio: Boogie Knights
Super Sweet & Super Sexy

Sa 02.02. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 8 € | KT: 50% | Halle
Party: Binär
Techno
Die BINÄR-Crew lädt zu einer Reise durch die vielschichtigen Sphären des Technos ein. Special Guests des Trips: Luke Winter und Paul Bungenstab.

LUKE WINTER [SOLID I CRYPTIC] AACHEN
PAUL BUNGENSTAB [CRYPTIC] AACHEN
ABDRE [BINÄR] HILDESHEIM

So 03.02. | Beginn 10:00, Einlass 10:00 | ab 28 € | Faserwerk
Workshop: Handpuppen nähen
Nähworkshop im Faserwerk
Um Geschichten zu erzählen, Figuren aus Büchern zum Leben zu erwecken, eigene Vorträge spannender zu gestalten oder einfach nur zum Kuscheln: Handpuppen kann man immer gebrauchen. Aber, wie gestalte ich meine eigene Handpuppe? Und wie stelle ich sie selbst her? Auf dem Weg von der eigenen Idee zur Figur müssen ein paar Hürden genommen werden. Dass dabei aber die Kreativität nicht auf der Strecke bleibt, dafür kann dieser Workshop sorgen. Anhand eines Schnittmusters für Teddybär-Handpuppen, wird Schritt für Schritt erklärt, wie der Schnitt an die eigene Handpuppenidee angepasst werden kann. Und ganz praktisch wird jede*r Teilnehmer*in am Ende mit einer ganz individuellen Handpuppe aus dem Workshop nach Hause gehen.

Ausführliche Vorkenntnisse müssen nicht vorhanden sein, Nähanfänger_innen sind willkommen, bestenfalls haben die Teilnehmenden schon einmal einfachste Sachen mit einer Nähmaschine gearbeitet haben (Faden einfädeln und einen geraden Stich nähen).
Gerne kann die eigene Nähmaschine mitgebracht werden.
– ab 12 Jahre –


Interessierte können sich über unsere Website www.faserwerk.info anmelden.
Kosten: 28-40€
Kursleitung: Imke Bachmann


Imke Bachmann näht seit ca. einem Jahr selbst verschiedenste Handpuppen: Tiere, Monster und Fabelwesen. Alle Ideen und Schnittmuster werden von ihr selbst entworfen und umgesetzt. Jede ihrer Handpuppen hat einen Namen und eine Geschichte. (Bilder unter: @made_by_amimi)








Di 05.02. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Faserwerk
Workshop: Kimono Connection
Nähworkshop für Jugendliche
Färben, Drucktechniken, Waschen, Schablonen, Rapporte und Muster, Moodboards, Upcycling und Second-Hand-Mode, Zeichnen, Fasern, Sticken, Applizieren, Weben, arbeiten mit verschiedenen Gewebearten und Material-Patchwork …

Im Workshop "Kimono Connection – finden, machen, zeigen" lernt ihr verschiedene Näh- und Modetechniken. Wir werden zusammen an einem Kimono arbeiten, wobei ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen könnt. Lasst euch von der japanischen Kleidungskultur inspirieren und kombiniert sie an eurem Werkstück mit eigenen Ideen. Benutzt dabei auch ungewöhnliche (gern nicht textile) Materialien. Die moderne und zur Zeit total angesagte Kreativtechnik Upcycling werden wir ebenfalls anwenden. Wenn ihr also ein paar Klamotten habt, die nicht mehr schön oder nicht mehr hip sind, bringt sie mit: Wir hauchen jedem Shirt und jedem Rock neues Leben ein. Am Ende des Kurses dürft ihr eure Ergebnisse in einer kleinen Modenschau präsentieren.

Kusleiterin: Teresa Fahlbusch
Termin: ab Januar 2019 jeden Dienstag 18-20 Uhr im Faserwerk

Mi 06.02. | Beginn 16:00, Einlass 16:00 | 1,50 € | Halle
Party: Lebenshilfe Disko
Die inklusive Disko tanzt in den Abend
Seit etlichen Jahren veranstaltet die Lebenshilfe einmal monatlich eine inklusive Disko. Es gab unterschiedliche Mottos, wie zum Beispiel Cocktailpartys, ausgelassene Karaoke-Abende, Fasching und eine weihnachtliche Tombola. Seit dem 5. September 2012 findet die Lebenshilfe-Disko in der großen Halle der Kulturfabrik statt. Der Eintritt beträgt 1,50 €, geöffnet ist von 16 Uhr bis 19 Uhr.

Mi 06.02. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | frei | Studio
Studio: Bier&Spiele
Spieleabend

Mi 06.02. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden erwünscht | Offener Bereich
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 06.02. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Zap Zarap Disco
Punk Avangard
DJ Diet fragt: Schrott oder Pop?
Wer gerne auf dem Sofa lümmelt, um sich von coolen spacig psychedelischen Klängen herumfliegen zu lassen, ist ebenso willkommen wie all diejenigen, die gerne den Tanzarsch schwingen. DJ Diet hat ne Menge cooles Zeug dabei: Motorik, Punk, Funk, Techno, Goa, House, Reggae, Ongo, Hiphop und vielleicht auch mal nen Jazz oder Blues zur Erfrischung – je nach Stimmung …
„Es ist wie eine Wundertüte: Man weiß nie, was als Nächstes kommt!“
Oder willste nur an der Theke sitzen und quatschen? Mach, was dir gefällt!

Do 07.02. | Beginn 18:30, Einlass 18:30 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Workshop: Stricken & Schnacken
Stricktreff für alle
Ab Anfang Januar wollen wir einmal in der Woche gemeinsam die Stricknadeln klappern lassen. Bei einer Tasse Tee und ein bisschen Musik sitzen wir zusammen und versuchen uns an Socken, Schals, Mützen, Topflappen, Pullovern und so weiter. Dabei ist es egal, ob dir linke und rechte Maschen schon ins Blut übergegangen sind und du dich mutig an deinen ersten selbstgestrickten Schal traust oder ob du noch übst, die Stricknadeln richtig rum zu halten. Alle sind willkommen!
Wir helfen gerne bei der Umsetzung deiner eigenen Ideen und geben Hilfestellung, wenn mal wieder irgendwo eine Masche verloren gegangen ist. Gerne können Wolle und Nadeln mitgebracht werden.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich, Vorkenntnisse müssen nicht vorhanden sein.
Interessierte können sich über unser www.faserwerk.info anmelden.
Leitung: Amelie Vogel
Kosten: Um Spende wird gebeten.

