Presse

KUFA Monatsprogramm (Juli & August 2022) – Pressebilder und -Texte
DOWNLOAD KUFA Pressebilder Juli & August 2022
DOWNLOAD KUFA Pressereader Juli_August 2022 als PDF
DOWNLOAD KUFA Pressereader Juli_August 2022 als Worddatei

KUFA Monatsprogramm (Juni 2022) – Pressebilder und -Texte
DOWNLOAD KUFA Pressebilder Juni 2022
DOWNLOAD KUFA Pressereader Juni 2022 als PDF
DOWNLOAD KUFA Pressereader Juni 2022 als Worddatei

KUFA Infomaterial – Stand Feb. 2022
DOWNLOAD KUFA Imagebilder 2022
DOWNLOAD KUFA Selbstbild 2022

Mi 01.06. | Beginn 12:00, Einlass 12:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: Ukrainian Meetingpoint
Together we are strong
Russisch
Место мира , спокойствия и знакомства. Kulturfabrik Löseke организовывает место встречи для прибывших из Украины и их друзей. Вместе мы сможем познакомится друг с другом по-лучше, обсудить важные темы, узнать чем мы можем вам помочь и просто отвлечься.
NO WAR
YES PEACE

Deutsch
Ein Ort des Friedens, der Ruhe und der Vertrautheit. Die Kulturfabrik Löseke organisiert einen Treffpunkt für Angekommene aus der Ukraine und ihre Freunde. Gemeinsam können wir uns besser kennenlernen, wichtige Themen besprechen, herausfinden, wie wir dir helfen können und einfach ablenken.
NO WAR
YES PEACE




Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Mi 01.06. | Beginn 14:00, Einlass 14:00 | frei | Faserwerk
Stadtkultur: Faserwerk unterwegs...
auf dem Campusfest
Wir sind unterwegs und nehmen mit: zwei Nähmaschinen, eine Kleiderstange mit Second-Hand-Kleidung, einen mobilen Siebdrucktisch und viele Baumwollbeutel.

Komm uns besuchen an unserem Stand beim Campusfest 2022 auf dem Hauptcampus der Uni-Hildesheim!


Dieses Jahr bereits zum zehnten Mal in Folge findet das größte und für die Studierenden bekannteste Fest unserer Universität Hildesheim statt – das Campusfest. Das mit jedem Jahr wachsende Fest wird von immer mehr Menschen wahrgenommen. Das Campusfest wird von einem studentischen Team ehrenamtlich organisiert. Es finanziert sich durch den Getränkeverkauf während des Festes sowie durch finanzielle und materielle Unterstützungsleistungen diverser Sponsor*innen bzw. Förder*innen und ist nicht-kommerziell ausgerichtet.

(Bildquelle: Frederik Preuschoft)

Mi 01.06. | Beginn 17:00, Einlass 17:00 | auf Spendenbasis | Kneipe
Stadtkultur: SoKü
Die SoliKüche kocht vegan
SoKü? Was’n das? Die SoKü (SoliKüche) besteht aus mehreren Kochgruppen, die abwechselnd kochen, um gemeinsam leckeres, veganes Essen zu zaubern, was gegen Spende angeboten wird. Das Essen besteht größtenteils aus Gemüse, das nicht mehr verkauft und sonst weggeschmissen werden würde.
Die SoKü findet jeden ersten und dritten Mittwoch des Monats in der Apotheke statt. Mit dem Kochen beginnen wir um 17 Uhr. Das gemeinsame Essen startet um 20 Uhr entweder auf der Terrasse oder in der APO. Gerne kochen wir auch mal wo anders, z.B. bei einer coolen Veranstaltung. Wir freuen uns immer über Anregungen, Kritik oder weitere Ideen.

Erreichen könnt ihr uns unter sokue@prowe.org

Ohne Mampf kein Kampf!

Für eine pandemisch sichere SoKü beachtet bitte folgende Punkte:
•Wir wollen die Anzahl der Menschen in Innenräumen begrenzen, deswegen kochen wir in
geschlossenen Gruppen, ein Mitkochen ist im Moment also leider nicht möglich.
•Bitte haltet mindestens 1,5 Meter Abstand. Niest und Hustet in eure Armbeuge.
•Im gesamten Innenraum der Apotheke ist eine medizinische Maske (FFP2!) zu
tragen. Am Sitzplatz und beim Verzehr von Speisen kann sie abgenommen werden.
•Es herrscht keine Selbstbedienung, stellt euch bitte an der Theke an, da bekommt ihr Essen und
Getränke.
•Füllt bitte ein Kontaktformular aus. Die Formulare werden nicht eingesehen, werden
weggeschlossen und nach einem Monat vernichtet.
•Um die Abstandsregeln einhalten zu können müssen wir leider die Besucher*innenanzahl auf 35
im Innenraum begrenzen.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Mi 01.06. | Beginn 21:00, Einlass 20:00 | Hut geht rum | Loretta
Konzert: Poly Ghost
Club VEB präsentiert:Dream Pop/ Indie Rock
„Touch me“, so der verheißungsvolle Titel des Debütalbums vom Synth-Pop-Trio Poly Ghost, welches am 21.02.2020 beim Hamburger Label brillJant sounds/Believe veröffentlicht wurde. Damit eröffnet die Band eine wilde Traumwelt von Alienköniginnen, Delfinen und Maschinenmenschen, in welcher sie die surrealen Themen des SEGA Mega Drive-Spiels „Ecco the Dolphin“ in ihre Musik inkludieren und immer wieder „ihren Delfin Ecco“ zu Wort kommen lassen. In der gleichnamigen Single „Touch me“ wird Ecco dazuaufgefordert, berührt zu werden, um eine Zeitreise in eine bessere Zukunft unternehmen zu können. Die Berührung wird zum Türöffner in eine andere, schwer erreichbare Dimension, die jedes Risiko wert ist. Sie gibt der Band auch in ihrem Musikvideo Anlass, ganz „delfinesk“ durch Annäherung und Körperkontakt Grenzen zu überwinden und macht Mut, aktiv und emphatisch zu handeln.

Die Songs spielen mit Funk- und Disco-Elementen der 70’er, getragen von groovenden Basslines der 80’er und werden kombiniert mit vielschichtigen Synthesizer Sounds, die sich dynamisch aufbauen und manchmal – wie die Vocoderstimme – auszubrechen versuchen, angereichert von Gitarren(riffs) des Indierock. In ruhigeren Momenten erinnern sie an die goldene Zeit des Downtempo aus den 90’ern. Bewusst verzichten Poly Ghost auf unnötige Dinge wie eine zweite Strophe oder auf „Junge trifft Mädchen-Geschichten“. Ecco bringt ihnen die Inhalte aus den tiefsten Tiefen der Unterwasserwelten: Sie bringen Wörter hervor, die vertraut und fremd zugleich wirken. Spricht da das Unterbewusstsein? Die zweite Single „I can’t relax in Deutschland“ widmet sich dem grassierenden Whataboutismus und treibt mit einem hochentzündlichen Calypso-Indie-Funkmix noch den letzten abscheulichen Patriotismus aus den Köpfen und den Hüften.
Andere Lieder kreisen hypnotisch um Objekte, die Assoziationen zu realitätsfremden, bittersüßen Urlaubsreisen wecken. „Touch me“ ist eine Reise, die ihren Anfang in einem Retro- Videospiel hat, sich selbst nicht allzu ernst nimmt und damit eine Freiheit gibt, in der alles gesagt, getan und gespielt werden darf.



Mehr Infos unter:
www.polyghost.de/
Reinhören kann man über Spotify.
Reinschauen kann man über YouTube.

Social Media:
Facebook
Instagram

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Do 02.06. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Die tagesaktuellen Corona-Regeln werden eingehalten, siehe auf unserer Website unter: Corona-Regeln

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Do 02.06. | Beginn 19:00, | | Projekt - Outdoor
Tanz: ECCO!
Die kreative Bühne
Es geht wieder los! Nach einer langen Corona-Pause startet die Veranstaltungsreihe ECCO! am 2. Juni wieder.
Die Veranstaltungsreihe ist eine Kooperation des Kulturbüros vom Studentenwerk OstNiedersachsen und der KUFA. Sie ist ein Sprungbrett auf die Bühne und vor Publikum! Einmal im Monat während der Vorlesungszeit bietet sie die Gelegenheit studentische, kulturelle Projekte zu realisieren, eine ungewöhnliche Veranstaltungsidee auszuprobieren oder die eigene Arbeit erneut zu präsentieren.
Den Startschuss für dieses Semester gibt das Künstler*innenkollektiv [mostly] harmless mit ihrer Performance „CREACHING OUT oder sie niesen wenn es haarig ist – eine TrauerFEIER“!
Die Performerinnen fragen nach der Beziehung zwischen Menschen und Monstern. Gemeinsam mit dem Publikum gestalten sie ein Trauerritual für die abwesenden Monster, die im öffentlichen Raum der Stadt keinen Auftritt und keine Plattform bekommen. Dabei werden die Monster von ihren Klischees und negativen Zuschreibungen befreit. So wandelt sich die Trauer um die Abwesenheit der Monster im Laufe der Performance in eine Feier, die ihre Fähigkeiten und ihre Einzigartigkeit zelebriert.
Termin: 02.06.2022 | 19 Uhr | Ottoplatz (Ottostraße 77, 31137 Hildesheim)

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Do 02.06. | Beginn 20:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: APO Kneipenquiz
If you don´t know, now you know!
Für alle Kneipenquiz-Fans gibt es eine gute Nachricht:

Jeden Donnerstag ab 20 Uhr findet das Kneipenquiz in der APO statt.

In Gruppen bis zu 6 Personen könnt ihr euch mit einer Menge unnützem Wissen versorgen und euch an Fragen erfreuen, die niemand allein beantworten kann.

Die tagesaktuellen Corona-Regeln werden eingehalten, informiere Dich auf unserer Website unter: kufa.info
Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Fr 03.06. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Konzert: Jazz Jam Session
Klangliche Experimentierfreude trifft Spontanität
Jeden ersten Freitag im Monat wollen Hildesheimer Studierende eine Session in Hildesheim etablieren, mit der ein Raum geschaffen wird, sich im Spielen von Jazz-/jazzverwandter Musik auszuprobieren und auszutoben.
Dabei liegt der Fokus wohl kaum auf einem traditionellen Verständnis von Jazz. Neben und auch bei dem Spielen von Jazzstandards (Stücke, die in Form von Leadsheets in RealBooks zu finden sind und im Jazz traditionell viel gespielt werden), wollen wir euch dazu einladen, mit klanglicher Experimentierfreude, Spontanität und Offenheit den Abend mit uns zu gestalten. Uns ist es wichtig eine Umgebung zu ermöglichen, in der sich alle wohlfühlen können, in der auch Menschen mit weniger Vorerfahrung sich eingeladen fühlen, mit in den musikalischen Austausch zu treten, wir voneinander lernen können und in der kein Druck herrscht, der sonst manchmal beim Live-Musizieren entsteht. Musikalischen Austausch zu ermöglichen finden wir wichtiger, als virtuose Soli zu spielen.
Der Abend wird in der Regel zum rein-/ und ankommen mit ein paar vorbereiteten Stücken eröffnet, danach freuen wir uns auf gemeinsame musikalische Abenteuer, bei denen alle Instrumente, Ideen, Song- und Klangwünsche willkommen sind.


Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Fr 03.06. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5€ bis 0:00 Uhr, danach 7€ | KT: 50% | Buffo
Party: Black Friday
#HipHop | #Dancehall | #Afro | #Urban | #Cultures
THANK GOD IT‘S BLACK.FRIDAY AGAIN
every first Friday of the month!

NO RULES NO JUDGEMENT • ENJOYMENT • GOOD VIBES
• LOVE • ENERGY



We bring together what belongs together. You can simply put aside the stress of everyday life and celebrate! Take ur homeboys/-girls & let's party together fam!
we can't wait to see you all!

LINE UP
UNCLE S (Product G&B Tour DJ)
D - ONE (Braunschweig)
TII (Hannover)

_________________

Ab 18? Nein, d.h. mit Muttizettel (nur offizieller Vordruck) kommst du auch mit 16 rein, bitte beachte die Hinweise hier www.kufa.info/faq/#FAQ02


Bitte informiert euch rechtzeitig über die geltenden Corona-Regeln: KUFA Corona Regeln

Sa 04.06. | Beginn 21:00, Einlass 21:00 | | Kneipe
Party: SUPERFUNK meets APO
Don't mess with the Funk Brothers
Lange hat es gedauert aber endlich sind sie back. Die Funk Brothers Charles Bronxon & Han Schlomo verwandeln am 04.06.22 ab 21 Uhr die Apotheke in einen großen Dancefloor im Studio 54 Style. Im Gepäck sehr viel gute Laune und ne Menge Feel Good Music. Über Aretha Franklin, Earth Wind and Fire, Kool and the Gang zu den Jackson 5 und dazu Special Cocktails vom APO-Team. Also rein in die Dancin‘ Shoes und ab unter die Disco-Kugel.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Sa 04.06. | Beginn 23:00, Einlass 22:30 | 7€, erm. 3,50€ | KT: 50% | Halle
Party: FeuerRave – tfn_Philharmonie meets Electro
In Kooperation mit dem Theater für Niedersachsen
Die tfn_Philharmonie spielt den imposanten Feuervogel von Igor Strawinsky - und dann steigt der Super Rave. Normalerweise dröhnt der Bass in der KUFA die ganze Nacht, doch an diesem Abend erklingt noch etwas ganz Besonderes:

Strawinskys Feuervogel. Mit dem gleichnamigen Ballett gelang dem Komponisten der internationale Durchbruch. Zu hören sind neben ruhigen Tönen auch folkloristische Melodien und (infernalische) Tänze bis hin zum finalen Jubel.

Die Halle der KUFA wird zum Orchestergraben für die tfn_Philharmonie. Wenn das Stück ausklingt, setzt der Super Rave ein - basierend auf den Klängen des Feuervogels und verwandelt sich dann in einen Super Rave.

Classic meets Electro. Ein einzigartiger Abend erwartet das Publikum.

22:30 Uhr - Einlass
23:00 Uhr - Beginn „Feuervogel“
23:30 Uhr - Übergang zum „SuperRave“

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.
Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Di 07.06. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | auf Spendenbasis | Faserwerk
Stadtkultur: Schreibwerkstatt
Kreatives Schreiben
Du willst etwas Neues ausprobieren? Du träumst vom Schreiben, nimmst es Dir vor, aber es kommt irgendwie immer etwas dazwischen? Du hast Lust auf neuen Input und Schreiben in Gesellschaft?
Egal, ob Du dich eher als Anfänger*in, Vielschreiber*in, als Listen- Nachrichten- oder Baumrindenkritzler*in bezeichnen würdest, komm gerne vorbei. Vorkenntnisse sind keine nötig.
Ziel ist: Ins Tun kommen und Spaß haben. Wir nehmen uns einen Abend lang Zeit um in entspannter Atmosphäre gemeinsam zu schreiben. Ich bringe kleine Impulse und Übungen aus dem Kreativen Schreiben mit, die Blockaden lösen und helfen,
einen Anfang zu finden.
Wenn Du magst, bring gerne Dein eigenes Notizbuch oder Deinen Laptop mit. Papier und Kulis sind da.


Es können maximal 15 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Di 07.06. | Beginn 18:30, Einlass 18:00 | | Seminarraum
Workshop: Capoeira
Afro-brasilianischer Percussion-Workshop und Capoeira-Training
Capoeira ist in seinen afro-brasilianischen Ursprüngen ein als Tanz getarnter Kampf, den die afrikanischen Sklaven in Brasilien entwickelten, um sich gegen ihre Unterdrücker zu behaupten. Die Capoeira vereint Kampf, Musik, Rhythmus und Tanz im gemeinschaftlichen Miteinander. Im Training lernen die Partizipierenden die Bewegungen ebenso wie das Spielen der Instrumente und die Lieder, damit also auch implizit die brasilianische Sprache. Die Lieder thematisieren den Alltag wie auch die Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung im kolonialisierten Brasilien. Die Capoeiristas sprechen somit auch eine friedenspolitische Sprache: für Gleichberechtigung und ein friedliches und gewaltloses Miteinander. Es geht nicht um Wettbewerb oder darum, andere zu verletzen oder zu besiegen. Capoeira wird gespielt. Sie schult, das eigene Verhalten zu kontrollieren, stetig zu reflektieren und sich mit der anderen Person spielerisch auseinanderzusetzen.

Nicht zuletzt ist Capoeira eine Körperkunst, die es Menschen ermöglicht, sich tänzerisch auszudrücken und Körperkontrolle sowie akrobatische Fitness zu trainieren.

Einen noch lebendigeren Eindruck gibts auf unserer Website capoeira-angola-hannover.de/

Capoeira Training: 18:30 bis 20:30 Uhr
Afrobrasilianische Percussion: 20:30 bis 21:30 Uhr

Damit alle sicher miteinander trainieren, möchten wir euch bitten, vorm Training einen Schnelltest zu machen.

Mi 08.06. | Beginn 12:00, Einlass 12:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: Ukrainian Meetingpoint
Together we are strong
Russisch
Место мира , спокойствия и знакомства. Kulturfabrik Löseke организовывает место встречи для прибывших из Украины и их друзей. Вместе мы сможем познакомится друг с другом по-лучше, обсудить важные темы, узнать чем мы можем вам помочь и просто отвлечься.
NO WAR
YES PEACE

Deutsch
Ein Ort des Friedens, der Ruhe und der Vertrautheit. Die Kulturfabrik Löseke organisiert einen Treffpunkt für Angekommene aus der Ukraine und ihre Freunde. Gemeinsam können wir uns besser kennenlernen, wichtige Themen besprechen, herausfinden, wie wir dir helfen können und einfach ablenken.
NO WAR
YES PEACE




Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Mi 08.06. | Beginn 21:00, Einlass 20:00 | Hut geht rum | Loretta
Konzert: Abgesang + CASUS
Club VEB präsentiert: Black & Death Metal
Abseits von Genre-Konventionen, wie Corpse Paint und umgedrehten Kreuzen auf der Bühne, entwickelten Abgesang aus Nürnberg ihre eigene Version von Black Metal.