Do 07.02. | Beginn 20:00, Einlass 18:00 | frei | Studio
Studio: Perlen Tauchen
Der Dj-Donnerstag im STUDIO

Do 07.02. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 10 €, erm. 5 € | Loretta
Theater: How to make a stranger: Das Haus
ecco! Theater
Wir befinden uns in einem Dorf mitten in den Regenwäldern Südamerikas. Die interaktive Inszenierung „How to make a stranger: Das Haus“ der Theatermacherin Camilla Ferraz lässt die Räume der KulturFabrik verschwinden und jede Menge Fragen und Irritationen auftauchen: Wie sieht es dort aus, in diesem fiktiven Dorf? Wie verhalten sich die Menschen? Was wird gegessen? Wie kleidet man sich? Wie stellen wir uns in einer globalisierten Welt das „Fremde“ überhaupt vor? Wie reflektieren und vermitteln wir dies? Gemeinsam stellen sich Zuschauer*innen und Künstler*innen dieser Herausforderung, die durch experimentelle Strategien nach neuen Lösungen der Wahrnehmung sucht.
Präsentiert wird „How to make a stranger: Das Haus“ von ecco!, einer Kooperation des Kulturbüros des STUDENTENWERKs OstNiedersachsen, der Kulturfabrik Löseke und der ASten von Universität und HAWK Hildesheim. In der Vorlesungszeit bringt ecco! jeden Monat studentische KünstlerInnen mit Ideen, Konzepten und Projekten auf die Bühne und vor Publikum.

Weitere Infos zu ecco! via Kulturbüro des Studentenwerks OstNiedersachsen (kultur.hi@stw-on.de) und unter www.stw-on.de/hildesheim/kultur.

Kartenreservierungen unter: kultur.hi@stw-on.de

Fr 08.02. | Beginn 21:00, Einlass 20:00 | tba | Studio
Studio: Baldabiou + Mariposa
Doppelkonzertabend im STUDIO
Baldabiou
Sebastian van Vugt singt mit unverwechselbarem Timbre über die Freuden und Leiden des Werdens und Seins. Er verfügt über ein hochaufgelöstes Gespür für Form und Dynamik. Seine Bühnenpräsenz ist so unprätentiös wie einnehmend. Beinahe aus Versehen wird ein eben noch aufgekratztes Mischpublikum aus Eingeladenen, Mitgebrachten und Kulturtouristen mausestill und der Raum füllt sich mit den unaufgeregten Songs van Vugts, die bei aller Wärme und Intimität nie dem Kitsch verfallen oder stereotyp verflachen. Sie lassen tief blicken, hören sich gut an.
Die Musik erinnert zuweilen an US-amerikanische NeoFolker wie Devendra Banhart, schlägt aber auch tiefere Wurzeln im amerikanischen Folk und Blues der ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Sie steht für sich, scheut aber nicht die Erinnerung an Vertrautes, ist keinem Stil verhaftet, gleitet bestenfalls in dem gleichen günstigen Wind, der auch schon so viele andere Liederschreiber beflügelte.

Sebastian van Vugt (voc/git)
Jan Frisch (git/b/voc)
Tobias Schormann (dr/voc)

Mehr auf YouTube, Bandcamp und Facebook.

Mariposa
Ein wahrhaft erlesener und vielfältiger Fundus von Melodien aus den Weiten dieser Welt sind Startpunkt und Nährboden für Mariposas Musik – feinsinnig arrangiert für Violine, Akkordeon, Gitarre und Percussion.
Bei der musikalischen Reise von Südamerika nach Osteuropa gleitet Mariposa durch die Landschaft verschiedenster kultureller Stile und prägt jeden Ort auf ihre ganz eigene Art und Weise. Zarte Melodien und schwebende Flächen verwandeln sich in wilde Rhythmen und treibende Grooves, sodass neben gemütlicher Atmosphäre die Musik auch zum Tanzen verführt. Die freundschaftliche Nähe und Vertrautheit der vier Musiker*innen miteinander und ihre große Liebe für vielschichtige Sounds und fein abgestimmte musikalische Bewegung verleiht ihrer Musik volle Tiefe und ungezwungene Freude.

In Kürze erscheint unsere EP „Mariposa“.
Mehr auf YouTube und Facebook.

Sa 09.02. | Beginn 19:30, Einlass 19:00 | 3 € | Loretta
Tanz: Girls on Stage
Mädchenarbeitskreis lädt zur Talentshow
Am Samstag, 09.02.2019, veranstaltet der Mädchenarbeitskreis des Landkreises Hildesheim zum siebten Mal in Folge die Talentshow „Girls on Stage“ in der Kulturfabrik Löseke in Hildesheim. Eingeladen sind alle Freundinnen, Mamas, Bekannte, Förderer, Fans, Omas, Tanten und interessierte Mädchen und Frauen ab 12 Jahre.

Mädchen und junge Frauen stehen auf der Bühne und zeigen ihr Talent im Singen und Tanzen. Gemeinsam unterstützen sich die jungen Talente und zeigen in feierlicher Stimmung ihr Können auf der Bühne. Hierbei sind das Engagement und die Motivation aller teilnehmenden Mädchen und Frauen gefragt. Während der Vorbereitungszeit im Januar werden in der Jugendbegegnungsstätte Gronau (L.) gleich zwei Workshop-Tage zu Gesang und Tanz angeboten. Am 16. und 23. Januar 2019 treffen sich alle regionalen und überregionalen Talente aus Hildesheim und Hannover zur finalen Probe in Gronau (L.). Hierfür stehen zwei professionelle Workshopleitungen für Gesang und Tanz zur Verfügung, welche für die Teilnehmerinnen für ihre Performance mit Tipps und Tricks zur Seite stehen.

Als Guest Act treten Sita Anoa und Miriam von der Shuffle-Dance-Gruppe MSGG auf.

Während der Veranstaltung werden Softdrinks und alkoholfreie Cocktails ausgeschenkt.

Organisiert und durchgeführt wird die Veranstaltung vom Mädchenarbeitskreis der Jugendpflegen im Landkreis Hildesheim.
Weitere Infos zu der Aktion sind werktags ab 10 Uhr – unter der Rufnummer 3872 oder per E-Mail unter office@juz-gronau.de oder direkt im JUZ Gronau (L.) möglich.






Sa 09.02. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 6 € | KT: 50% | Buffo
Party: Better Together
Charts, Black & House
Die "Better Together"-Party ist in Hildesheim! Dominic Grains, bekannt von der Campusfest- und "Welcome Back"-Party, präsentiert euch das Beste aus House, Black und Party-Classics. Getränke-Specials sind am Start. Ihr auch?

Di 12.02. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Faserwerk
Workshop: Kimono Connection
Nähworkshop für Jugendliche
Färben, Drucktechniken, Waschen, Schablonen, Rapporte und Muster, Moodboards, Upcycling und Second-Hand-Mode, Zeichnen, Fasern, Sticken, Applizieren, Weben, arbeiten mit verschiedenen Gewebearten und Material-Patchwork …

Im Workshop "Kimono Connection – finden, machen, zeigen" lernt ihr verschiedene Näh- und Modetechniken. Wir werden zusammen an einem Kimono arbeiten, wobei ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen könnt. Lasst euch von der japanischen Kleidungskultur inspirieren und kombiniert sie an eurem Werkstück mit eigenen Ideen. Benutzt dabei auch ungewöhnliche (gern nicht textile) Materialien. Die moderne und zur Zeit total angesagte Kreativtechnik Upcycling werden wir ebenfalls anwenden. Wenn ihr also ein paar Klamotten habt, die nicht mehr schön oder nicht mehr hip sind, bringt sie mit: Wir hauchen jedem Shirt und jedem Rock neues Leben ein. Am Ende des Kurses dürft ihr eure Ergebnisse in einer kleinen Modenschau präsentieren.

Kusleiterin: Teresa Fahlbusch
Termin: ab Januar 2019 jeden Dienstag 18-20 Uhr im Faserwerk

Mi 13.02. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | frei | Studio
Studio: Bier&Spiele
Spieleabend

Mi 13.02. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden erwünscht | Offener Bereich
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 13.02. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: hätte, hätte
Speichen-Poesie
Die Songs liegen da wie Schlaglöcher. Plötzlich. Und tief. Und wie aus dem Nichts kommen Fundstücke. Ein Spruch an der Hauswand, ein Paragraph im BGB, ein Buch aus der Verschenkekiste. Bei Bedarf wird dazuerfunden. Also fast immer. Solange das Schutzblech klappert, besteht Hoffnung. hätte, hätte … das sind Sebastian Topp, Gijs Wisse und Siggi Stern. Mit Schlagzeug, Bass und Gitarre wird Kette gegeben. Vor allem bergab – und natürlich ohne Rücktritt.

Mehr Informationen zu hätte, hätte gibt‘s unter herzbesetzer.de.


Do 14.02. | Beginn 18:30, Einlass 18:30 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Workshop: Stricken & Schnacken
Stricktreff für alle
Ab Anfang Januar wollen wir einmal in der Woche gemeinsam die Stricknadeln klappern lassen. Bei einer Tasse Tee und ein bisschen Musik sitzen wir zusammen und versuchen uns an Socken, Schals, Mützen, Topflappen, Pullovern und so weiter. Dabei ist es egal, ob dir linke und rechte Maschen schon ins Blut übergegangen sind und du dich mutig an deinen ersten selbstgestrickten Schal traust oder ob du noch übst, die Stricknadeln richtig rum zu halten. Alle sind willkommen!
Wir helfen gerne bei der Umsetzung deiner eigenen Ideen und geben Hilfestellung, wenn mal wieder irgendwo eine Masche verloren gegangen ist. Gerne können Wolle und Nadeln mitgebracht werden.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich, Vorkenntnisse müssen nicht vorhanden sein.
Interessierte können sich über unser www.faserwerk.info anmelden.
Leitung: Amelie Vogel
Kosten: Um Spende wird gebeten.

Do 14.02. | Beginn 20:00, Einlass 18:00 | frei | Studio
Studio: Perlen Tauchen
Der Dj-Donnerstag im STUDIO

Do 14.02. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 12 €, erm. 8 € | KT: 30% | Halle
Konzert: Fette Hupe spielt Jazz – Mehrdimensional
Jazzorchester und Big Band
Frische und unkonventionelle Kompositionen machen diesen Abend zu einem frühen Highlight des Jahres mit allerfettesten Arrangements, großartigen Soli und viel Charme und Witz. Seit 2009 steht das professionelle Orchester unter der Leitung von Timo Warnecke und Jörn Marcussen-Wulff für kompromisslose, selbständige und frische Musik made in Hannover und Niedersachsen.

Fette Hupe – Wenn eine Bigband diesen Namen verdient hat, dann diese!

„Eine der umtriebigsten und beliebtesten Bigbands der norddeutschen Jazzlandschaft“ (Fachmagazin Sonic)
„Die Musik ist körperlich präsent, sie reißt mit (...)“ (Kieler Nachrichten)

Weitere Informationen unter:
Mehr Infos unter fettehupe.de und auf Facebook; reinhören auf YouTube, YouTube und NDR Info

Fette Hupe das sind:
Saxophone Nils Brederlow, Paul Engelmann, Lars Stoermer, Coco Guerra, Felix Petry Trompeten Benny Brown, Gary Winters, Daniel Zeinoun, Axel Beineke Posaunen Uwe Granitza, Hans Wendt, Felix Eilers, Robert Hedemann Rhythmusgruppe Klaus Spencker (git), Eike Wulfmeier (p), Clara Däubler (b), Timo Warnecke (dr) Dirigent Jörn Marcussen-Wulff
Leitung Timo Warnecke/Jörn Marcussen-Wulff

Tickets im VVK an allen bekannten Vorverkaufsstellen oder über unsere Website: www.kufa.info/tickets

Fr 15.02. | frei | Seminarraum
Workshop: Wissen macht A! – Das Afa Palooza
Workshops, Vorträge, Performances
Vom 15. bis 17. Februar lädt das Antifaschistische Netzwerk Hildesheim zu einem Theorie- und Praxiswochenende ein. Über drei Tage werden in Workshops, Filmvorführungen, Vorträgen und Performances Kernaspekte antifaschistischer Beschäftigung beleuchtet. Antifaschismus wird leider immer häufiger mit gewaltbereiten, destruktiven Formen des Protests assoziiert. Dabei sind thematische Schwerpunkte sozialen und politischen Engagements entgegen faschistischer Tendenzen in unserer Gesellschaft aufs engste verbunden mit progressiver Arbeit für ein besseres Miteinander. Themenschwerpunkte des Wochenendes sind u.a. Queer und Feminismus, Antirassismus, Datensicherheit. Interessierte sind zu spannenden Veranstaltungen eingeladen, die zum Ziel haben, den großen Begriff Antifaschismus mit lebensnahen und alltagspraktischen Ansätzen zu verbinden.

Das Antifaschistische Netzwerk ist ein Verbund unterschiedlichster Initiativen, Gruppen und Personen aus Hildesheim, deren gemeinsames Ziel es ist, konservativen, rassistischen und faschistischen Tendenzen progressiver Arbeit an sozialer und politischer Gerechtigkeit und Teilhabe entgegenzuwirken.

Termine:
15.02.; 16.02.; 17.02.
Räume: Loretta, Seminarraum
Veranstalter*in: Antifaschistisches Netzwerk Hildesheim

Fr 15.02. | Beginn 20:30, Einlass 20:00 | 7 €, erm. 4 € | KT: 30% | Loretta
Konzert: 43. Heimathaven: NOUVEAU
Rock & Pop
Es gibt einen neuen Sound in der Stadt. Die Band Nouveau hatte im September 2018 ihren ersten Auftritt in dem örtlichen Szene-Lokal THAV. Zur Eröffnung der wöchentlich stattfindenden Open-Stage für lokale Musiker, präsentierten die vier Jungs in einer halben Stunde ihre ersten Ergebnisse aus dem Proberaum. Nun sind sie hungrig auf mehr.
Dort wo sich Sänger Yannik und Gitarrist Dennis vor ein paar Monaten kennenlernten und das erste Mal zusammen jammten, fand nun die Live-Premiere ihrer gemeinsamen Band Nouveau statt. Mit geballter Energie zeigte die Band ihre ersten sechs, allesamt deutschsprachigen und aus der Feder des Sängers stammenden Songs. Tobender Applaus und positives Feedback des Publikums rundeten den Abend ab. Nun sind sie auf der Suche nach mehr Bühnen, mehr Publikum, mehr Applaus.