Dabei stehen Atmosphäre, Melodie und eine textliche Auseinandersetzung mit Themen wie der Entfremdung in der urbanen Gesellschaft im Mittelpunkt.


Die Live-Shows der Band finden dabei im Zwielicht aus Melancholie, Schönheit und der Bitterkeit des menschlichen Daseins statt und entführen in eine dystopische Vision einer Welt zwischen Konkurrenzkampf und Vereinsamung.

Support: CASUS (Hildesheim)
Casus melden sich 2022 mit erneuerter Besetzung zurück, wobei die Positionen an der Gitarre, dem Bass und den Mikrofonen seit nunmehr 14 Jahren unverändert sind. Das neue Material ist geradliniger, aber keineswegs weniger brutal oder abwechslungsreich und wird Euch noch exakter als gewohnt um die Ohren geschlagen.

Sobald es die leidige Situation zulässt, werden die Jungs wieder das europäische Ausland betouren und im Laufe des Jahres eine neue CD einprügeln.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Do 09.06. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 09.06. | Beginn 17:00, Einlass 17:00 | Spendenempfehlung 8€-15€ | Faserwerk
Stadtkultur: In der Dunkelkammer 1: Analoge Filme entwickeln
Workshop im Faserwerk
Du interessierst die für analoge Fotografie? Du hast vielleicht bereits den ein oder anderen Schwarz-Weiß-Negativfilm und willst jetzt wissen wie man diesen Film selbstständig entwickeln kann? In diesem Workshop lernst du die Grundlagen der S/W-Filmentwicklung und kannst deine eigenen S/W-Film entwickeln. Bringe diese bitte zum Workshop mit.

Der Workshop dauert 1,5 Stunden. Er beginnt jeweils um 17, 18:30 und 20 Uhr. Pro Zeit-Slot können zwei Personen teilnehmen. Gebe bei der Anmeldung bitte gerne an, zu welcher Zeit du teilnehmen möchtest.

Es können maximal 6 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 09.06. | Beginn 20:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: APO Kneipenquiz
If you don´t know, now you know!
Für alle Kneipenquiz-Fans gibt es eine gute Nachricht:

Jeden Donnerstag ab 20 Uhr findet das Kneipenquiz in der APO statt.

In Gruppen bis zu 6 Personen könnt ihr euch mit einer Menge unnützem Wissen versorgen und euch an Fragen erfreuen, die niemand allein beantworten kann.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 09.06. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5 €, mit KT 2,50 € | KT: 50% | Buffo
Party: Thirsty Thursday
Bass, Mash-Ups, Evergreens, Hits und RemixRiddims
Der neue Donnerstag in #Hillywood!

Komm mit uns auf eine musikalische Reise durch Tanz und Bass, Mash-Ups, Evergreens, Hits und RemixRiddims.



Hier beendest du deine Durststrecke. Zum Löschen geht es direkt an die Bar.

LINE UP
UNCLE S (Jamule & Loredana Support DJ)
D - ONE (Braunschweig)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ab 18? Nein, d.h. mit Muttizettel (nur offizieller Vordruck) kommst du auch mit 16 rein, bitte beachte die Hinweise hier www.kufa.info/faq/#FAQ02

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Fr 10.06. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Konzert: Acoustic Jam Session
Von Bal Folk bis Blues
Immer am zweiten Freitag des Monats findet in der neuen Bar der Kulturfabrik die hauseigene akustische Jam-Session statt. Angeregt durch den FolkStammTisch Berlin treffen hier musikalische Genres von Bal Folk bis Blues zusammen, um Musiker*innen die Chance zu bieten, ungezwungen in musikalischen Dialog zu treten und das gemeinsame Musizieren als gleichwertig soziales sowie künstlerisches Mittel wieder aufleben zu lassen. Dabei unterscheidet sie sich maßgeblich von einer Open Stage, da das spontane (rücksichtsvolle) Einsteigen jederzeit erwünscht ist und es keine klare Trennung zwischen Bühne und Publikum gibt.

Zunächst liegt der musikalische Schwerpunkt auf der europäischen Bordunmusik, d.h. traditioneller und moderner Tanzmusik auf traditionellen Instrumenten, aber auch andere Instrumente, Stimmen und Richtungen sind immer sehr herzlich willkommen, so lange sie akustisch, also unverstärkt, sind.

Komm' vorbei und genieße einen Abend voller grooviger, eingängiger und manchmal auch verträumter Melodien aus den verschiedensten Ecken der Welt, oder bring deine Eigenen mit und stimme sie an. Egal ob Du einfach nur auf ein Getränk vorbeischauen oder dich mal ausprobieren willst, jeder Mensch ist herzlich willkommen.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Fr 10.06. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 12,- normal / 9,- € ermäßigt | KT: 30% | Halle
Konzert: Hiraes + Source of Rage
Melodic Death Metal in der KUFA


Tickets bei KUFA


Hiraes:

Auferstanden aus der Asche der aufgelösten Band Dawn of Disease, hat die deutsche Formation HIRAES gerade ihre Reise angetreten, um ihren monumentalen Melodic Death Metal in die Welt hinauszutragen. HIRAES vereint die volle Kraft aller vier Instrumentalisten von Dawn of Disease (Lukas Kerk, Oliver Kirchner, Christian Wösten und Mathias Blässe) mit der kraftvollen Stimme von Britta Görtz (Critical Mess, ex-Cripper), um ein aufregendes neues Melodic Death Erlebnis zu schaffen. Die Musik des Quintetts oszilliert zwischen hymnischen Melodien und mitreißendem Gitarrenriffing; atemberaubende Hooklines werden von unerbittlichem Drumming begleitet und die insgesamt melancholische Stimmung wird von den markanten, vielseitigen und eingängigen Growls von Sängerin Britta gekrönt. Diese eigene bemerkenswerte musikalische Identität findet sich auch in der Bedeutung des Begriffs HIRAES wieder: Abgeleitet vom walisischen Wort hiraeth, das für die Nostalgie und Sehnsucht nach verlorenen Orten der Vergangenheit oder einem Zuhause, das es vielleicht nie gab, steht, schwebt über dem gesamten Konzept von HIRAES ein tiefes Gefühl der Schwermut.



Source of Rage:

Melodic Groove Metal, was will man mehr? Source of Rage aus der Region Hildesheim stehen genau hierfür. Für tanzbaren Nackenbruch samt der nötigen technischen Finesse und griffigen Melodien – eben das, was bei einem Kaltgetränk Feierlaune sowie Emotionen überschwappen lässt.
Oliver Roffmann und die drei Brüder Marko, Thilo und Riko Krause ergänzen sich passgenau. So entstanden 2015 die EP antagonize und zwei Jahre später das Debütalbum Realise the Scope, welches im Institut für Wohlklangforschung in Hannover aufgenommen wurde. Es geht um Reibung, Aggressionen, verschiedene Denkansätze und daraus resultierende positive Energie. Dieser Mix bescherte Source of Rage 2019 den Gewinn des Deutschlandfinales des Wacken Open Air Metal Battles. Neben dem Wacken Open Air und dem Dong Open Air wurden zahlreiche kleinere und größere Festivalgigs absolviert und dabei mit Größen wie Kataklysm, Alestorm, Insomnium und vielen weiteren namhaften Bands die Bühne geteilt. Es wurden internationale Live-Erfahrungen gesammelt und mehrere Musik- und Livevideos zu Songs vom aktuellen Album veröffentlicht.
2021 markiert mit der Veröffentlichung der ersten Video-Single des noch unbetitelten neuen Albums den nächsten wichtigen Schritt für Source of Rage. Aware wurde von dem weltweit renommierten Produzenten Lasse Lammert in dessen LSD-Studios in Lübeck aufgenommen und produziert. Die Songs des neuen Albums zeigen sich ausgereifter. Sie sind mit der Absicht versehen, das eigene Subgenre weiter zu etablieren und sich mit dem eigenen Sound sowie auch den inhaltlichen Themen der Songs ein Alleinstellungsmerkmal zu erarbeiten, dass es erlaubt, aus der großen Masse an guten modernen Metal-Bands herauszustechen.



Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Sa 11.06. | Beginn 19:30, Einlass 19:00 | 7€, erm. 5€ | KT: 30% | Halle
Konzert: Back Alive
Wir bringen das Radio wieder auf die Bühne!
„BACK ALIVE !“ bringt das zurück, was allen Konzertfans fehlt - einen Abend lang wieder Musik spüren, aufatmen, sich lebendig fühlen, tanzen, lachen und sich begegnen - ein richtiges Live Erlebnis!

Präsentiert wird der Konzertabend von Radio Tonkuhle in der KUFA. Wer Livemusik vermisst, ist hier genau richtig!

Zwei professionelle Bands, ein DJ und eine Schülerband machen den Abend zu einem bunten Erlebnis.

Genauso wichtig wie die professionellen Bands, ist die Schülerband, denn es geht darum, auch jungen Menschen wieder Raum zu bieten, sich auszuleben und sie dabei zu fördern. Wir wollen in Corona-Zeiten die Möglichkeit geben, Spaß zu haben, Erfahrungen und Erinnerungen zu sammeln, sich zu begegnen und Kontakte zu knüpfen.


(Me & Ms Jacobs/Pressebild)

LINE UP:
- Me & Ms Jacobs: "Eine gesunde Mischung aus Melancholie und Rock’n’Roll" (Hannover)
- teget: "Ein Mix aus Klängen der 80er & 90er, gepaart mit zeitgemäßem und ehrlichem Pop" (Hi)
- Black Beez: Schülerband der Robert-Bosch-Gesamtschule/Rock & Pop (Hi)
- DJ Score 34: Spielt einen bunten Mix aus Rap und DnB, Samples und Raggae (Hi)

TIMELINE:
- 19:30 - 19:50 Black Beez
- change over DJ Score 34
- 20:20 - 21:15 teget
- change over DJ Score 34
- 21:45 - 22:45 Me & Ms Jacobs

Das Organisationsteam: Anna Brucks, Paul Wiszinski und Maura Deckert freuen sich auf Euch.
----------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Sa 11.06. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 7€, erm. 3,50€ | KT: 50% | Buffo
Party: Mainstream Sellout
Alles, was das Musikherz begehrt!
Die neue Partyreihe in der KUFA! Wir spielen die ganze Nacht Musik für alle. Das Motto des Abends lautet Zeit für Guilty Pleasures. Musikwünsche sind ausdrücklich erwünscht! Ob Pop, Rock oder Partytrash - wir feiern alles und die ganze Nacht!

_________________

Ab 18? Nein, d.h. mit Muttizettel (nur offizieller Vordruck) kommst du auch mit 16 rein, bitte beachte die Hinweise hier www.kufa.info/faq/#FAQ02
b


Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Mo 13.06. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Di 14.06. | Beginn 18:30, Einlass 18:00 | | Seminarraum
Workshop: Capoeira
Afro-brasilianischer Percussion-Workshop und Capoeira-Training
Capoeira ist in seinen afro-brasilianischen Ursprüngen ein als Tanz getarnter Kampf, den die afrikanischen Sklaven in Brasilien entwickelten, um sich gegen ihre Unterdrücker zu behaupten. Die Capoeira vereint Kampf, Musik, Rhythmus und Tanz im gemeinschaftlichen Miteinander. Im Training lernen die Partizipierenden die Bewegungen ebenso wie das Spielen der Instrumente und die Lieder, damit also auch implizit die brasilianische Sprache. Die Lieder thematisieren den Alltag wie auch die Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung im kolonialisierten Brasilien. Die Capoeiristas sprechen somit auch eine friedenspolitische Sprache: für Gleichberechtigung und ein friedliches und gewaltloses Miteinander. Es geht nicht um Wettbewerb oder darum, andere zu verletzen oder zu besiegen. Capoeira wird gespielt. Sie schult, das eigene Verhalten zu kontrollieren, stetig zu reflektieren und sich mit der anderen Person spielerisch auseinanderzusetzen.

Nicht zuletzt ist Capoeira eine Körperkunst, die es Menschen ermöglicht, sich tänzerisch auszudrücken und Körperkontrolle sowie akrobatische Fitness zu trainieren.

Einen noch lebendigeren Eindruck gibts auf unserer Website capoeira-angola-hannover.de/

Capoeira Training: 18:30 bis 20:30 Uhr
Afrobrasilianische Percussion: 20:30 bis 21:30 Uhr

Damit alle sicher miteinander trainieren, möchten wir euch bitten, vorm Training einen Schnelltest zu machen.

Mi 15.06. | Beginn 12:00, Einlass 12:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: Ukrainian Meetingpoint
Together we are strong
Russisch
Место мира , спокойствия и знакомства. Kulturfabrik Löseke организовывает место встречи для прибывших из Украины и их друзей. Вместе мы сможем познакомится друг с другом по-лучше, обсудить важные темы, узнать чем мы можем вам помочь и просто отвлечься.
NO WAR
YES PEACE

Deutsch
Ein Ort des Friedens, der Ruhe und der Vertrautheit. Die Kulturfabrik Löseke organisiert einen Treffpunkt für Angekommene aus der Ukraine und ihre Freunde. Gemeinsam können wir uns besser kennenlernen, wichtige Themen besprechen, herausfinden, wie wir dir helfen können und einfach ablenken.
NO WAR
YES PEACE




Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Mi 15.06. | Beginn 17:00, Einlass 17:00 | Spendenempfehlung 4€-8€ | Faserwerk
Stadtkultur: [ENTFÄLLT!] Schnippeln und Schnacken
Zu Tisch auf dem Ottoplatz
Es scheint die Sonne und wir verbringen viel Zeit draußen auf dem Ottoplatz. Am 15., 22. und 29. Juni könnt ihr mit uns gemeinsam neue Aufstrich-Rezepte erproben, Weinblätter rollen und die koreanische Küche ein bisschen kennenlernen. Nach dem gemeinsamen Kochen, sitzen wir zusammen und genießen einen schönen Sommerabend.
Für Zutaten und Rezepte sorgen wir, Getränke dürfen gerne mitgebracht werden.

Es können maximal 10 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

(Bildquelle: Maarten van den Heuvel)

Mi 15.06. | Beginn 17:00, Einlass 17:00 | auf Spendenbasis | Kneipe
Stadtkultur: SoKü
Die SoliKüche kocht vegan
SoKü? Was’n das? Die SoKü (SoliKüche) besteht aus mehreren Kochgruppen, die abwechselnd kochen, um gemeinsam leckeres, veganes Essen zu zaubern, was gegen Spende angeboten wird. Das Essen besteht größtenteils aus Gemüse, das nicht mehr verkauft und sonst weggeschmissen werden würde.
Die SoKü findet jeden ersten und dritten Mittwoch des Monats in der Apotheke statt. Mit dem Kochen beginnen wir um 17 Uhr. Das gemeinsame Essen startet um 20 Uhr entweder auf der Terrasse oder in der APO. Gerne kochen wir auch mal wo anders, z.B. bei einer coolen Veranstaltung. Wir freuen uns immer über Anregungen, Kritik oder weitere Ideen.

Erreichen könnt ihr uns unter sokue@prowe.org

Ohne Mampf kein Kampf!

Für eine pandemisch sichere SoKü beachtet bitte folgende Punkte:
•Wir wollen die Anzahl der Menschen in Innenräumen begrenzen, deswegen kochen wir in
geschlossenen Gruppen, ein Mitkochen ist im Moment also leider nicht möglich.
•Bitte haltet mindestens 1,5 Meter Abstand. Niest und Hustet in eure Armbeuge.
•Im gesamten Innenraum der Apotheke ist eine medizinische Maske (FFP2!) zu
tragen. Am Sitzplatz und beim Verzehr von Speisen kann sie abgenommen werden.
•Es herrscht keine Selbstbedienung, stellt euch bitte an der Theke an, da bekommt ihr Essen und
Getränke.
•Füllt bitte ein Kontaktformular aus. Die Formulare werden nicht eingesehen, werden
weggeschlossen und nach einem Monat vernichtet.
•Um die Abstandsregeln einhalten zu können müssen wir leider die Besucher*innenanzahl auf 35
im Innenraum begrenzen.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Mi 15.06. | Beginn 20:00, Einlass 20:00 | Hut geht rum | Loretta
Konzert: Meet & Greet Club VEB
Club VEB präsentiert: VEB-Kollektiv
Ahoi hoi, Freund*innen des besten Clubs der Welt und allen die es noch werden wollen!

Nach all den geilen Wochen, heftig guter Konzerte und kurz vor Ende der 1. Halbzeit, gönnen wir uns mal eine kleine Verschnaufpause, um dann wieder zum Endspurt anzusetzen.


Auch wenn wir keine Band(s) da haben, so wird es erfrischende Kaltgetränke und den ein oder anderen Special Drink geben. Wir möchten euch die Gelegenheit geben, den Club und uns einmal näher kennen zu lernen.....und vllt. habt ihr ja eh schon immer irgendwie Bock Teil des Club-Kollektivs zu werden.

Bis dahin,
euer Club VEB Kollektiv

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Do 16.06. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 16.06. | Beginn 17:00, Einlass 17:00 | Spendenempfehlung 10€-20€ | Faserwerk
Stadtkultur: In der Dunkelkammer 2: Abzüge machen
Workshop im Faserwerk
Du fotografierst gerne mit deiner analogen Kamera? Du hast einen entwickelten Schwarz-Weiß-Negativfilm und würdest gerne selber Abzüge davon machen? In diesem Workshop lernst du den Umgang mit Vergrößerer, Entwickler, Fixierer und co.. In der Dunkelkammer kannst du deine Fotos auf Fotopapier bis Größe A3 bannen. Bitte bring einen entwickelten Schwarz-Weiß-Negativfilm mit.

Der Workshop dauert 1,5 Stunden. Er beginnt jeweils um 17, 18:30 und 20 Uhr. Pro Zeit-Slot können zwei Personen teilnehmen. Gebe bei der Anmeldung bitte gerne an, zu welcher Zeit du teilnehmen möchtest.