Das sind Nouveau:
Die Jungs aus Hildesheim haben sich auf unterschiedlichsten Wegen kennengelernt, wobei bei allen Kennenlern-Stories Musik die treibende Kraft war. Die drei Instrumentalisten um den Frontmann Yannik Burmeister (Gesang) teilten schnell die gemeinsame Vorliebe für die gefühlvollen und echten Texte seines Solo-Programms Yannik Nouveau. So kamen die Musiker Dennis Brendes (Gitarre), Timo Brülls (Schlagzeug), Alexander Peters (Bass) Mitte Juni 2018 zu dem Entschluss, ein gemeinsames Bandprojekt ins Leben zu rufen: Nouveau war geboren. Sie haben es sich zur Aufgabe gemacht, das Soloprogramm prädestiniert für die Band umzugestalten – und das für jeden greifbar und authentisch. Zurzeit hat die Formation sieben fertige Songs mit genreübergreifenden Stilmitteln. Musikalisch befindet sich die Band aktuell in ihrer persönlichen Findungsphase. Eine EP ist noch für dieses Jahr geplant.

Fr 15.02. | Beginn 21:00, Einlass 20:00 | frei | Studio
Studio: Karaoke Libertin
li|ber|tin (adj.) = zügellos, schrankenlos
Liebe Kolleginnen und Kollegen,
wir laden euch ein zum undiszipliniertesten und vorlautesten Karaoke ein. Von nun an wird diese Sitzung jeden dritten Freitag im Monat unter dem Einfluss von Schaumwein einberufen.

Jeder Kararokeantrag wird angenommen und erfüllt solange Youtube dies bewilligt ansonsten gilt:
The sky is the limit
Um zahlreiches Erscheinen wird gebeten

Kollegin Nono & Kollege MC Rotzi

Sekt auf Erdbeere 2 Euro

HUGS
STUDIO

Sa 16.02. | frei | Loretta
Workshop: Wissen macht A! – Das Afa Palooza
Workshops, Vorträge, Performances
Vom 15. bis 17. Februar lädt das Antifaschistische Netzwerk Hildesheim zu einem Theorie- und Praxiswochenende ein. Über drei Tage werden in Workshops, Filmvorführungen, Vorträgen und Performances Kernaspekte antifaschistischer Beschäftigung beleuchtet. Antifaschismus wird leider immer häufiger mit gewaltbereiten, destruktiven Formen des Protests assoziiert. Dabei sind thematische Schwerpunkte sozialen und politischen Engagements entgegen faschistischer Tendenzen in unserer Gesellschaft aufs engste verbunden mit progressiver Arbeit für ein besseres Miteinander. Themenschwerpunkte des Wochenendes sind u.a. Queer und Feminismus, Antirassismus, Datensicherheit. Interessierte sind zu spannenden Veranstaltungen eingeladen, die zum Ziel haben, den großen Begriff Antifaschismus mit lebensnahen und alltagspraktischen Ansätzen zu verbinden.

Das Antifaschistische Netzwerk ist ein Verbund unterschiedlichster Initiativen, Gruppen und Personen aus Hildesheim, deren gemeinsames Ziel es ist, konservativen, rassistischen und faschistischen Tendenzen progressiver Arbeit an sozialer und politischer Gerechtigkeit und Teilhabe entgegenzuwirken.

Termine:
15.02.; 16.02.; 17.02.
Räume: Loretta, Seminarraum
Veranstalter*in: Antifaschistisches Netzwerk Hildesheim

Sa 16.02. | Beginn 21:00, Einlass 20:00 | tba | Studio
Studio: Lina Brockhoff
Releasekonzert: Fading Lines
Lina Brockhoff ist eine junge Singer-Songwriterin aus Hildesheim. Seit November ist sie ein Neuzugang des leipziger Musikverlages „Kick The Flame Publishing“. Mit ihren gefühlvollen, autobiografischen Songs über Zwischenmenschlichkeit und das Erwachsenwerden in einer gläsernen Zeit tourt sie zur Zeit, samt Klavier, Gitarre und Stimme, durch Deutschland.
Am 15. Februar veröffentlicht die 19-jährige Newcomerin ihre Debüt EP „Fading Lines“. Den Release feiern wir am 16. Februar hier in der Studio Bar.

Sa 16.02. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5 €, ab 0 Uhr 6 € | KT: 50% | Halle
Party: Hilde tanzt!
Die neue Alte in der KUFA
DJ Braesh & Jesse James bringen für euch die Hilde zum tanzen. Mit im Gepäck: Neues, Angesagtes und Altbekanntes aus Indie, Rock, Alternative und Artverwandtem. Also weg mit dem Besen und rein in die KUFA.

Sa 16.02. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5 €, ab 0 Uhr 6 € | KT: 50% | Buffo
Party: Booty Shakin
Drum'n'Bass & more
Seit 2002 sorgt die Partyreihe The Booty Shakin für frisches Tanzvergnügen: Drum'n'Bass, Reggae, Breaks und Jungle fühlen sich hier bestens aufgehoben. Dafür verantwortlich zeigen sich die Residents Dundee, DJ Taz, MC Mall-T und iCarl, der im Juli 2013 zur Crew gestoßen ist und diese mit seinem Label Lovedigital erweitert hat. Seit 2014 gibt es einmal pro Quartal eine The Booty Shakin-D'n'B-Compilation mit vielen Tracks, die auf den Veranstaltungen laufen. Die Booty-Crew hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, immer alles zu geben und die Gäste jedes Mal mit dem Feinsten und Neusten aus den basslastigen Genres zu befeuern!

The Booty Shakin findet jeden dritten Samstag im Monat ab 23 Uhr statt. Das Kombiticket mit DoC kostet 5 Euro, ab 24 Uhr 6 Euro. InhaberInnen des Kulturtickets erhalten 50% Ermäßigung.

So 17.02. | frei | Seminarraum
Workshop: Wissen macht A! – Das Afa Palooza
Workshops, Vorträge, Performances
Vom 15. bis 17. Februar lädt das Antifaschistische Netzwerk Hildesheim zu einem Theorie- und Praxiswochenende ein. Über drei Tage werden in Workshops, Filmvorführungen, Vorträgen und Performances Kernaspekte antifaschistischer Beschäftigung beleuchtet. Antifaschismus wird leider immer häufiger mit gewaltbereiten, destruktiven Formen des Protests assoziiert. Dabei sind thematische Schwerpunkte sozialen und politischen Engagements entgegen faschistischer Tendenzen in unserer Gesellschaft aufs engste verbunden mit progressiver Arbeit für ein besseres Miteinander. Themenschwerpunkte des Wochenendes sind u.a. Queer und Feminismus, Antirassismus, Datensicherheit. Interessierte sind zu spannenden Veranstaltungen eingeladen, die zum Ziel haben, den großen Begriff Antifaschismus mit lebensnahen und alltagspraktischen Ansätzen zu verbinden.

Das Antifaschistische Netzwerk ist ein Verbund unterschiedlichster Initiativen, Gruppen und Personen aus Hildesheim, deren gemeinsames Ziel es ist, konservativen, rassistischen und faschistischen Tendenzen progressiver Arbeit an sozialer und politischer Gerechtigkeit und Teilhabe entgegenzuwirken.

Termine:
15.02.; 16.02.; 17.02.
Räume: Loretta, Seminarraum
Veranstalter*in: Antifaschistisches Netzwerk Hildesheim

Di 19.02. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Faserwerk
Workshop: Kimono Connection
Nähworkshop für Jugendliche
Färben, Drucktechniken, Waschen, Schablonen, Rapporte und Muster, Moodboards, Upcycling und Second-Hand-Mode, Zeichnen, Fasern, Sticken, Applizieren, Weben, arbeiten mit verschiedenen Gewebearten und Material-Patchwork …

Im Workshop "Kimono Connection – finden, machen, zeigen" lernt ihr verschiedene Näh- und Modetechniken. Wir werden zusammen an einem Kimono arbeiten, wobei ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen könnt. Lasst euch von der japanischen Kleidungskultur inspirieren und kombiniert sie an eurem Werkstück mit eigenen Ideen. Benutzt dabei auch ungewöhnliche (gern nicht textile) Materialien. Die moderne und zur Zeit total angesagte Kreativtechnik Upcycling werden wir ebenfalls anwenden. Wenn ihr also ein paar Klamotten habt, die nicht mehr schön oder nicht mehr hip sind, bringt sie mit: Wir hauchen jedem Shirt und jedem Rock neues Leben ein. Am Ende des Kurses dürft ihr eure Ergebnisse in einer kleinen Modenschau präsentieren.

Kusleiterin: Teresa Fahlbusch
Termin: ab Januar 2019 jeden Dienstag 18-20 Uhr im Faserwerk

Mi 20.02. | Beginn 18:30, Einlass 18:00 | 14 € | Seminarraum
Tanz: Bier-Yoga
Der neue Trendsport – jetzt in der Kufa
Bier-Yoga ist die Kombination aus einer Yogastunde und einer Flasche Bier. Sowohl mit Yoga als auch mit Bier, lassen Menschen seit Jahrhunderten die Seele baumeln und entspannen Körper und Geist. Die Ausgelassenheit, die das Biertrinken mit sich bringt und das Körperbewusstsein durch Yoga lassen sich zu einer energetisierenden Erfahrung verbinden. Die Philosophie dahinter: Bier-Yoga soll Spaß machen, trotzdem ist es kein Witz. Die Philosophie des Yogas und die Freude des Biertrinkens lassen Dich vielleicht sogar hörere Bewusstseinszustände erleben.

Für wen ist Bier-Yoga? Für die Biertrinkenden mit Lust auf Yoga. Für die Yogis mit Lust auf Bier. Für die, die einfach nur neugierig und über 16 Jahre alt sind.
Und darauf: Prost!
Eine Bier-Yoga-Sitzung dauert 60 Minuten. Das erste Bier ist im Preis enthalten!
Bitte bequeme Kleidung und eine (Yoga)Matte mitbringen.

Die Teilnehmer*innen Plätze sind sehr begrenzt!
Tickets bei TICKETINO

Mi 20.02. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden erwünscht | Offener Bereich
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 20.02. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | frei | Studio
Studio: Bier&Spiele
Spieleabend

Mi 20.02. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Prey Drive & SWAN SONGS
Indiepunk / Postrock
Prey Drive
Innerhalb von zwölf Monaten hatte die Norwich Alt-Rock-Band Prey Drive zwei Touren durch Großbritannien und Europa absolviert. Im zweiten Jahr hat das Quartett gerade sein Debütalbum Once More With Feeling bei KROD Records veröffentlicht. Die Unterstützung von Spotify führte zu über 35.000 monatlichen Hörern und über 160.000 Albumspielen, bei denen sich die Fans mit der verspielten Lyrik der Band verbunden haben, die durch dichten Sound gespiegelt wird, der an Thrice, Circa Survive und Biffy Clyro erinnert. Prey Drive gehörte zu Deezers Playlist "Best Rock Newcomers 2018" zusammen mit mehreren Playify-Wiedergabelisten. Ihr früher Erfolg ist ein Blick auf das, was kommen wird, und wenn sie ihrem Instinkt folgen, wird Prey Drive ihren Platz neben den besten alternativen Exporten Großbritanniens einnehmen.

Support: SWAN SONGS

SWAN SONGS, gegründet Anfang 2018, spielen eine Mischung aus Indiepunk und Postrock, gepaart mit Hardcore-Einschlägen. Die vierköpfige Band aus Münster mit Mitgliedern von Idle Class, Blankets und Goodbye Fairground plant nach Aufnahmen im Sunsetter Recording Studio den Release ihres ersten Albums für Anfang 2019 und spielt nach einer erste kleinen Tour im Juni 2018 mehrere Shows im Herbst dieses Jahres. Nach der Veröffentlichung der ersten Single She’s Coming Undone im April (Pop, Geschrei und Melodien auf knapp vier Minuten) folgte der Release des Musikvideos zum Song A Ghoststory; weitere Veröffentlichungen sind in Planung.



Mehr Infos auf Facebook.

Do 21.02. | Beginn 18:30, Einlass 18:30 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Workshop: Stricken & Schnacken
Stricktreff für alle
Ab Anfang Januar wollen wir einmal in der Woche gemeinsam die Stricknadeln klappern lassen. Bei einer Tasse Tee und ein bisschen Musik sitzen wir zusammen und versuchen uns an Socken, Schals, Mützen, Topflappen, Pullovern und so weiter. Dabei ist es egal, ob dir linke und rechte Maschen schon ins Blut übergegangen sind und du dich mutig an deinen ersten selbstgestrickten Schal traust oder ob du noch übst, die Stricknadeln richtig rum zu halten. Alle sind willkommen!
Wir helfen gerne bei der Umsetzung deiner eigenen Ideen und geben Hilfestellung, wenn mal wieder irgendwo eine Masche verloren gegangen ist. Gerne können Wolle und Nadeln mitgebracht werden.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich, Vorkenntnisse müssen nicht vorhanden sein.
Interessierte können sich über unser www.faserwerk.info anmelden.
Leitung: Amelie Vogel
Kosten: Um Spende wird gebeten.

Do 21.02. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 7 €, erm. 4 € | KT: 30% | Halle
Lesung: Poetry Slam
Hildesheim-Slam: Das Original
Deutschlands Starpoeten kehren wieder in der KUFA ein. Freut euch auf neue Texte mit feuchter Aussprache und das Beste, was die Poetry-Slamlandschaft aus nah, fern und ferner zu bieten hat. Mit dabei: ein ausgewählter Special Act. Zu Gewinnen gibt es wie immer euren unvergesslichen Applaus und den Beutel der Liebe.