Es können maximal 6 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 16.06. | Beginn 20:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: APO Kneipenquiz
If you don´t know, now you know!
Für alle Kneipenquiz-Fans gibt es eine gute Nachricht:

Jeden Donnerstag ab 20 Uhr findet das Kneipenquiz in der APO statt.

In Gruppen bis zu 6 Personen könnt ihr euch mit einer Menge unnützem Wissen versorgen und euch an Fragen erfreuen, die niemand allein beantworten kann.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 16.06. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5 €, mit KT 2,50 € | KT: 50% | Buffo
Party: Disk.o
There is no thursday like dis(k.o.) thursday
Von Synthpop durch Technojungle, auf Voguewaves zu Mashups, Deephousig ins House of Buffo. Die Disk.o-Community (arjya, armin pflock, cridesce, aua&angst, djfaraz) sind jeden III. Donnerstag Host des Monats mit der Creme-de-la-Domäne & Special Guest(s) im House of Buffo. Komm rein zu Sounds, Light and Atmospheres provided with love.


--------------------------
Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Fr 17.06. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 20,-€ / 16,-€ ermäßigt | Halle
Theater: Schmidt's Katzen
Totgespielt – der Improkrimi
In mancher Katze lauert ein Untier und nicht alle haben sieben Leben. Schmidt’s Katzen umschleichen gefährliche Ecken, streunen über frühneblige Hinterhöfe und treffen auf scharfe Hunde! Wie wurde das Opfer umgebracht? Wer sind die Hauptverdächtigen? Was haben die Spuren am Tatort zu bedeuten? Unser Kommissar ermittelt sich durch einen Fall nach Ihren Vorgaben. In diesem abendfüllenden Improkrimi heißt es Ruhe bewahren und Ohren spitzen, denn nur eins steht fest: einer ist tot - ein anderer war’s.


Tickets bei KUFA

Die tagesaktuellen Corona-Regeln werden eingehalten, siehe auf unserer Website unter: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Fr 17.06. | Beginn 20:30, Einlass 20:00 | frei | KT: 30% | Kneipe
Konzert: Hypnos Quartett
Jazz & Wine präsentiert: Eigenkompositionen und selten gespielter Jazz
Durch eine Kollaboration im Rahmen der Reihe Jaz z& Wine konnten die vier Musiker*innen des Hypnos Quartett bereits zweimal gemeinsam auftreten. Trotz der großen räumlichen Trennung, bestand der Wunsch weiterhin künstlerisch zusammen zu arbeiten, was durch ein weiteres Konzert in Hildesheim nun möglich wird. Die Musik ist durch die gemeinsame Leidenschaft für zeitgenössischen Jazz und das Interesse an freier Improvisation und Experimentierfreude geprägt.
Für das Konzert wird ein vielseitiges Programm aus Eigenkompositionen und selten gespielten Stücken aus dem Jazz Repertoire erarbeitet.

Diego Rodríguez - Gitarre
Richard Häckel - Saxophon
Clara Däubler - Kontrabass
Daniel Guerrero - Schlagzeug

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Sa 18.06. | Beginn 11:00, Einlass 11:00 | 5 | Kneipe
Speisen: [ENTFÄLLT!] Vegi-Brunch
Bedenkenlos und reichhaltig essen gehen
Da freut sich Mensch und Tier. Hinter dem Vegi-Brunch steckt ein nicht-kommerzielles Projekt, das ein klares Ziel verfolgt: Menschen, die sich aus Überzeugung fleischlos ernähren, die Möglichkeit zu geben, bedenkenlos reichhaltig essen zu gehen und gemeinsam in Kontakt zu treten. „Wir freuen uns auch über alle, die sich normalerweise nicht vegetarisch oder vegan ernähren. Wir möchten am Beispiel unserer eigenen Ernährung unsere Beweggründe dafür durch ein schmackhaftes, abwechslungsreiches Buffet näher bringen.“

Das lässt kaum Wünsche offen. Es gibt frische, selbst gebackene Brötchen, veganes Nougat, vegane Marmelade frei von Gelatine und sogar veganes Mett. Immer im gesunden Wechsel kommen verschiedene selbst gemachte Aufstriche und Süßspeisen. Um 11 Uhr beginnt der Brunch, ab 12.15 Uhr wird warm aufgetischt. Unglaublich, aber wahr: Für schneidige fünf Euro kommt die unschlagbare Ansage: „All-you-can-eat-and-drink“ inklusive Kakao, Kaffee, verschiedene Teesorten, Wasser und Säfte.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Sa 18.06. | Beginn 14:00, Einlass 14:00 | Spendenempfehlung 24€-60€ | Faserwerk
Stadtkultur: Experimenteller Siebdruck – Eigene Motive drucken
zweitägiger Kreativworkshop Teil 1/2
Der Siebdruck als grafisches Druckverfahren ermöglicht es dir, deine eigenen Designs auf verschiedene Untergründe zu drucken. In unserer Siebdruckwerkstatt drucken wir auf Textilien und auf Papier. In diesem Workshop lernst du, wie du dein eigenes Motiv entwirfst: Ganz analog mit Pinsel, Feder und Schere oder digital am Computer. Du erfährst alles darüber, wie man ein Sieb belichtet und worauf man beim Drucken so achten muss.

Vorkenntnisse brauchst du dafür nicht. Gern kannst du Stoffe, Kleidung, Taschen o.Ä. zum Bedrucken mitbringen.

Nach der Anmeldung erhältst du weitere Informationen zur Vorbereitung von unserem Siebdrucker Peter.

Es können maximal 6 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Workshop-Zeiten: jeweils 14:00 - 18:00 Uhr

Kursort: Faserwerk, Nähstudio, Ottostr. 77 , 31137 Hildesheim

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Sa 18.06. | Beginn 20:30, Einlass 20:00 | 15 €, erm. 10 € | KT: 30% | Loretta
Konzert: Heathen Apostles
Gothic-Root-Music/ Bluegrass/Blues/ Gypsy-Jazz
Geboren aus den Stimmen vergangener Leben und getauft im Dreck erinnert die Gothic-Americana-Musik der Heathen Apostles an ein vergangenes Kapitel der amerikanischen Geschichte. Mit kontrastierenden Einflüssen wie Bauhaus, Nick Cave & the Bad Seeds und The Pogues sowie Howlin' Wolf, Loretta Lynn und Bessie Smith haben die Heathen Apostels einen Musikstil geschaffen, der Engel und Dämonen zugleich beschwört und eine abgedunkelte Seele erhellt.

Als sich die Femme Fatale Mather Louth (Radio Noir) und der Rock'n Roll-Veteran Chopper Franklin (The Cramps, Nick Curran & the Lowlifes) an einem Sommerabend trafen, entdeckten sie schnell eine gegenseitige Wertschätzung für Mordballaden, Americana und Memento Mori. Es dauerte nicht lange, bis eine Zusammenarbeit entstand, die versuchte, diese musikalischen Vorlieben der beiden in einer Klanglandschaft, den Heathen Apostles, zu verbinden. Das Ganze wurde mit dem Auftreten von Thomas Lorioux (The Kings of Nuthin') am Bass und Luis Mascaro an der Violine noch großartiger.

Heathen Apostles umgeben sich mit eindringlichen Melodien, Moll-Akkorden und spielen mit musikalischen Einflüssen wie Gothic-Roots-Musik, Bluegrass, Blues und Gypsy Jazz, die alle geschickt durch den dunklen und manchmal grüblerischen Geist der Band aus einer vergangenen Zeit verbunden sind.


www.heathenapostles.com

Tickets im Vorverkauf:
Tickets bei KUFA

Sa 18.06. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 6€ bis 0:00 Uhr, danach 8€ | KT: 50% | Buffo
Party: The Booty Shakin'
Drum'n'Bass & more
Seit 2002 sorgt die Partyreihe The Booty Shakin für frisches Tanzvergnügen: Drum'n'Bass, Breaks und Jungle fühlen sich hier bestens aufgehoben. Dafür verantwortlich zeigen sich die Residents Dundee, DJ Taz, MC Mall-T und iCarl. Seit 2014 gibt es einmal pro Quartal eine The Booty Shakin-D'n'B-Compilation mit vielen Tracks, die auf den Veranstaltungen laufen. Die Booty-Crew hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, immer alles zu geben und die Gäste jedes Mal mit dem Feinsten und Neusten aus den basslastigen Genres zu befeuern!

Im Kombiticket mit HILDE TANZT!!

_________________

Ab 18? Nein, d.h. mit Muttizettel (nur offizieller Vordruck) kommst du auch mit 16 rein, bitte beachte die Hinweise hier www.kufa.info/faq/#FAQ02


Bitte informiert euch rechtzeitig über die geltenden Corona-Regeln: KUFA Corona Regeln

Sa 18.06. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 6€ bis 0:00 Uhr, danach 8€ | KT: 50% | Halle
Party: Hilde tanzt!
Die neue Alte in der KUFA
DJ Braesh & Jesse James bringen für euch die Hilde zum tanzen. Mit im Gepäck: Neues, Angesagtes und Altbekanntes aus Indie, Rock, Alternative und Artverwandtem. Also weg mit dem Besen und rein in die KUFA.

Im Kombiticket mit THE BOOTY SHAKIN´!

_________________

Ab 18? Nein, d.h. mit Muttizettel (nur offizieller Vordruck) kommst du auch mit 16 rein, bitte beachte die Hinweise hier www.kufa.info/faq/#FAQ02


Bitte informiert euch rechtzeitig über die geltenden Corona-Regeln: KUFA Corona Regeln

So 19.06. | Beginn 14:00, Einlass 14:00 | Spendenempfehlung 24€-60€ | Faserwerk
Stadtkultur: Experimenteller Siebdruck – Eigene Motive drucken
zweitägiger Kreativworkshop Teil 2/2
Der Siebdruck als grafisches Druckverfahren ermöglicht es dir, deine eigenen Designs auf verschiedene Untergründe zu drucken. In unserer Siebdruckwerkstatt drucken wir auf Textilien und auf Papier. In diesem Workshop lernst du, wie du dein eigenes Motiv entwirfst: Ganz analog mit Pinsel, Feder und Schere oder digital am Computer. Du erfährst alles darüber, wie man ein Sieb belichtet und worauf man beim Drucken so achten muss.

Vorkenntnisse brauchst du dafür nicht. Gern kannst du Stoffe, Kleidung, Taschen o.Ä. zum Bedrucken mitbringen.

Nach der Anmeldung erhältst du weitere Informationen zur Vorbereitung von unserem Siebdrucker Peter.

Es können maximal 6 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Workshop-Zeiten: jeweils 14:00 - 18:00 Uhr

Kursort: Faserwerk, Nähstudio, Ottostr. 77 , 31137 Hildesheim

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Mo 20.06. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Di 21.06. | Beginn 18:30, Einlass 18:00 | | Seminarraum
Workshop: Capoeira
Afro-brasilianischer Percussion-Workshop und Capoeira-Training
Capoeira ist in seinen afro-brasilianischen Ursprüngen ein als Tanz getarnter Kampf, den die afrikanischen Sklaven in Brasilien entwickelten, um sich gegen ihre Unterdrücker zu behaupten. Die Capoeira vereint Kampf, Musik, Rhythmus und Tanz im gemeinschaftlichen Miteinander. Im Training lernen die Partizipierenden die Bewegungen ebenso wie das Spielen der Instrumente und die Lieder, damit also auch implizit die brasilianische Sprache. Die Lieder thematisieren den Alltag wie auch die Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung im kolonialisierten Brasilien. Die Capoeiristas sprechen somit auch eine friedenspolitische Sprache: für Gleichberechtigung und ein friedliches und gewaltloses Miteinander. Es geht nicht um Wettbewerb oder darum, andere zu verletzen oder zu besiegen. Capoeira wird gespielt. Sie schult, das eigene Verhalten zu kontrollieren, stetig zu reflektieren und sich mit der anderen Person spielerisch auseinanderzusetzen.

Nicht zuletzt ist Capoeira eine Körperkunst, die es Menschen ermöglicht, sich tänzerisch auszudrücken und Körperkontrolle sowie akrobatische Fitness zu trainieren.

Einen noch lebendigeren Eindruck gibts auf unserer Website capoeira-angola-hannover.de/

Capoeira Training: 18:30 bis 20:30 Uhr
Afrobrasilianische Percussion: 20:30 bis 21:30 Uhr

Damit alle sicher miteinander trainieren, möchten wir euch bitten, vorm Training einen Schnelltest zu machen.

Mi 22.06. | Beginn 12:00, Einlass 12:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: Ukrainian Meetingpoint
Together we are strong
Russisch
Место мира , спокойствия и знакомства. Kulturfabrik Löseke организовывает место встречи для прибывших из Украины и их друзей. Вместе мы сможем познакомится друг с другом по-лучше, обсудить важные темы, узнать чем мы можем вам помочь и просто отвлечься.
NO WAR
YES PEACE

Deutsch
Ein Ort des Friedens, der Ruhe und der Vertrautheit. Die Kulturfabrik Löseke organisiert einen Treffpunkt für Angekommene aus der Ukraine und ihre Freunde. Gemeinsam können wir uns besser kennenlernen, wichtige Themen besprechen, herausfinden, wie wir dir helfen können und einfach ablenken.
NO WAR
YES PEACE




Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Mi 22.06. | Beginn 17:00, Einlass 17:00 | Spendenempfehlung 4€-8€ | Faserwerk
Stadtkultur: Schnippeln und Schnacken
Zu Tisch auf dem Ottoplatz
Es scheint die Sonne und wir verbringen viel Zeit draußen auf dem Ottoplatz. Am 15., 22. und 29. Juni könnt ihr mit uns gemeinsam neue Aufstrich-Rezepte erproben, Weinblätter rollen und die koreanische Küche ein bisschen kennenlernen. Nach dem gemeinsamen Kochen, sitzen wir zusammen und genießen einen schönen Sommerabend.
Für Zutaten und Rezepte sorgen wir, Getränke dürfen gerne mitgebracht werden.

Es können maximal 10 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

(Bildquelle: Maarten van den Heuvel)

Mi 22.06. | Beginn 21:00, Einlass 20:00 | Hut geht rum | Loretta
Konzert: Second Youth
Club VEB präsentiert: Punkrock aus Italien
Seit 2015 ist die Band gemeinsam unterwegs. Mit ihren Bandnamen huldigen die Jungs dabei ihren Lieblingsbands Ende der 1990er bzw. Anfang der 2000er – und genauso hören sich Second Youth auch an! Kurzform: Sardiniens Antwort auf Get Dead
Support: Friends with Boats
Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 23.06. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 23.06. | Beginn 20:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: APO Kneipenquiz
If you don´t know, now you know!
Für alle Kneipenquiz-Fans gibt es eine gute Nachricht:

Jeden Donnerstag ab 20 Uhr findet das Kneipenquiz in der APO statt.

In Gruppen bis zu 6 Personen könnt ihr euch mit einer Menge unnützem Wissen versorgen und euch an Fragen erfreuen, die niemand allein beantworten kann.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 23.06. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | nur VVK! | Halle
Party: [AUSVERKAUFT!] Welcome Back Vol. 8
Es ist wieder Zeit für die geilste Party in Hildesheim!
***Liebe Gäste, es wird keine Abendkasse geben***

Die Fachschaften Psychologie, Sozial- und Organisationspädagogik und Erziehungswissenschaften laden ein zur:

Welcome back! Vol. 8 – Die Willkommensparty für alle Neuen, Wiedergekehrten und Hiergebliebenen!


Mittlerweile gehen wir schon in die 8. Runde und sorgen mit 4 verschiedenen DJ's und Musikrichtungen für eine großartige Nacht, welche den Start ins Wintersemester 2021 mit Musik, Tanz und natürlich ganz viel Spaß einläuten soll! Also schnappt euch eure liebsten Menschen und genießt gemeinsam mit uns eine unvergessliche Party!
Wir haben eure 3 Lieblingsfloors wieder mit einer hervorragenden Auswahl an DJs bestückt! #hildeunddiesiebendjs
1. Floor - Halle (Main): 5 verschiedene DJs aus der Region! #localheroes 2. Floor – Buffo: DJ Uncle S. mit Black 3. Floor – Loretta: Dominic Grains mit 80er/ 90er/ Partyevergreens

Der Preis für diesen #hotshit bleibt gleich: 5 € für alle! #mitundohnekulturticket


Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Fr 24.06. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: Antifaschistisches Café
Input – Austausch – Kuchen – in der APO
Lust auf interessante Vorträge zu linken Themen?
Lust auf Austausch mit linken Menschen?
Lust auf lin... ähh, leckeren Kuchen?

Dann kommt jeden letzten Freitag im Monat in die APO zum antifaschistischen Café!

Wir wollen einen linken Raum schaffen, in dem sich in unverbindlicher Atmosphäre ausgetauscht und vernetzt werden kann. Hierzu bereiten wir immer im Wechsel Vorträge und Spieleabende vor.
Die Vorträge können als Input für einen späteren Autausch bei Getränk und Kuchen dienen.
Die Spieleabende bringen fun und lassen uns miteinander in Kontakt kommen.
Wer mag, kann gerne einen Kuchen als Spende mitbringen.
Tragt euch die Termine in den Kalender ein und erzählt euren Freund*innen davon!

Für Ideen, Kritik oder Support folgt uns auf Instagram @antifa.cafe.hilde oder kontaktiert uns via E-Mail unter antifaschistisches-cafe-hi@riseup.net

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Fr 24.06. | Beginn 20:30, Einlass 20:00 | 8€, erm. 5€ | KT: 30% | Halle
Konzert: zahira & Band
Eine musikalische Reise
Lieder von geheimen Gärten, tanzenden Musen und brasilianischer Sehnsucht: Auf Reisen sammelt zahira Inspirationen für ihre Kompositionen, die in verschiedenen Sprachen aus ihrer Feder fließen. Sie singt auf Portugiesisch, Englisch, Spanisch, Deutsch und Französisch, spielt Querflöte und pfeift.
Von 2019 an trat sie meist solo mit Gitarre und Gesang auf. Sie spielte auf kleinen bis größeren Bühnen von Hildesheim bis Tübingen, über Gent (BEL) bis Paris (FR). 2020 und 2021 war sie außerdem auf Straßenmusiktour in verschiedenen Städten in ganz Deutschland zu hören.
In der KUFA wird sie von ihrer vielseitigen Band aus Hannover begleitet – mal rhythmisch tanzbar, mal sanft einfühlsam wiegend.