Für jeden Slam vergeben wir bis zu zwei freie Startplätze. Selbst mitmachen?
info@hildesheimslam.de

Moderation: Tilman Döring
www.tilmandoering.de
Dj support by: Han Schlomo

Mehr Informationen unter: hildesheimslam.de

Tickets im VVK gibt es hier:
Tickets bei TICKETINO

Do 21.02. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | frei | Studio
Studio: Perlen Tauchen
Der Dj-Donnerstag im STUDIO

Do 21.02. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5 €, erm. 2,50 € | KT: 50% | Loretta
Party: Disk.O
Von BodyPop bis HustleTechno
Sie erfinden den Turntable nicht neu, sie machen, dass er läuft. Und bei ihnen läuft er nicht gut, sondern besser. Die BeatGang von Distrophia, Disko Dave, Prince of Persia und Jakob Ballertihn verpassen einem die schönsten Augenringe. Ihre Sounds sind heiß und schnell, sie bringen MindTrash, BodyPop, SexHouse und HustleTechno.

Fr 22.02. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 15 € | Halle
Theater: Schmidt's Katzen
„Im Wortgefecht“ – Impro und Literatur
Es gibt Arbeit auf dem Satzbau. Begleitet von Live-Musik und immer der Publikumsnase nach wird die Impro-Bühne an diesem Abend zum Literaturmischer: Kübelweise Lesenswertes und Improvisationstheater bis Anschlag. Ungesiebt und scharfkantig stopfen sich Schmidt's Katzen zwischen Zeilen bis der Wälzer kracht.
Ob zerfledderte Schundliteratur oder die großen Dichter in Hochglanz – Packt in die Schubkarre, was eure Heimbibliothek hergibt!


Kartenpreise: 15 € / erm. 12 € (zzgl. VVK-Gebühr)
Tickets bundesweit an allen Reservix-VVK-Stellen erhältlich und online unter reserix.de.
VVK-Stellen in Hildesheim: HAZ – Ticketshop Hildesheim
ameis Buchecke
Ticketshop Hildesheim
Jim+Jimmy
TUI TravelStar Reisebüro
ameis Buchecke an der Uni
TUI TravelStar Reisebüro / Hildesheim-Itzum
TUI TravelStar Reisebüro / Hildesheim-Ochtersum

Mehr Infos unter schmidtskatzen.de.

Fr 22.02. | Beginn 20:30, Einlass 20:00 | 8 €, erm. 5 € | KT: 30% | Loretta
Konzert: KRAWUMM mit: FINTE, CHIEFLAND & DONT CALL IT DAD
Punkrock
Der emotionale Kompass steht auf Katharsis, immer geradeaus durch die Wildnis des Alltags in Richtung Melancholie. Dort wartet CHIEFLAND. Mit einer Kombination aus Storytelling und atmosphärischem Hardcore fesselt das Vierergespann seit Herbst 2015 seine ZuhörerInnen. Live verschmelzen Band und Publikum. Goodbye Komfortzone. Alle sind gleich, alle sind vereint in den schier unbändigen Gefühlen täglicher Routinen, Verlusten und ehrlicher Selbstreflexion. Das Quartett spielte bisher über 60 Shows, einige davon als Support für namhafte internationale Acts und Genregrößen wie Being As An Ocean, Canvas und No Omega. Die Debüt-EP „To Part Means To Die A Little“ schrieben CHIEFLAND zu teilen in einer abgeschiedenen Waldhütte. Es ist dieser Fokus auf die Natur als Ort der Ehrlichkeit zwischen Mensch und Gefühlen, der den Sound der Band vorantreibt. Auch abseits der Bühne setzt sich die Band für die Natur ein: Seit Kurzem besteht eine intensive Zusammenarbeit mit der Meeresschutzorganisation „Sea Shepherd“. „Wir wollen einfach nicht länger zusehen, wie vor allem Plastikmüll den Lebensraum von Tieren bedroht und unsere Gesellschaft die Schönheit der Natur aufs Spiel setzt“, betonen die Göttinger. Sie organisierten daher im Oktober 2018 ein eigenes Beach Clean Up und sammeln auf Shows Spenden für Sea Shepherd. Zusammen mit Uncle M veröffentlichen CHIEFLAND Anfang 2019 ihr lang erwartetes Debütalbum „Wildflowers“. Sören Kucz (Klanggeist Studio) und Lewis Johns (u. a. Funeral For A Friend, Rolo Tomassi, Gnarwolves, Grieved) verleihen dem Sound durch die druckvolle Produktion eine Handschrift, die den dynamischen Songs bestens steht. Über all dem schweben facettenreiche Shouts und „eine Erzählstimme, die so viel rüberbringt“ (FUZE Magazine). Zwischen Melodic Hardcore und „The Wave“ verorten sich CHIEFLAND mit ihrem Debüt „Wildflowers“ fest in der Szenelandschaft.



Finte sind nicht das, was du erwartest. Seit 2014 lassen die fünf Jungs im Nirgendwo der kleinsten Großstadt Niedersachsens die Schubladen offen und tun alles, was sie nicht lassen können. Wer will, kann das Progressive Posthardcore nennen. In deutschen, aus dem Alltag gegriffenen Texten suchen Finte Worte für das Ungesagte. Mit ungewohnten Songstrukturen und packenden Refrains, wilden
Frickelparts und eingängigen Melodien, heftigem Geschrei und gefühlvollem Gesang erzeugen sie eine unbändige Energie, bei der garantiert niemandem langweilig wird.


Fr 22.02. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 4 € | KT: 50% | Buffo
Party: Feiern für den guten Zweck
Techno
Die Party „Feiern für den guten Zweck“ ist eine Technoparty ab 18. Alle Einnahmen werden an eine Organisation gespendet, die wir noch bekannt geben werden.

Sa 23.02. | Beginn 14:00, Einlass 14:00 | ab 12 € | Faserwerk
Workshop: Experimenteller Siebdruck
Siebdruckworkshop im Faserwerk
Hier werdet ihr analog mit Pinsel, Feder oder Schere eure Motive erstellen und könnt diese dann ganz experimentell im Siebdruck auf Textilien oder auch auf Papier drucken.

Vorkenntnisse müssen nicht vorhanden sein.

Interessierte können sich über unsere Website www.faserwerk.info anmelden.
Kursleitung: Peter Feilhauer
Kosten: 12-30 €
Termin: Samstag & Sonntag, 23. & 24.2., 14:00-17:30 Uhr im Faserwerk

Sa 23.02. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 7 € | KT: 50% | Halle
Party: Back to the 90s
Die 90er-Jahre-Party
90s Kids aufgepasst! Wir reisen „Back to the 90s“ und feiern eine ganz besondere Ära: Walkman, Tamagotchi, Nummern auf Servietten weitergeben – all that you want! Wir feiern zu den Songs und feiern die Stars einer musikalisch inzwischen ebenso einflussreichen Dekade wie die 1960er oder 70er. Verpasst nicht die Spice Girls, Britney Spears, Backstreet Boys, *NSYNC, Nirvana, Ginuwine und alles, was die Generation Golf sonst so begeistert. Wie ein Boom, boom, boom, Boomerang kommen die 90s wieder bei dir an: am Samstag, 12.01., ab 23 Uhr mit DJ Tausendsascha aus Hannover!

2019 regelmäßig in der KUFA!

So 24.02. | Beginn 14:00, Einlass 14:00 | ab 12 € | Faserwerk
Workshop: Experimenteller Siebdruck
Siebdruckworkshop im Faserwerk
Hier werdet ihr analog mit Pinsel, Feder oder Schere eure Motive erstellen und könnt diese dann ganz experimentell im Siebdruck auf Textilien oder auch auf Papier drucken.

Vorkenntnisse müssen nicht vorhanden sein.

Interessierte können sich über unsere Website www.faserwerk.info anmelden.
Kursleitung: Peter Feilhauer
Kosten: 12-30 €
Termin: Samstag & Sonntag, 23. & 24.2., 14:00-17:30 Uhr im Faserwerk

Di 26.02. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Faserwerk
Workshop: Kimono Connection
Nähworkshop für Jugendliche
Färben, Drucktechniken, Waschen, Schablonen, Rapporte und Muster, Moodboards, Upcycling und Second-Hand-Mode, Zeichnen, Fasern, Sticken, Applizieren, Weben, arbeiten mit verschiedenen Gewebearten und Material-Patchwork …

Im Workshop "Kimono Connection – finden, machen, zeigen" lernt ihr verschiedene Näh- und Modetechniken. Wir werden zusammen an einem Kimono arbeiten, wobei ihr eurer Kreativität freien Lauf lassen könnt. Lasst euch von der japanischen Kleidungskultur inspirieren und kombiniert sie an eurem Werkstück mit eigenen Ideen. Benutzt dabei auch ungewöhnliche (gern nicht textile) Materialien. Die moderne und zur Zeit total angesagte Kreativtechnik Upcycling werden wir ebenfalls anwenden. Wenn ihr also ein paar Klamotten habt, die nicht mehr schön oder nicht mehr hip sind, bringt sie mit: Wir hauchen jedem Shirt und jedem Rock neues Leben ein. Am Ende des Kurses dürft ihr eure Ergebnisse in einer kleinen Modenschau präsentieren.

Kusleiterin: Teresa Fahlbusch
Termin: ab Januar 2019 jeden Dienstag 18-20 Uhr im Faserwerk

Mi 27.02. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | frei | Studio
Studio: Bier&Spiele
Spieleabend

Mi 27.02. | Beginn 20:00, Einlass 17:00 | frei, Spenden erwünscht | Offener Bereich
Speisen: VoKü – Die Volxküche
Mitkochen ab 17 Uhr, Mitessen ab 20 Uhr. Spenden erwünscht
In der Volxküche (kurz "VoKü") werden jeden Mittwoch leckere vegane Gerichte zubereitet. Das abwechslungsreiche Essen wird ab 20 Uhr gegen Spende in der Projektwerkstatt ausgegeben. Neben dem Essen gibt es meist noch Brot und Brötchen von einer Hildesheimer Bäckerei. Wer Lust hat mitzukochen, ist gern eingeladen und kann ab 17 Uhr vorbeikommen.

Mi 27.02. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: Motorblock & Komplize
Rock'n'Roll/Metall/Stoner/Post/Noise
Motorblock – das raunt und röhrt, ist hochprozentig und hochexplosiv. Motorblock spielen rifflastigen, schweißtreibenden wüsten Rock. Breitbeinig drücken die fünf Musiker ihr zündfähiges Stoner/Rock'n'Roll/Metal-Gemisch in die Gehörgänge des Publikums. Balladen gibt's nicht, nur Starkstrom und große Klappe, denn: Das Biest lebt.
Mehr Infos auf Facebook und unter motorblock-music.de.

Wenn euch das noch nicht überzeugt haben sollte, könnt ihr Motorblock am 27.02. um 19.30 Uhr schon mal vorab live hören: im Interview mit Radio Tonkuhle auf 105,3 oder im Web.



Support (der folgende Name ist Programm): Komplize!

Der Plan:
Die drei Komplizen fanden sich 2009 zufällig bei diversen Tätigkeiten wie Schmierestehen zusammen. Schon kurze Zeit später wollten sie aber nicht mehr nur Gehilfen sein und begannen damit, ihr eigenes Ding zu drehen – musikalisch versteht sich. Bereits im ersten Jahr ihrer Unabhängigkeit entstand der erste Longplayer des Trios mit dem Titel "Biotop". Nach diesem Debüt haben sich die drei Songtüftler Banse-Nielsen-Weingart ein neues Ziel gesetzt: Endlich einmal den räumlichen Klang und die Präsenz eines Komplize-Konzerts auf eine Studioaufnahme zu übertragen.

Das Ding:
Beim Komponieren sind Komplize im Team in einer stetigen Weiterentwicklung, ohne die eigenen musikalischen Wurzeln des Post-, Noise- oder Stonerrocks zu verwischen. Komplize servieren einen feinen Mix aus lokal angebauten und abgeernteten Stilen. Die gewisse Weirdness einer Indieband paart sich hier mit der Urgewalt des Alternative- und Postrock. Kurz: Komplize sind die Architekten ihres eigenen musikalischen Universums, denn bei allen Entlehnungen verschiedener Stile bleiben sie doch eigenständig ohne einfach zu kopieren!

Die Beute:
Die Aufnahmen wurden 2012 in der Tradition des DIY-Stils angegangen – mit Unterstützung von Andreas Thamm im Sportstudio Linden. Natürlich wurden 80% aller Tracks live im selben Raum eingespielt und lediglich Gesang und eine zweite Gitarre nachträglich addiert. Beim Mischen standen dann der Raumklang und die Dynamik im Vordergrund. Lediglich beim Mastering wurde externe Hilfe vom kracherfahrenen Guido Lucas von blubox-tonstudio.de in Anspruch genommen. Eine intensive Beschallung der Gehörgänge ist garantiert, wenn man Komplize einlegt und laut genug aufdreht!

Mehr Infos auf Facebook und auf Soundcloud.


Do 28.02. | Beginn 18:30, Einlass 18:30 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Workshop: Stricken & Schnacken
Stricktreff für alle
Ab Anfang Januar wollen wir einmal in der Woche gemeinsam die Stricknadeln klappern lassen. Bei einer Tasse Tee und ein bisschen Musik sitzen wir zusammen und versuchen uns an Socken, Schals, Mützen, Topflappen, Pullovern und so weiter. Dabei ist es egal, ob dir linke und rechte Maschen schon ins Blut übergegangen sind und du dich mutig an deinen ersten selbstgestrickten Schal traust oder ob du noch übst, die Stricknadeln richtig rum zu halten. Alle sind willkommen!
Wir helfen gerne bei der Umsetzung deiner eigenen Ideen und geben Hilfestellung, wenn mal wieder irgendwo eine Masche verloren gegangen ist. Gerne können Wolle und Nadeln mitgebracht werden.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich, Vorkenntnisse müssen nicht vorhanden sein.
Interessierte können sich über unser www.faserwerk.info anmelden.
Leitung: Amelie Vogel
Kosten: Um Spende wird gebeten.