Besetzung:
zahira – Gesang, Querflöte
Léa Hansen – Geige
Okan Gökay – Posaune
Achkar – Gitarre
Jessy Kozâa – Bass
Meztol – Perkussion

Reinschauen kann man über YouTube

Social Media:
Facebook
Instagram

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Sa 25.06. | Beginn 11:00, Einlass 11:00 | Spendenempfehlung 4€-8€ | Faserwerk
Stadtkultur: [ENTFÄLLT!] Fotografischer Spaziergang – Nordstadt Traumstadt?
Foto-Workshop
Leider entfällt der Workshop!

Wir gehen mit der Fotokamera durch die Nordstadt. Wir erkunden Plätze und Orte und entdecken sie durch Fotografie neu. Welche schönen und hässlichen Ecken gibt es hier? Ist die Nordstadt der „best place to be“ oder wollen alle hier nur weg?
Dies ist der zweite Termin unserer monatlichen Fotoworkshop-Reihe. Jedes mal widmen wir uns einem neuen Blick auf Hildesheim: Flanieren und durchstreifen bekannte und unbekannte Ecken der Stadt, halten fotografisch fest was uns irritiert und neugierig macht.

Wenn du eine eigene Kamera hast, bring dieses gerne mit!

Es können maximal 10 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Sa 25.06. | Beginn 19:00, Einlass 18:00 | 14,- € normal / erm. 10,- € | Projekt - Outdoor
Lesung: Silent Slam & Silent Disco
Im Magdalenengarten
Am 25. Juni präsentiert die KUFA zusammen mit dem Hildesheimslam zum bereits zweiten Mal gemeinsam im romantisch beschaulichen Magdalenengarten ein OpenAir Spektakel der ganz besonderen Art: einen Silent Slam und danach Silent Disco an einem Abend.

Tickets bei KUFA

Nie war der Satz „heute gibts was auf die Ohren“ wahrer, denn, anders als bei allgemein bekannten Liveformaten, wird es an diesem Abend keine Bühne, keine lauten aus allen Ritzen und Öffnungen schallenden Boxen geben. Nein, besser! Jede*r Zuschauer*in leiht am Einlass Kopfhörer, über die ihr diese ganz besondere Show hören könnt. Bequem auf Picknickdecken könnt ihr euch ganz dem sommerlichen Spektakel hingeben und im Anschluss an den Slam wieder wild tanzen.

Zuerst gibt es feinste Poesie und knackigste Prosa auf die Ohren, live performt von einer exklusiven Auswahl der angesagtesten Poetry Slammer*innen hierzulande. Im Anschluss präsentiert die KUFA mit den DJs Han Schlomo mit Superfunk (Funk, Soul & Disco) & UNCLE S mit Fuego (Reggaeton, Moombah, Latino, Dancehall) eine Silent Disco der ganz besonderen Art. Über die Senderfunktion der Kopfhörer könnt ihr zwischen den DJ’s wechseln und entscheidet selbst, zu welchen Klängen ihr den Abend ausklingen lassen wollt, während ihr durch den Garten in die Nacht tanzt. Die andächtige Stille des Gartens trifft auf Pop, Punk und Poesie. Kopfhörer werden gestellt. Dafür müsst ihr 40 Euro Pfand oder euren Personalausweis hinterlegen.

Beim Silent Slam mit dabei sind:

- Eva Matz (Bremen)
- Jonas Galm (Hildesheim)
- Simeon Buß (Bremen)
- Henrik Szanto (Hannover)
- Janina Mau (Bremen)

Featured Act: Valentin Graser (Hildesheim)

Moderation: Tilman Döring & Nick Duschek

Sa 25.06. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5€ bis 0:00 Uhr, danach 7€ | KT: 50% | Buffo
Party: Bass Rocket
Bass + Tech House
Bass + Tech House all night!

Mehr auf Facebook.

Ab 18? Nein, d.h. mit Muttizettel (nur offizieller Vordruck) kommst du auch mit 16 rein, bitte beachte die Hinweise hier www.kufa.info/faq/#FAQ02


Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

So 26.06. | Beginn 14:00, Einlass 13:30 | 5€ ab 12 Jahre, darunter Eintritt frei | Halle
Konzert: Hört!Hört!
Musikwettbewerb
Das soziokulturelle Projekt hört!hört! hat alle Gemeinden der Region Hildesheim und Stadt Hildesheim aufgerufen, jeweils einen Vorentscheid auszurichten, in der Musikerinnen und Musiker ihr Können vor einem Publikum zeigen. Die Kulturfabrik Löseke wird zum dritten Mal Ort und Ausrichter des städtischen Vorentscheids sein. Ein motiviertes KUFA-Team rund um den eigens für diesen Vorentscheid engagierten Moderator Edgar Wendt wird den Sonntagnachmittag mit Ton und Licht füllen und so ein buntes und familienfreundliches Programm in Szene setzen. Die Halle wird jeder Wetterlage gerecht und bietet Platz für Jung und Alt, die den Teilnehmern aus der Stadt Hildesheim lauschen und ihrem Favoriten eine Stimme geben können. Eine dreiköpfige Fachjury wird ebenfalls ihre Wertung abgeben. Am Ende des Tages wird Hildesheim eine Siegerin, einen Sieger oder eine Gruppe gekürt haben, welche am 8.10.2022 im großen Finale in der Halle 39 antreten wird.

Alle Interessierten aus allen Gemeinden und Stadt Hildesheim können ihre Bewerbungen zur musikalischen Teilnahme an das hörthört-Büro schicken. Für den Hildesheimer Vorentscheid gibt es einen Bewerbungsschluss am 22.5.2022.

Hier die Teilnahmebedingungen:

- Alle musikalischen Genres dürfen antreten.
- Cover und Eigenkompositionen sind gleichermaßen erwünscht.
- Vom Solo bis zum Chor oder Orchester ist alles erlaubt.
- Mindestens 50 Prozent der Mitglieder sollen ihren Wohnsitz in der jeweiligen Gemeinde haben.
- Chöre und Orchester treten für die Gemeinde an, in der geprobt wird.
- Jede Altersgruppe darf und sollte teilnehmen.

Die Bewerbung kann frei gestaltet werden, soll aber bitte folgende Inhalte haben:
- eine Beschreibung von Euch und Eurer Musik,
- mindestens ein Foto, das wir veröffentlichen dürfen
- die Anzahl Eurer Mitglieder und
- die Kontaktdaten Eurer Ansprechpartner

Die Bewerbung geht per E-Mail an hoerthoert@netzwerk-kultur-heimat.de
oder postalisch an:
Netzwerk Kultur & Heimat Hildesheimer Land e.V.
Bischof-Janssen-Str. 31
31134 Hildesheim

Mehr Infos findet Ihr auf unserer Internetseite: www.hoerthoert.info

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Mo 27.06. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Di 28.06. | Beginn 18:30, Einlass 18:00 | | Seminarraum
Workshop: Capoeira
Afro-brasilianischer Percussion-Workshop und Capoeira-Training
Capoeira ist in seinen afro-brasilianischen Ursprüngen ein als Tanz getarnter Kampf, den die afrikanischen Sklaven in Brasilien entwickelten, um sich gegen ihre Unterdrücker zu behaupten. Die Capoeira vereint Kampf, Musik, Rhythmus und Tanz im gemeinschaftlichen Miteinander. Im Training lernen die Partizipierenden die Bewegungen ebenso wie das Spielen der Instrumente und die Lieder, damit also auch implizit die brasilianische Sprache. Die Lieder thematisieren den Alltag wie auch die Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung im kolonialisierten Brasilien. Die Capoeiristas sprechen somit auch eine friedenspolitische Sprache: für Gleichberechtigung und ein friedliches und gewaltloses Miteinander. Es geht nicht um Wettbewerb oder darum, andere zu verletzen oder zu besiegen. Capoeira wird gespielt. Sie schult, das eigene Verhalten zu kontrollieren, stetig zu reflektieren und sich mit der anderen Person spielerisch auseinanderzusetzen.

Nicht zuletzt ist Capoeira eine Körperkunst, die es Menschen ermöglicht, sich tänzerisch auszudrücken und Körperkontrolle sowie akrobatische Fitness zu trainieren.

Einen noch lebendigeren Eindruck gibts auf unserer Website capoeira-angola-hannover.de/

Capoeira Training: 18:30 bis 20:30 Uhr
Afrobrasilianische Percussion: 20:30 bis 21:30 Uhr

Damit alle sicher miteinander trainieren, möchten wir euch bitten, vorm Training einen Schnelltest zu machen.

Mi 29.06. | Beginn 12:00, Einlass 12:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: Ukrainian Meetingpoint
Together we are strong
Russisch
Место мира , спокойствия и знакомства. Kulturfabrik Löseke организовывает место встречи для прибывших из Украины и их друзей. Вместе мы сможем познакомится друг с другом по-лучше, обсудить важные темы, узнать чем мы можем вам помочь и просто отвлечься.
NO WAR
YES PEACE

Deutsch
Ein Ort des Friedens, der Ruhe und der Vertrautheit. Die Kulturfabrik Löseke organisiert einen Treffpunkt für Angekommene aus der Ukraine und ihre Freunde. Gemeinsam können wir uns besser kennenlernen, wichtige Themen besprechen, herausfinden, wie wir dir helfen können und einfach ablenken.
NO WAR
YES PEACE




Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Mi 29.06. | Beginn 17:00, Einlass 17:00 | Spendenempfehlung 4€-8€ | Faserwerk
Stadtkultur: Schnippeln und Schnacken
Zu Tisch auf dem Ottoplatz
Es scheint die Sonne und wir verbringen viel Zeit draußen auf dem Ottoplatz. Am 15., 22. und 29. Juni könnt ihr mit uns gemeinsam neue Aufstrich-Rezepte erproben, Weinblätter rollen und die koreanische Küche ein bisschen kennenlernen. Nach dem gemeinsamen Kochen, sitzen wir zusammen und genießen einen schönen Sommerabend.
Für Zutaten und Rezepte sorgen wir, Getränke dürfen gerne mitgebracht werden.

Es können maximal 10 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

(Bildquelle: Maarten van den Heuvel)

Mi 29.06. | Beginn 21:00, Einlass 20:00 | Hut geht rum | Loretta
Konzert: The Carolyn
Club VEB präsentiert: Indie Punk aus den USA (Atlanta)
The Carolyn - Indie Punk aus den USA (Atlanta)
The Carolyn ist eine dreiköpfige Indie-Punk-Band aus Atlanta, GA. Gegründet 2016 von Sänger/Gitarrist Andrew Patrick, besteht die Band aus Sänger/Bassist Oliver Vuley-Clon und Schlagzeuger David Mulazzi, um das Lineup abzurunden. Die Band veröffentlichte 2016 ihre erste EP namens "Keepsake" und ließ 2019 ihr erstes Album "This Will Begin to Make Things Right" folgen. Tracks wie "Heavy Eyes" und "News" wurden in die redaktionellen "New Punk Tracks"-Playlists von Spotify aufgenommen. The Carolyn unterstützten die Veröffentlichung, spielten in verschiedenen Städten im Südosten und eröffneten für die Swingin Utters, Brendan Kelly, Vinnie Caruana und andere. Die Band wird am 10. Juni 2022 ihre zweite LP "Rhythm of My Own Decay" veröffentlichen.

Support: Jeff Lowe
Gloucester, Massachusetts, kann eine harte Stadt sein. Jeff Rowe ist in dieser kleinen Hafenstadt nördlich von Boston geboren und aufgewachsen und hat sich seine Zähne am Punkrock ausgebissen. Er und seine Bandkollegen der inzwischen aufgelösten Band BoxingWater sangen oft über die Frustrationen und Ängste, die mit dem Versuch einhergehen, sich über eine Kulisse zu erheben, die alles daran setzt, dich unten zu halten. Und jetzt, mit einer neuen Klarheit, die vielleicht mit der Zeit und dem Alter kommt, erzählt Rowe diese Geschichten erneut.
Obwohl Vergleiche und Einflüsse unvermeidlich sind, hat Rowes akustischer Folk eine einzigartige Frische. Ohne aufgesetzt zu klingen, beherrscht Rowe dieses vertraute Medium mit einer natürlichen Leichtigkeit, die es ihm erlaubt, seine Lieder in den Mittelpunkt der Aufmerksamkeit zu stellen. Rowes Songs, obwohl manchmal sehr persönlich, haben eine Universalität, die es dem Hörer nicht nur erlaubt, Rowes Perspektive zu durchschauen, sondern auch eine Art Selbstreflexion unsererseits anzuregen. Es gibt hier kein Songwriter-Elitismus, sondern nur den ehrlichen Versuch zu zeigen, dass Musik nicht nur helfen, sondern vielleicht auch heilen kann. Zerbrechlichkeit, Wut, Hoffnung, all das sind Zustände, mit denen wir alle zu tun haben, werden in Rowes Musik in den Vordergrund gerückt, und sie werden mit einer Einsicht behandelt, von der wir alle profitieren können.
Nachdem er mehrere Jahre in der südlichen Hitze von Richmond, Virginia, verbracht hatte, um sein Handwerk zu verbessern, kehrte Rowe nach Massachusetts zurück und veröffentlichte seine erste akustische Musik als eine Hälfte von Tomorrow The Gallows, einem Duo bestehend aus Rowe und seinem langjährigen Freund Bertram Holdredge. Jetzt, da er allein unterwegs ist, hat Rowe einen Katalog von buchstäblich Hunderten von Songs angehäuft, von denen ein Teil wieder in Richmond, VA, aufgenommen und als sein erstes richtiges Solowerk veröffentlicht werden soll.
Die Straße wartet auf ihn. Mehr Songs werden geschrieben werden, denn Rowe hat den größten Teil seines Lebens nicht damit verbracht, Musik für Labels oder Fristen oder irgendeine alberne Form von Status zu schreiben und aufzunehmen, sondern weil er es muss, so sicher wie wir alle atmen müssen.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 30.06. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 30.06. | Beginn 20:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: APO Kneipenquiz
If you don´t know, now you know!
Für alle Kneipenquiz-Fans gibt es eine gute Nachricht:

Jeden Donnerstag ab 20 Uhr findet das Kneipenquiz in der APO statt.

In Gruppen bis zu 6 Personen könnt ihr euch mit einer Menge unnützem Wissen versorgen und euch an Fragen erfreuen, die niemand allein beantworten kann.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 30.06. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5 €, mit KT 2,50 € | KT: 50% | Buffo
Party: Thirsty Thursday
Bass, Mash-Ups, Evergreens, Hits und RemixRiddims
Der neue Donnerstag in #Hillywood!

Komm mit uns auf eine musikalische Reise durch Tanz und Bass, Mash-Ups, Evergreens, Hits und RemixRiddims.



Hier beendest du deine Durststrecke. Zum Löschen geht es direkt an die Bar.

LINE UP
D - ONE (Braunschweig)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ab 18? Nein, d.h. mit Muttizettel (nur offizieller Vordruck) kommst du auch mit 16 rein, bitte beachte die Hinweise hier www.kufa.info/faq/#FAQ02

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Fr 01.07. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Konzert: Jazz Jam Session
Klangliche Experimentierfreude trifft Spontanität
Jeden ersten Freitag im Monat wollen Hildesheimer Studierende eine Session in Hildesheim etablieren, mit der ein Raum geschaffen wird, sich im Spielen von Jazz-/jazzverwandter Musik auszuprobieren und auszutoben.
Dabei liegt der Fokus wohl kaum auf einem traditionellen Verständnis von Jazz. Neben und auch bei dem Spielen von Jazzstandards (Stücke, die in Form von Leadsheets in RealBooks zu finden sind und im Jazz traditionell viel gespielt werden), wollen wir euch dazu einladen, mit klanglicher Experimentierfreude, Spontanität und Offenheit den Abend mit uns zu gestalten. Uns ist es wichtig eine Umgebung zu ermöglichen, in der sich alle wohlfühlen können, in der auch Menschen mit weniger Vorerfahrung sich eingeladen fühlen, mit in den musikalischen Austausch zu treten, wir voneinander lernen können und in der kein Druck herrscht, der sonst manchmal beim Live-Musizieren entsteht. Musikalischen Austausch zu ermöglichen finden wir wichtiger, als virtuose Soli zu spielen.
Der Abend wird in der Regel zum rein-/ und ankommen mit ein paar vorbereiteten Stücken ab 20 Uhr eröffnet, danach freuen wir uns auf gemeinsame musikalische Abenteuer, bei denen alle Instrumente, Ideen, Song- und Klangwünsche willkommen sind.


Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Fr 01.07. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5€ bis 0:00 Uhr, danach 7€ | KT: 50% | Buffo
Party: Black Friday
Latin, Reggaeton + HipHop
THANK GOD IT‘S BLACK.FRIDAY AGAIN

every first Friday of the month!

NO RULES NO JUDGEMENT • ENJOYMENT • GOOD VIBES • LOVE • ENERGY


We bring together what belongs together. You can simply put aside the stress of everyday life and celebrate! Take ur homeboys/-girls & let's party together fam!

we can't wait to see you all!

Be there or nowhere!

LINE UP

UNCLE S (Jamule DJ)
D - ONE (Braunschweig)
TOINE (NRW)
_______________

Ab 18? Nein, d.h. mit Muttizettel (nur offizieller Vordruck) kommst du auch mit 16 rein, bitte beachte die Hinweise hier www.kufa.info/faq/#FAQ02


Bitte informiert euch rechtzeitig über die geltenden Corona-Regeln: KUFA Corona Regeln

Sa 02.07. | Beginn 14:00, Einlass 14:00 | Spendenempfehlung 24€-60€ | Faserwerk
Stadtkultur: Experimenteller Siebdruck – Eigene Motive drucken
zweitägiger Kreativworkshop Teil 1/2
Der Siebdruck als grafisches Druckverfahren ermöglicht es dir, deine eigenen Designs auf verschiedene Untergründe zu drucken. In unserer Siebdruckwerkstatt drucken wir auf Textilien und auf Papier. In diesem Workshop lernst du, wie du dein eigenes Motiv entwirfst: Ganz analog mit Pinsel, Feder und Schere oder digital am Computer. Du erfährst alles darüber, wie man ein Sieb belichtet und worauf man beim Drucken so achten muss.

Vorkenntnisse brauchst du dafür nicht. Gern kannst du Stoffe, Kleidung, Taschen o.Ä. zum Bedrucken mitbringen.

Nach der Anmeldung erhältst du weitere Informationen zur Vorbereitung von unserem Siebdrucker Peter.

Es können maximal 6 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Workshop-Zeiten: jeweils 14:00 - 18:00 Uhr

Kursort: Faserwerk, Nähstudio, Ottostr. 77 , 31137 Hildesheim

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Sa 02.07. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 10€ bis 0:00 Uhr, danach 12€ | Buffo
Party: Super Rave
Fetisch, Lack, Leder, kinky und Goa
Wir sind zurück mit unserem großen Super Rave im Buffo. Die Veranstalter haben sich einige Gedanken gemacht und präsentieren euch die ersten Black Naked Super Rave Veranstaltung, die es so noch nie in Hildesheim gab. Der Dresscode ist Black Naked oder auch Fetisch, Lack, Leder, kinky und Goa. Hauptsache SCHRILL!
Für uns ist der Super Rave Freiheit. Jede*r ist willkommen. Jede*r kann sein, wer mensch sein möchte auf dem Dancefloor. Das ist unsere Message für den Abend.
❌ Wichtige Hinweise ❌
-No Photos
-No Videos
❌ Dresscode ❌
-Black
-Naked
-Goa
❌ Info ❌
Die junge Berliner DJane und Produzentin FELIDAE ist bekannt für ihren eindringlichen Sound und zeigt das mit ihren eigenen Produktionen. Sie hat bereits EP's und Remixe unter anderem mit dem Berliner Label Van Liebling, Yellow Tail Records, Stoltera veröffentlicht. Sie spielte des öfteren auf der „Nation of Gondwana“, war zu Gast im Cafe del Mar / Malta und auch in Melbourne / Australien.
Ihre Booking Liste für 2019 blieb sportlich. Neben dem Feel Festival auf der Mainstage am Strand, Gigs bei Katermukke im Katerblau und auf dem Sonne Mond und Sterne Festival war sie Ende 2019 auch im Hive Club / Zürich zu hören. Felidae legt ihren Focus trotz
der vielen Gigs immer auf ihre eigenen Produktionen. 2020 blieb genug Zeit, um sich auf die Arbeit im Studio zu konzentrieren; 2021 ging es mit eigenen Beats und selbstgestalteten Covern in Aquarell-Optik auf Bandcamp los.
Mitte diesen Jahres wird ihr erstes Vinyl Release erscheinen. Music nonstop bleibt ihr Motto weiterhin.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

So 03.07. | Beginn 14:00, Einlass 14:00 | Spendenempfehlung 24€-60€ | Faserwerk
Stadtkultur: Experimenteller Siebdruck – Eigene Motive drucken
zweitägiger Kreativworkshop Teil 2/2
Der Siebdruck als grafisches Druckverfahren ermöglicht es dir, deine eigenen Designs auf verschiedene Untergründe zu drucken. In unserer Siebdruckwerkstatt drucken wir auf Textilien und auf Papier. In diesem Workshop lernst du, wie du dein eigenes Motiv entwirfst: Ganz analog mit Pinsel, Feder und Schere oder digital am Computer. Du erfährst alles darüber, wie man ein Sieb belichtet und worauf man beim Drucken so achten muss.

Vorkenntnisse brauchst du dafür nicht. Gern kannst du Stoffe, Kleidung, Taschen o.Ä. zum Bedrucken mitbringen.

Nach der Anmeldung erhältst du weitere Informationen zur Vorbereitung von unserem Siebdrucker Peter.

Es können maximal 6 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Workshop-Zeiten: jeweils 14:00 - 18:00 Uhr

Kursort: Faserwerk, Nähstudio, Ottostr. 77 , 31137 Hildesheim

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Mo 04.07. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Di 05.07. | Beginn 17:30, Einlass 17:00 | | Seminarraum
Workshop: Capoeira
Afro-brasilianischer Percussion-Workshop und Capoeira-Training
Capoeira ist in seinen afro-brasilianischen Ursprüngen ein als Tanz getarnter Kampf, den die afrikanischen Sklaven in Brasilien entwickelten, um sich gegen ihre Unterdrücker zu behaupten. Die Capoeira vereint Kampf, Musik, Rhythmus und Tanz im gemeinschaftlichen Miteinander. Im Training lernen die Partizipierenden die Bewegungen ebenso wie das Spielen der Instrumente und die Lieder, damit also auch implizit die brasilianische Sprache. Die Lieder thematisieren den Alltag wie auch die Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung im kolonialisierten Brasilien. Die Capoeiristas sprechen somit auch eine friedenspolitische Sprache: für Gleichberechtigung und ein friedliches und gewaltloses Miteinander. Es geht nicht um Wettbewerb oder darum, andere zu verletzen oder zu besiegen. Capoeira wird gespielt. Sie schult, das eigene Verhalten zu kontrollieren, stetig zu reflektieren und sich mit der anderen Person spielerisch auseinanderzusetzen.

Nicht zuletzt ist Capoeira eine Körperkunst, die es Menschen ermöglicht, sich tänzerisch auszudrücken und Körperkontrolle sowie akrobatische Fitness zu trainieren.

Einen noch lebendigeren Eindruck gibts auf unserer Website capoeira-angola-hannover.de/

Capoeira Training: 18:00 bis 20:30 Uhr
Afrobrasilianische Percussion: 20:30 bis 22:00 Uhr

Damit alle sicher miteinander trainieren, möchten wir euch bitten, vorm Training einen Schnelltest zu machen.

Di 05.07. | Beginn 20:00, | Spendenempfehlung 3 - 5 € | Kneipe
Konzert: ECCO!
Konzertabend und Jamsession
Mit einem lauten WUMMS zieht ein atmosphärischer Konzertabend und kreative Jamsession im Juli in die Apotheke der KUFA ein. Musik bringt die Menschen zusammen. Und das ist es, was wir an diesem Abend wollen: Zusammen mit einem Bier oder einer Limo in der Hand den musikalischen Künsten von Studis lauschen. Der Abend startet mit einem Konzert von tollen Bands und Einzelperformer*innen aus Hildesheim und wird anschließend mit einer Jamsession für alle Musikbegeisterten abgerundet.

Kommt vorbei, egal ob als Zuschauer*in oder Rampensau!

Eine Kooperation vom Studentenwerk OstNiedersachsen und der KUFA

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Mi 06.07. | Beginn 12:00, Einlass 12:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: Ukrainian Meetingpoint
Together we are strong
Russisch
Место мира , спокойствия и знакомства. Kulturfabrik Löseke организовывает место встречи для прибывших из Украины и их друзей. Вместе мы сможем познакомится друг с другом по-лучше, обсудить важные темы, узнать чем мы можем вам помочь и просто отвлечься.
NO WAR
YES PEACE

Deutsch
Ein Ort des Friedens, der Ruhe und der Vertrautheit. Die Kulturfabrik Löseke organisiert einen Treffpunkt für Angekommene aus der Ukraine und ihre Freunde. Gemeinsam können wir uns besser kennenlernen, wichtige Themen besprechen, herausfinden, wie wir dir helfen können und einfach ablenken.
NO WAR
YES PEACE


Mi 06.07. | Beginn 17:00, Einlass 17:00 | Spendenempfehlung 8€-15€ | Faserwerk
Stadtkultur: In der Dunkelkammer 1: Analoge Filme entwickeln
Workshop im Faserwerk
Du interessierst die für analoge Fotografie? Du hast vielleicht bereits den ein oder anderen Schwarz-Weiß-Negativfilm und willst jetzt wissen wie man diesen Film selbstständig entwickeln kann? In diesem Workshop lernst du die Grundlagen der S/W-Filmentwicklung und kannst deine eigenen S/W-Film entwickeln. Bringe diese bitte zum Workshop mit.


Der Workshop dauert 1,5 Stunden. Er beginnt jeweils um 17, 18:30 und 20 Uhr. Pro Zeit-Slot können zwei Personen teilnehmen. Gebe bei der Anmeldung bitte gerne an, zu welcher Zeit du teilnehmen möchtest.

Es können maximal 6 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Mi 06.07. | Beginn 17:00, Einlass 17:00 | auf Spendenbasis | Kneipe
Stadtkultur: SoKü
Die SoliKüche kocht vegan
SoKü? Was’n das? Die SoKü (SoliKüche) besteht aus mehreren Kochgruppen, die abwechselnd kochen, um gemeinsam leckeres, veganes Essen zu zaubern, was gegen Spende angeboten wird. Das Essen besteht größtenteils aus Gemüse, das nicht mehr verkauft und sonst weggeschmissen werden würde.
Die SoKü findet jeden ersten und dritten Mittwoch des Monats in der Apotheke statt. Mit dem Kochen beginnen wir um 17 Uhr. Das gemeinsame Essen startet um 20 Uhr entweder auf der Terrasse oder in der APO. Gerne kochen wir auch mal wo anders, z.B. bei einer coolen Veranstaltung. Wir freuen uns immer über Anregungen, Kritik oder weitere Ideen.

Erreichen könnt ihr uns unter sokue@prowe.org

Ohne Mampf kein Kampf!

Für eine pandemisch sichere SoKü beachtet bitte folgende Punkte:
•Wir wollen die Anzahl der Menschen in Innenräumen begrenzen, deswegen kochen wir in
geschlossenen Gruppen, ein Mitkochen ist im Moment also leider nicht möglich.
•Bitte haltet mindestens 1,5 Meter Abstand. Niest und Hustet in eure Armbeuge.
•Im gesamten Innenraum der Apotheke ist eine medizinische Maske (FFP2!) zu
tragen. Am Sitzplatz und beim Verzehr von Speisen kann sie abgenommen werden.
•Es herrscht keine Selbstbedienung, stellt euch bitte an der Theke an, da bekommt ihr Essen und
Getränke.
•Füllt bitte ein Kontaktformular aus. Die Formulare werden nicht eingesehen, werden
weggeschlossen und nach einem Monat vernichtet.
•Um die Abstandsregeln einhalten zu können müssen wir leider die Besucher*innenanzahl auf 35
im Innenraum begrenzen.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Mi 06.07. | Beginn 21:00, Einlass 20:00 | Hut geht rum | Loretta
Konzert: Open Stage Vol. VI
Club VEB präsentiert: Nice & Heavy
Hiho Freund*innen des Clubs, es ist mal wieder soweit!!

Der Club gibt seine Bühne frei. Mit Schlagzeug, Bass- und Gitarren-Boxen, einem E-Bass und E Gitarre, stellen wir euch eine Grundausstattung an Instrumenten, um ordentlich los zu legen und gemeinsam den Club zu rocken.


Ihr wisst ja wie der Club klingt, und auch das wünschen wir uns. Für Jazz, Old Man Blues und ähnliches gibt es ja auch genügend andere Jamsessions. Habt ihr Lyric, Gedichte etc. welche musikalisch begleitet werden. Kommt vorbei! Ihr könnt nur 3 Akkorde..egal kommt rum!

Gemeinsam ist aber auch das Stichwort. Wir wünschen uns einen fairen Wechsel auf der Bühne, ebenso keine Band ähnlichen Konstellationen, welche die Bühne für erste Gig-Erfahrungen kapern. Wir wollen, dass sich jeder* und jede* auch mal ausprobieren kann. Vollprofis, welche sich profilieren müssen und damit andere einschüchtern sind ebenso unerwünscht. Und weil "Rock" auch heute noch eine Domäne heteronormativer, weißer Cis Männlichkeit ist, möchten wir alle FLINTAS*+BPOC ermutigen sich ebenso die Bühne zu schnappen, um dieses schiefe Bild zu korrigieren.

Also let us be nice & heavy. Wir freuen uns auf euch, auf eure Kreativität und eure Liebe zu guter Musik.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Do 07.07. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 07.07. | Beginn 20:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: APO Kneipenquiz
If you don´t know, now you know!
Für alle Kneipenquiz-Fans gibt es eine gute Nachricht:

Jeden Donnerstag ab 20 Uhr findet das Kneipenquiz in der APO statt.

In Gruppen bis zu 6 Personen könnt ihr euch mit einer Menge unnützem Wissen versorgen und euch an Fragen erfreuen, die niemand allein beantworten kann.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Sa 09.07. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5€ bis 0:00 Uhr, danach 7€ | KT: 50% | Buffo
Party: Bass Rocket
Bass + Tech House
Bass + Tech House all night!

Mehr auf Facebook.


Ab 18? Nein, d.h. mit Muttizettel (nur offizieller Vordruck) kommst du auch mit 16 rein, bitte beachte die Hinweise hier www.kufa.info/faq/#FAQ02


Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

So 10.07. | Beginn 12:00, Einlass 12:00 | frei | Faserwerk
Stadtkultur: Floh- und Tauschmarkt
auf dem Ottoplatz
Du hast schöne Dinge zu Hause, die du nicht mehr verwendest und die eine zweite Chance verdienen? Zu unserem Floh- und Tauschmarkt kannst du sie mitbringen und gleichzeitig neue Lieblinge entdecken. Egal ob Jeansjacke, Gesellschaftsspiel oder Blumentopf – alles ist willkommen.

Bringe max. 10 Teile für den Tauschmarkt mit oder entscheide dich für deinen eigenen Flohmarktstand. Einen Essensstand von foodsharing gibt es auch und das Faserwerk mit seinem Second Hand Bereich hat natürlich auch geöffnet.

Komm vorbei - zum Tauschen, Stöbern und Finden!

Möchtest du einen Stand auf dem Flohmarkt (Standgebühr 5 €)? Dann schreibe eine Mail an hildesheim@bundjugend-niedersachsen.de

Der Floh- und Tauschmarkt ist eine gemeinsame Veranstaltung von FASERWERK und der BUNDjugend Hildesheim.

Mo 11.07. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Di 12.07. | Beginn 17:30, Einlass 17:00 | | Seminarraum
Workshop: Capoeira
Afro-brasilianischer Percussion-Workshop und Capoeira-Training
Capoeira ist in seinen afro-brasilianischen Ursprüngen ein als Tanz getarnter Kampf, den die afrikanischen Sklaven in Brasilien entwickelten, um sich gegen ihre Unterdrücker zu behaupten. Die Capoeira vereint Kampf, Musik, Rhythmus und Tanz im gemeinschaftlichen Miteinander. Im Training lernen die Partizipierenden die Bewegungen ebenso wie das Spielen der Instrumente und die Lieder, damit also auch implizit die brasilianische Sprache. Die Lieder thematisieren den Alltag wie auch die Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung im kolonialisierten Brasilien. Die Capoeiristas sprechen somit auch eine friedenspolitische Sprache: für Gleichberechtigung und ein friedliches und gewaltloses Miteinander. Es geht nicht um Wettbewerb oder darum, andere zu verletzen oder zu besiegen. Capoeira wird gespielt. Sie schult, das eigene Verhalten zu kontrollieren, stetig zu reflektieren und sich mit der anderen Person spielerisch auseinanderzusetzen.

Nicht zuletzt ist Capoeira eine Körperkunst, die es Menschen ermöglicht, sich tänzerisch auszudrücken und Körperkontrolle sowie akrobatische Fitness zu trainieren.

Einen noch lebendigeren Eindruck gibts auf unserer Website capoeira-angola-hannover.de/

Capoeira Training: 18:00 bis 20:30 Uhr
Afrobrasilianische Percussion: 20:30 bis 22:00 Uhr

Damit alle sicher miteinander trainieren, möchten wir euch bitten, vorm Training einen Schnelltest zu machen.

Mi 13.07. | Beginn 12:00, Einlass 12:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: Ukrainian Meetingpoint
Together we are strong
Russisch
Место мира , спокойствия и знакомства. Kulturfabrik Löseke организовывает место встречи для прибывших из Украины и их друзей. Вместе мы сможем познакомится друг с другом по-лучше, обсудить важные темы, узнать чем мы можем вам помочь и просто отвлечься.
NO WAR
YES PEACE

Deutsch
Ein Ort des Friedens, der Ruhe und der Vertrautheit. Die Kulturfabrik Löseke organisiert einen Treffpunkt für Angekommene aus der Ukraine und ihre Freunde. Gemeinsam können wir uns besser kennenlernen, wichtige Themen besprechen, herausfinden, wie wir dir helfen können und einfach ablenken.
NO WAR
YES PEACE


Mi 13.07. | Beginn 17:00, Einlass 17:00 | Spendenempfehlung 10€-20€ | Faserwerk
Stadtkultur: In der Dunkelkammer 2: Abzüge machen
Workshop im Faserwerk
Du fotografierst gerne mit deiner analogen Kamera? Du hast einen entwickelten Schwarz-Weiß-Negativfilm und würdest gerne selber Abzüge davon machen? In diesem Workshop lernst du den Umgang mit Vergrößerer, Entwickler, Fixierer und co.. In der Dunkelkammer kannst du deine Fotos auf Fotopapier bis Größe A3 bannen. Bitte bring einen entwickelten Schwarz-Weiß-Negativfilm mit.

Der Workshop dauert 1,5 Stunden. Er beginnt jeweils um 17, 18:30 und 20 Uhr. Pro Zeit-Slot können zwei Personen teilnehmen. Gebe bei der Anmeldung bitte gerne an, zu welcher Zeit du teilnehmen möchtest.