Do 28.02. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | frei | Studio
Studio: Perlen Tauchen
Der Dj-Donnerstag im STUDIO

Fr 08.03. | Beginn 20:00, Einlass 19:00 | 26 € | Halle
Konzert: Jesper Munk
Wiederkehr auf Solo-Pfaden
Nach seinem dritten Album „Favourite Stranger“ aus dem Frühjahr 2018 und zwei erfolgreichen Tourneen mit seiner Band ist es Zeit für Jesper Munk, die vergangenen Wochen und Monate Revue passieren zu lassen und die Ideen, als auch Inspirationen für den nächsten musikalischen Exkurs in unbekannte Welten zu sortieren. Was wäre da besser geeignet, als sich auf alte Stärken zu besinnen, auf die Intensität und unvermittelte Kraft der klassischen Solo-Show zu bauen und neue wie auch Songs aus dem Repertoire der letzten vier Jahre im kleinen und besonderen Rahmen zu präsentieren. Roh, pur und intim kommen die Stücke in diesem Umfeld daher und brillieren noch einmal in ganz neuem Glanz.



www.jespermunk.de

Tickets im VVK: www.eventim.de

Mi 20.03. | Beginn 21:30, Einlass 21:00 | frei, Spenden erwünscht | Loretta
Konzert: Club VEB zeigt: High Fidelity
Roots Rock
High Fidelity aus Hannover machen handgemachten Roots Rock. Der an die 70er Jahre angelehnte West-Coast-Sound wird stilistisch durch Einflüsse aus Rock, Folk und Blues abgerundet. Eingängige Songs und eine mitreißende Live-Performance sind die Markenzeichen der vierköpfigen Band. Im Frühjahr 2017 formierte sich die Gruppe um Frontmann Tom Wisniewski, der mit Kneeless Moose in den letzten Jahren zahlreiche Konzerte und Festivals in ganz Deutschland spielte. Im August 2018 veröffentlichte die Band ihre erste EP mit dem Titel High Fidelity und feierte ihre Release Party beim legendären Strangriede Fest in Hannovers Nordstadt. Zahlreiche Konzerte in verschiedenen Clubs unter anderem als Support für Black River Delta aus Schweden wurden gespielt.

Kaum eine Band in der hiesigen Szene schickt ihre Songs und Sounds zwischen Folk-Rock, Country, Blues und Americana so locker-flockig und gekonnt ins Publikum wie die Band um Sänger und Gitarrist Tom Wisniewski, den man in Hannover einst durch Kneeless Moose kennen gelernt hatte. Es ist kaum ein Durchkommen, so voll ist es. Fast alle tanzen, wippen mit oder genießen die Show. Bei bestem Sound spielt sich die Band auf Hochtouren einem Höhepunkt nach dem anderen entgegen. Entsprechend ausgelassen ist die Stimmung und ohne den Bands, die zuvor auf der Open-Air-Bühne gespielt haben Unrecht zu tun, was High Fidelity indoor in der Strangriede Stage spielen und beim Publikum an Resonanzen entfesseln, ist eine sehr große, positive Überraschung. Ein Konzert, das locker internationalen Genre-Ansprüchen genügt, Songs, Farben und Musikfacetten hervorbringt, die man sonst in der Stadt nur selten erlebt, am wenigsten von ortsansässigen Bands. Das dürfte vor allem am Stil Folk/Country/Blues/Americana mit leichten Indie/Alternative- Touch liegen, den High Fidelity mit großer Spielfreude hier zelebrieren, was gen Ende einem kleinen Abriss gleichkommt. Großartig.

Wenn euch das noch nicht überzeugt haben sollte, könnt ihr High Fidelity am 20.03. um 19.30 Uhr schon mal vorab live hören: im Interview mit Radio Tonkuhle auf 105,3 oder im Web.


Fr 29.03. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 15 €, erm. 12 € | Halle
Theater: Schmidt's Katzen
"Totgespielt" – Der Improkrimi
In mancher Katze lauert ein Untier und nicht alle haben 7 Leben. Schmidt’s Katzen umschleichen gefährliche Ecken, streunen über frühneblige Hinterhöfe und treffen auf scharfe Hunde! Wie wurde das Opfer umgebracht? Wer sind die Hauptverdächtigen? Was haben die Spuren am Tatort zu bedeuten? Unser Kommissar ermittelt sich durch einen Fall nach Ihren Vorgaben. In diesem abendfüllenden Improkrimi heißt es Ruhe bewahren und Ohren spitzen, denn nur eins steht fest: einer ist tot – ein anderer war’s.

Kartenpreise: 15 € / erm. 12 € (zzgl. VVK-Gebühr)
Tickets bundesweit an allen Reservix-VVK-Stellen erhältlich und online unter reserix.de.
VVK-Stellen in Hildesheim: HAZ – Ticketshop Hildesheim
ameis Buchecke
Ticketshop Hildesheim
Jim+Jimmy
TUI TravelStar Reisebüro
ameis Buchecke an der Uni
TUI TravelStar Reisebüro / Hildesheim-Itzum
TUI TravelStar Reisebüro / Hildesheim-Ochtersum

Mehr Infos unter schmidtskatzen.de.

Sa 30.03. | Beginn 20:00, Einlass 19:00 | 20 € (erm. 15 €) | KT: 30% | Halle
Konzert: Waldkauz & Cesair
The Pagan Journey
Stücke von uralter Magie, der Weisheit der Natur und dem Rausch des Tanzes: Mal energiegeladen und wild, mal sphärisch und verträumt erklingt die Musik. Ein verbindendes Thema zwischen den Stücken sind alte Sagen und Mythen, deren Kraft und Geheimnis bis heute in der Musik der Band nachhallt. Das ist WALDKAUZ.
Auf historischen und modernen Instrumenten verbinden sie eigene Kompositionen mit Einflüssen aus europäischer Folkmusik. Tanzbare Rhythmen verweben sich mit eingängigen Melodien und bis zu dreistimmige Gesangsarrangements verzaubern das Publikum.
Im Jahr 2018 können WALDKAUZ auf eine fünfjährige Live-Erfahrung im In- und Ausland zurückblicken. Dazu zählen Festivals wie das Wacken Open Air, das Wave Gotik Treffen, und das "Autumn Moon"-Festival. Außerdem konnten sie im Jahr 2016 den Newcomer-Award des Festivals Mediaval für sich entscheiden und haben auf zahlreichen Terminen des Mittelalterlich Phantasie Spectaculum (MPS) gespielt.


CESAIR ist eine 2008 gegründete niederländische Band, die Pagan Folk, World Fusion und World Music produziert. Sie sind die Hauptvertreter der heidnischen Volksmusikszene in den Niederlanden, zusammen mit der heidnischen Folkband Omnia. Die Band bezeichnet ihr Genre als "Epic Folk & Mythic Music".


Waldkauz: www.wald-kauz.de und Facebook

Cesair: www.cesair.nl und Facebook