Es können maximal 6 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Mi 13.07. | Beginn 21:00, Einlass 20:00 | Hut geht rum | Loretta
Konzert: Tyke + Oma Oklahoma
Club VEB präsentiert: Emo Punk/Post-Punk/Noise/Grunge
Tyke:
„TYKE ist praktisch die Nachfolgeband von BELKA - sowohl personell als auch musikalisch. Wer Anno 2019ff. noch immer Emopunk hört, werden die [...] Songs gefallen. Denn der Gesang ist schön verzweifelt, die Gitarren melancholisch und mitunter bedeutungsschwanger, Schlagzeug dynamisch und Bass ist auch dabei. Für Hamburger Verhältnisse ist man hier jedenfalls nicht schlecht bedient." (xbördex / BROT Fanzine)

Oma Oklahoma:
OMA OKLAHOMA gibt es seit 2019, neuerdings sind sie zu viert. Und sie machen „...ein wenig Emo, Groove, kleine Grunge-Anklänge, Noise, Post-Punk und gekonnte Spannungsbögen (...). Scheiße noch mal, für so einen Sound wurden Clubkonzerte erfunden. Vollgepackte Läden, in denen sich jede*r fallenlassen kann, mitwippt, mithüpft, alles vergisst und neue Kraft für den ganzen Scheiß da draußen tanken kann." (Kalle Stille / Ox-Fanzine)

Mehr Infos zu den Bands findet ihr unter: Tyke & Oma Oklahoma.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Do 14.07. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 14.07. | Beginn 20:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: APO Kneipenquiz
If you don´t know, now you know!
Für alle Kneipenquiz-Fans gibt es eine gute Nachricht:

Jeden Donnerstag ab 20 Uhr findet das Kneipenquiz in der APO statt.

In Gruppen bis zu 6 Personen könnt ihr euch mit einer Menge unnützem Wissen versorgen und euch an Fragen erfreuen, die niemand allein beantworten kann.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 14.07. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 5 €, mit KT 2,50 € | KT: 50% | Buffo
Party: Thirsty Thursday
Bass, Mash-Ups, Evergreens, Hits und RemixRiddims
Der neue Donnerstag in #Hillywood !

Komm mit uns auf eine musikalische Reise durch Tanz und Bass, Mash-Ups, Evergreens, Hits und RemixRiddims.


Hier beendest du deine Durststrecke. Zum Löschen geht es direkt an die Bar.

LINE UP
UNCLE S (Jamule & Loredana Support DJ)
D - ONE (Braunschweig)

------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------------

Ab 18? Nein, d.h. mit Muttizettel (nur offizieller Vordruck) kommst du auch mit 16 rein, bitte beachte die Hinweise hier www.kufa.info/faq/#FAQ02

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Fr 15.07. | Beginn 11:00, Einlass 11:00 | auf Spendenbasis | Faserwerk
Stadtkultur: Fotografieren bei 5 Kilometer die Stunde
Ein Fotospaziergang
Bei diesem Spaziergang wollen wir den fotografischen Blick in die umliegende Natur Hildesheims schweifen lassen. Gemeinsam werden wir ca. 3 Stunden durch das Umland Hildesheims spazieren, die Natur genießen und uns in der analogen schwarz-weißen Fotografie ausprobieren. Der Kurs bietet einen Einstieg in die analoge Kleinbildkamera. Es werden technische Fragen nach Blende und Verschlusszeit, dem passenden Film und weitere Fragen besprochen – wer aber digital oder in Farbe fotografieren will, kann das auch gerne machen. Außerdem soll der Kurs zum Experimentieren und Entdecken mit der Kamera einladen.

In einem Folge-Workshop am 16.07. und 22.07. wollen wir gemeinsam die Ergebnisse des Spaziergangs in der Dunkelkammer entwickeln und besprechen.

Hinweise:
Eine eigene Kamera ist wünschenswert, aber keine Voraussetzung für die Teilnahme an dem Kurs. Das Faserwerk wird im Rahmen des Kurses einige analoge Kameras sowie Schwarz-Weiß Filme zur Verfügung stellen.

Es können maximal 10 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Kurszeiten: 11:00 - 14:00

Sa 16.07. | Beginn 11:00, Einlass 11:00 | 5 | Kneipe
Speisen: Vegi-Brunch
Bedenkenlos und reichhaltig essen gehen
Da freut sich Mensch und Tier. Hinter dem Vegi-Brunch steckt ein nicht-kommerzielles Projekt, das ein klares Ziel verfolgt: Menschen, die sich aus Überzeugung fleischlos ernähren, die Möglichkeit zu geben, bedenkenlos reichhaltig essen zu gehen und gemeinsam in Kontakt zu treten. „Wir freuen uns auch über alle, die sich normalerweise nicht vegetarisch oder vegan ernähren. Wir möchten am Beispiel unserer eigenen Ernährung unsere Beweggründe dafür durch ein schmackhaftes, abwechslungsreiches Buffet näher bringen.“

Das lässt kaum Wünsche offen. Es gibt frische, selbst gebackene Brötchen, veganes Nougat, vegane Marmelade frei von Gelatine und sogar veganes Mett. Immer im gesunden Wechsel kommen verschiedene selbst gemachte Aufstriche und Süßspeisen. Um 11 Uhr beginnt der Brunch, ab 12.15 Uhr wird warm aufgetischt. Unglaublich, aber wahr: Für schneidige fünf Euro kommt die unschlagbare Ansage: „All-you-can-eat-and-drink“ inklusive Kakao, Kaffee, verschiedene Teesorten, Wasser und Säfte.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Sa 16.07. | Beginn 12:00, Einlass 12:00 | auf Spendenbasis | Faserwerk
Stadtkultur: Filmentwicklung
Workshop im Fotolabor TEIL 1/2
Du interessierst dich für analoge Filmentwicklung?
Du hast vielleicht bereits den ein oder anderen (Schwarz/Weiß) Negativfilm und du willst jetzt wissen wie man seinen S/W-Film selbstständig entwickeln kann?

In diesem Kurs sollen die Möglichkeiten des Fotolabors experimentell ausprobiert werden.

Im ersten Teil des Workshops werden wir unsere eigenen SW-Filme entwickeln und in dem zweiten Teil Fotoabzüge auf Papier herstellen, dabei werden die technischen und fotochemischen Prozesse Schritt für Schritt erläutert und praktisch ausprobiert.

Das Fotolabor ist auch immer Ort der Reflexion über Bilder. Was hat funktioniert, was nicht und warum?

Im zweiten Teil des Workshops, am 22.07. - Papierentwicklung, wollen wir mit den entwickelten Filmen, Fotoabzüge auf Papier herstellen.

Hinweise:
Voraussetzung ist das Mitbringen eines (oder mehrerer) S/W-Filme.

Es können maximal 6 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Kursort: Faserwerk, Nähstudio, Ottostr. 77 , 31137 Hildesheim

Sa 16.07. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 6€ bis 0:00 Uhr, danach 8€ | KT: 50% | Halle
Party: Hilde tanzt!
Die neue Alte in der KUFA
DJ Braesh & Jesse James bringen für euch die Hilde zum tanzen. Mit im Gepäck: Neues, Angesagtes und Altbekanntes aus Indie, Rock, Alternative und Artverwandtem. Also weg mit dem Besen und rein in die KUFA.

Im Kombiticket mit THE BOOTY SHAKIN´!

_________________

Ab 18? Nein, d.h. mit Muttizettel (nur offizieller Vordruck) kommst du auch mit 16 rein, bitte beachte die Hinweise hier www.kufa.info/faq/#FAQ02


Bitte informiert euch rechtzeitig über die geltenden Corona-Regeln: KUFA Corona Regeln

Sa 16.07. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 6€ bis 0:00 Uhr, danach 8€ | KT: 50% | Buffo
Party: The Booty Shakin'
Drum'n'Bass & more
Seit 2002 sorgt die Partyreihe The Booty Shakin für frisches Tanzvergnügen: Drum'n'Bass, Breaks und Jungle fühlen sich hier bestens aufgehoben. Dafür verantwortlich zeigen sich die Residents Dundee, DJ Taz, MC Mall-T und iCarl. Seit 2014 gibt es einmal pro Quartal eine The Booty Shakin-D'n'B-Compilation mit vielen Tracks, die auf den Veranstaltungen laufen. Die Booty-Crew hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, immer alles zu geben und die Gäste jedes Mal mit dem Feinsten und Neusten aus den basslastigen Genres zu befeuern!

Im Kombiticket mit HILDE TANZT!

_________________

Ab 18? Nein, d.h. mit Muttizettel (nur offizieller Vordruck) kommst du auch mit 16 rein, bitte beachte die Hinweise hier www.kufa.info/faq/#FAQ02


Bitte informiert euch rechtzeitig über die geltenden Corona-Regeln: KUFA Corona Regeln

Mo 18.07. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Mo 18.07. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | KT: 30% | Kufa
Konzert: Groove Unighter Vol. 13
Soul, Funk, Experimental, Jazz, Salsa
Die Uni groovt wieder!
Eine Werkschau der besonderen Art: als Kooperation zwischen der Uni Hildesheim und der Kulturfabrik Löseke 2014 initiiert, präsentieren studentische Bands jeweils zum Semesterende ihre beeindruckenden musikalischen Arbeitsergebnisse - nicht im neonbeleuchteten Musiksaal der Uni, sondern in der adrenalinhaltigen Club-Atmosphäre der KUFA, diesmal Open-Air vor dem Biergarten der Fabrik-Kneipe. Bei der dreizehnten Ausgabe des Groove Unighter darf man sich wieder auf ein breites musikalisches Spektrum der Uni-Bands freuen!


No Matter What
Das Jazzensemble »No Matter What« bietet sowohl Fortgeschrittenen als auch Neulingen die Möglichkeit, Jazz unter professioneller Anleitung zu erlernen und zu erproben. Zu hören sind Textvertonungen, eigene Kompositionen und Jazz-Klassiker in einem ungewöhnlichen Mix aus Tradition und freier Improvisation.


Funkin´Further
Das Uni-Band-Projekt Funkin Further steht für hochkarätigen Funk, Soul und Pop und heizt mit seinem Energie-geladenen Programm ordentlich ein: frischer Groove, der Laune macht. Tanzwütige sind herzlich willkommen! Alle anderen auch!


Los Bandidos de la Universidad
Die Los Bandidos de la Universidad spielen seit vielen Jahren Salsa/Son-Musik und sind ein wichtiger Bestandteil des kulturellen Lebens in Hildesheim geworden. In diesem Semester stand die Entwicklung eines vermehrt akustischen Sounds für die Umsetzung des Repertoires im Mittelpunkt, so wie er in den typischen kleineren Besetzungen („Charangas“) auf den Straßen und Cafes in Havanna zu hören ist.


Istanbul Trio
Die Geschichte der türkischen Langhalslaute mit der Bezeichnung Baglama reicht über 2000 Jahre zurück. Das Istanbul Trio, bestehend aus den Erasmus-Studierenden Ilayda Türkü Yıldız, Erdem Alkan und Belenay Cilingir interpretiert die jahrhundertealten Volkslieder ihrer anatolischen Heimat auf zwei Baglama in Kombination mit einem akustischen Piano. Hierdurch entsteht eine sehr besondere Begegnung und Verschmelzung türkischer und westlicher Klangwelten.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Di 19.07. | Beginn 17:30, Einlass 17:00 | | Seminarraum
Workshop: Capoeira
Afro-brasilianischer Percussion-Workshop und Capoeira-Training
Capoeira ist in seinen afro-brasilianischen Ursprüngen ein als Tanz getarnter Kampf, den die afrikanischen Sklaven in Brasilien entwickelten, um sich gegen ihre Unterdrücker zu behaupten. Die Capoeira vereint Kampf, Musik, Rhythmus und Tanz im gemeinschaftlichen Miteinander. Im Training lernen die Partizipierenden die Bewegungen ebenso wie das Spielen der Instrumente und die Lieder, damit also auch implizit die brasilianische Sprache. Die Lieder thematisieren den Alltag wie auch die Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung im kolonialisierten Brasilien. Die Capoeiristas sprechen somit auch eine friedenspolitische Sprache: für Gleichberechtigung und ein friedliches und gewaltloses Miteinander. Es geht nicht um Wettbewerb oder darum, andere zu verletzen oder zu besiegen. Capoeira wird gespielt. Sie schult, das eigene Verhalten zu kontrollieren, stetig zu reflektieren und sich mit der anderen Person spielerisch auseinanderzusetzen.

Nicht zuletzt ist Capoeira eine Körperkunst, die es Menschen ermöglicht, sich tänzerisch auszudrücken und Körperkontrolle sowie akrobatische Fitness zu trainieren.

Einen noch lebendigeren Eindruck gibts auf unserer Website capoeira-angola-hannover.de/

Capoeira Training: 18:00 bis 20:30 Uhr
Afrobrasilianische Percussion: 20:30 bis 22:00 Uhr

Damit alle sicher miteinander trainieren, möchten wir euch bitten, vorm Training einen Schnelltest zu machen.

Mi 20.07. | Beginn 12:00, Einlass 12:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: Ukrainian Meetingpoint
Together we are strong
Russisch
Место мира , спокойствия и знакомства. Kulturfabrik Löseke организовывает место встречи для прибывших из Украины и их друзей. Вместе мы сможем познакомится друг с другом по-лучше, обсудить важные темы, узнать чем мы можем вам помочь и просто отвлечься.
NO WAR
YES PEACE

Deutsch
Ein Ort des Friedens, der Ruhe und der Vertrautheit. Die Kulturfabrik Löseke organisiert einen Treffpunkt für Angekommene aus der Ukraine und ihre Freunde. Gemeinsam können wir uns besser kennenlernen, wichtige Themen besprechen, herausfinden, wie wir dir helfen können und einfach ablenken.
NO WAR
YES PEACE


Mi 20.07. | Beginn 17:00, Einlass 17:00 | auf Spendenbasis | Kneipe
Stadtkultur: SoKü
Die SoliKüche kocht vegan
SoKü? Was’n das? Die SoKü (SoliKüche) besteht aus mehreren Kochgruppen, die abwechselnd kochen, um gemeinsam leckeres, veganes Essen zu zaubern, was gegen Spende angeboten wird. Das Essen besteht größtenteils aus Gemüse, das nicht mehr verkauft und sonst weggeschmissen werden würde.
Die SoKü findet jeden ersten und dritten Mittwoch des Monats in der Apotheke statt. Mit dem Kochen beginnen wir um 17 Uhr. Das gemeinsame Essen startet um 20 Uhr entweder auf der Terrasse oder in der APO. Gerne kochen wir auch mal wo anders, z.B. bei einer coolen Veranstaltung. Wir freuen uns immer über Anregungen, Kritik oder weitere Ideen.

Erreichen könnt ihr uns unter sokue@prowe.org

Ohne Mampf kein Kampf!

Für eine pandemisch sichere SoKü beachtet bitte folgende Punkte:
•Wir wollen die Anzahl der Menschen in Innenräumen begrenzen, deswegen kochen wir in
geschlossenen Gruppen, ein Mitkochen ist im Moment also leider nicht möglich.
•Bitte haltet mindestens 1,5 Meter Abstand. Niest und Hustet in eure Armbeuge.
•Im gesamten Innenraum der Apotheke ist eine medizinische Maske (FFP2!) zu
tragen. Am Sitzplatz und beim Verzehr von Speisen kann sie abgenommen werden.
•Es herrscht keine Selbstbedienung, stellt euch bitte an der Theke an, da bekommt ihr Essen und
Getränke.
•Füllt bitte ein Kontaktformular aus. Die Formulare werden nicht eingesehen, werden
weggeschlossen und nach einem Monat vernichtet.
•Um die Abstandsregeln einhalten zu können müssen wir leider die Besucher*innenanzahl auf 35
im Innenraum begrenzen.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 21.07. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 21.07. | Beginn 20:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: APO Kneipenquiz
If you don´t know, now you know!
Für alle Kneipenquiz-Fans gibt es eine gute Nachricht:

Jeden Donnerstag ab 20 Uhr findet das Kneipenquiz in der APO statt.

In Gruppen bis zu 6 Personen könnt ihr euch mit einer Menge unnützem Wissen versorgen und euch an Fragen erfreuen, die niemand allein beantworten kann.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Fr 22.07. | Beginn 12:00, Einlass 12:00 | auf Spendenbasis | Faserwerk
Stadtkultur: Papierentwicklung
Workshop im Fotolabor TEIL 2/2
Du interessierst dich für analoge Filmentwicklung?
Du hast vielleicht bereits den ein oder anderen (Schwarz/Weiß) Negativfilm und du willst jetzt wissen wie man seinen S/W-Film selbstständig entwickeln kann?

In diesem Kurs sollen die Möglichkeiten des Fotolabors experimentell ausprobiert werden.

Im ersten Teil des Workshops werden wir unsere eigenen SW-Filme entwickeln und in dem zweiten Teil Fotoabzüge auf Papier herstellen, dabei werden die technischen und fotochemischen Prozesse Schritt für Schritt erläutert und praktisch ausprobiert.
Das Fotolabor ist auch immer Ort der Reflexion über Bilder. Was hat funktioniert, was nicht und warum?

Hinweise:
Voraussetzung ist das Mitbringen eines (oder mehrerer) entwickelter S/W-Filme.

Es können maximal 6 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Kursort: Faserwerk, Nähstudio, Ottostr. 77 , 31137 Hildesheim

Sa 23.07. | Beginn 11:00, Einlass 11:00 | Spendenempfehlung 4€-8€ | Faserwerk
Stadtkultur: [ENTFÄLLT!] Fotografischer Spaziergang – Nordstadt Traumstadt?
Foto-Workshop
Leider entfällt der Workshop!

Wir gehen mit der Fotokamera durch die Nordstadt. Wir erkunden Plätze und Orte und entdecken sie durch Fotografie neu. Welche schönen und hässlichen Ecken gibt es hier? Ist die Nordstadt der „best place to be“ oder wollen alle hier nur weg?

Dies ist der zweite Termin unserer monatlichen Fotoworkshop-Reihe. Jedes mal widmen wir uns einem neuen Blick auf Hildesheim: Flanieren und durchstreifen bekannte und unbekannte Ecken der Stadt, halten fotografisch fest was uns irritiert und neugierig macht.

Wenn du eine eigene Kamera hast, bring dieses gerne mit!

Es können maximal 10 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Mo 25.07. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Di 26.07. | Beginn 17:30, Einlass 17:00 | | Seminarraum
Workshop: Capoeira
Afro-brasilianischer Percussion-Workshop und Capoeira-Training
Capoeira ist in seinen afro-brasilianischen Ursprüngen ein als Tanz getarnter Kampf, den die afrikanischen Sklaven in Brasilien entwickelten, um sich gegen ihre Unterdrücker zu behaupten. Die Capoeira vereint Kampf, Musik, Rhythmus und Tanz im gemeinschaftlichen Miteinander. Im Training lernen die Partizipierenden die Bewegungen ebenso wie das Spielen der Instrumente und die Lieder, damit also auch implizit die brasilianische Sprache. Die Lieder thematisieren den Alltag wie auch die Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung im kolonialisierten Brasilien. Die Capoeiristas sprechen somit auch eine friedenspolitische Sprache: für Gleichberechtigung und ein friedliches und gewaltloses Miteinander. Es geht nicht um Wettbewerb oder darum, andere zu verletzen oder zu besiegen. Capoeira wird gespielt. Sie schult, das eigene Verhalten zu kontrollieren, stetig zu reflektieren und sich mit der anderen Person spielerisch auseinanderzusetzen.

Nicht zuletzt ist Capoeira eine Körperkunst, die es Menschen ermöglicht, sich tänzerisch auszudrücken und Körperkontrolle sowie akrobatische Fitness zu trainieren.

Einen noch lebendigeren Eindruck gibts auf unserer Website capoeira-angola-hannover.de/

Capoeira Training: 18:00 bis 20:30 Uhr
Afrobrasilianische Percussion: 20:30 bis 22:00 Uhr

Damit alle sicher miteinander trainieren, möchten wir euch bitten, vorm Training einen Schnelltest zu machen.

Do 28.07. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 28.07. | Beginn 20:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: APO Kneipenquiz
If you don´t know, now you know!
Für alle Kneipenquiz-Fans gibt es eine gute Nachricht:

Jeden Donnerstag ab 20 Uhr findet das Kneipenquiz in der APO statt.

In Gruppen bis zu 6 Personen könnt ihr euch mit einer Menge unnützem Wissen versorgen und euch an Fragen erfreuen, die niemand allein beantworten kann.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Fr 29.07. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: Antifaschistisches Café
Input – Austausch – Kuchen – in der APO
Lust auf interessante Vorträge zu linken Themen?
Lust auf Austausch mit linken Menschen?
Lust auf lin... ähh, leckeren Kuchen?

Dann kommt jeden letzten Freitag im Monat in die APO zum antifaschistischen Café!

Wir wollen einen linken Raum schaffen, in dem sich in unverbindlicher Atmosphäre ausgetauscht und vernetzt werden kann. Hierzu bereiten wir immer im Wechsel Vorträge und Spieleabende vor.
Die Vorträge können als Input für einen späteren Autausch bei Getränk und Kuchen dienen.
Die Spieleabende bringen fun und lassen uns miteinander in Kontakt kommen.
Wer mag, kann gerne einen Kuchen als Spende mitbringen.
Tragt euch die Termine in den Kalender ein und erzählt euren Freund*innen davon!

Für Ideen, Kritik oder Support folgt uns auf Instagram @antifa.cafe.hilde oder kontaktiert uns via E-Mail unter antifaschistisches-cafe-hi@riseup.net

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Fr 29.07. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 10,- € normal/ ermäßigt 8,-€ | Halle
Konzert: Ina Grotte
Punk-Rock-Festival
Nach dreijähriger Pause kommt Ina Grotte zurück! Kommt zum Pogo, kommt auf ein Bierchen, kommt zum Abhängen. Ab 17 Uhr geht es auf der Terrasse der Fabrik-Kneipe los und um 20 Uhr fangen die Bands an zu spielen.

Euch erwartet ein feuchtfröhlicher Abend mit den Bands Frei statt Sicher, The Magnitude Of One und Motoröl Layla.
Seit mittlerweile sechs Jahren gibt es schon Ina Grotte. Initiator Feldi freut sich, dass das Festival nach coronabedingter Pause wieder stattfinden kann. Gemeinsam mit dem KUFA-Team steht ein punkiger Abend bevor.


The Magnitude Of One
Fünf Instrumente, zwei Musiker, ein Sound: Das Metal-Duo "The Magnitude of One" liefert opulenten Sound für alle Gitarren-Fans. Thematisch beschäftigen sich TMOO bestehend aus Songwriter Mecke und Drummer Class mit knallharten gesellschaftskritischen Themen wie Gewalt im Internet, Klimawandel, "persönliche Krisen" und dem Umgang mit Depressionen.

Frei statt Sicher sind eine typische Streetpunk-Band aus dem Südosten Niedersachsens. Die Band gibt es bereits seit 2009, aber erst 2020 haben sie endlich die Zeit gefunden, ihr Debütalbum zu veröffentlichen, das durchweg gute Kritiken eingefahren hat. Seid gespannt.
Hörprobe: https://youtu.be/WYc_GDMx1g8

Motoröl Layla ist die Hausband der KUFA. Die Mitglieder haben sich im Lockdown 2020 gefunden, seitdem ist nicht nur eine Filmserie mit und über die Band entstanden - sondern sie sind immer noch aktiv und haben sich den Rock'n Roll auf die Fahne geschrieben - pur und unverfälscht.


Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Sa 30.07. | Beginn 14:00, Einlass 14:00 | Spendenempfehlung 12-30€ | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Siebdrucken - Drucken mit vorgefertigten Motiven
Kreativ-Workshop
Der Siebdruck als grafisches Druckverfahren ermöglicht es dir, Motive auf verschiedene Materialien zu drucken. Du lernst in diesem Kurs den Umgang mit Farbe, Sieb und Rakel.

Die belichteten Siebe sind bereits vorhanden: Eine große Auswahl an fertigen Motiven wartet auf deine Experimentierlaune. Vorkenntnisse müssen nicht vorhanden sein. Gern können Stoffe, Kleidung, Taschen o.Ä. zum Bedrucken mitgebracht werden. Hier eignen sich Baumwollstoffe gut.

Es können maximal 6 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse faserwerk.info an.

Kursort: Faserwerk, Nähstudio, Ottostr. 77 , 31137 Hildesheim

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Mo 01.08. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Di 02.08. | Beginn 17:30, Einlass 17:00 | | Seminarraum
Workshop: Capoeira
Afro-brasilianischer Percussion-Workshop und Capoeira-Training
Capoeira ist in seinen afro-brasilianischen Ursprüngen ein als Tanz getarnter Kampf, den die afrikanischen Sklaven in Brasilien entwickelten, um sich gegen ihre Unterdrücker zu behaupten. Die Capoeira vereint Kampf, Musik, Rhythmus und Tanz im gemeinschaftlichen Miteinander. Im Training lernen die Partizipierenden die Bewegungen ebenso wie das Spielen der Instrumente und die Lieder, damit also auch implizit die brasilianische Sprache. Die Lieder thematisieren den Alltag wie auch die Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung im kolonialisierten Brasilien. Die Capoeiristas sprechen somit auch eine friedenspolitische Sprache: für Gleichberechtigung und ein friedliches und gewaltloses Miteinander. Es geht nicht um Wettbewerb oder darum, andere zu verletzen oder zu besiegen. Capoeira wird gespielt. Sie schult, das eigene Verhalten zu kontrollieren, stetig zu reflektieren und sich mit der anderen Person spielerisch auseinanderzusetzen.

Nicht zuletzt ist Capoeira eine Körperkunst, die es Menschen ermöglicht, sich tänzerisch auszudrücken und Körperkontrolle sowie akrobatische Fitness zu trainieren.

Einen noch lebendigeren Eindruck gibts auf unserer Website capoeira-angola-hannover.de/

Capoeira Training: 18:00 bis 20:30 Uhr
Afrobrasilianische Percussion: 20:30 bis 22:00 Uhr

Damit alle sicher miteinander trainieren, möchten wir euch bitten, vorm Training einen Schnelltest zu machen.

Mi 03.08. | Beginn 17:00, Einlass 17:00 | auf Spendenbasis | Kneipe
Stadtkultur: SoKü
Die SoliKüche kocht vegan
SoKü? Was’n das? Die SoKü (SoliKüche) besteht aus mehreren Kochgruppen, die abwechselnd kochen, um gemeinsam leckeres, veganes Essen zu zaubern, was gegen Spende angeboten wird. Das Essen besteht größtenteils aus Gemüse, das nicht mehr verkauft und sonst weggeschmissen werden würde.
Die SoKü findet jeden ersten und dritten Mittwoch des Monats in der Apotheke statt. Mit dem Kochen beginnen wir um 17 Uhr. Das gemeinsame Essen startet um 20 Uhr entweder auf der Terrasse oder in der APO. Gerne kochen wir auch mal wo anders, z.B. bei einer coolen Veranstaltung. Wir freuen uns immer über Anregungen, Kritik oder weitere Ideen.

Erreichen könnt ihr uns unter sokue@prowe.org

Ohne Mampf kein Kampf!

Für eine pandemisch sichere SoKü beachtet bitte folgende Punkte:
•Wir wollen die Anzahl der Menschen in Innenräumen begrenzen, deswegen kochen wir in
geschlossenen Gruppen, ein Mitkochen ist im Moment also leider nicht möglich.
•Bitte haltet mindestens 1,5 Meter Abstand. Niest und Hustet in eure Armbeuge.
•Im gesamten Innenraum der Apotheke ist eine medizinische Maske (FFP2!) zu
tragen. Am Sitzplatz und beim Verzehr von Speisen kann sie abgenommen werden.
•Es herrscht keine Selbstbedienung, stellt euch bitte an der Theke an, da bekommt ihr Essen und
Getränke.
•Füllt bitte ein Kontaktformular aus. Die Formulare werden nicht eingesehen, werden
weggeschlossen und nach einem Monat vernichtet.
•Um die Abstandsregeln einhalten zu können müssen wir leider die Besucher*innenanzahl auf 35
im Innenraum begrenzen.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 04.08. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 04.08. | Beginn 20:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: APO Kneipenquiz
If you don´t know, now you know!
Für alle Kneipenquiz-Fans gibt es eine gute Nachricht:

Jeden Donnerstag ab 20 Uhr findet das Kneipenquiz in der APO statt.

In Gruppen bis zu 6 Personen könnt ihr euch mit einer Menge unnützem Wissen versorgen und euch an Fragen erfreuen, die niemand allein beantworten kann.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Mo 08.08. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Di 09.08. | Beginn 17:30, Einlass 17:00 | | Seminarraum
Workshop: Capoeira
Afro-brasilianischer Percussion-Workshop und Capoeira-Training
Capoeira ist in seinen afro-brasilianischen Ursprüngen ein als Tanz getarnter Kampf, den die afrikanischen Sklaven in Brasilien entwickelten, um sich gegen ihre Unterdrücker zu behaupten. Die Capoeira vereint Kampf, Musik, Rhythmus und Tanz im gemeinschaftlichen Miteinander. Im Training lernen die Partizipierenden die Bewegungen ebenso wie das Spielen der Instrumente und die Lieder, damit also auch implizit die brasilianische Sprache. Die Lieder thematisieren den Alltag wie auch die Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung im kolonialisierten Brasilien. Die Capoeiristas sprechen somit auch eine friedenspolitische Sprache: für Gleichberechtigung und ein friedliches und gewaltloses Miteinander. Es geht nicht um Wettbewerb oder darum, andere zu verletzen oder zu besiegen. Capoeira wird gespielt. Sie schult, das eigene Verhalten zu kontrollieren, stetig zu reflektieren und sich mit der anderen Person spielerisch auseinanderzusetzen.

Nicht zuletzt ist Capoeira eine Körperkunst, die es Menschen ermöglicht, sich tänzerisch auszudrücken und Körperkontrolle sowie akrobatische Fitness zu trainieren.

Einen noch lebendigeren Eindruck gibts auf unserer Website capoeira-angola-hannover.de/

Capoeira Training: 18:00 bis 20:30 Uhr
Afrobrasilianische Percussion: 20:30 bis 22:00 Uhr

Damit alle sicher miteinander trainieren, möchten wir euch bitten, vorm Training einen Schnelltest zu machen.

Mi 10.08. | Beginn 12:00, Einlass 12:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: Ukrainian Meetingpoint
Together we are strong
Russisch
Место мира , спокойствия и знакомства. Kulturfabrik Löseke организовывает место встречи для прибывших из Украины и их друзей. Вместе мы сможем познакомится друг с другом по-лучше, обсудить важные темы, узнать чем мы можем вам помочь и просто отвлечься.
NO WAR
YES PEACE

Deutsch
Ein Ort des Friedens, der Ruhe und der Vertrautheit. Die Kulturfabrik Löseke organisiert einen Treffpunkt für Angekommene aus der Ukraine und ihre Freunde. Gemeinsam können wir uns besser kennenlernen, wichtige Themen besprechen, herausfinden, wie wir dir helfen können und einfach ablenken.
NO WAR
YES PEACE


Do 11.08. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 11.08. | Beginn 20:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: APO Kneipenquiz
If you don´t know, now you know!
Für alle Kneipenquiz-Fans gibt es eine gute Nachricht:

Jeden Donnerstag ab 20 Uhr findet das Kneipenquiz in der APO statt.

In Gruppen bis zu 6 Personen könnt ihr euch mit einer Menge unnützem Wissen versorgen und euch an Fragen erfreuen, die niemand allein beantworten kann.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Mo 15.08. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Di 16.08. | Beginn 17:30, Einlass 17:00 | | Seminarraum
Workshop: Capoeira
Afro-brasilianischer Percussion-Workshop und Capoeira-Training
Capoeira ist in seinen afro-brasilianischen Ursprüngen ein als Tanz getarnter Kampf, den die afrikanischen Sklaven in Brasilien entwickelten, um sich gegen ihre Unterdrücker zu behaupten. Die Capoeira vereint Kampf, Musik, Rhythmus und Tanz im gemeinschaftlichen Miteinander. Im Training lernen die Partizipierenden die Bewegungen ebenso wie das Spielen der Instrumente und die Lieder, damit also auch implizit die brasilianische Sprache. Die Lieder thematisieren den Alltag wie auch die Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung im kolonialisierten Brasilien. Die Capoeiristas sprechen somit auch eine friedenspolitische Sprache: für Gleichberechtigung und ein friedliches und gewaltloses Miteinander. Es geht nicht um Wettbewerb oder darum, andere zu verletzen oder zu besiegen. Capoeira wird gespielt. Sie schult, das eigene Verhalten zu kontrollieren, stetig zu reflektieren und sich mit der anderen Person spielerisch auseinanderzusetzen.

Nicht zuletzt ist Capoeira eine Körperkunst, die es Menschen ermöglicht, sich tänzerisch auszudrücken und Körperkontrolle sowie akrobatische Fitness zu trainieren.

Einen noch lebendigeren Eindruck gibts auf unserer Website capoeira-angola-hannover.de/

Capoeira Training: 18:00 bis 20:30 Uhr
Afrobrasilianische Percussion: 20:30 bis 22:00 Uhr

Damit alle sicher miteinander trainieren, möchten wir euch bitten, vorm Training einen Schnelltest zu machen.

Di 16.08. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | auf Spendenbasis | Faserwerk
Stadtkultur: Kreatives Schreiben
Workshop im Faserwerk
Du willst etwas Neues ausprobieren?

Du träumst vom Schreiben, nimmst es Dir vor, aber es kommt irgendwie immer etwas dazwischen?

Du hast Lust auf neuen Input und Schreiben in Gesellschaft?

Egal, ob Du dich eher als Anfänger*in, Vielschreiber*in, als Listen- Nachrichten- oder Baumrindenkritzler*in bezeichnen würdest, komm gerne vorbei. Vorkenntnisse sind keine nötig.

Ziel ist: Ins Tun kommen und Spaß haben. Wir nehmen uns einen Abend lang Zeit um in entspannter Atmosphäre gemeinsam zu schreiben. Ich bringe kleine Impulse und Übungen aus dem Kreativen Schreiben mit, die Blockaden lösen und helfen, einen Anfang zu finden.

Wenn Du magst, bring gerne Dein eigenes Notizbuch oder Deinen Laptop mit. Papier und Kulis sind da.

Es können maximal 15 Teilnehmer*innen beim Workshop mitmachen, bitte meldet euch vorher hier an: faserwerk.info

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Mi 17.08. | Beginn 12:00, Einlass 12:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: Ukrainian Meetingpoint
Together we are strong
Russisch
Место мира , спокойствия и знакомства. Kulturfabrik Löseke организовывает место встречи для прибывших из Украины и их друзей. Вместе мы сможем познакомится друг с другом по-лучше, обсудить важные темы, узнать чем мы можем вам помочь и просто отвлечься.
NO WAR
YES PEACE

Deutsch
Ein Ort des Friedens, der Ruhe und der Vertrautheit. Die Kulturfabrik Löseke organisiert einen Treffpunkt für Angekommene aus der Ukraine und ihre Freunde. Gemeinsam können wir uns besser kennenlernen, wichtige Themen besprechen, herausfinden, wie wir dir helfen können und einfach ablenken.
NO WAR
YES PEACE


Mi 17.08. | Beginn 17:00, Einlass 17:00 | auf Spendenbasis | Kneipe
Stadtkultur: SoKü
Die SoliKüche kocht vegan
SoKü? Was’n das? Die SoKü (SoliKüche) besteht aus mehreren Kochgruppen, die abwechselnd kochen, um gemeinsam leckeres, veganes Essen zu zaubern, was gegen Spende angeboten wird. Das Essen besteht größtenteils aus Gemüse, das nicht mehr verkauft und sonst weggeschmissen werden würde.
Die SoKü findet jeden ersten und dritten Mittwoch des Monats in der Apotheke statt. Mit dem Kochen beginnen wir um 17 Uhr. Das gemeinsame Essen startet um 20 Uhr entweder auf der Terrasse oder in der APO. Gerne kochen wir auch mal wo anders, z.B. bei einer coolen Veranstaltung. Wir freuen uns immer über Anregungen, Kritik oder weitere Ideen.

Erreichen könnt ihr uns unter sokue@prowe.org

Ohne Mampf kein Kampf!

Für eine pandemisch sichere SoKü beachtet bitte folgende Punkte:
•Wir wollen die Anzahl der Menschen in Innenräumen begrenzen, deswegen kochen wir in
geschlossenen Gruppen, ein Mitkochen ist im Moment also leider nicht möglich.
•Bitte haltet mindestens 1,5 Meter Abstand. Niest und Hustet in eure Armbeuge.
•Im gesamten Innenraum der Apotheke ist eine medizinische Maske (FFP2!) zu
tragen. Am Sitzplatz und beim Verzehr von Speisen kann sie abgenommen werden.
•Es herrscht keine Selbstbedienung, stellt euch bitte an der Theke an, da bekommt ihr Essen und
Getränke.
•Füllt bitte ein Kontaktformular aus. Die Formulare werden nicht eingesehen, werden
weggeschlossen und nach einem Monat vernichtet.
•Um die Abstandsregeln einhalten zu können müssen wir leider die Besucher*innenanzahl auf 35
im Innenraum begrenzen.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 18.08. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 18.08. | Beginn 20:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: APO Kneipenquiz
If you don´t know, now you know!
Für alle Kneipenquiz-Fans gibt es eine gute Nachricht:

Jeden Donnerstag ab 20 Uhr findet das Kneipenquiz in der APO statt.

In Gruppen bis zu 6 Personen könnt ihr euch mit einer Menge unnützem Wissen versorgen und euch an Fragen erfreuen, die niemand allein beantworten kann.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Sa 20.08. | Beginn 11:00, Einlass 11:00 | 5 | Kneipe
Speisen: Vegi-Brunch
Bedenkenlos und reichhaltig essen gehen
Da freut sich Mensch und Tier. Hinter dem Vegi-Brunch steckt ein nicht-kommerzielles Projekt, das ein klares Ziel verfolgt: Menschen, die sich aus Überzeugung fleischlos ernähren, die Möglichkeit zu geben, bedenkenlos reichhaltig essen zu gehen und gemeinsam in Kontakt zu treten. „Wir freuen uns auch über alle, die sich normalerweise nicht vegetarisch oder vegan ernähren. Wir möchten am Beispiel unserer eigenen Ernährung unsere Beweggründe dafür durch ein schmackhaftes, abwechslungsreiches Buffet näher bringen.“

Das lässt kaum Wünsche offen. Es gibt frische, selbst gebackene Brötchen, veganes Nougat, vegane Marmelade frei von Gelatine und sogar veganes Mett. Immer im gesunden Wechsel kommen verschiedene selbst gemachte Aufstriche und Süßspeisen. Um 11 Uhr beginnt der Brunch, ab 12.15 Uhr wird warm aufgetischt. Unglaublich, aber wahr: Für schneidige fünf Euro kommt die unschlagbare Ansage: „All-you-can-eat-and-drink“ inklusive Kakao, Kaffee, verschiedene Teesorten, Wasser und Säfte.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Sa 20.08. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 6€ bis 0:00 Uhr, danach 8€ | KT: 50% | Halle
Party: Hilde tanzt!
Die neue Alte in der KUFA
DJ Braesh & Jesse James bringen für euch die Hilde zum tanzen. Mit im Gepäck: Neues, Angesagtes und Altbekanntes aus Indie, Rock, Alternative und Artverwandtem. Also weg mit dem Besen und rein in die KUFA.

Im Kombiticket mit THE BOOTY SHAKIN´!

_________________

Ab 18? Nein, d.h. mit Muttizettel (nur offizieller Vordruck) kommst du auch mit 16 rein, bitte beachte die Hinweise hier www.kufa.info/faq/#FAQ02


Bitte informiert euch rechtzeitig über die geltenden Corona-Regeln: KUFA Corona Regeln

Sa 20.08. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 6€ bis 0:00 Uhr, danach 8€ | KT: 50% | Buffo
Party: The Booty Shakin'
Drum'n'Bass & more
Seit 2002 sorgt die Partyreihe The Booty Shakin für frisches Tanzvergnügen: Drum'n'Bass, Breaks und Jungle fühlen sich hier bestens aufgehoben. Dafür verantwortlich zeigen sich die Residents Dundee, DJ Taz, MC Mall-T und iCarl. Seit 2014 gibt es einmal pro Quartal eine The Booty Shakin-D'n'B-Compilation mit vielen Tracks, die auf den Veranstaltungen laufen. Die Booty-Crew hat es sich zur Lebensaufgabe gemacht, immer alles zu geben und die Gäste jedes Mal mit dem Feinsten und Neusten aus den basslastigen Genres zu befeuern!

Im Kombiticket mit HILDE TANZT!

_________________

Ab 18? Nein, d.h. mit Muttizettel (nur offizieller Vordruck) kommst du auch mit 16 rein, bitte beachte die Hinweise hier www.kufa.info/faq/#FAQ02


Bitte informiert euch rechtzeitig über die geltenden Corona-Regeln: KUFA Corona Regeln

Mo 22.08. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Di 23.08. | Beginn 17:30, Einlass 17:00 | | Seminarraum
Workshop: Capoeira
Afro-brasilianischer Percussion-Workshop und Capoeira-Training
Capoeira ist in seinen afro-brasilianischen Ursprüngen ein als Tanz getarnter Kampf, den die afrikanischen Sklaven in Brasilien entwickelten, um sich gegen ihre Unterdrücker zu behaupten. Die Capoeira vereint Kampf, Musik, Rhythmus und Tanz im gemeinschaftlichen Miteinander. Im Training lernen die Partizipierenden die Bewegungen ebenso wie das Spielen der Instrumente und die Lieder, damit also auch implizit die brasilianische Sprache. Die Lieder thematisieren den Alltag wie auch die Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung im kolonialisierten Brasilien. Die Capoeiristas sprechen somit auch eine friedenspolitische Sprache: für Gleichberechtigung und ein friedliches und gewaltloses Miteinander. Es geht nicht um Wettbewerb oder darum, andere zu verletzen oder zu besiegen. Capoeira wird gespielt. Sie schult, das eigene Verhalten zu kontrollieren, stetig zu reflektieren und sich mit der anderen Person spielerisch auseinanderzusetzen.

Nicht zuletzt ist Capoeira eine Körperkunst, die es Menschen ermöglicht, sich tänzerisch auszudrücken und Körperkontrolle sowie akrobatische Fitness zu trainieren.

Einen noch lebendigeren Eindruck gibts auf unserer Website capoeira-angola-hannover.de/

Capoeira Training: 18:00 bis 20:30 Uhr
Afrobrasilianische Percussion: 20:30 bis 22:00 Uhr

Damit alle sicher miteinander trainieren, möchten wir euch bitten, vorm Training einen Schnelltest zu machen.

Mi 24.08. | Beginn 12:00, Einlass 12:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: Ukrainian Meetingpoint
Together we are strong
Russisch
Место мира , спокойствия и знакомства. Kulturfabrik Löseke организовывает место встречи для прибывших из Украины и их друзей. Вместе мы сможем познакомится друг с другом по-лучше, обсудить важные темы, узнать чем мы можем вам помочь и просто отвлечься.
NO WAR
YES PEACE

Deutsch
Ein Ort des Friedens, der Ruhe und der Vertrautheit. Die Kulturfabrik Löseke organisiert einen Treffpunkt für Angekommene aus der Ukraine und ihre Freunde. Gemeinsam können wir uns besser kennenlernen, wichtige Themen besprechen, herausfinden, wie wir dir helfen können und einfach ablenken.
NO WAR
YES PEACE


Do 25.08. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Do 25.08. | Beginn 20:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: APO Kneipenquiz
If you don´t know, now you know!
Für alle Kneipenquiz-Fans gibt es eine gute Nachricht:

Jeden Donnerstag ab 20 Uhr findet das Kneipenquiz in der APO statt.

In Gruppen bis zu 6 Personen könnt ihr euch mit einer Menge unnützem Wissen versorgen und euch an Fragen erfreuen, die niemand allein beantworten kann.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Fr 26.08. | Beginn 18:00, Einlass 18:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: Antifaschistisches Café
Input – Austausch – Kuchen – in der APO
Lust auf interessante Vorträge zu linken Themen?
Lust auf Austausch mit linken Menschen?
Lust auf lin... ähh, leckeren Kuchen?

Dann kommt jeden letzten Freitag im Monat in die APO zum antifaschistischen Café!

Wir wollen einen linken Raum schaffen, in dem sich in unverbindlicher Atmosphäre ausgetauscht und vernetzt werden kann. Hierzu bereiten wir immer im Wechsel Vorträge und Spieleabende vor.
Die Vorträge können als Input für einen späteren Autausch bei Getränk und Kuchen dienen.
Die Spieleabende bringen fun und lassen uns miteinander in Kontakt kommen.
Wer mag, kann gerne einen Kuchen als Spende mitbringen.
Tragt euch die Termine in den Kalender ein und erzählt euren Freund*innen davon!

Für Ideen, Kritik oder Support folgt uns auf Instagram @antifa.cafe.hilde oder kontaktiert uns via E-Mail unter antifaschistisches-cafe-hi@riseup.net

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Fr 26.08. | Beginn 20:00, Einlass 19:30 | 20€ / 16€ ermäßigt | Halle
Theater: Schmidt‘s Katzen
ImproComedy auf höchstem Niveau
Irgendwo zwischen Theater, Comedy und Live-Musik erschafft das vierköpfige Frauenensemble Schmidt's Katzen aus Hildesheim eine bunte Tüte absurder und alltäglicher Geschichten aus dem Stegreif. Unter vollem Kopf- und Körpereinsatz wird gesungen, getanzt, gereimt und fantasiert. Denn nur eins steht fest an diesem Theaterabend: Alles ist improvisiert und das Publikum bestimmt die Richtung.

Das ist ImproComedy auf höchstem Niveau, denn Schmidt's Katzen gehen ab.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Bitte entsprechende Nachweise mitbringen.

Sa 27.08. | Beginn 14:00, Einlass 14:00 | Spendenempfehlung 24€-60€ | Faserwerk
Workshop: Experimenteller Siebdruck – Eigene Motive drucken
zweitägiger Kreativworkshop Teil 1/2
Der Siebdruck als grafisches Druckverfahren ermöglicht es dir, deine eigenen Designs auf verschiedene Untergründe zu drucken. In unserer Siebdruckwerkstatt drucken wir auf Textilien und auf Papier. In diesem Workshop lernst du, wie du dein eigenes Motiv entwirfst: Ganz analog mit Pinsel, Feder und Schere oder digital am Computer. Du erfährst alles darüber, wie man ein Sieb belichtet und worauf man beim Drucken so achten muss.

Vorkenntnisse brauchst du dafür nicht. Gern kannst du Stoffe, Kleidung, Taschen o.Ä. zum Bedrucken mitbringen.

Nach der Anmeldung erhältst du weitere Informationen zur Vorbereitung von unserem Siebdrucker Peter.

Es können maximal 6 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Workshop-Zeiten: jeweils 14:00 - 18:00 Uhr

Kursort: Faserwerk, Nähstudio, Ottostr. 77 , 31137 Hildesheim

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Sa 27.08. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 6€ bis 0:00 Uhr, danach 8€ | KT: 50% | Buffo
Party: Bass Rocket
Bass + Tech House
Bass + Tech House all night!

Mehr auf Facebook.

Im Kombiticket mit FOREVER YOUNG!


Ab 18? Nein, d.h. mit Muttizettel (nur offizieller Vordruck) kommst du auch mit 16 rein, bitte beachte die Hinweise hier www.kufa.info/faq/#FAQ02


Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Sa 27.08. | Beginn 23:00, Einlass 23:00 | 6€ bis 0:00 Uhr, danach 8€ | KT: 50% | Halle
Party: Forever Young
80er + 90er Party
Unsere 80er + 90er Partyreihe mit allem Radiotauglichen, allem, was euch in Erinnerung geblieben ist, mit den Highlights der Mixtapes eurer Jugend, mit den neuen Evergreens, mit dem Besten aus Pop, Rock, New Wave, HipHop und mehr!

Freut euch auf eine Zeitreise mit Spice Girls, Backstreet Boys,Take That, Madonna, Dr. Alban, Fatboy Slim, Depeche Mode, Michael Jackson, Spandau Ballet, Pet Shop Boys und allen Stars und Sternchen aus den 80er und 90er Jahren!

Wie immer jeden 4. Samstag im Monat!


Im Kombiticket mit FUEGO!

_________________

Ab 18? Nein, d.h. mit Muttizettel (nur offizieller Vordruck) kommst du auch mit 16 rein, bitte beachte die Hinweise hier www.kufa.info/faq/#FAQ02


Bitte informiert euch rechtzeitig über die geltenden Corona-Regeln: KUFA Corona Regeln

So 28.08. | Beginn 14:00, Einlass 14:00 | Spendenempfehlung 24€-60€ | Faserwerk
Workshop: Experimenteller Siebdruck – Eigene Motive drucken
zweitägiger Kreativworkshop Teil 2/2
Der Siebdruck als grafisches Druckverfahren ermöglicht es dir, deine eigenen Designs auf verschiedene Untergründe zu drucken. In unserer Siebdruckwerkstatt drucken wir auf Textilien und auf Papier. In diesem Workshop lernst du, wie du dein eigenes Motiv entwirfst: Ganz analog mit Pinsel, Feder und Schere oder digital am Computer. Du erfährst alles darüber, wie man ein Sieb belichtet und worauf man beim Drucken so achten muss.

Vorkenntnisse brauchst du dafür nicht. Gern kannst du Stoffe, Kleidung, Taschen o.Ä. zum Bedrucken mitbringen.

Nach der Anmeldung erhältst du weitere Informationen zur Vorbereitung von unserem Siebdrucker Peter.

Es können maximal 6 Teilnehmer*innen mitmachen, bitte meldet euch davor über die Mailadresse kontakt@faserwerk.info an.

Workshop-Zeiten: jeweils 14:00 - 18:00 Uhr

Kursort: Faserwerk, Nähstudio, Ottostr. 77 , 31137 Hildesheim

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Mo 29.08. | Beginn 15:00, Einlass 15:00 | frei, Spenden erwünscht | Faserwerk
Stadtkultur: Offenes Faserwerk
Gemeinsames Arbeiten, Stöbern und Kennenlernen
Das Faserwerk öffnet seine Türen - immer montags und donnerstags von 15 bis 19 Uhr. Der Second-Hand-Bereich ist offen und es kann gestöbert werden. Auch das Offene Arbeiten findet wieder statt. Im Offenen Arbeiten kann die Nähwerkstatt frei für eigene Ideen genutzt werden. Gern helfen wir euch bei euren Projekten. Auch Nähanfänger*innen sind herzlich willkommen. Zwei Menschen können sich zum Arbeiten an die Tische und Nähmaschinen setzen - dort kann man auch die Maske abnehmen. Für das Offene Arbeiten lohnt es sich immer eine Voranmeldung per Mail zu schicken, auf Facebook zu schreiben oder vor Ort schonmal einen Termin auszumachen. Wir freuen uns über einen Besuch von euch - nicht nur im Laden, sondern auch auf dem Ottoplatz zwischen Blumen und auf Sitzbänken.

Bitte informiert euch rechtzeitig über die aktuellen Hygienebestimmungen: Corona-Regeln.

Di 30.08. | Beginn 17:30, Einlass 17:00 | | Seminarraum
Workshop: Capoeira
Afro-brasilianischer Percussion-Workshop und Capoeira-Training
Capoeira ist in seinen afro-brasilianischen Ursprüngen ein als Tanz getarnter Kampf, den die afrikanischen Sklaven in Brasilien entwickelten, um sich gegen ihre Unterdrücker zu behaupten. Die Capoeira vereint Kampf, Musik, Rhythmus und Tanz im gemeinschaftlichen Miteinander. Im Training lernen die Partizipierenden die Bewegungen ebenso wie das Spielen der Instrumente und die Lieder, damit also auch implizit die brasilianische Sprache. Die Lieder thematisieren den Alltag wie auch die Unterdrückung der schwarzen Bevölkerung im kolonialisierten Brasilien. Die Capoeiristas sprechen somit auch eine friedenspolitische Sprache: für Gleichberechtigung und ein friedliches und gewaltloses Miteinander. Es geht nicht um Wettbewerb oder darum, andere zu verletzen oder zu besiegen. Capoeira wird gespielt. Sie schult, das eigene Verhalten zu kontrollieren, stetig zu reflektieren und sich mit der anderen Person spielerisch auseinanderzusetzen.

Nicht zuletzt ist Capoeira eine Körperkunst, die es Menschen ermöglicht, sich tänzerisch auszudrücken und Körperkontrolle sowie akrobatische Fitness zu trainieren.

Einen noch lebendigeren Eindruck gibts auf unserer Website capoeira-angola-hannover.de/

Capoeira Training: 18:00 bis 20:30 Uhr
Afrobrasilianische Percussion: 20:30 bis 22:00 Uhr

Damit alle sicher miteinander trainieren, möchten wir euch bitten, vorm Training einen Schnelltest zu machen.

Mi 31.08. | Beginn 12:00, Einlass 12:00 | frei | Kneipe
Stadtkultur: Ukrainian Meetingpoint
Together we are strong
Russisch
Место мира , спокойствия и знакомства. Kulturfabrik Löseke организовывает место встречи для прибывших из Украины и их друзей. Вместе мы сможем познакомится друг с другом по-лучше, обсудить важные темы, узнать чем мы можем вам помочь и просто отвлечься.
NO WAR
YES PEACE

Deutsch
Ein Ort des Friedens, der Ruhe und der Vertrautheit. Die Kulturfabrik Löseke organisiert einen Treffpunkt für Angekommene aus der Ukraine und ihre Freunde. Gemeinsam können wir uns besser kennenlernen, wichtige Themen besprechen, herausfinden, wie wir dir helfen können und einfach ablenken.
NO WAR
YES PEACE